image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Sensibilisierung und
Kompetenzvermittlung in der
Flächenkreislaufwirtschaft
TerraTec Symposium „Flächenkreislaufwirtschaft und Aktivitäten
zum Flächensparen“
Leipzig, 31. Januar 2013
Thomas Preuß, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), Berlin

image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Deutsches Institut für Urbanistik
Das Difu beschäftigt sich mit den Themen, die Kommunen heute und in
Zukunft zu bewältigen haben:
Stadtentwicklung, Städtebau, Wohnen, Flächennutzung, Baukultur
Wirtschaft und Arbeitsmarkt,
Finanzpolitik, Infrastruktur
Gesellschaft, Bildung, Integration,
Sozialpolitik
Umwelt und Klimaschutz
Verkehr und Mobilität
Das Institut orientiert sich am Leitbild der Nachhaltigkeit, des kooperativen
und aktivierenden Staates sowie der integrativen Stadtentwicklung.

image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Hintergrund
Flächenneuinanspruchnahme für Siedlungs- und Verkehrszwecke in
der EU immer noch sehr hoch (z.B. in Deutschland 81 ha/Tag im
Zeitraum 2008 bis 2011)
Zunahme der Siedlungs- und Verkehrsfläche
(in ha/Jahr, in Prozent im Vergleich zum
Anfangsjahr) in 36 europäischen Ländern
(entspr. CSI-014 Land-take indicator, auf Basis
von Corine Land Cover Daten)
Quelle:
European Environmental Agency (EEA),
European Topic Centre Land Use and Spatial
Information (ETC-LUSI), 2010.

image
image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Flächeninanspruchnahme
Ökologische Folgen
Verlust von Boden und Freiflächen sowie deren
Funktionen
Verlust landwirtschaftlicher Fläche für
Nahrungsmittelproduktion und regenerative
Energien (mit ökon. Folgen)
Bautätigkeit erfordert zusätzlichen Flächenbedarf
für Naturschutz-Ausgleich
Zerschneidung der Landschaft
Verlust von Biotopen und Arten
Verlust von Versickerungsflächen
Beeinträchtigung des Kleinklimas
Biotop- und Artenverlust

image
image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Flächeninanspruchnahme
Städtebauliche und soziale Folgen
zunehmende räumliche Trennung von
Wohnen, Arbeiten, Einkaufen, Freizeit
Konzentration des Einzelhandels auf der
grünen Wiese
Einwohnerverluste in gewachsenen
Ortsteilen bzw. Stadtzentren
Leerstände in Wohnen, Gewerbe,
Einzelhandel
Entmischung der Bevölkerung
Erreichbarkeitsprobleme z.B. für Kinder,
ältere Menschen, Haushalte ohne Pkw
unsichere Orte
Foto: Stadt Mölln

image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Flächeninanspruchnahme
Ökonomische Folgen und mittel- und langfristige
Folgekosten
mittel- und langfristige Kosten für Erhalt bzw.
Anpassung nicht mehr benötigter oder
unterausgelasteter Infrastrukturen (technisch: u.a. Ver-
und Entsorgungsnetze, Öffentlicher
Personennahverkehr, Schülerverkehr, sozial: u.a.
Schulen, Kindergärten)
mittel- und langfristige Kosten für Erhalt zusätzlicher
Infrastrukturen für Neubaugebiete
Kosten des Leerstand von Gebäuden und Anlagen
individuelle Kosten für Unterhalt und Benutzung von
einem oder mehreren Pkw

image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Hintergrund
Änderung der Flächennutzung durch das Prinzip der
Flächenkreislaufwirtschaft (CircUse):
ganzheitlicher Ansatz
Vermeidung des Bauens auf der grünen Wiese
Nachverdichtung
(Wieder)-Nutzung von Brachflächen

image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Instrumentenmix
• rechtliche, plane-
rische und ökono-
mische Instrumente
• kooperative
Steuerungsansätze
Planung
Nutzung
Brachliegen
Nutzungsaufgabe
Wiedereinbringung
Entlassung von
Flächen, für die eine
baulich
Nachnutzung
dauerhaft nicht in
Frage kommt
Mobilisierung von Flächenpotenzialen
• Brach- und Konversionsflächen
(industriell, gewerblich, militärisch)
• Baulücken im Innenbereich
• Stadtumbau-Brachen
• Planungsbrachen
Neuausweisung von
Flächen „auf der
grünen Wiese“
Zwischen-
nutzung
Flächenkreislaufwirtschaft
Quelle: Deutsches Institut für Urbanistik, 2005

image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Handlungsbereiche
Informationen (von und für unterschiedliche Akteure,
unterschiedliche Funktionen)
Sensibilisierung
Kompetenzvermittlung
Planung (informelle und förmliche),
Kooperation (informelle und förmliche),
Organisation/Management,
Budget, Investitionen und Förderprogramme (z.B. in
Flächenerwerb und Flächenaufbereitung),
Vermarktung,
Rechtsetzung und Anordnungen.
CircUse Trainingskurs für öffentliche
und private Stakeholder
CircUse Schulkurs

image
image
image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Trainingskurs Stakeholder
Ziel:
Implementierung der Idee der Flächenkreislaufwirtschaft
in der EU
Zielgruppen:
- Stadt- und Regionalplaner
- Umweltexperten
- Wohnungsbaugesellschaften
- Flächeneigentümer
15 Teilnehmer/innen aus dem öffentlichen und privaten
Sektor
Erarbeitung und Test von 6 Trainingsmodulen
Produkte:
Pilot-Trainingskurs in der Region Voitsberg (1,5 Tage)
Leitfaden zur Durchführung eines Trainingskurses

image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Trainingskurs Stakeholder
6 Module:
regionale und lokale Auswirkungen der
Flächennutzung
Politik- und Strategieansatz der
Flächenkreislaufwirtschaft
Pilot-Kommune – Potenziale und Szenarien einer
Flächenkreislaufwirtschaft
stadtregionale Akteure der Flächenkreislaufwirtschaft
geeignete Instrumente der Flächenkreislaufwirtschaft
Aktionspläne für Flächenkreislaufwirtschaft

image
image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Trainingskurs Stakeholder
Ziele:
Einführung in die
Problematik
Identifizierung von
Wechselwirkungen und
Abhängigkeiten
Inhalte:
Regionale Daten zur
Flächeninanspruchnahme
und über Bodenmarkt
nationale und regionale
Zielsetzungen
Modul 1: regionale und lokale Auswirkungen der Flächennutzung
Entwicklung der Siedlungsstruktur von Bärnbach (Jahre 1952, 2008)

image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Trainingskurs Stakeholder
Ziel:
Verständnis für den Politik-
und Strategieansatz der
Flächenkreislaufwirtschaft
entwickeln
Inhalte:
Darstellung des
Flächenkreislaufs
stadtregionale Ziele und
Teilstrategien
aktiver Managementansatz
Modul 2: Politik- und Strategieansatz Flächenkreislaufwirtschaft
Instrumentenmix
• rechtliche, plane-
rische und ökono-
mische Instrumente
• kooperative
Steuerungsansätze
Planung
Nutzung
Brachliegen
Nutzungsaufgabe
Wiedereinbringung
Entlassung von
Flächen, für die eine
(Nach-)Nutzung
dauerhaft nicht in
Frage kommt
Mobilisierung von Flächenpotenzialen
• Brach- und Konversionsflächen
(industriell, gewerblich, militärisch)
• Baulücken im Innenbereich
• Stadtumbau-Brachen
• Planungsbrachen
Neuausweisung von
Flächen „auf der
grünen Wiese“
Flächenkreislaufwirtschaft
Zwischen-
nutzung

image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Trainingskurs Stakeholder
Ziele:
Identifizierung der
Flächenpotenziale
räumliche Weiterentwicklung der
Stadt
Inhalte:
Möglichkeiten der Innen- und
Außenentwicklung
stadtregionales
Datenmanagement
Szenarienbildung
Modul 3: Pilot-Kommune – Potenziale und Szenarien einer
Flächenkreislaufwirtschaft
Baulandreserve Köflach

image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Trainingskurs Stakeholder
Ziele:
Identifizierung von
öffentlichen und privaten
Akteuren
Netzwerkbildung
Inhalte:
Spektrum der Akteure
Motivationen und
Nachfrage in Bezug auf
Landnutzung
bestehende und
geeignete
Organisationsformen
Modul 4: stadtregionale Akteure der Flächenkreislaufwirtschaft

image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Trainingskurs Stakeholder
Ziele:
Wissensvermittlung zur
Wirkungsweise von
Instrumenten
Praxis der Anwendung
von Instrumenten
verbessern
Inhalte:
Instrumenten-Mix
mögliche neue
Instrumente
Modul 5: geeignete Instrumente der Flächenkreislaufwirtschaft
Regionalplan
interkommunale Planungen
Bauleitplanung
Ermittlung des Flächenbedarfs
Standortplanungen
Aufgabenverteilung in einer
stadtregionalen Flächenkreislaufwirtschaft
,
Förderprogramme
Vermarktung

image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Trainingskurs Stakeholder
Ziele:
Einführung in
stadtregionalen
Aktionspläne
Erarbeitung von
Grundzügen eines
Aktionsplans
Inhalte:
Ziele und Struktur von
Aktionsplänen
Methode und Prozess der
Erarbeitung
Modul 6: Aktionspläne für Flächenkreislaufwirtschaft
1. Anlass
2. Ziele und strategischer Ansatz:
Flächenkreislaufwirtschaft als
Richtschnur für die Entwicklung der
Stadt oder Stadtregion
3. Maßnahmenpakete für eine
Flächenkreislaufwirtschaft
4. Vorschlag für das weitere Vorgehen
bei der Umsetzung von
Maßnahmenpaketen für eine
Flächenkreislaufwirtschaft

image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Schulkurs
Ziel:
Implementierung der Idee der Flächenkreislaufwirtschaft in der EU
Zielgruppe:
Schüler und Lehrer
entwickelt von:
Umweltbundesamt Österreich
Produkt:
Broschüre in 6 Sprachen
Bereits durchgeführt: u.a. in Österreich, Polen, Italien, Slowakei.....

image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Schulkurs
Inhalte:
Warum Flächensparen
Wie möchte ich wohnen?
Wohnen – heute und
früher
Mobilität
Exkursion:
Bodenversiegelung,
Flächenpotenziale

image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Schulkurs
„Warum Flächensparen?“
- Flächeninanspruchnahme
- Steigende Wohnansprüche
- lange Wege vs. kurze Wege
- Kosten der Infrastruktur
- Bodenfunktionen
- Bebauungsformen
- Nationale Zielsetzungen

image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Schulkurs
Wie möchte ich wohnen?
- Schüler bringen Fotos
vom Traumhaus
- Wohnwünsche
- Vergleich von
Wohnformen
- Flächenberechnung – alle
wohnen im Traumhaus
- Diskussion des
Flächenverbrauchs

image
image
image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Schulkurs
„Wohnen heute und früher“
- Schüler bringen ein historisches Fotos
eines Hauses mit
- Schüler interviewen Eltern/ Großeltern
wie groß die Wohnfläche war,
wieviele Menschen damals in einem
Haus wohnten etc.
- Darstellung und Diskussion

image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Schulkurs
„Mobilität“
- Berechnung der Alltagswege
- Formen der Fortbewegung und
Wegedistanzen
- Vergleich der CO
2
-Emissionen
- Diskussion (z.B. Nutzungsmischung, Dichte)

image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Schulkurs
„Exkursion Versiegelung“
- Einführung in das Thema
- Beschreibung der Oberflächentypen
- Bodeneigenschaften
- Auswirkungen auf Grundwasser und
biologische Vielfalt
- Diskussion

image
image
image
www.circuse.eu
© Susanne Stromberg
Work package 2
This project is implemented through the CENTRAL EUROPE Programme co-financed by the ERDF
Vielen Dank
für Ihre Aufmerksamkeit
Kontakt:
Thomas Preuß
Deutsches Institut für Urbanistik
E-Mail: preuss@difu.de