[Stand: 05.01.2021]
Laufbahnausbildung
Zusatzqualifikation für Geodätinnen und Geodäten
Warum „Zusatzqualifikation“?
Technisches Fachwissen
erwerben Sie während des Studiums
Verwaltungsfachwissen
erhalten Sie während der Laufbahnausbildung
Beides zusammen qualifiziert Sie zur Ausübung hoheitlicher Befugnisse.
Zweck der Laufbahnausbildung
Erwerb der Laufbahnbefähigung
für die Laufbahngruppe 2, erste bzw. zweite Einstiegsebene der
Fachrichtung Naturwissenschaft und Technik mit dem fachlichen Schwerpunkt „technischer Verwal-
tungsdienst für Aufgaben im Vermessungswesen und in der Geoinformation“.
Ausbildung von Fachkräften
für alle Zweige der Vermessungsverwaltung. Heranbildung von verant-
wortungsbewussten Persönlichkeiten für leitende Tätigkeiten.
Zugangsvoraussetzung
für die Beleihung zum Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur (ÖbVI).
Allgemeines zur Laufbahnausbildung
Oberinspektoranwärter (LG 2.1)
Referendare (LG 2.2)
Erforderlicher Studienab-
schluss
Bachelor
Master
Einstellungsbehörde
GeoSN
Landkreise und Kreisfreie Städte
Staatsministerium für
Regionalentwicklung
Ausbildungsbehörde
GeoSN
GeoSN
Ausbildungsdauer
18 Monate
24 Monate
Anwärtergrundbetrag
(Stand 01.01.2020)
1.383,69 EUR/Monat
1.595,10 EUR/Monat
WICHTIG!
Der Bewerber muss im Bachelor-Studium Fachwissen in den Lehrgebieten Mathematik einschließlich
Geometrie, geodätische Mess- und Berechnungsverfahren, Landesvermessung, Landmanagement, Geoinformati-
onssysteme, Ausgleichsrechnung sowie Photogrammetrie und Fernerkundung erworben haben; dabei sollen die
Module in den genannten Lehrgebieten
mindestens 85 Leistungspunkte nach dem ECTS
umfassen.
Ablauf der Ausbildung
Ausbildungsabschnitt, Ausbildungsstellen
Oberinspektoranwärter (LG 2.1)
I
Liegenschaftskataster
Ausbildungsstellen: GeoSN, untere Vermessungsbehörden, ÖbVI
28 Wochen
II
Landentwicklung
Ausbildungsstellen: obere Flurbereinigungsbehörden
7 Wochen
III
Landesplanung und Städtebau
Ausbildungsstellen: Landesdirektion Sachsen, Kreisfreie Städte
6 Wochen
IV
Landesvermessung, Geodateninfrastruktur
Ausbildungsstellen: GeoSN, weitere Landesbehörden
9 Wochen
V
Lehrgänge und Seminare, Allgemeine Rechts- und Verwaltungs-
grundlagen, Zentrale Aufgaben
Ausbildungsstellen: Hochschule Meißen (FH), GeoSN
8 Wochen

[Stand: 05.01.2021]
Ausbildungsabschnitt, Ausbildungsstellen
Referendare (LG 2.2)
I
Liegenschaftskataster und Landesvermessung, Geobasisinformati-
onssystem
Ausbildungsstellen: GeoSN, untere Vermessungsbehörden, ÖbVI,
Staatsministerium für Regionalentwicklung
20 Wochen
II
Landentwicklung
Ausbildungsstellen: obere Flurbereinigungsbehörden
16 Wochen
III
Landesplanung und Städtebau
Ausbildungsstellen: Landesdirektion Sachsen, Kreisfreie Städte
16 Wochen
IV
Geodatenmanagement und Geodateninfrastruktur
Ausbildungsstellen: GeoSN, weitere Landesbehörden, Koordinie-
rungsstelle GDI-DE
16 Wochen
V
Lehrgänge und Seminare
Ausbildungsstellen: Hochschule Meißen (FH), Deutsche Universität für
Verwaltungswissenschaften Speyer, Institut für Städtebau Berlin
12 Wochen
Staatsprüfung, Staatsexamen
Oberinspektoranwärter (LG 2.1)
Staatsprüfung
Referendare (2.2)
Staatsexamen
Prüfungsbehörde
GeoSN
Oberprüfungsamt für das Techni-
sche Referendariat
Praktischer Fall/
Häusliche Prüfungsarbeit
4 Wochen
6 Wochen
Schriftliche Prüfung
4 Tage
4 Tage
(im GeoSN)
Mündliche Prüfung
2 Tage
2 Tage
(beim Oberprüfungsamt)
Und nach der Staatsprüfung/dem Staatsexamen?
Einsatzmöglichkeiten:
Vermessungsbehörden (Freistaat Sachsen, Landkreise/Kreisfreie Städte)
Flurbereinigungsbehörden (Landkreise/Kreisfreie Städte)
Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur
Die Zusatzqualifikation „Laufbahnausbildung“ wird immer stärker als Mehrwert erkannt!
Ausbildungsbeginn:
jährlich zum 1. November
Die Ausschreibungen werden im I. Quartal eines jeden Jahres veröffentlicht, u. a. auf der Internetseite des
GeoSN
http://www.geosn.sachsen.de
und
im Karriereportal des Freistaates Sachsen
http://www.karriere.sachsen.de/index.html
.
Kontakt
personal@geosn.sachsen.de