Hinweisblatt zu den Informationspflichten
gemäß Artikel 13 und 14 EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)
Der behördliche Datenschutzbeauftragte und dessen Kontaktdaten sind:
Verantwortliche Organisationseinheit für die Datenverarbeitung und deren Anschrift ist:
Vdr. 10.214/1 (Seite 1 von 2)
Landeshauptstadt Dresden
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient folgendem Zweck:
Aufgrund der Verarbeitung personenbezogener Daten teilt der Verantwortliche zum Zeitpunkt der Datenerhebung der
betroffenenen Person die nachstehenden Informationen mit.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist:
Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist
Werden die Daten nicht bereitgestellt sind die Folgen:
gesetzlich vorgeschrieben
vertraglich vorgeschrieben/für einen Vertragschluss erforderlich
Der Verantwortliche beabsichtigt, die personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck weiterzuverarbeiten,
als den, für den die personenbezogenen Daten erhoben wurden:
ja
nein
Gesundheitsamt
Abt. Gesundheitsförderung/Prävention
SG Schutzimpfungen
Landeshauptstadt Dresden, Gesundheitsamt, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden, gesundheitsamt@dresden.de
Landeshauptstadt Dresden, Datenschutzbeauftragter, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden
datenschutzbeauftragter@dresden.de
Schutzimpfungen lt. SächsGDG, Empfehlung der SIKO/STIKO, Reiseimpfungen, Reiseberatung, Antikörperbestimmung
1. Abrechnung der Impfleistung wäre nicht möglich, daher könnte keine Impfung erfolgen
2. Umsetzung der Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes wäre nicht möglich
§§ 1a, 20 ff. IfSG, § 1 Abs. 1 Nr. 4 SächsGDG, Art. 9 Abs. 2 lit. a) EU-DSGVO

Vdr. 10.214/1 (Seite 2 von 2)
Die Daten werden für folgende Dauer gespeichert:
Falls die Angabe einer konkreten Dauer nicht möglich ist, gelten folgende Kriterien für die Festlegung dieser Dauer:
Widerruf, wenn die Verarbeitung der Daten auf einer Einwilligung beruht. Die Verarbeitung der Daten bleibt bis zum
Zeitpunkt des Widerrufs rechtmäßig.
Stand:
Auskunft nach Artikel 15 EU-DSGVO.
Berichtigung fehlerhafter Daten nach Artikel 16 EU-DSGVO.
Löschung bzw. Vergessenwerden nach Artikel 17 EU-DSGVO.
Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 EU-DSGVO.
Beschwerde gegen die Verarbeitung nach Artikel 13 Absatz 2 Buchstabe d EU-DSGVO bei der
Datenschutzaufsichtsbehörde zu erheben.
§
§
§
§
§
Gegenüber dem Verantwortlichen hat die betroffene Person, die ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung
stellt, das Recht auf
§
Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Artikel 21 EU-DSGVO.
Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 EU-DSGVO, wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht und mithilfe
automatisierter Verfahren erfolgt.
§
Gegenüber der Datenschutzaufsichtsbehörde hat die betroffene Person, die ihre personenbezogenen Daten zur
Verfügung stellt, das Recht auf
§
Falls die personenbezogenen Daten übermittelt werden, dann an folgende Empfänger (bzw. Empfängerkategorie):
Die personenbezogenen Daten werden übermittelt:
ja
nein
Gegebenenfalls werden die personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation
übermittelt:
ja
nein
Falls die personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden,
dann an folgende Empfänger:
Falls die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, stammen diese aus folgender
Quelle (Artikel 14 EU-DSGVO):
Die Quelle ist öffentlich zugänglich:
ja
nein
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen, Jägerstraße 8/10, 01099 Dresden,
poststelle@lua.sms.sachsen.de, Krankenkassen entsprechend des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen und des
Verbandes der Privaten Krankenversicherung e. V.
entfällt
entfällt
dauerhaft
28.05.2018