Stand: Mai 2018
Kernziele der Beruflichen Orientierung für die Oberschule
Die Kernziele für die Klassenstufen sind die Grundlage für die systematische Gestaltung der
Inhalte und Angebote in der Beruflichen Orientierung. Die Reihenfolge innerhalb einer
Klassenstufe stellt keine Rangfolge dar.
Klassenstufe
Kernziele
entscheiden
konkretisieren
informieren
sensibilisieren
r e f l e k t i e r e n
5/6
Einblicke in die Arbeitswelt erhalten
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und
einüben
7
Einblicke in die Arbeitswelt erhalten
Berufsfelder und Berufsbilder kennenlernen
eigene Stärken und Fähigkeiten einschätzen lernen
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
Zukunftsvorstellungen entwickeln
8
Informations- und Beratungsangebote kennen, werten und
nutzen lernen
Berufsfelder und Berufsbilder kennenlernen
eigene Stärken und Fähigkeiten einschätzen lernen
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
berufliche Vorstellungen entwickeln bzw. konkretisieren
eigene Stärken und Fähigkeiten in Beziehung zu beruflichen
Anforderungen setzen
Bewerbungen planen und trainieren
9
Zugänge zu Ausbildung und Beruf kennen
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
eigene Stärken und Fähigkeiten in Beziehung zu beruflichen
Anforderungen setzen
berufliche Vorstellungen konkretisieren und Entscheidungen
bewusst vorbereiten
Bewerbungen planen und trainieren
berufliche Alternativen kennen, werten und planen
10
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
berufliche Vorstellungen konkretisieren und Entscheidungen
treffen
Bewerbungen planen, trainieren und realisieren
berufliche Alternativen/Überbrückungsmöglichkeiten
einplanen
Berufswahlkompetenz und Ausbildungsreife

Stand: Mai 2018
Kernziele der Beruflichen Orientierung für das Gymnasium
Die Kernziele für die Klassenstufen sind die Grundlage für die systematische Gestaltung der
Inhalte und Angebote in der Beruflichen Orientierung, welche Berufsorientierung und
Studienorientierung umfasst. Die Reihenfolge innerhalb der Klassen- bzw. Jahrgangsstufen
stellt keine Rangfolge dar.
Stufe
Kernziele
entscheiden
konkretisieren
informieren
sensibilisieren
r e f l e k t i e r e n
5
Einblicke in die Arbeitswelt erhalten
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und einüben
6
7
Einblicke in die Arbeitswelt erhalten
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
Berufsfelder und Berufsbilder kennenlernen
eigene Stärken und Fähigkeiten einschätzen lernen
8
Zukunftsvorstellungen entwickeln
9
Informations- und Beratungsangebote kennenlernen, werten
und nutzen lernen
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
eigene Stärken und Fähigkeiten einschätzen und in Beziehung
zu beruflichen Anforderungen setzen
Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten kennenlernen
Zugänge zu weiterführenden Bildungswegen kennenlernen
Bewerbungen planen und trainieren
sich mit dem Thema Ausbildung oder Studium
auseinandersetzen
eigene Berufs- und Studienvorstellungen entwickeln bzw.
konkretisieren
10
11
Studieninformations- und Beratungsangebote kennen und
nutzen
Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten kennen
Zugänge zu weiterführenden Bildungswegen kennen
eigene Berufs- und Studienvorstellungen entwickeln bzw.
konkretisieren
eigene Stärken und Fähigkeiten in Beziehung zu Berufs- bzw.
Studienanforderungen setzen
Bewerbungen planen, trainieren und realisieren
Entscheidungen vorbereiten und Alternativen planen
Entscheidung treffen
12
Berufswahlkompetenz und Hochschulreife

Stand: Mai 2018
Kernziele der Beruflichen Orientierung für die Schule
mit dem Förderschwerpunkt Lernen (H-Klassen)
Die Kernziele der Klassenstufen sind die Grundlage für die systematische Gestaltung der
Inhalte und Angebote in der Beruflichen Orientierung. Die Reihenfolge innerhalb einer
Klassenstufe stellt keine Rangfolge dar.
Klassen-
stufe
Kernziele
entscheiden
konkretisieren
informieren
sensibilisieren
r e f l e k t i e r e n
5/6
sich lebenspraktische Grundlagen aneignen
Einblicke in die Arbeitswelt erhalten
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und einüben
7
sich lebenspraktische Grundlagen aneignen
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und einüben
Einblicke in die Arbeitswelt erhalten
Berufsfelder und Berufsbilder kennenlernen
eigene Stärken und Fähigkeiten einschätzen lernen
Zukunftsvorstellungen entwickeln
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
H8
sich lebenspraktische Grundlagen aneignen
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und einüben
Informations- und Beratungsangebote kennen, werten und
nutzen lernen
Berufsfelder und Berufsbilder kennenlernen
eigene Stärken und Fähigkeiten einschätzen lernen
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
berufliche Vorstellungen entwickeln bzw. konkretisieren
eigene Stärken und Fähigkeiten in Beziehung zu beruflichen
Anforderungen setzen
Bewerbungen planen und trainieren
H9
sich lebenspraktische Grundlagen aneignen
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und einüben
Zugänge zu Ausbildung und Beruf kennen
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
eigene Stärken und Fähigkeiten in Beziehung zu beruflichen
Anforderungen setzen
berufliche Vorstellungen konkretisieren und Entscheidungen
bewusst vorbereiten
Bewerbungen planen und trainieren
berufliche Alternativen kennen, werten und planen
H10
sich lebenspraktische Grundlagen aneignen
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und einüben
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
berufliche Vorstellungen konkretisieren und Entscheidungen treffen
Bewerbungen planen, trainieren und realisieren
berufliche Alternativen/Überbrückungsmöglichkeiten einplanen
Berufswahlkompetenz und Ausbildungsreife

Stand: Mai 2018
Kernziele der Beruflichen Orientierung für die Schule
mit dem Förderschwerpunkt Lernen (L-Klassen)
Die Kernziele der Klassenstufen sind die Grundlage für die systematische Gestaltung der
Inhalte und Angebote in der Beruflichen Orientierung. Die Reihenfolge innerhalb der
Klassenstufe stellt keine Rangfolge dar.
Klassen-
stufe
Kernziele
entscheiden
konkretisieren
informieren
sensibilisieren
r
e
f
l e
k t
i e
r e n
5/6
Einblicke in die Arbeitswelt erhalten
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und einüben
7
sich lebenspraktische Grundlagen aneignen
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und einüben
Einblicke in die Arbeitswelt erhalten
Berufsfelder und Berufsbilder kennenlernen
eigene Stärken und Fähigkeiten einschätzen lernen
Zukunftsvorstellungen entwickeln
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
8
sich lebenspraktische Grundlagen aneignen
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und einüben
Informations- und Beratungsangebote kennen, werten und
nutzen lernen
eigene Stärken und Fähigkeiten einschätzen lernen
Berufsbilder kennenlernen und berufliche Vorstellungen
entwickeln
eigene Stärken und Fähigkeiten in Beziehung zu beruflichen
Anforderungen setzen
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
Zugänge zu Ausbildung und Beruf kennenlernen
Bewerbungen planen und trainieren
9
sich lebenspraktische Grundlagen aneignen
normgerechtes Sozialverhalten bewusst machen und einüben
eigene Stärken und Fähigkeiten in Beziehung zu beruflichen
Anforderungen setzen
sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt auseinandersetzen
Zugänge zu Ausbildung und Beruf kennen
berufliche Vorstellungen konkretisieren und Entscheidungen
treffen
berufliche Alternativen kennen, werten und planen
Bewerbungen planen, trainieren und realisieren
Berufswahlkompetenz und Ausbildungsreife

 
SMK 2019
Kernziele der Beruflichen Orientierung für die
Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Stufe
Kernziele
sensibilisieren
Oberstufe
eigene Neigungen und Begabungen entdecken
eigene Stärken und Fähigkeiten einschätzen
Einblicke in die Arbeitswelt erhalten
Zukunftsvorstellungen entwickeln
eine positive Einstellung und Motivation zum Arbeiten
entwickeln
sich mit Anforderungen an das Arbeits- und Sozialverhalten
auseinandersetzen
das eigene Handlungsrepertoire im praktischen Tun
erweitern
reflektieren
Werkstufe
eigene Stärken und Fähigkeiten einschätzen
den individuellen und gesellschaftlichen Wert des Arbeitens
erkennen
grundlegende Zusammenhänge der Berufs- und Arbeitswelt
kennen
Anforderungen an das Arbeits- und Sozialverhalten kennen
und sich entsprechend verhalten
sich mit beruflichen Tätigkeiten, Berufsbereichen und
Arbeitsabläufen auseinandersetzen und Praxiserfahrungen
reflektieren
Arbeitsprozesse im außerschulischen Kontext bewältigen
Informations- und Unterstützungsangebote zur BO kennen
und nutzen
sich mit Perspektiven nach der Schule auseinandersetzen
und den persönlichen Berufsweg planen
realistische berufliche Wünsche entwickeln
den persönlichen Lebensweg, Stärken, Fähigkeiten und
Praxiserfahrungen dokumentieren und präsentieren
die eigene Mobilität erweitern
grundlegende Kompetenzen für die Teilhabe am Arbeitsleben*
*Teilhabe am Arbeitsleben kann Beschäftigung in der Werkstatt für behinderte Menschen mit ihren
unterschiedlichen Bereichen, Beschäftigung in Unternehmen des ersten Arbeitsmarktes,
tagesstrukturierende Maßnahmen von Pflegeeinrichtungen sowie Maßnahmen der Agentur für Arbeit
umfassen. Sie ist nicht zwingend an Leistungserbringung gebunden.