image
image
image
image
image
Anfahrt
21. Pillnitzer Rosentag
am 5. September 2014 in Dresden-Pillnitz
Ansprechpartner:
Dr. Ingolf Hohlfeld
Abteilung Gartenbau
Telefon: + 49 351 2612-8300
Telefax: + 49 351 2612-8099
E-Mail: Ingolf.Hohlfeld@smul.sachsen.de
Herausgeber und Veranstalter:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Pillnitzer Platz 3, 01326 Dresden
Telefon: + 49 351 2612-0
Telefax: + 49 351 2612-1099
E-Mail: lfulg@smul.sachsen.de
www.smul.sachsen.de/lfulg
Anfahrtsskizze

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie lädt ein zum
21. Pillnitzer Rosentag
Termin:
Freitag, 5. September 2014
09:15 bis 15:00 Uhr
Ort:
Aula der Fachschulen für Agrartechnik und Gartenbau
Söbrigener Straße 3a
01326 Dresden
Das Thema, welche Ziele in der Rosenzüchtung verfolgt werden sollten, ist immer wieder aktuell, ist
doch dabei der Spannungsbogen vom schnelllebigen Markt zum eher langwierigen Züchtungspro-
zess zu bewältigen. Spannend wird es auch danach
Rosenverwendung einmal anders. Im Fokus
steht die Verwendung von Rosen zum leiblichen Genuss.
Die Kartoffelrose führt häufig ein Aschenputtel-Dasein. Zu Unrecht, wie im dritten Vortrag dargelegt
wird. Letztlich soll noch auf das Sichtungsgeschehen in Pillnitz eingegangen werden. Dabei stehen
einige, häufig nicht so beachtete Aspekte bei der Rosenverwendung im Mittelpunkt.
Nachmittags können die aktuellen Versuchspflanzungen besichtigt werden. Die Mitarbeiter des Re-
ferates Garten- und Landschaftsbau und die anwesenden Rosenzüchter stehen dabei für Fachfragen
zur Verfügung.
Norbert Eichkorn
Dr. Wolf-Dietmar Wackwitz
Präsident des Landesamtes
für Umwelt, Landwirtschaft
und Geologie
Abteilungsleiter Gartenbau
Programm
09:00 Uhr
Begrüßung
Dr. Wolf-Dietmar Wackwitz, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
09:15 Uhr
Rosenzüchtung
wohin wollen wir?
Armin Eßer, BKN Strobel GmbH und Co. KG Holm
10:00 Uhr
Pause
10:30 Uhr
Rosen
nicht nur für das Auge
Sebastian Probst und Stephanie Walther, Rosen-Delikatessen Kreischa
11:30 Uhr
Rosa rugosa
kein Lückenfüller!
Hubertus Franke, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
12:00 Uhr
Interessante Rosensorten aus den letzten Sichtungsjahren
Dr. Ingolf Hohlfeld, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
12:30 Uhr
Mittagspause
13:30 Uhr
Führung durch die Rosensichtungen im Pillnitzer Versuchsfeld
Marina Bolsdorf, Hubertus Franke und Dr. Ingolf Hohlfeld,
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie