image
Logo

image
image
image
image
image
image
image
PROJEKTFÖRDERUNG
Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des
von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

image
image
DAS MOBIL

image
image
image
AUSSTELLUNGSKONZEPTION
Förderung der Lebens-
kompetenz
Glück
Positive Psychologie
Identitätsbildung
gelingende Beziehungen
Suchtmittelspezifische SP
Stärkung von
Nichtkonsument*innen
Reflexion des
Konsumverhaltens
Förderung der Risiko-
kompetenz
Sensibilisierung auf
Gefährdungspotentiale
Themensäule GLÜCK
Themensäule SUCHT

image
image
image
RAHMENBEDINGUNGEN
Ausstellungsbesuch umfasst 90 Minuten
8 Stationen, teilweise 2 Niveaustufen
altersgemäß konzipiert für Kinder und Jugendliche von 10–18 Jahre (ab Klassenstufe 5)
im Setting Schule und Jugendfreizeit
Kinder und Jugendliche arbeiten selbständig in Kleingruppen (max. 4 Personen) an den Stationen
Besucher*innen erhalten vor Ausstellungsbeginn ein Ticket
Lichtsignal steuert den Stationsbearbeitungs- und Pausenmodus
Nachbereitung der Ausstellung (45 Minuten) innerhalb von 2 Wochen nach Ausstellungsbesuch

image
image
QUERSCHNITT

image
image
image
Ausstellung | Feinkonzept
Station 1:
LET‘S QUIZ
Inhalt:
Auseinandersetzung mit den Themen
Medien (Klasse 5-7/8) und illegale
Substanzen (Klasse 8/9-12) über
Inhaltsbezogene Exponate, die durch
Scannen zu spezifischen Quizfragen führen
Ziel:
Altersgerechte Wissensvermittlung über
Wirkung & Folgen (rechtlich, sozial,
gesundheitlich) des Konsums
Aufzeigen von (Selbst-)
Hilfemöglichkeiten
Sensibilisierung für Schutzmechanismen

image
image
image
Station 2:
BLUE LOUNGE
Inhalt:
Auswirkungen von Alkohol auf
verschiedene Tätigkeiten und
Wahrnehmungen werden durch Einsatz
der VR-Brille „nüchtern“ erlebbar
gemacht
Ziel:
Nichtkonsument*innen sollen in ihrer
Haltung bestärkt werden
bei Konsument*innen sollen die
Risiken des übermäßigen
Alkoholkonsum thematisiert werden
und eine Reflexion des eigenen
Alkoholkonsums angeregt werden

image
image
image
Ausstellung | Feinkonzept
Station 3:
GLÜCKSPOST
Inhalt:
An dieser Station schreiben die Kinder
und Jugendlichen einen Brief an sich
selbst
Ziel:
Selbstreflexion
Bewusstmachung der individuell
wichtigen Dinge im Leben,
Stabilisierung des Selbstwertgefühls

image
image
image
image
Inhalt:
Im Kopfkino werden Filmausschnitte zum Thema
Glück gezeigt
Ziel:
Reflexion über das eigene Handeln
globale Auseinandersetzung zu der Thematik
Interpretationsvermögen erweitern
Station 4:
KOPFKINO

image
image
image
Ausstellung | Feinkonzept
Station 5:
FLOW-ZONE
Inhalt:
Zwei „Abtauchstationen“:
Off-Stimmen „leiten“ die Schüler*innen durch
2 Gedankenreisen und regen so zum
Nachdenken, Fantasieren, Träumen
und Austausch an
Ziel:
Auseinandersetzung mit dem Zustand des
Flows
Entwicklung einer rückwärtsgewandten
Zukunftsvision
Gelegenheit zur Selbstwahrnehmung
Wissen über sich selbst erhöhen
Selbstreflexion fördern

image
image
image
Ausstellung | Feinkonzept
Station 6:
GLÜCKSWISSEN
Inhalt:
Es erfolgt eine inhaltliche
Auseinandersetzung mit
der wissenschaftlichen Seite
des Glücks, wobei
Faktenwissen über das Glück und explizite
Einflussfaktoren vorgestellt werden
Ziel:
Prinzipien der Selbstwirksamkeit zur
Herausbildung der inneren
Glücksfähigkeit erkennen

image
image
image
Ausstellung | Feinkonzept
Station 7:
DURCHBLICK
Inhalt:
Inhaltliche Auseinandersetzung mit den
Folgen des Rauchens & Rauch-Stops über
eine animierte Riesenzigarette und
Echtexponate von E-Zigaretten, Shisha,…
Ziel:
Stärkung der Nichtkonsument*innen
Entscheidungshilfen für
gesundheitsförderliches Verhalten
Informationen zu relevanten
Aspekten des Tabakkonsums

image
image
image
Ausstellung | Feinkonzept
Station 8:
GEDANKENRAUSCH
Inhalt:
In der Gruppe werden spezifische
Fragen zum Thema Rausch diskutiert
und beantwortet. Die Ergebnisse
können im Modul Rausch nachbereitet
werden.
Inhalt:
Auseinandersetzung mit dem Thema
Rausch zu den Aspekten:
1. Relevanz fürs Leben
2. Folgen/Risiken/Funktion
3. Situationen
4. Eigene Erfahrungen

image
image
AUFBAUSTRUKTUR
Mobile Ausstellung
• Besuch der interaktiven Ausstellung mit 8 Stationen zu den Themen
Glück und Sucht
• Thematische Nachbereitung innerhalb von 14 Tagen nach
Ausstellungsbesuch
Vertiefende Zusatzangebote
•Im Rahmen der Nachbereitung wird eine Empfehlung für vertiefende
Angebote zur Nachhaltigkeit und Verstetigung des Themas
ausgesprochen
• Dienen der themenspezifischen inhaltlichen Nachbereitung
Regionaler Ansatz
• Einbeziehung regionaler Partner*innen der Suchtprävention &
Gesundheitsförderung als Ansprechpartner*innen für das Projekt
• Einbindung regionaler Angebote
• Installation und Mitwirkung eines Fachbeirates

image
image
image
image
image
WEBSITE & PRINTMEDIEN
www.gluecksuchtdich.de

image
image
EVALUATION
Externe wissenschaftliche Projektevaluation durch
Forschungsverbund Public Health (TU Dresden)
Erhebungszeitraum 01.01.20 – 31.12.20
Erhebung der grundlegenden Inanspruchnahme
Befragung der teilnehmenden Personen
(Schüler*innen, Multiplikator*innen, Eltern)
Beurteilung der Unterstützungsstrutur
(Leitfadeninterviews)

image
TOUR IM ZEITRAUM BIS ZU DEN SOMMERFERIEN 2020
Zittau
Görlitz
Löbau
Bischofs
-werda
Aue
Meißen
Riesa
Torgau
Delitzsch
Dresden
Tharandt
Chemnitz
Neustadt
i. Sa.

image
image
image
image
image
image
image
IMPRESSIONEN

image
TOUR SEIT SCHULJAHRESBEGINN 2020/21
LK
Bautzen
Erzgebirgs
kreis
LK
Meißen
Leipzig
Mittelsachsen
Landkreis
Leipzig
LK
Zwickau
Chemnitz

image
image
image
image
image
image
IMPRESSIONEN

image
image
Haben Sie Fragen?

image
image
image
KONTAKT

image
image
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !