image
image
image
Strategien der Wachstumsregulierung
Reduzierung des Lagerrisikos bei Winterweizen

2 | 11. September 2017 |
Holger Bär
Gliederung
1. Einfluss von CCC 720 auf die Bestockung und den Ertrag
vom Winterweizen
2. Kaltes Frühjahr und Wachstumsregler?
Schlussfolgerungen aus Ringversuchen im Winterweizen

image
image
image
image
3 | 11. September 2017 |
Holger Bär
Prüfglied Sortentyp
Sorte
A 1
Bestandesdichtetyp
Chevalier, Kerubino
A 2
Einzelährentyp
JB Asano, Patras
Prüfglied Bestandesdichte
Aussaatmenge
B 1
Normal
375 keimfähige Körner/m²
B 2
Reduziert
275 keimfähige Körner/m²
Prüfglied Wachstumsregler
Aufwandmenge, Termin
C 1
Unbehandelte Kontrolle
-
C 2
CCC 720
2,1 l/ha im BBCH 25
Einfluss von CCC auf Bestockung
und Ertrag vom Winterweizen
Versuchsplan

image
image
image
image
image
Versuchsstandorte
Friemar
Nossen
Landkreis Gotha
Landkreis Meißen
Friemar
Nossen
Landkreis Gotha
Landkreis Meißen
4 | 11. September 2017 |
Holger Bär
These 1:
„CCC wirkt bestockungsfördernd“
These 2:
„In dichten Beständen ist CCC kontraproduktiv“
2015
2016

image
image
image
image
image
gegenüber Unbehandelt
Bestockung nach
CCC-Applikation
schlechter
besser
gleich
Bonituren zum Bestockungsverhalten
5 | 11. September 2017 |
Holger Bär
Anzahl Triebe je Pflanze
800 Pfl./Vsgl.
32
37 - 47
67 - 75
4,2
2,8
3,4
2,3
4,1
2,9
3,6
2,4
3,8
2,7
4,9
3,5
4,8
3,4
4,2
3,9
2,7
5,0
3,7
5,1
3,6
4,2
6,1
5,8
signifikante Unterschiede
TUKEY-Test α
=
0,05
Sortentyp
-
Aussaatmenge
-
Wachstumsregler nein
Boniturobjekt
Boniturumfang
Bonitur zu BBCH-Stadium
2015 Nossen
Friemar
2016 Nossen
Friemar

image
image
image
image
Bonituren zur Ährendichte
6 | 11. September 2017 |
Holger Bär
Boniturobjekt
Boniturumfang je Versuchsglied
Kö./Ähre
1600 Ähren
Ähren/m²
16 m²
Anzahl
Anzahl
TKM
Ertrag
in g
58000 Kö.
Prognose
dt/ha
2015 Nossen
Friemar
2016 Nossen
Friemar
658
654
559
578
524
516
728
719
signifikante Unterschiede
TUKEY-Test α
=
0,05
Sortentyp
ja
Aussaatmenge
ja
Wachstumsregler nein
- 10%
- 10%
Ährendichte nach
CCC-Applikation
größer
gleich
geringer
gegenüber Unbehandelt

image
image
image
image
image
image
image
image
Ertragsprognose
7 | 11. September 2017 |
Holger Bär
Boniturobjekt
Boniturumfang je Versuchsglied
Kö./Ähre
1600 Ähren
Ähren/m²
16 m²
Anzahl
Anzahl
TKM
Ertrag
in g
58000 Kö.
Prognose
dt/ha
2015 Nossen
Friemar
2016 Nossen
Friemar
658
654
559
578
524
516
728
719
Kö./Ähre
1600 Ähren
Anzahl
TKM
in g
58000 Kö.
Ertrag
Prognose
dt/ha
34,7
34,1
36,6
37,1
36,6
36,9
39,8
39,3
61,2
62,0
61,9
61,7
49,3
48,5
50,4
49,5
125
119
121
120
125
132
129
125
gegenüber Unbehandelt
nach
CCC-Applikation
größer
gleich
kleiner

image
image
image
image
image
image
image
image
gegenüber Unbehandelt
Ertrag nach
CCC-Applikation
größer
gleich
kleiner
Ernteergebnisse
8 | 11. September 2017 |
Holger Bär
2015 Nossen
Friemar
2016 Nossen
Friemar
125
119
121
120
125
132
129
125
Ertrag
Prognose
dt/ha
106
109
108
110
113
116
116
115
Ertrag
dt/ha
Lager
Index
33
21
29
22
32
26
19
13
Boniturobjekt
signifikante Unterschiede
TUKEY-Test α
=
0,05
Sortentyp
ja
Aussaatmenge
nein
Wachstumsregler nein *
*
Nossen 2015 und 2016: ja

9 | 11. September 2017 |
Holger Bär
Gliederung
1. Einfluss von CCC 720 auf die Bestockung und den Ertrag
vom Winterweizen
2. Kaltes Frühjahr und Wachstumsregler?
Schlussfolgerungen aus Ringversuchen im Winterweizen

image
10 | 11. September 2017 |
Holger Bär
Medax Top wurde mit Turbo im Verhältnis 1:1 ausgebracht
Aufwandmengen in l/ha bzw. kg/ha
Lagerindex
(Punkt)
Wachstumsregler in Winterweizen
Mehrertrag zu Unbehandelt in dt/ha
* der amtlichen Pflanzenschutzdienste Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen 2015 - 2017
Ergebnisse von 9 Ringversuchen mit Lager in Unbehandelt *
1,0 CCC 720
1,0 CCC 720
1,0 CCC 720 +
0,2 Moddus Start
1,0 CCC 720
0,3-0,4 Moddus
0,75 Medax Top
+ 0,75 Turbo
0,2 Moddus
0,5 Prodax
BBCH 29
Unbehandelt
BBCH 32

image
11 | 11. September 2017 |
Holger Bär
Medax Top wurde mit Turbo im Verhältnis 1:1 ausgebracht
Aufwandmengen in l/ha bzw. kg/ha
Ertragsdifferenz zu Unbehandelt
Schwankungsbreite in dt/ha
Wachstumsregler in Winterweizen
Ergebnisse von 16 Ringversuchen 2015 bis 2017 *
* der amtlichen Pflanzenschutzdienste Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen
n = 6
n = 10
n = 10
n = 6
n = 5
n = 11
n = 7
n = 9
63%
37%
1,0 CCC 720
1,0 CCC 720
1,0 CCC 720 +
0,2 Moddus Start
1,0 CCC 720
0,3-0,4 Moddus
0,75 Medax Top
+ 0,75 Turbo
0,2 Moddus
0,5 Prodax
BBCH 29
Unbehandelt
BBCH 32
?

image
image
image
image
12 | 11. September 2017 |
Holger Bär
Wachstumsregler in Winterweizen
Ertragsdifferenz zu Unbehandelt
dt/ha
Temperatur zur Applikation im BBCH 32 mit Moddus, Medax Top, Prodax
(n = 20)
(n = 24)
(n = 20)
< 10 ºC
10 - 15 ºC
> 15 ºC
Quelle: 16 Ringversuche der amtlichen Pflanzenschutzdienste
Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen 2015 - 2017
A
B
B
LSD t-Test α
=
0,05
Temp.
Confidence-Level
LCL
UCL
< 10 ºC
-1,6
0,4
10 - 15 ºC
0,5
2,3
> 15 ºC
1,1
3,1
Beeinflusst die Temperatur zur Applikation im BBCH 32 den Ertrag?

image
image
BBCH-Stadium
Kosten
25 - 29
31
bei Temp. >10 ºC
32 - 33
bei Temp. >10 ºC
(€/ha)
Mitte bis Ende der Bestockung
1-Knoten-Stadium
ansonsten bis 39 (Ligula-Stadium)
BayWa 2017
geringe Standfestigkeit
Moddus Start 0,2 + CCC 0,5-1,0
Trinexapac* 0,2-0,3
26-34
CCC 1,0-1,5
Trinexapac* 0,4
26-28
Medax Top 0,5-0,75
21-31
Prodax 0,5-0,7
26-36
mittlere Standfestigkeit
-
Trinexapac* 0,3 + CCC 0,5-0,8
-
19-20
Medax Top 0,4-0,5 + CCC 0,5-0,8
15-20
gute Standfestigkeit
-
Trinexapac* 0,2
11
CCC 1,0-1,5
-
4-6
13 | 11. September 2017 |
Holger Bär
CCC mit 720 g/l Wirkstoffgehalt
* Calma, Countdown, Modan, Moddus, Moxa
Medax Top immer mit Turbo im Verhältnis 1:1
Aufwandmengen in l/ha bzw. kg/ha
Wachstumsregler in Winterweizen
Aktuelle Empfehlungen

14 | 11. September 2017 |
Holger Bär
Auch Bestände, die ausgangs des Winters bereits gut bestockt sind, sollten
– insbesondere auf lagergefährdeten Standorten – mit CCC behandelt werden!
Sortentyp bzw. Aussaatmenge hatten deutlich größere Auswirkungen auf
das Bestockungsverhalten als die CCC-Gabe.
CCC hatte keinen Einfluss auf die natürliche Reduktion von Trieben und auf
die Ährendichte.
Zusammenfassung & Ergebnisse
Mit der Anwendung von 2,1 l/ha CCC zu Bestockungsbeginn konnte
kein Effekt auf die Entwicklung der Nebentriebe nachgewiesen werden.
Früher CCC-Einsatz brachte Halmeinkürzungen, führte zu weniger Lager und
damit zur Ertragsabsicherung.
Im Winterweizen hat die Temperatur zur Applikation von Wachstumsreglern im
BBCH 32 Nachwirkungen auf das Ernteergebnis.
Bei Temperaturen unter 10 ºC ist es sicherer, geplante Einsätze innerhalb der
Schoßphase zu verschieben, um Mindererträge zu vermeiden.