image
image
image
image
image
image
image
EINE INTERVENTION
IM KUNSTGEWERBEMUSEUM
DER STAATLICHEN
KUNSTSAMMLUNGEN
DR E SD EN
IM SCHLOSS PILLNITZ
Weitere Informationen zum Sächsischen Staatspreis für Design 2020 finden Sie in der
virtuellen Leistungsschau unter:
www.designpreis-sachsen.de/2020/leistungsschau
ZUM WETTBEWERB
Der Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig verleiht den
Sächsischen Staatspreis für Design bereits zum 17. Mal. Der Staatspreis wirkt auf die
nachhaltige Aktivierung und Verankerung des Wirtschaftsfaktors Design sowie die
Einbindung in wirtschaftliche und kreativ-gestaltende Entwicklungsprozesse des
Freistaates Sachsen hin. Ziele des Wettbewerbes sind:
• die Verankerung des Wirtschaftsfaktors Design in sächsischen Unternehmen,
• die Leistungsfähigkeit von (sächsischem) Design aufzeigen,
• die Förderung der sächsischen Designwirtschaft,
• die Förderung von Nachwuchsdesign.
Der mit insgesamt 50.000 Euro und einer Porzellan-Preisstatue der Staatlichen
Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH dotierte Designpreis wird in der aktuellen
Edition in den Kategorien Produktdesign, Kommunikationsdesign und Design im
Handwerk vergeben. Zusätzlich wird in jeder Kategorie junges und innovatives
Nachwuchsdesign aus Sachsen prämiert. Mit dem bundesweiten Sonderpreis „Design
macht Arbeitsschutz attraktiv“ steht Design als Mittler und Gestalter einer lebens
werten, gesunden und sicheren Arbeitswelt im Fokus.
Der Sächsische Staatspreis für Design 2020 umfasst folgende öffentlichen Veranstaltungen
und Ausstellungen:
15. Juni 2020: Digitales Auftaktgespräch
ab 22. Januar 2021: Virtuelle Leistungsschau
7. Mai bis 9. August 2021: Ausstellung der Nominierten und Preisträger im
Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
5. Juli 2021: Preisverleihung des Sächsischen Staatspreises für Design 2020
im Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
13. bis 22. August 2021: Ausstellung der Nominierten und Preisträger im
Kunstquartier Bethanien, Berlin
1. September bis 3. Oktober: Ausstellung der Nominierten und Preisträger im
Industriemuseum Chemnitz
26. bis 29. Oktober 2021: Präsentation des Sonderpreises auf dem A+A-Kongress
Düsseldorf
Die Ausstellung ist ein gemeinsames Projekt des Kunstgewerbemuseums der Staatlichen
Kunstsammlungen Dresden und des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft,
Arbeit und Verkehr.
Gefördert von:

image
image
image
BERGPALAIS ERDGESCHOSS
BERGPALAIS OBERGESCHOSS
WASSERPALAIS
INTERVENTIONSORTE DES DESIGNPREISES
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
TRACEPEN / Design: Paul Judt / Wandelbots GmbH, Dresden
TAKTILES TRAININGSYSTEM FÜR DIE LAPAROSKOPIE / Design: Yichen Fan, TU Dresden
REGENBEKLEIDUNG FÜR RADFAHRERINNEN / Design: Lydia Kluge, Leipzig
DIE MAKER DER ZUKUNFT / Design: Andreas Mikutta, Leipzig
VETO – MAGAZIN FÜR PROTEST UND VERANTWORTUNG / Design: Mandy Münzner, Dresden
„SCHERE, STEIN, PAPIER“ / Design: Stefan Teubner und Team, TU Dresden
INNOVATIVES DESIGN EINER HEADLESS-GITARRE / Design: Tim Walter, Burgstädt
ALLOY925 / Design: Anne Kaden, Leipzig
PAEXO BACK / Design: Emese Papp, Professur für Technisches Design, TU Dresden
VAIO – SENSUAL DINING / Design: Judith Anders, Weißenberg
SENORICS SENOCORDER / Design: Marco Zichner / neongrau GmbH, Dresden
LED LICHTSYSTEM R-SL-16 / Design: corporate friends GmbH, Kamenz
TRAM 2030 / Design: Jonathan Meuer, HTW Dresden
TRACE / Design: Lenard Opeskin, TU Dresden
KOHLEURNE / Design: SchupplerSchwarz GmbH, Leipzig
TEX—LOCK EYELET: das textilbasierte Fahrradschloss / Design: Elkana Stöckel / Texlock GmbH, Leipzig
VOIDS / Design: Bianca Bluhm, Zwickau
NEUINTERPRETATION SPITZE / Design: Magdalena Sophie Orland, Leipzig
KIOSK DER MODERNE / Design: Gestalterkollektiv Basis Leipzig Heiland Pfeifer GbR, Leipzig
GESTALTUNG EINER PLATTENCOVER-SERIE / Design: doppeldenk, Leipzig
TIKKAMOBIL / Design: Laura Därr / daerrstudio, Leipzig
QUICKMODUL / Design: Bernd Schreiber / Schreiber Innenausbau GmbH, Geyer
LINOLBODENGESTALTUNG / Design: Michael Grzesiak, Leipzig
ERZCLIQUE / Design: Luise Ullrich und Team, Schneeberg
FINE - EIN MÖBELENSEMBLE AUS EICHE UND LEDER / Design: Heidemarie Tauber, Dresden
RECALM - MAKING NOISE DISAPPEAR / Design: Lukas Henkel / recalm GmbH, Hamburg
DIE DIGITALE ZUKUNFT DER BRANDSCHUTZSIMULATION / Design: A4VR GmbH, Düsseldorf
APP: "VIRUSES DON'T DISCRIMINATE. BUT SYSTEMS DO." / Design: Ella Zickerick, Dresden
INTERAKTIVE GEFAHRENSCHULUNG / Design: Manuel Dudczig / Königshain-Wiederau
1
6
16
3
4
23
25
9
10
5
21
7
8
11
15
18
12
29
13
14
17
20
27
19
22
24
28
26
2