image
image
Newsletter
08 I 20. Oktober 2020
Lesen Sie in dieser Ausgabe
In eigener Sache
LPT5-PROGRAMM online und Netzwerkmanagement
ASSKomm-Neuigkeiten
PiT – neue Internetplattform
Präventionsmanagement studieren
LPR-AG »Frühkindliche und schulische Prävention«
Feierliche Übergabe der Jugendverkehrs- und Kindergartenverkehrsschulen
Bundeslagebild Rauschgiftkriminalität 2019
In eigener Sache
Liebe Leserinnen und Leser,
gestatten Sie uns einen kleinen Hinweis aufgrund der aktuellen Situation vorab:
Informationen rund um das Corona-Virus erhalten Sie über die kostenfreie zentrale Hotline
0800 - 100 0214
sowie auf dem Portal
www.coronavirus.sachsen.de
. Bleiben Sie gesund!
Ihr Landespräventionsrat
Veranstaltung
5. LandesPräventionstag Sachsen (LPT5) am
16./17. November 2020 in Radebeul

image
image
LPT5-PROGRAMM jetzt online
Die PROGRAMM-Übersicht zum diesjährigen LPT5 steht für Sie zum Download hier
und auf der LPT-Seite zur Verfügung. Die aktuellen Entwicklungen der Pandemie
haben wir im Blick, mit dem Bewusstsein, dass es auch Auswirkungen auf unseren
LandesPräventionstag haben könnte. Eine daraus resultierende Konsequenz ist die
bereits erfolgte Absage unserer Abendveranstaltung (Get-Together). Dazu werden alle
Teilnehmerinnen und Teilnehmer demnächst persönlich informiert. Über weitere
Veränderungen halten wir Sie u. a. über diesen Newsletter auf dem Laufenden bzw.
erhalten alle im Beteiligungsportal Angemeldeten die entsprechenden Informationen.
Link
zum
LPT5-PROGRAMM
Alle
Informationen
im
Portal
des
LandesPräventionstages
ASSKomm
Befragung
13 Sicherheitsanalysen in 16 Kommunen in Planung
Noch für dieses Jahr ist der Start der
Erstellung von 13 Sicherheitsanalysen für 16
sächsische Kommunen geplant. Diese
setzen sich aus Bürgerbefragungen zum
Sicherheitsgefühl und zur Zufriedenheit, der
Erstellung von Gebietsprofilen zur
Darstellung der objektiven Lage der
jeweiligen Kommune sowie aus einer daraus
resultierenden Ergebnisauswertung mit
abgeleiteten Handlungsempfehlungen
zusammen.
Hintergrund der Untersuchungen ist der Umstand, dass die jeweiligen Kommunen negative
Entwicklungen nur dann rechtzeitig erkennen können, wenn sie ein möglichst umfängliches
Lagebild zur Verfügung haben. Jede Kommune steht vor unterschiedlichen Problemen und

image
image
Herausforderungen. Die Sicherheitsanalyse ist ein probates Mittel zur genauen Untersuchung
von örtlich entstandener Devianz und Kriminalität, welches schlussendlich durch abgeleitete
Lösungsansätze die Ursachen von negativen Erscheinungen in Kommunen reduzieren bzw.
bekämpfen soll.
Neuigkeiten
auf
www.asskomm.de
Digitale Tagungsreihe Prävention
Selbstreflexion (Fehlerkultur) im Coaching – Wo kann ich
ansetzen?
Am 16. September 2020 wurde im Airport
Dresden das durch das Institut B3
organisierte Seminar »Selbstreflexion
(Fehlerkultur) im Coaching« durchgeführt.
Die durch Frau Dr. Angelika Maser geleitete
Veranstaltung war ein voller Erfolg für alle
Teilnehmer/-innen.
Die anwesenden Präventionsakteure unterschiedlichster Bereiche konnten zunächst die
theoretischen Grundlagen zum Thema kennenlernen und fortführend praktisch eine
»Selbstreflexion beim Coaching« durchführen. Hierbei wurde allen deutlich vor Augen
geführt, was Coaching alles kann und wie wichtig dabei die handelnden Präventionsakteure
selbst, deren Strukturen und Aufgaben mit entsprechendem Kontext für eine gelungene
Beratung, Bildung und Begleitung von Präventionsaktivitäten sind.
Dieses Seminar reiht sich ein in die Digitale Tagungsreihe Prävention, die noch bis zum
4. November 2020 fortgesetzt wird. Alle Seminare werden aufgezeichnet und sind online.
Alle
Seminare
zur
Digitalen
Tagungsreihe
Prävention
Film
»Selbstreflexion
beim
Coaching«
ASSKomm-PiT-Vernetzung
Vernetzungstreffen im Raum Leipzig
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Termins
Am 15. Oktober 2020 fand in Leipzig das
erste Vernetzungstreffen der Koordinatoren
der ASSKomm-Kommunen im Raum Leipzig
und der PiT-Steuergruppe des Landkreises
Leipzig statt. Zu dem Treffen waren weiterhin
die Coaches der betreffenden Kommunen
und ein Vertreter des Fachdienstes
Prävention der Polizeidirektion Leipzig
geladen.
In mehreren Arbeitsrunden wurden Erfolge, Herausforderungen, aber auch Probleme einer
kontinuierlichen Präventionsarbeit besprochen. Die Teilnehmer betrachteten und diskutierten
unterschiedliche Arbeitsweisen sowie Schnittstellen und planten für die Zukunft erste
gemeinsame Arbeitsaufträge. Für das Jahr 2021 vereinbarten sie weitere regionale
Vernetzungstreffen. Der Dank der beteiligten Akteure galt am Ende den Moderatoren für die
sehr gute Gestaltung und dem Institut B3 für die Organisation.
Neuigkeiten
auf
www.asskomm.de

image
image
Prävention im Team
Neue Internetplattform
Registrieren Sie sich jetzt mit Ihrem Präventionsangebot!
Es ist geplant, das derzeit in Erarbeitung befindliche Internetportal für Präventionsangebote
für Kinder und Jugendliche unter
www.pit.sachsen.de
bald online zu schalten. Anbieter
können sich mit Ihrem Angebot bereits registrieren und sich dort einen guten Auftritt sichern.
Jetzt
hier
registrieren
Ausbildung
Präventionsmanagement studieren:
Werden Sie Präventionsmanager oder Präventions-
managerin!
Das 2019 erfolgreich gestartete bundesweit einmalige Studium »Präventionsmanagement«
der TU Chemnitz wird im Herbst 2020 fortgesetzt. Am 6. November 2020 starten sowohl der
Bachelor als auch der Master mit neuen Studierenden, die berufsbegleitend wissenschaftlich

image
image
fundierte und anwendungsbezogene Kompetenzen in den vielfältigen Bereichen des
Präventionsmanagements erlernen wollen.
Präventionsmanagement
(B.
A.)
Bachelor
Präventionsmanagement
(M.
A.)
Master
of
Arts
Arbeitsgruppe
Sitzung unter Pandemiebedingungen
LPR-AG »Frühkindliche und schulische Prävention«
AG Frühkindliche und schulische Prävention
Am 7. Oktober 2020 tagte die Arbeitsgruppe
»Frühkindliche und schulische Prävention«
und widmete sich mit Blick auf alle Regionen
in Sachsen ihrem Auftrag der
Ressourcenbündelung vieler
Präventionsangebote für die Zielgruppe
Kinder und Jugendliche.
Arbeitsgruppe
frühkindliche
und
schulische
Prävention
Verkehrsprävention
Verkehrsunfallprävention für unsere jüngsten Verkehrsteilnehmer
Feierliche Übergabe der Jugend- und Kindergarten-
verkehrsschulen 2020
Am 16. September 2020 wurden auf dem Areal der Grundschule Muldenhammer im Beisein
der Viertklässler zwei mobile Jugendverkehrsschulen an die Verkehrswachten Aue-
Schwarzenberg-Stollberg und Vogtland sowie eine Kindergartenverkehrsschule an die
Verkehrswacht Zwickauer Land übergeben.
Die durch das Sächsische Staatsministerium des Innern geförderten Fahrzeuge wurden vom

image
Amtschef Thomas Rechentin durch Überreichung eines symbolischen Schlüssels an die
jeweiligen Vertreter der o. g. Verkehrswachten übergeben.
Im Rahmen dieser Übergabe nutzte der anwesende Präsident der Landesverkehrswacht
Sachsen, MdL Andreas Nowak, die Gelegenheit, den ausdrücklichen Dank für die
Bereitstellung der finanziellen Mittel (112.850 Euro) zum Ausdruck zu bringen. Er unterstrich
in diesem Zusammenhang die engagierte Arbeit von Frau Medina vom Landespräventionsrat
Sachsen (Bewilligungsstelle) und der Landesverkehrswacht Sachsen bei der Unterstützung
und Durchführung der Fahrzeugbeschaffung.
Mit Hilfe der mobilen Verkehrsschulen kann die erfolgreiche Arbeit der regional ansässigen
Verkehrswachten mit Unterstützung der Polizei auf hohem Niveau im Interesse und zum
Schutz der Kinder fortgeführt werden.
Link
zur
LPR-Seite
Sucht
Bundeslagebild Rauschgiftkriminalität 2019
Durch den Präsidenten des Bundeskriminalamtes, Holger Münch und die
Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Daniela Ludwig (CSU), wurde am 8. September
2020 das »Bundeslagebild Rauschgiftkriminalität 2019« der Öffentlichkeit vorgestellt.
In diesem Bericht wird schnell sichtbar, dass die Anzahl der Delikte im Zusammenhang mit
illegalen Drogen gegenüber dem Jahr 2018 weiter angestiegen ist. Erstaunlich ist auch die
Feststellung, dass es wohl offensichtlich trotz der Corona-Pandemie und den damit
verbundenen Einschränkungen zu keinen größeren Veränderungen beim Konsum und bei
der Verfügbarkeit gekommen ist. Vielmehr wurde offensichtlich der Handel mit den Drogen im
Internet (mittels Darknet) weiter intensiviert.
Der größte Anstieg bei Delikten mit illegalen Drogen wurde im Zusammenhang mit Kokain
verzeichnet. So musste hier ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von +9,8 % festgestellt

image
werden. Des Weiteren sind im letzten Jahr 31 illegale Rauschgiftlabore sichergestellt worden,
was einem Anstieg um +63,2 % gegenüber dem Jahr 2018 entspricht. Ein stetiger Rückgang
konnte bei den Handelsdelikten mit Crystal seit dem Jahr 2015 registriert werden. So ist die
Anzahl der diesbezüglichen Delikte von 2.300 auf 1.620 gesunken.
Leider mussten auch 1.398 Rauschgift-Todesfällen registriert werden, was einem Anstieg um
+9,6 % entspricht.
Bundeslagebild
zum
Download
auf
der
LPR-Seite
Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium des Innern
Gst. LPR
Wilhelm-Buck-Straße 2-4
01097 Dresden
Tel: 0351/564-30900
Fax: 0351/564-30909
E-Mail:
lpr@smi.sachsen.de
Internet:
www.lpr.sachsen.de
,
www.asskomm.de
,
www.lpt.sachsen.de
Redaktion
Autoren: Anja Herold-Beckmann, Doreen Gust, Bernd Künzelmann, Torsten Kosuch, Marlene Wahode
Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsspezifische Schreibweise in den
einzelnen Beiträgen verzichtet.
Fotos/Bildnachweise
Kopfbild: Landespräventionsrat
Inhaltsbilder: Landespräventionsrat
Datenschutz