image
 
106 817
B 69
2014 – 2016
Prüfung der Injektionsdüngung
bei Winterweizen
Anbautechnischer
Versuch
Düngungsverfahren
1. Versuchsfrage:
Prüfung der Wirkung reduzierter und erhöhter N-Gaben durch Injektionsdüngung im Vergleich zur
oberflächigen Applikation hinsichtlich Ertrag und Qualität von Winterweizen sowie verbesserter N-
Effizienz als Beitrag zur Einhaltung der rechtlichen Vorgaben der Wasser-Rahmen-Richtlinie und zur
Senkung von N-Bilanzüberschüssen.
2. Prüffaktoren:
Faktor A:
N-Applikation
Stufen: 8
Versuchsorte
Baruth
Nossen
Forchheim
Landkreis
Bautzen
Meißen
Erzgebirgskreis
Prod.gebiet
D
V
3. Versuchsanlage:
Lateinisches Rechteck mit 4 Wiederholungen
4. Auswertbarkeit/Präzision:
Die Präzision der Versuche lässt eine Auswertung zu.
5. Versuchsergebnisse:
BEFU: Computerprogramm zur Berechnung der 1. N-Gabe
Streuen mit KAS: Kalkammonsalpeter
Injektion mit DOMAMON® L26
6. Schlussfolgerungen/Handlungsbedarf:
Auf allen geprüften Standorten reagierten die injektionsgedüngten Varianten nicht mit Mehrerträgen. In
den gestreuten Varianten zeigte eine Erhöhung der N-Menge geringe Mehrerträge, welche jedoch nur in
Nossen signifikant war. Die RP-Gehalte lagen bei erhöhter Düngung durchgehend höher.
Versuchsdurchführung: LfULG
ArGr Feldversuche
Ref. 77 Frau Trapp
Themenverantw.: Abt.7 - Landwirtschaft
Referat:
72 Pflanzenbau
Bearbeiter:
Herr Dr. M. Grunert, Frau A. Schmidt
Erntejahr
2015