image
image
image
Innovative Kooperation und Verwaltungsmodernisierung im Freistaat Sachsen
- Innovationskommune und Innovationsnetzwerk Sachsen -
15. eGovernment-Wettbewerb – Finalistentag in Berlin

image
image
image
Ausgangslage in Sachsen
Die Fakten führen zu Handlungsbedarf
Sachsen ist geprägt von
vielen kleinen Kommunen
(Ø 6.400 EW)
geringen finanziellen Spiel-
räumen in den Kommunen
demografischem Wandel,
insbesondere im ländlichen
Raum
vielen dezentralen
Lösungen im IT-Bereich
2
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster

image
image
image
Rechtsrahmen
:
Sächsisches E-Government-Gesetz von 2014
Standardisierte Lösungen
:
E-Government-Basiskomponenten (Amt24,
E-Payment, Prozessplattform,
Beteiligungsportal,…)
gemeinsames Netz (Sächsisches
Verwaltungsnetz)
Strukturen der Vernetzung
:
Sächsischer IT-Kooperationsrat
Teams zu einzelnen Projekten
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
E-Government im Freistaat Sachsen
Innovation gelingt nur durch Ebenen übergreifende
Kooperation
3

image
image
verzahnte Umsetzung
von
Instrumenten der Verwaltungs-
modernisierung und des E-Govern-
ments
Nachweis der
Wirkungen
von
E-Government bei
konsequenter
Umsetzung durchgehend elektronisch
unterstützter Prozesse
Schaffung von
Blaupausen
zur
Nachnutzung durch weitere sächsische
Kommunen
Innovation
fördern
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
Ansatz der Innovationskommune Sachsen
Testen, Lernen, Übertragen
Durchführung eines
Wettbewerbs
unter den sächsischen Kommunen im
Jahr 2014: 19 Anträge
Laufzeit
des Projektes:
Herbst 2014 bis Ende 2016
finanzielle und personelle
Unter-
stützung
durch das Sächsische
Staatsministerium des Innern
4

image
image
image
image
image
image
image
Stadt Brandis
Die innovative Stadt im „Speckgürtel“ von Leipzig
Vorstellung der Stadt Brandis
5
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster

image
image
image
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
Innovationskommune Brandis
Innovation als Einstellung
6
Was ist uns wichtig, was ist unsere
Vision?
Was sind unsere Handlungsfelder?
Was sind unsere Schlüsselprojekte?
Ganzheitlicher Ansatz
Multikanalstrategie
Prozessorientiertes Denken
Teilhabe
Aktivieren & Einbinden

image
image
image
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
Innovation als Einstellung
Wir sind von der Notwendigkeit einer
Transformation überzeugt und
„mental“ auf einen Veränderungs-
prozess eingestellt.
Wir wissen, dass neue Formen der
Interaktion für eine Bürgerstadt
unerlässlich sind.
Nicht nur die Verwaltung, sondern
alle Player der Stadt bekennen sich
zum Ziel, Brandis für die Zukunft gut
aufzustellen.
Und deswegen sehen alle einen
Handlungsbedarf.
Innovationskommune Brandis
Ganzheitlicher Ansatz
7
Umfassende Unterstützung durch die
politischen Verantwortlichen und die
Bevölkerung
Begleitung der Projekte durch externe und
interne Expertise, regelmäßige
Projektgruppentreffen in Brandis

image
image
image
image
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
Innovationskommune Brandis
Multikanalstrategie der Stadt Brandis
8
Beteiligungsportal
Öffnungszeiten
Im Rathaus
115
Bürger-App
Interaktiver Web-
Auftritt (RIS, E-
Kita,
Mietmanagement)
Bürgerkoffer

image
image
image
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
Innovationskommune Brandis
Prozessorientiertes Denken
ZIEL: Integration eines durch-
gehenden Prozessmanagements
Erhebung und Identifikation
sämtlicher Prozesse (700)
Analyse und Optimierung von Prozessen
(IST-Analyse & Modellierung der
Soll-Prozesse)
Umsetzung und Übergang zum
kontinuierlichen Prozessmanagement
Einführung eines Prozessportals für die
Mitarbeiter
ERGEBNIS: Kostenoptimierung, Standardisierung,
Verfahrensbeschleunigung
9

image
image
image
image
image
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
Innovationskommune Brandis
Neue Formen der Bürgerbeteiligung
gemeinsames Projekt der Stadt Brandis und der
Universität der Künste Berlin, DesignResearchLab
Einbeziehung der Bürger mit starker Vor-Ort-Präsenz
(Büro in der Musikarche Brandis)
Verbindung analoger und digitaler Technologien
Steigerung der Lebensqualität in Brandis und
Verbesserung des gerechten Miteinanders
10

image
image
image
image
image
image
image
image
image
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
Innovationskommune Brandis
Teilhabe: Mit-Mach-Stadt
11

image
image
image
image
image
image
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
Innovationskommune Brandis
Aktivieren & Einbinden
Innovationen in Kooperation mit Stadtrat, Bürgerinnen
und Bürgern, örtlichen Vereinen und der Wirtschaft
Generieren von „Bürger-Initiativen“
NetzWirtschaft 2.0: Eine Projekt zur Vernetzung des
Einzelhandels in Brandis
Expedition Brandis: Ein online Stadt.Plan.Spiel für
Kinder
Online-Stadtchronist: Portal „Geschichte schreiben“
12
NetzWirtschaft2.0
Brandis
der innovative Standort
NetzWirtschaft2.0
Brandis
der innovative Standort

image
image
image
image
image
image
image
image
image
Innovationsnetzwerk Sachsen
Start am 9. März 2015
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
Innenminister Markus Ulbig:
„Durch das Innovations-
netzwerk werden die
beteiligten Kommunen von den
Erfahrungen
der Stadt Brandis
profitieren
.“
13

image
image
image
image
RIS
BIS
14
Innovationsnetzwerk Sachsen
Interkommunale Kooperation
Übertragung der Ergebnisse aus Brandis auf die Netzwerkkommunen und weiter
auf die gesamte kommunale Ebene in Sachsen
Austausch innovativer Ideen und Lösungen
| 29.04.2016 | Tobias Frick / Arno Jesse / Britta Brinster
Prozessmanagement – Best Practice
Prozesse erarbeiten und umsetzen
Online-Antragsmanagement
implementieren
Bildung von Shared Services
Kooperation bei Datenschutz/
Informationssicherheit
Austausch zu 115, Ratsinformations-
systemen, Bürger-App,…

image
image
image
image
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Gerne beantworten wir Ihre Fragen!