image
image
image
image
Kolloquium des Landesamtes
für Denkmalpflege Sachsen
Im Palais im Großen Garten und im ehemaligen
Residenzschloss Dresden, am 19. und 20. Juni 2019
Zum Kolloquium mit Buchpräsentation
»
Das Residenzschloss zu Dresden,
Band II und Band III«
lädt das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
herzlich ein - mit Museumsrundgang am Abend
als Gast bei den Staatlichen Kunstsammlungen
Dresden:
Mittwoch, 19. Juni 2019,
9.30 Uhr
in das Palais im Großen Garten und
19.00 Uhr
in das ehemalige Residenzschloss
Dresden, Kleiner Schlosshof.
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
Moderation
Dr. Michael Kirsten
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Einladung 19. Juni 2019
In das ehemalige Residenzschloss zu
Einführungsvorträgen und
Baustellenbegehungen
lädt der Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien-
und Baumanagement, Niederlassung Dresden I
herzlich ein:
Donnerstag, 20. Juni 2019,
9.30 Uhr
in das ehemalige Residenzschloss
Dresden, Schlosskapelle.
Dr. Ulf Nickol
Niederlassungsleiter
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien-
und Baumanagement – Dresden I
Einladung 20. Juni 2019
Veranstaltungsorte
Kolloquium am 19. Juni 2019:
Palais Großer Garten, Festsaal,
Hauptallee 5, 01219 Dresden
Abendempfang am 19. Juni 2019:
ehemaliges Residenzschloss, Kleiner Schlosshof
Taschenberg 2, 01067 Dresden,
Eingang Schloßstraße, Löwentor
Baustellenbegehungen/Einführung am 20. Juni 2019:
ehemaliges Residenzschloss, Schlosskapelle
Taschenberg 2, 01067 Dresden
Für die Anreise und Parkmöglichkeiten beachten Sie
bitte die Hinweise auf dem beiliegenden Rückmelde-
formular.
Verbindliche Anmeldung
Wir bitten Sie, sich bis spätestens
3. Juni 2019
zum
Kolloquium anzumelden und dazu das beiliegende Rück-
meldeformular zu nutzen.
Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist ein
Unkosten-
beitrag
in Höhe von
10 €
zu entrichten, den Sie bitte bis
zum 3. Juni 2019 auf folgendes Konto der Deutschen
Bundesbank überweisen:
BIC: MARKDEF1860
IBAN: DE 06 8600 0000 0086 0015 19
Verwendungszweck: 7040 00518-4-
Teilnehmer: Name, Vorname.
Kontakt
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, Claudia Barth
Schloßplatz 1, 01067 Dresden,
T
elefon: 0351 48430402
claudia.barth@lfd.smi.sachsen.de
Gestaltung:
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Titelfoto:
Antonius Weck, Chronik, Das Dresdner Schloss
aus der Vogelperspektive, 1680 (Quelle: LfD Sachsen)
Druck:
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, April 2019
http://www.denkmalpflege.sachsen.de

Mittwoch, 19. Juni 2019
9.30 Uhr
Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
Grußworte
Amtschef Thomas Rechentin
Sächsisches Staatsministerium des Innern
Dr. Christian Striefler
Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten
gGmbH
Dr. Ulf Nickol
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien-
und Baumanagement – Dresden I
Die Dresdner Residenz vom
16. bis 19. Jahrhundert -
ihre topographische Entwicklung
Claudia Kemna, André Fester
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
11.00 Uhr
Kaffeepause
11.45 Uhr
Das Residenzschloss zu Dresden, Band II:
»Die Schlossanlage der Renaissance
und der Beginn ihrer barocken
Umgestaltungen« – eine Auswahl neuer
Erkenntnisse und Ergebnisse
Norbert Oelsner
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Zur Ikonographie der Stuckdecken im
Turmzimmer und im Pretiosensaal
Prof. Dr. Angelica Dülberg
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Zur Restaurierung der Bauskulptur in
den vergangenen 20 Jahren
Dr. Arndt Kiesewetter
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Grußworte
Präsident Dr. Johannes Kimme
Ev.-Luth. Landeskirchenamt Sachsens
Dr. Hans-Joachim Jäger
Landesverein Sächsischer Heimatschutz
Präsident Alf Furkert
Architektenkammer Sachsen
13.15 Uhr
Mittagspause
14.15 Uhr
Das Residenzschloss zu Dresden, Band III:
Bewahren und Gestalten – Höhepunkte
der Baugeschichte des Residenzschlosses
im 18. und 19. Jahrhundert
Prof. Dr. Heinrich Magirius
Sächsischer Landeskonservator a.D.
Die Paradezimmer der Repräsentations-
und Festetage des Dresdner
Residenz-
schlosses, 1718/1719
Dr. Andrea Sander
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Kunstgutsicherung und Kriegsbergung
im Residenzschloss Dresden
Dipl.-Rest. Hans-Christoph Walther
freier Restaurator Dresden
Grußworte
Präsident Dr. Michael Ermrich
Ostdeutsche Sparkassenstiftung
Prof. Dr. Andreas Schulze
Hochschule für Bildende Künste Dresden
Präsident Dr. Jörg Dittrich
Handwerkskammer Dresden
15.30 Uhr
Kaffeepause
16.15 Uhr
Das Dresdner Residenzschloss als Museum
Prof. Dr. Dirk Syndram
Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Der Schlossbau der Renaissance im
Alten Reich in seinem europäischen
Kontext. Aktuelle Fragestellungen und
Ergebnisse
Prof. Dr. Stephan Hoppe
Ludwig-Maximilians-Universität
München
Residenzschloss Schwerin – Anmerkungen
zur Sanierung und Nutzung
Dirk Handorf
Landesamt für Kultur und Denkmalpflege
Mecklenburg-Vorpommern
17.30 Uhr
Resümee und Ausblick
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
19.00 Uhr
Abendempfang im ehemaligen
Residenzschloss Dresden,
Kleiner Schlosshof
Begrüßung
Prof. Dr. Marion Ackermann
Generaldirektorin der Staatlichen Kunst-
sammlungen Dresden
Grußwort
Prof. Dr. Roland Wöller
Sächsischer Staatsminister des Innern
anschließend Museumsrundgang im
Ostflügel und Georgentor
Ende der Veranstaltung ca. 21.00 Uhr
9.30 Uhr
Begrüßung und Einführung
Dr. Ulf Nickol
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien-
und Baumanagement – Dresden I
Grußwort
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
10.00 Uhr
Einführungsvorträge zu den
Baustellenbegehungen
Langer Gang
Lydia Heine, Thorsten Mildner
HEINE MILDNER ARCHITEKTEN Dresden
Die Fresken in der Loggia des
Großen Schlosshofs
Matthias Zahn
Restaurator Groß-Rogahn
Westflügel, Paradegemächer
Holger Krause
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien-
und Baumanagement – Dresden I
11.00 Uhr
Baustellenbegehungen
Langer Gang
Großer Schlosshof
Westflügel, Paradegemächer
Ende der Veranstaltung ca. 13.00 Uhr
Donnerstag, 20. Juni 2019