image
Schwangerschafts- und
Schwangerschaftskonfliktberatung
Das Eintreten einer Schwangerschaft wirft viele Fragen auf und ruft die
unterschiedlichsten Gefühle hervor.
Wir beraten Schwangere und Paare vertraulich und kostenfrei – auf Wunsch auch
anonym. In einem geschützten Raum bieten wir Hilfe und Unterstützung.
Gemeinsam mit Ihnen überlegen wir, wie Ihre Zukunft aussehen könnte.
WIR BIETEN:
· ergebnisoffene Beratungsgespräche, wenn es durch das Eintreten einer
Schwangerschaft zu einer Konfliktsituation kommt
· Unterstützung bei der Verarbeitung eines Schwangerschaftsabbruchs
sowie einer Fehl- oder Totgeburt
· psychosoziale Beratung vor, während und nach pränataldiagnostischen
Untersuchungen
WIR INFORMIEREN SIE ZU:
· Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft
· gesetzlichen Bestimmungen und finanziellen Leistungen während der
Schwangerschaft sowie den ersten drei Lebensjahren des Kindes (z.B. Mutter-
schutz, Kündigungsschutz, Bundeselterngeld, Elternzeit, Landeserziehungsgeld u.a.)
· Kurangeboten
· Familienplanung, Empfängnisverhütung und Sexualerziehung
WIR VERMITTELN:
· Zuwendungen aus der Stiftung „Hilfe für Familien, Mutter und Kind“
(Erstausstattung bei Schwangerschaft sowie Familie in Not)
· Geburtsvorbereitungskurse und Hebammenunterstützung
· zu Fachdiensten und Fachärzten
· Paar-, Familien- und Lebensberatung
· Schuldnerberatung

image
Postanschrift:
Landratsamt Görlitz
Schwangerschafts- und Schwangerschaftkonfliktberatung
Postfach 300152 | 02826 Görlitz
Allgemeine Öffnungszeiten:
Dienstag
8.30 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.00 Uhr
Mittwoch
9.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
8.30 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.00 Uhr
Freitag
8.30 – 12.00 Uhr
Gesundheitsamt Görlitz
Reichertstraße 112 | 02826 Görlitz
Telefon: 03581 663-2716
Fax:
03581 663-62716
E-Mail: schwangerschaftsberatung@kreis-gr.de
Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage
des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenenen Haushalts.
Stand Juni 2018
Die Schwangerschaftsberatungsstelle des Landkreises Görlitz ist eine anerkannte
Beratungsstelle und zur Ausstellung einer Beratungsbescheinigung im Schwanger-
schaftskonflikt (§ 219 StGB) berechtigt.
Die Mitarbeiter unterliegen der Schweigepflicht.
Sie erreichen die Schwangerschafts- und
Schwangerschaftskonfliktberatung wie folgt: