image
image
image
image
Schulprogramm
Grundschule der Stadt Leipzig
Stand Schuljahr 2019/20

image
Kontakt:
Schule 5 im Stadtbezirk Mitte
Grundschule der Stadt Leipzig
Eitingonstraße 5
04105 Leipzig
Tel. 0341-35058780
Fax 0341-350587824
E-Mail:
schule5@t-online.de
www.schule5.de
Schulleiter/in:
Bettina Goebecke
Stellv. Schulleiter/in:
Elke Rosch
Beratungslehrer/in:
Anne Wittig
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
2

image
image
image
image
Vorwort
Eine neue Schule gründen, heißt neben dem „Beleben eines neuen
Schulgebäudes“ insbesondere auch, das Bilden eines neuen Lehrerteams und
das Entwickeln von Leitzielen für das pädagogische Handeln und das
Unterrichten an der neuen Schule. Aus diesen Grundgedanken entstanden
Stück für Stück die Inhalte dieses Schulprogramms, die das Lernen und Leben
an der Schule 5 prägen und leiten sollen. Dieses Schulprogramm ist für uns
ein Arbeitspapier, das kontinuierlich erweitert und ergänzt werden soll und in
dem die aktuellen Arbeitsschwerpunkte festgehalten sind.
Das Symbol für unsere Schule ist die Hand
mit ihren fünf Fingern. Zum
Einen zeigt die Hand schnell und für alle simultan erfassbar
die Zahl 5 für Schule 5, zum Anderen lassen sich mit der
Hand insbesondere im Bereich Lernen viele bildhafte Dinge
verbinden. Z.B. „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“; „Hand
in Hand“; „Ich nehme dich an die Hand“; „ich habe es selbst
in der Hand“, „ich muss es be-
greifen
“; im Mathematik-
unterricht „die Kraft der Fünf“…
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
3

image
Dieses Symbol unserer Schule begleitet uns auch auf mehreren Ebenen durch
das Schulprogramm. Zum Einen entwickelten wir ausgehend von den fünf
Fingern die für uns wichtigen 5 Merkmale guten Unterrichts an der Schule 5.
Zum Anderen stehen sie für die 5 Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit im
aktuellen Schuljahr.
Unsere Ziele im Umgang mit dem vorliegendem Schulprogramm sind, die
Vielfalt der Schule zu veranschaulichen, daraus resultierende wesentliche
Inhalte als Arbeitsschwerpunkte aufzugreifen und zu praktischen Ergebnissen
zu führen.
Die Begrenzung auf die von den fünf Fingern
ausgehenden fünf Arbeitsschwerpunkte dient
einerseits der Struktur, aber insbesondere
auch dem Schutz der Kollegen, da eine Schule
erfahrungsgemäß sehr viele Arbeitsfelder
bietet und die Verteilung der Arbeit auf viele
Schultern so automatisch gegeben ist.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
4

Ausgehend von der Ausgangssituation der Schule 5 wählen wir jährlich für das
Schuljahr die 5 Arbeitsschwerpunkte mit jeweils einem konkreten
Entwicklungsziel und den dazu passenden Maßnahmen. Diese stehen
innerhalb des Gesamtkontextes der Schule mit dem Ziel zum Ende des
Schuljahres einen höheren Qualitätsstandard erreichen zu können.
Die Aufgabenbereiche werden so verteilt, dass jeder Kollege in einer
Arbeitsgruppe mitarbeitet. Das Schulprogramm bildet den Rahmen und
Leitfaden für dieses Handeln, Arbeiten und Vorgehen. Das Kind steht im
Mittelpunkt unserer Arbeit.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
5

image
image
Wir stellen uns vor
Die Schule 5 ist seit Beginn des Schuljahres 2011/12 eigenständige
Schule. Sie befindet sich im Waldstraßenviertel der Stadt Leipzig. Dieses
gilt als eines der größten geschlossen erhaltenen Gründerzeitviertel in
Europa. Die Eltern sind sehr an Schule, Bildung und Entwicklung ihrer
Kinder interessiert und bringen sich, wenn es erforderlich ist, gern ins
Schulleben ein. Derzeit besuchen 295 Schüler in 12 Klassen die Schule 5.
Seit dem Schuljahr 2016/17 sind die sportorientierten Grundschulklassen
der Stadt Leipzig an unserer Schule untergebracht. Leistungssportler der
Sportarten Wasserspringen, rhythmische Sportgymnastik, Turnen und
Schwimmen lernen in diesen Klassen.
Die Schule ist in einem Interim, einem Containerbau, untergebracht. Der
Umzug in das Gebäude in der Max-Planck-Straße ist für 2024 geplant.
Nahezu alle Schüler besuchen den Hort und nehmen an den
Ganztagsangeboten teil. Dies lässt die Zusammenarbeit mit dem Hort zu
einem wichtigen Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit werden.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
6

image
image
image
image
image
image
image
Die Ganztagsangebote stehen unter dem Motto „Stärken stärken“ und werden
von Schule und Hort gemeinsam geplant und getragen.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
7
Nachmittagsangebote an der Schule 5 im Schuljahr 2019/2020
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Hausaufgabenbetreuung
Raum 1.19
Kleine
Handwerker
Draußen-AG
Streitschlichter
Zoo-AG
Kinderrat
Raum 1.05
Raum 2.13
Raum 1.15
draußen
Raum 2.02
Zoo Leipzig
Raum 1.05
Schreibwerk-
statt
Entspannung
SMAGS
Genussspezia-
listen
Knobel-AG
Raum 1.17 oder
2.04
Raum 2.08
Raum 2.14
Raum 1.05
Chor
Tanzclub
Frau Oltersdorf
Raum 2.19
Raum 2.02
n
Hort
Mal- und
Zeichenkurs
Musikschule
Fröhlich
Gitarren-
unterricht
Gitarren-
unterricht
n
Schule
Raum 2.17
n
GTA / AG
Raum 2.04
individuelle Termine am Nachmittag
n
kostenpflich-
Klavierunterricht
- individuelle Termine am Nachmittag
tiges
Angebot
Bitte beachten: Die Hausaufgabenbegleitung findet zeitgleich zu den Angeboten statt.

image
image
image
Werte unserer Schule
Da alle Kinder der Schule 5 auch den Hort besuchen, bildet die
Zusammenarbeit mit dem Hort einen Schwerpunkt unserer pädago-
gischen Arbeit, denn Lehrer und Erzieher arbeiten mit den selben
Kindern im selben Gebäude. Es sollten also möglichst einheitliche
Regeln gelten und ein intensiver Austausch zwischen Lehrern und
Erziehern möglich sein.
Entscheidende Schwerpunkte dieser Zusammenarbeit sind zum
einen der fest in den Stundenplan integrierte Klassenrat, der
gemeinsam mit dem Klassenlehrer und dem Bezugserzieher der
Klasse durchgeführt wird sowie die wöchentliche intensive
Absprache zwischen Klassenlehrer und Horterzieher und das
gemeinsame Durchführen von Elterngesprächen.
Wir haben uns als Ziel gesetzt, die Kinder ernst zu nehmen und in ihrer
Entwicklung zu unterstützen. Neben der Wissensvermittlung und dem
Erlernen der Kulturtechniken ist es unser Anliegen, den Kindern an der Schule
ein Ort des Wohlfühlens und Wertschätzens zu bieten.
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
Schule 5
8

image
Mit differenzierten Angeboten werden die Schüler ihren
Fähigkeiten und Neigungen entsprechend gefördert und
gefordert. Durch unsere pädagogische Arbeit sollen sie
ein Rüstzeug für selbstsicheres, selbstständiges Auftreten
und kreatives Arbeiten erhalten, sowie Freude am Lernen
erleben.
Diese Werte spiegeln sich wider in unserem Bild der
5 Finger mit den fünf Merkmalen guten Unterrichts.
Seit einiger Zeit widmen sich die Pädagogen aus Schule und
Hort gemeinsam dem Bereich Medienbildung und der Ent-
wicklung einer entsprechenden Konzeption, in deren Fokus
der bewusste und sensible Umgang mit den digitalen
Medien und Daten steht.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand

image
image
5 Merkmale guten Unterrichts an der Schule 5
10
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
Soziale Kompetenzen
fördern und Werte
vermitteln
Klare Strukturierung
Methodenvielfalt
Fordern und Fördern
Positive Lernatmosphäre

Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
Methodenvielfalt
Für einen interessanten und abwechslungsreichen Unterricht
werden vielfältige, dem Unterrichtsthema und –ziel
entsprechende Methoden eingesetzt.
Im Vordergrund steht dabei auch die Entwicklung einer
Methodenkompetenz.
Positive Lernatmosphäre
Damit sich jedes Kind in der Schule wohlfühlen kann, steht
gegenseitiger Respekt und Rücksichtnahme an erster Stelle.
Den Kindern werden individuelle Stärken sichtbar gemacht und
Schwächen akzeptiert. Klassenregeln sollen mit den Schülern
gemeinsam aufgestellt werden.
Klare Strukturierung
Eine klare Strukturierung des Schulalltages gibt den Schülern
Halt und Orientierung. Ebenso wichtig sind genaue
Arbeitsanweisungen und transparente Leistungsbewertung im
Unterricht.
Fordern und Fördern
Um die Schüler zu fordern und fördern, muss der individuelle
Leistungsstand erhoben, Stärken und Schwächen der Schüler
ermittelt werden. Auf verschiedene Leistungsniveaus wird mit
differenzierten Lernangeboten reagiert. Dabei werden
Förderpläne erstellt und entsprechend umgesetzt.
Soziale Kompetenzen fördern und
Werte vermitteln
Die Schüler sollen zu demokratischem und tolerantem
Verhalten erzogen werden. Sie sollen lernen, ihre Mitschüler
mit den individuellen Stärken und Schwächen zu akzeptieren.
Ebenso lernen sie Strategien zur Konfliktlösung kennen und
umzusetzen. Höflichkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft
sollen selbstverständlich sein und zu einem positiven
Schulklima beitragen.
11

image
image
image
image
Arbeitsschwerpunkte im Bereich
Schulentwicklung
im SJ 19/20
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
Gestaltung von
Übergängen
Schule: Zensierung und
Bewertung
Hort: Überarbeitung
Teamstrukturen/Aufga-
benverteilung
Schule und Hort
„Hand in Hand“
Jahrgangsübergreifendes Lernen
und Lernen lernen an der Schule 5
Für alle Arbeitsschwerpunkte sind Arbeitsgruppen mit klaren Zielen, Verantwortlichkeiten
und Zeitschienen gebildet. Jeder Lehrer und Erzieher gehört einer Arbeitsgruppe an.
12
Medienbildung und
Digitalisierung

image
image
Gestaltung von Übergängen
Ausgangssituation:
Kooperationsvereinbarungen mit drei Kindergärten (Willmar-Schwabe-Str.,
Goyastraße und Marschnerstraße) sowie mit der Sportoberschule und dem
Gerda-Taro-Gymnasium als weiterführende Schulen bestehen und werden
gepflegt. Uns fehlt jedoch eine interne Konzeption, die festschreibt, wie die
Schulanfänger beim Ankommen an der Schule unterstützt werden und wie
von wem die Lernstandserhebung der Schulanfänger einheitlich vorgenom-
men wird. Ebenso möchten wir die Kinder der vierten Klassen gerne stärken
für den Übergang an die weiterführende Schule.
Ziele:
Eine Konzeption für die Aufnahme der Schulanfänger auf Grundlage unserer
Erfahrungen, Kooperationsvereinbarungen, des Schulgesetzes, der
Grundschulordnung und des Bildungsplanes ist erstellt und durch die
Schulkonferenz bestätigt. Diese enthält die Beschreibung der Art und Weise
der Lernstandserhebung sowie Maßnahmen zur Integration der Kinder.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
13

image
Eine Konzeption für den Übergang an die weiterführende Schule auf
Grundlage der Erfahrungen der letzten Jahre, dem regelmäßigen
Austausch mit den Kooperationsschulen, der Grundschulordnung, des
Schulgesetzes und des Bildungsplanes wird erstellt und der Schulkonferenz
vorgelegt.
Maßnahmen:
Eine Arbeitsgruppe aus Lehrern und Erziehern wird gegründet, Eckpunkte
festgelegt, Aufgaben verteilt, Informationen zusammengetragen und eine
Evaluation durchgeführt. Im Anschluss wird die Konzeption gegliedert,
Zuarbeiten zusammengetragen und der Lehrerkonferenz zur Diskussion
vorgestellt. Nach der Einarbeitung der Hinweise aus der Lehrerkonferenz
erfolgt die Vorlage in der Schulkonferenz und die Erprobung im SJ 20/21.
Überprüfung der Maßnahmen:
Eine Rückmeldung zur Praxisbewährung wird eingeholt. Geplant ist eine
Befragung der betroffenen Kollegen von Schule 5 sowie der Kooperations-
partner durch die Mitglieder der Arbeitsgruppe.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
14

image
image
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
15
Medienbildung und Digitalisierung
Ausgangssituation:
Digitale Medien nehmen im Alltag immer mehr Raum ein. Wie können wir in
der Grundschule Bezug auf diesen gesellschaftlichen Wandel nehmen? In
welcher Form können wir Medien im Unterrichts- und Hortalltag nutzen?
Welche technische Ausstattung ist dafür notwendig? Wie können wir die
Kinder dabei unterstützen, sich in der digitalen Welt zurecht zu finden? Wie
erreichen wir einen sensiblen Umgang mit persönlichen Daten und die
Achtung der Persönlichkeitsrechte? Wie erreichen wir einen sinnvollen
Medieneinsatz im Alltag, abseits von reinem Vergnügen oder Ablenkung? Wie
viel Raum sollten digitale Medien im Unterricht/in der Hortfreizeit
einnehmen?ല Wie können wir Kinder an das Programmieren heranführen und
Interesse wecken? Diese und andere Fragen bewegten unser Pädagogenteam
und initiierten die Teilnahme an dem Netzwerk bildung.digital, das 2019
abgeschlossen wurde. Wir schrieben in dieser Zeit eine medienpädagogische
Konzeption für unsere Schule und stellten mit Haushalsmitteln der
„Budgetierung“ eine Medienassistentin für unsere Schule ein.

Maßnahmen:
Erprobung der medienpädagogischen Konzeption:
Umsetzung der Projekte mit den Schülern, Fortbildung der Kollegen,
Information der Eltern
Evaluation der einzelnen Bausteine
Anpassung der Konzeption
Diskussion in der Lehrer- und Erzieherdienstberatung
Vorlage in der Schulkonferenz
Verlängerung der Stelle der Medienassistentin!?
Fortlaufende Umsetzung der medienpädagogischen Konzeption
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
16
Anschaffung notwendiger Technik und
Software entsprechend der Konzeption.

image
Überprüfung der Maßnahmen:
Die Arbeitsgruppe ist im regelmäßigem Austausch mit dem MPZ und den
Partnerschulen aus dem Netzwerk bildung.digital.
Außerdem bilden sich die Arbeitsgruppenmitglieder in einzelnen Bereichen
selbst immer wieder fort und nehmen aus Informations- und
Austauschveranstaltungen zum Thema teil, um dieses erworbene Wissen
regelmäßig mit dem Inhalt der Konzeption abzugleichen.
Eine regelmäßige Evaluation und Anpassung der Konzeption wird
durchgeführt.
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
Schule 5
17

image
image
image
Schule und Hort „Hand in Hand“
Ausgangssituation:
Die Zusammenarbeit von Schule und Hort ist seit der ersten Stunde der
Schule fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Die gegenseitige
Wertschätzung des jeweils anderen wird erwartet und gelebt. Die Inhalte der
Kooperation sind in einer Kooperationsvereinbarung verankert.
Neben den Ganztagsangeboten mit dem Förderband, der Planung der
Hausaufgaben sowie der Betreuung der Leistungssportler steht der
Klassenrat, gemeinsame Ausflüge, Projekte, Veranstaltungen, Klassenfahrten,
regelmäßige Absprachen, gemeinsame Elterngespräche… auf dem Programm.
Eine Übersicht zur Verteilung der Verantwortlichkeiten entstand zum
gemeinsamen pädagogischen Tag von Schule und Hort am 13.05.2016.
Um die vielen gelebten Schnittstellen und Projekte zu fixieren, regelmäßig zu
evaluieren und mit Leben zu füllen, entstand diese Entwicklungsgruppe im SJ
18/19. Die konkrete Aufgabenverteilung brachte viel Struktur in die einzelnen
Bereiche und Verantwortlichkeiten wurden klar benannt.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
18

In der Vorbereitungswoche des SJ 19/20 fand ein gemeinsamer
pädagogischer Tag von Schule und Hort statt, an dem eine Gegenüberstellung
der neuen Lehrpläne sowie der Eckwertpapiere mit dem Bildungsplan
Erfolgte. Die Schulentwicklungsgruppen für das SJ 19/20 und die jeweiligen
Mitglieder wurden festgelegt und die gemeinsamen Termine des Schuljahres
für die ganze Schule, für die Klassenstufen, die einzelnen Klassen oder für
jahrgangsübergreifende Projekte gemeinsam terminiert.
Ziele:
Die Schulentwicklungsgruppe „Schule und Hort Hand in Hand“ wird in
einzelne Untergruppen ( Individuelle Förderung/GTA, Kinderrat/Klassenrat/
Streitschlichter, Lesezimmer und Raumnutzung, Zusammenarbeit mit den
Eltern, Fortbildungskonzept, Sportförderung) strukturiert, denen jeweils
Lehrer und Erzieher angehören.
Alle Untergruppen sind mit klaren Zielen und Verantwortlichkeiten versehen.
Die Umsetzung erfolgt entsprechend der Ziele von den jeweils verantwort-
lichen Personen.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
19

Maßnahmen:
Am 26.11.2019 trifft sich die Entwicklungsgruppe, um die aktuellen
Arbeitsstände der jeweiligen Arbeitsgruppen aus Lehrern und Erziehern
zusammenzufassen, sowie Verantwortlichkeiten und Ziele für die weitere
Arbeit festzulegen.
Die einzelnen Arbeitsgruppen setzen ihre selbständige Arbeit unter der
entsprechenden Zielsetzung fort.
Überprüfung der Maßnahmen:
Zum nächsten Arbeitstreffen (Ende SJ 19/20 oder Anfang SJ 20/21) werden
die einzelnen Bereiche evaluiert, die Zielerreichung überprüft und gemeinsam
neue Ziele für die weitere Arbeit festgelegt.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
20

image
image
image
image
image
Jahrgangsübergreifendes Lernen und
Lernen lernen an der Schule 5
Ausgangssituation:
Die Schule 5 hat die Erprobungsphase für jahrgangsübergreifendes Lernen
(Projekt des SMK) abgeschlossen. Neben Projekten und Unterrichtssequenzen
in altersgemischten Gruppen haben wir Lerntandems gebildet, in denen
Kinder sich gegenseitig unterstützen. (Z.B. beim Lesen, Ordnung halten…)
Nachdem im SJ 17/18 die Tandems ausschließlich am Vormittag aktiv waren,
wurde dies im SJ 18/19 auf den Nachmittagsbereich ausgeweitet. Es gab
jedoch noch größere organisatorische Schwierigkeiten, die zu einer
Umstrukturierung für das SJ 19/20 führten.
Im Bereich „Lernen lernen“ sind wir schon seit vielen Jahren am Erproben
entsprechender konzeptioneller Ansätze. Die durchgeführten Sequenzen und
Inhalte bedürfen einer Evaluation und konzeptionellen Zusammenführung.
Ziele:
Die Lerntandems (Partner entstammen vorwiegend der Patenklassen) sind
auch am Nachmittag im Hausaufgabenzimmer aktiv. Die bestehende
Konzeption ist fortgeschrieben.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
21

Eine Konezption für den Bereich „Lernen lernen“ existiert.
Maßnahmen:
Die Bedingungen zum Start der Aktivität der Lerntandems am Nachmittag
sind gegeben (räumlich, technisch, personell).
Lernpartner aus den Patenklassen werden gesucht und die Eltern über
Elternbrief informiert. JüL-Hefter für die jeweiligen Kinder werden
angelegt.
Die Lerntandems treffen sich in der Hausaufgabenzeit und werden durch die
FSJlerin begleitet. Diese gibt dem KL Hinweis, wenn neue Aufgaben nötig.
Der Klassenlehrer sorgt für regelmäßige Aufgaben in der JüL-Mappe.
Die kontinuierliche Begleitung und Unterstützung der Lerntandems soll zur
Selbstverständlichkeit werden.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
22

Überprüfung der Maßnahmen:
Die teilnehmenden Kinder (Helfer und Hilfebedürftige) werden in einem
Auswertungsgespräch befragt. Die Eltern der betroffenen Kinder erhalten
einen Fragebogen zur Evaluation.
Die Kollegen (Lehrer und Erzieher) werden um ein Feedback gebeten.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
23

image
image
Schule: Zensierung und Bewertung
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
24
Ausgangssituation:
Eine Konzeption zur Zensierung und Bewertung besteht an der Schule 5 schon
seit einigen Jahren. Im Zuge der veränderten Lehrpläne und der veränderten
Stundentafel steht auch diese Konzeption, die zu Schuljahresbeginn in einer
Lehrerkonferenz angepasst wurde, auf dem Prüfstand.
Ziele:
Die Konzeption zur Zensierung und Bewertung an der Schule 5 ist an die
neuen Lehrpläne angepasst.

Maßnahmen:
In einer GLK zu Schuljahresbeginn werden die Bewertungskriterien für das SJ
19/20 festgelegt (die bestehende Konzeption wird entsprechend der
neuen Lehrpläne angepasst).
Die Bewertungskriterien werden in den Elternabenden bekanntgegeben.
Die Arbeitsgruppe evaluiert die veränderte Konzeption.
GGf. werden die Fachberater einbezogen.
Die Konzeption wird angepasst und in der GLK beschlossen.
Die Zensierung und Bewertung erfolgt nach der neuen Konzeption
Regelmäßig zum neuen Schuljahr steht die Konzeption auf dem Prüfstand. Bei
umfangreicherem Änderungsbedarf wird erneut eine entsprechende
Arbeitsgruppe gegründet.
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
25

image
image
image
image
image
Überprüfung der Maßnahmen:
Regelmäßiger Austausch in der Gesamtlehrerkonferenz.
Hort: Überarbeitung Teamstrukturen/
Aufgabenverteilung
Ausgangssituation:
Durch hohe Fluktuation im Erzieherteam ist eine Überarbeitung der
Teamstrukturen, sowie die Aufgabenverteilung notwendig. Die Teambildung
steht im Vordergrund gemeinsamer Veranstaltungen.
Ziel:
Die neuen Kollegen sind gut integriert, Teamstrukturen sind geschaffen und
die Aufgaben sind sinnvoll verteilt.
26

image
image
image
Wie und woran wir unseren Erfolg
insgesamt messen
Das Schulprogramm soll uns als Instrument dienen, unsere Schule weiterzu-
entwickeln.
Unsere Ziele im Umgang mit dem Schulprogramm sind:
1. der Vielfalt der Schule gerecht zu werden, 2. praktische Ergebnisse für die
pädagogische Arbeit zu erreichen, 3. Qualität zu erhalten und 4. die
Begrenzung auf einige Arbeitsschwerpunkte im Schuljahr zu schaffen.
Dafür haben wir eigene Wege gesucht und in diesem Programm niedergelegt.
Zu jedem Handeln gehört das Messen des Erfolges. Dies wollen wir
regelmäßig durch eine interne Evaluation erreichen. Auf dem Prüfstand sollen
die Ergebnisse der Arbeitsgruppen sowie der Umgang der Kollegen insgesamt
mit dem Schulprogramm stehen.
Lernen mit Kopf, Herz und Hand
Schule 5
27

image
image
Schlussbemerkungen
Unser Schulprogramm unterstützt die praktische Arbeit und wird von
uns regelmäßig überarbeitet.
Fragen, Anregungen und Hinweise sind uns willkommen.
Kontakt: schule5@t-online.de
28
Schule 5
Lernen mit Kopf, Herz und Hand