image
image
image
Schulung BMEL-Jahresabschluss 2019/20
Veränderungen im BMEL – Jahresabschluss und
inhaltliche Anmerkungen
Mike Schirrmacher

I n h a l t
3
Inhaltliche Anmerkungen
4 Winplausi / Ausführungsanweisungen im Internet
2 Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/20
2
1 Allgemeine Informationen

Testbetriebsnetz
3
Kontingent Sachsen (KJ 2019 und WJ 2019/20)
400 Betriebe
Prämie Betriebsinhaber
90 €
Kostenerstattung Buchstelle bzw. Betrieb 330 €/305 €
Plausi-geprüft, fehlerfrei, CSV
zusätzlich:
Konsolidierungszuschlag 400 € (SN: 6 Betriebe)
Zuschlag Gesamtbilanz
75 € (SN: 47 Betriebe)
Zuschlag für nicht buchführungspfl. Betr.
410 €
Reisekostenerstattung Schulungen BMEL-JA
Alle Bestandteile der Testbetriebsvergütung sind umsatzsteuerpflichtig!

image
image
Erfüllung Auswahlplan
Verteilung Testbetriebe, Vorgaben BMEL

image
Erfüllung des Auswahlplans nach Größenklassen des Standard- Output
(SO-Soll = 100)

Reisekostenabrechnung
6
Hinweise zum Ausfüllen der Reisekostenabrechnungen:
-
Wegstreckenentschädigung nach Bundesreisekostengesetz:
Verkehrsübliche Straßenverbindung ist der mögliche kürzeste Weg
(Ausnahme: bei sehr hoher Zeitersparnis können die Mehrkilometer
anerkannt werden),
-
Kilometerangaben
Die gefahrenen Kilometer sind für Hin- und Rückfahrt zusammengerechnet
mit vollen Kilometern (ohne Kommastelle) anzugeben
-
Mitnahme von anderen Teilnehmern:
Die Mitnahme weiterer Teilnehmer wird mit 0,02 EUR pro km entschädigt.
Der/die mitgenommene(n) Teilnehmer ist namentlich aufzuführen.

Reisekostenabrechnung
7
Hinweise zum Ausfüllen der Reisekostenabrechnungen:
-
Zehrgeld:
Das Zehrgeld (Tagegeld) muss von jedem Teilnehmer mit einer eigenen
Reisekostenabrechnung beantragt werden, auch wenn er von einem
anderen Teilnehmer mitgenommen wurde (dann entfällt lediglich die
Wegstreckenentschädigung),
Ausnahme: die Reisekosten incl. Zehrgelder werden auf das Betriebskonto
überwiesen
-
1 Schulungsteilnehmer für mehrere Betriebe
Da die Reisekosten nur einmal abgerechnet werden können, ist in der
Reisekostenabrechnung nur eine Betriebsnummer anzugeben.

I n h a l t
3
Inhaltliche Anmerkungen
4 Winplausi / Ausführungsanweisungen im Internet
2 Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/20
8
1 Allgemeine Informationen

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
0.
Deckblatt
0021 Gebietszugehörigkeit
geändert
(nicht für die Kleine Hochsee- und Küstenfischerei) Es ist mit
Hilfe von Schüsselzahlen anzugeben, ob und inwieweit die LF
des Unternehmens zu einem benachteiligten Gebiet im Sinne
von Artikel 31 und 32 der ELER-Verordnung (Verordnung (EU)
Nr. 1305/2013) gehört.
9

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
0021 Gebietszugehörigkeit
geändert
Sofern im betreffenden Bundesland eine Neuabgrenzung
dieser Gebiete vorgenommen wurde, handelt es sich dabei um
Berggebiete, aus anderen naturbedingten Gründen oder aus
spezifischen Gründen der benachteiligte Gebiete. Diesen
Gebieten sind hier Gebiete mit Übergangsregelung nach Artikel
31 Abs. 5 der Verordnung 1305/2013 (sog. phasing-out-
Gebiete) gleichgestellt. Das Verzeichnis der Gemeinden, die
ganz oder teilweise in den genannten Gebieten liegen, kann
Anlage 7 entnommen werden
10

image
Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
0021 Gebietszugehörigkeit
geändert
11

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
0021 Gebietszugehörigkeit
geändert
Verfügt der Betrieb über Nutzflächen in einem benachteiligten
Gebiet nach Neuabgrenzung, kann Bei Verwendung der
Schlüssel 2 und 3 wird in der Regel in der GuV ein Betrag für
die Ausgleichszulage in Code 2440 ausgewiesen werden.
12

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
0035 Betriebsnummer in der Zentralen InVeKoS-
Datenbank
ergänzt
Diese Registriernummer setzt sich
in den meisten
Bundesländern
zusammen aus 2 Stellen für das Bundesland
(z. B. Niedersachsen=03), 3 Stellen für den Kreis, 3 Ziffern für
die Gemeinde und einer 4-stelligen Betriebsnummer. Die
dreistellige Kennung für Deutschland wird nicht vorangestellt. ,
sofern der Betrieb zur Bereitstellung Ökologischer
Vorrangflächen im Rahmen des Greening
verpflichtet ist.
13

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
1.
Bilanz
1528 Andere Sonderposten
geändert
Begriff und Abgrenzung: In dieser Position sind alle
steuerfreien Rücklagen auszuweisen, die nicht nach den
Vorschriften des
§
6b EStG gebildet worden sind.
Im Vorgriff auf eine zukünftige Investition konnte ab dem KJ
2007 außerbilanziell ein gewinnmindernder
Investitionsabzugsbetrag (IAB) gebildet werden
7 g Abs. 1-
4 EStG).
14

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
1528 Andere Sonderposten
geändert
(Handelsrechtlich war die Bildung eines diesbezüglichen
Sonderpostens mit Rücklageanteil letztmalig für
Geschäftsjahre, die vor dem 01.01.2010 begonnen haben,
möglich.)
Im BMEL Jahresabschluss ist die Höhe des Gewinnabzugs im
Code 8052 anzugeben. Die Übertragung des IAB auf ein
angeschafftes Wirtschaftsgut erfolgt gewinnwirksam über das
Aufwandskonto (Code 2891).
15

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
1528 Andere Sonderposten
geändert
Die Höhe der außerbilanziellen Gewinnerhöhung im Jahr der
Übertragung des IAB auf ein angeschafftes Wirtschaftsgut ist
gleichzeitig im Code 8053 auszuweisen.
Ansatz:
Investitionsabzugsbetrag nach
§
7 g EStG
16

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
2.
Gewinn- und Verlustrechnung
2359 Sonstige Zulagen
geändert
Ansatz:
Grundbetrag der Produktionsaufgaberente bei
Betriebsfortführung bis 18.407 €. Ertrag bei Zufluss der Rente.
Die Vermögensmehrung ist nach
§
3 Nr. 27 EStG steuerfrei.
17

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
2399 Sonstige Prämien und Zuschüsse für pflanzliche
Produkte
geändert
Rückerstattung aus der Produktionsabgabe Zucker
Beihilfe für Stärkekartoffeln Flächenzahlung für Schalenfrüchte
Flächenzahlung für Hopfen Gekoppelte Tabakbeihilfe
Umstrukturierungsprämie Zuckerrüben (ein gebilderter
passiver Rechnungsabgren- ungsposten wird über diesen
Code aufgelöst)
Zuschuss für Pflanzenversuche
18

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
3. Anhang zur Bilanz
Einzelaufstellung der Verbindlichkeiten gegenüber
Kreditinstituten
aktualisiert
Spalte 10: Öffentliche Förderung
Öffentlich geförderte Kredite sind Gegenstand eines
Förderbescheides oder einer De-Minimis-Bescheinigung, die
dem Unternehmen von einer Förderbehörde/Förderbank erteilt
wurden.
19

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
Einzelaufstellung der Verbindlichkeiten gegenüber
Kreditinstituten
aktualisiert
Beispiele:
Kapitalmarktdarlehen, zu denen eine Zinsverbilligung als
kapitalisierter Zinszuschuss oder als laufende Zinsverbilligung
(z. B. im Rahmen früherer Grundsätze der einzelbetrieblichen
Förderung nach der Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der
Agrarstruktur und des Küstenschutzes) gewährt wurde.
20

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
Einzelaufstellung der Verbindlichkeiten gegenüber
Kreditinstituten
aktualisiert
Kapitalmarktdarlehen, die von der Hausbank des
Unternehmens bei einer öffentlich-rechtlichen Förderbank (z.
B. Landwirtschaftliche Rentenbank, Kreditanstalt für
Wiederaufbau, Landesförderbanken refinanziert wurden, deren
Zinssatz unter dem marktüblichen Niveau lag oder für die ein
Tilgungszuschuss gewährt wurde (z. B. im Rahmen von
Förderkreditprogrammen der Landwirtschaftlichen
Rentenbank).
21

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
Einzelaufstellung der Verbindlichkeiten gegenüber
Kreditinstituten
aktualisiert
Kapitalmarktdarlehen, für die von Seiten der öffentlichen Hand
eine Bürgschaft -ggf. nur für einen Teil des Darlehensbetrags-
übernommen wurde oder für die eine öffentlich-rechtliche
Förderbank eine Haftungsfreistellung gegenüber der Hausbank
übernommen hat. Keine öffentlich geförderten Darlehen sind
solche, die zwar z. B. im Rahmen einer Investitionsförderung
aufgenommen wurden, die aber selbst nicht verbilligt sind (u.
U. wird bei diesen im Beleg vermerkt: „Zinssatz enthält keine
Beihilfe“).
22

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
8. Ergänzende Angaben
Entschuldung und bilanzielle Entlastung
Zusätzliche Angaben für juristische Personen
(einschl. GmbH & Co KG)
8140 bis 8142
Hier sind die im Geschäftsjahr getätigten Tilgungen von
Verbindlichkeiten (ohne Veränderungen bei
Kontokorrentkrediten) gegenüber Kreditinstituten anzugeben.
Die Angaben erfolgen in € getrennt nach Restlaufzeiten der
Verbindlichkeiten.
23

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
8. Ergänzende Angaben
8140 Summe der Tilgungsbeträge für Verbindlichkeiten
gegenüber Kreditinstituten mit einer Restlaufzeit von weniger
als 1 Jahr.
8141 Summe der Tilgungsbeträge für Verbindlichkeiten
gegenüber Kreditinstituten mit einer Restlaufzeit von mehr als
1 Jahr und weniger als 5 Jahren.
8142 Summe der Tilgungsbeträge für Verbindlichkeiten
gegenüber Kreditinstituten mit einer Restlaufzeit von mehr als
5 Jahren
24

Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/2020
Anlagen
1. Codekatalog
(aktualisiert)
3. Beispiel zum BMEL-Jahresabschluss
(aktualisiert)
4. Schlüsselnummern der Landkreise und kreisfreien Städte
(aktualisiert)
5. Lohnansätze
(aktualisiert)
7. Gemeindeverzeichnis
(aktualisiert)
9. Baukostenindex
(ergänzt)
25

I n h a l t
3
Inhaltliche Anmerkungen
4 Winplausi / Ausführungsanweisungen im Internet
2 Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2019/20
26
1 Allgemeine Informationen

Hinweise und allgemeine Informationen 2019
1
Ansprechpartner
2
Termine und Erstattungssätze
3
Hinweise zur Erstellung des BMEL - Jahresabschlusses
3.1
Deckblatt
3.2
Bilanz
3.3
Einlagen / Entnahmen
3.4
Verbuchung der Sonderabschreibungen und
Investitionszuschüsse
3.5
Anlagespiegel
3.6
Gewinn- und Verlustrechnung
3.7
Sonstiges
27

Hinweise und allgemeine Informationen 2019
4
Beispiel zum Ersatzwirtschaftswert
(BMEL – Codes 0040 und 0044)
5
Beispiel zur Verbuchung von Sonderabschreibungen
6
Beispiel zur Verbuchung von Erlösen aus einer Direktvermarktung
7
Beispiel zur AK-Berechnung von Auszubildenden
8
Beispiel zur Verbuchung der Grundsteuer (Aufteilung auf Eigentums-
und Pachtfläche)
28

9
Sonstige inhaltliche Anmerkungen
10.1 Sonstige Treib- und Schmierstoffe
10.2 Agrardieselerstattung
10.3 Ernteflächen / Feldinventar
10.4 Tilgung
10.5 Historische Anschaffungs- und Herstellungskosten
10 Schrittfolge zum Herunterladen des Programms „Winplausi“ aus dem
Internet
11 Agrobench Sachsen
Hinweise und allgemeine Informationen 2019
29

I n h a l t
3
Inhaltliche Anmerkungen
4 Winplausi / Ausführungsanweisungen im Internet
2 Änderungen im BMEL – Jahresabschluss 2018/19
30
1 Allgemeine Informationen

Ausgabematerial
31