Instrument
Klasse 11
Klasse 12
Violine/Viola
Violoncello
Kontrabass
Holzbläser
eine Etüde und ein Vortragsstück freier
Wahl ohne Klavierbegleitung
ein Vortragsstück freier Wahl
Blechbläser (außer
Horn)
Horn
Klavier
ein barockes Werk und zwei Etüden
oder
ein barockes Werk, eine Etüde und ein
virtuoses Vortragsstück von max. 4 Min.
Spieldauer
Programm frei wählbar, solistisch und
kammermusikalisch, 10-15 Minuten
Eine Tonleiter (Dur oder Moll, ab Klasse 6: drei Tonleitern) mit
Variationen und Dreiklängen im Rahmen des eigenen
Tonumfangs in verschiedenen Artikulationen, eine langsame
und eine schnelle Etüde
Tonleiter und Dreiklänge durch 3 Oktaven, Stricharten, zusätzlich eine
Doppelgrifftonleiter, eine Etüde
Tonleiter und Dreiklänge durch 3 Oktaven, Stricharten, zusätzlich geschlossene
Terzen, Sexten, Oktaven; eine Etüde (Spielzeit max. 15 min)
Tonleiter und Dreiklänge durch 2-3 Oktaven, Stricharten, Terztonleiter, zwei Etüden
Tonleiter (Klasse 10I und 10 II: eine Dur-und eine Moll-Tonleiter) in verschiedenen
Artikulationen und Intervallverbindungen, Dreiklänge,
zwei Etüden
5 Tonleitern (Dur oder Moll) mit 2-4 Vorzeichen mit Variationen und Dreiklängen in
verschiedenen Artikulationen, eine schnelle und eine langsame Etüde
Halbjahresprüfung (Technik)
Tonleiter und Dreiklänge durch 3 Oktaven, Stricharten, eine
Etüde
Tonleiter und Dreiklänge durch 3 Oktaven, Stricharten, eine
Etüde
Tonleiter und Dreiklänge durch 1-2 Oktaven, Stricharten, eine
Etüde
Tonleiter in verschiedenen Artikulationen und
Intervallverbindungen (z.B. Terzen, Quarten), Dreiklänge
(einfach und aufgebrochen),
zwei Etüden
1.) gestaffelt für die verschiedenen Entwicklungsstufen (nicht Klassenstufen!)2 - 5 Tonleitern mit den dazugehörigen Akkorden: 1 1/2, 2 oder 2 1/2
Oktaven staccato, legato, dazu in Terzen, Quarten, 2er -, 3er- oder 4er Gruppen in zwei verschiedenen Artikulationen (also jede Tonleiter 4x rauf
und runter!)
2.) Eine bis zwei Etüden unterschiedlichen Charakters möglichst transponiert.
3.) Eine leichte Transpositionsetüde ( z.B. aus Runge ) als Blattspiel.
zwei Etüden unterschiedlichen Charakters oder eine Etüde + ein Vortragsstück freier
Wahl
Klassen 8 und 9
Klassen 11 und 12
Skalen, Arpeggien, Akkorde und Oktaven in einer (Kl. 5) bzw.
drei (Klasse 6-8) vorbereiteten Tonart(en); zwei Etüden und
ein barockes Werk
zwei Etüden, ein barockes Werk (Kl. 10 II Präludium und Fuge aus WTK von J.S.
Bach)
Gesang
5-10 minütiges Programm:
1 Volkslied a capella
1-2 begleitete Kunstlieder (od. 1 leichte Arie) unterschiedlicher Stilistik
10-12 minütiges Programm:
1 Volkslied a capella
mind. 2 Kunstlieder unterschiedlicher Stilistik
1 Arie/ bei Schwerpunkt Musical 1 Musicaltitel
12 - 15 minütiges Programm
1 Volkslied a capella, weitere Stücke nach freier Wahl
Klassen 10I und 10 II
In Klassen 5 bis 8 beträgt die maximale Spielzeit für alle Instrumente 10 Minuten
eine Etüde und ein Vortragsstück freier
Wahl ohne Klavierbegleitung (Spielzeit
max. 15 min)
Ein Vortragsstück freier Wahl (Spielzeit max.
15 min)
Anmerkungen für alle Fachrichtungen:
Sofern bei Tonleitern mehrere Tonarten vorbereitet wurden, entscheidet in der Prüfung das Los oder die Jury
Mindestens 1 Werk aus dem Prüfungsprogramm ist
auswendig
vorzutragen
In Ausnahmefällen (Wettbewerbsvorbereitung) kann eine Etüde durch ein Stücke/Sätze aus dem Wettbewerbprogramm ersetzt werden (nur Solo- oder Duowertung)
Klassen 5 bis 8
Klassen 9 bis 10 II
Tonleiter und Dreiklänge durch 3 Oktaven, Stricharten, Terztonleiter, zwei Etüden
unterschiedlichen Charakters
oder
eine Etüde + ein Vortragsstück freier Wahl
zwei Etüden unterschiedlichen Charakters
oder
eine Etüde + ein Vortragsstück freier
Wahl ohne Klavierbegleitung, 5 Tonleitern mit 2-4 Vorzeichen mit allen Varianten
auswendig

Instrument
Klasse 10II: fachspezifische Anforderungen
an die Konzertpräsentation/zusätzliche
Leistungen
Klasse 11
Klasse 12
Violine/Viola
zwei Vortragsstücke/ Konzertsätze
untersch. Charakters (Spielzeit max. 15
min)
Ein Satz aus einer Solosonate/Partita von
Johann Sebastian Bach, ein Ecksatz eines
Konzertes, ein Virtuosenstück oder Etüde
Violoncello/ Kontrabass
zwei Vortragsstücke/ Konzertsätze
untersch. Stils und Charakters (Spielzeit
max. 20 min)
mind. 2 Vortragsstücke/ Konzertsätze
untersch. Stils und Charakters; 1 Stück oder
Satz ohne Klavierbegleitung (max. 20 min)
Holzbläser
Blechbläser
Klasse 10 II
Klasse 11
Klasse 12
Gesamtrepertoire Klasse 10 II: Programm
(mind. 30 Min.) kann auf die
Konzertpräsentation und weitere
öffentliche Auftritte aufgeteilt werden:
versch. Stilepochen, davon ein oder
mehrere Werke der Neuen Wiener Schule
UND/ODER ein oder mehrere Werke
komponiert nach 1945
Versch. Stilepochen, davon ein großes
zyklisches Werk vollständig (Sonate, Suite
o.ä.) Spielzeit 25-30 Min.
Konzertprogramm aus vier Stilepochen
und eine Etüde
Anerkennung der Ergebnisse
vom Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" als Prüfungsnote (gilt für Solowertung für alle Instrumente (im Gesang Solowertung und Liedduo) sowie Duowertung für alle Instrumente, im Gesang auch Ensemble bis zu zwei
SängerInnen) und anderen vergleichbaren Wettbewerben: erfolgt auf Antrag bei der Künstlerischen Leitung und fließt zu 50 v.H. in die künstlerische Jahresnote ein (davon ausgenommen die Abiturprüfung Klasse 12 und die Konzertpräsentation der Klasse 10 II).
Für die Anerkennung ist das im Wettbewerb gespielte Programm sowie eine Kopie der Wettbewerbsurkunde vorzulegen. Die Umrechnung der Wettbewerbsergebnisse nach 25-Punkte-System in die Notenskala erfolgt nach der Umrechnungstabelle in der
Prüfungsordnung. Im Hauptfach Klavier können im Einzelfall auch größere kammermusikalische Besetzungen anerkannt werden, Absprache mit der Fachrichtungsleitung erfolgt rechtzeitig vor der Jahresprüfung. Im Klavier müssen außerdem die im Wettbewerb
nicht gespielten Werke aus dem Jahresrepertoire der jeweiligen Klassenstufe entweder in der Jahresprüfung oder einer öffentlichen Musizierstunden gespielt werden.
Mindestens 1 Werk aus dem Prüfungsprogramm ist
auswendig
vorzutragen
Klavier
Werke aus mind. 2 Stilepochen, 15 bis max. 20 min. Spielzeit
Programm frei wählbar, Anforderungen
siehe oben
Klassen 5 bis 10 I
Werke aus mindestens zwei Stilepochen
(max. 15 min Spielzeit)
2 Vortragsstücke/Konzertsätze unterschiedlichen Stils und Charakters, ca. 10 Min.
mindestens 2 Vortragsstücke/Konzertsätze unterschiedlichen Stils und Charakters (Spielzeit max. 15
min)
mindestens 2 Vortragsstücke/Konzertsätze unterschiedlichen Charakters (Spielzeit max. 15 min)
Klassen 9 und 10I
Werke aus 3 Stilepochen (Spielzeit steigt nach Klasse - 6 bis 15
Min.)
Werke aus 3 Stilepochen, 15-20 Min (Kl.
9) bzw. 20-25 Min. (Kl. 10I)
Klassen 5 bis 8
Konzertpräsentation Klasse 10 II
: Prüfung in Form eines Konzerts vor einer externen Jury mit einem frei gewählten Soloprogramm (ggf. unter Berücksichtigung fachspezifischer Anforderungen), Gesamtdauer 15 - 20 Minuten inkl. eigener Moderation. Bewertet
wird nicht nur die instrumentale Leistung, sondern der gesamte Auftritt. Die Anmeldung zur Konzertpräsentation erfolgt schriftlich per Formular an die Künstlerische Leitung. In einigen Fachrichtungen müssen noch weitere Leistungen zusätzlich zur
Konzertpräsentation erbracht werden (siehe Spalte Klasse 10 II). Diese werden als Vorleistung dokumentiert und zusammen mit der Anmeldung eingereicht.
Abiturleistungen Klasse 12:
Zwei Solowerke unterschiedlicher Stilepochen und Ensemblespiel (Kammermusik-, Ensemble-, Big Band- und Orchesterprojekte aus Klassen 11 und 12 werden als Vorleistung anerkannt). Zusätzlich Interpretationsgespräch (Kurzvortrag)
und Blattspiel. Zu beachten sind die fachspezifische Anforderungen in den jeweiligen Fachrichtungen.
Jahresprüfung (Repertoire)
Anmerkungen für alle Fachrichtungen:

Jazz/Rock/Pop
Klasse 10 II
Klasse 11
Klasse 12
Gesang klassisch/
Musical
10-12 minütiges Programm nach freier
Wahl, mind.1 Arie/ bei Schwerpunkt
Musical: mind. 1 Musicaltitel;
mind. 2 Kunstlieder unterschiedlicher
Stilistik
mind. 1 Arie/ bei Schwerpunkt Musical 1
Arie und mind. 1 Musicaltitel;
mind. 2 Kunstlieder unterschiedlicher
Stilistik (ca. 15 min)
2 Arien unterschiedlicher Stilistik und
Sprache/ bei Schwerpunkt Musical mind.
2 Titel unterschiedlicher Stilistik und
Sprache;
mind. 2 Kunstlieder unterschiedlicher
Stilistik (15-20 min)
Die Prüfungsanforderungen für einzelne Instrumente und Gesang werden in Absprache zwischen den Hauptfachlehrern und der Fachrichtungsleitung individuell festgelegt
10-12 minütiges Programm, davon ein Stück aus dem
20./21. Jahrhundert
mind. 2 Kunstlieder unterschiedlicher Stilistik
1 Arie/ bei Schwerpunkt Musical 1 Musicaltitel
1 kleines Ensemble (Vokal oder Instrumental/Vokal)
Klasse 8 und 9
Klasse 10I
Für ALLE Klassen im Klavier: das Programm muss ein Werk der Klassik (komponiert zwischen 1750 und 1830) enthalten; nach Absprache mit der Fachrichtungsleitung kann ein Solostück durch ein Kammermusikstück ersetzt werden, wenn
es den Anforderungen der jeweiligen Entwicklungsstufe entspricht
5-10 minütiges Programm, davon ein Stück
aus dem 20./21. Jahrhundert:
2 begleitete leichte Kunstlieder
1 Arie