image
1
Fortbildungsprogramm 2022
für den Geschäftsbereich des SMEKUL

2
Fortbildungsveranstaltungen 2022
des Bildungszentrums
für die Bediensteten
der Agrar-, Umwelt- und Forstverwaltung
des Freistaates Sachsen
Stand: 22.11.2021
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Bildungszentrum des Geschäftsbereichs des SMEKUL
Schlossgasse 2
01768 Glashütte OT Reinhardtsgrimma
Telefon: 035053 407-0
Telefax: 0351 4513407720
E–Mail:
BZ.LfULG@smekul.sachsen.de
http://www.lfulg.sachsen.de/bildungszentrum-7823.html

image
3
I. Grußwort
Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,
das aktuelle Programm des Bildungszentrums Reinhardtsgrimma
spiegelt in besonderer Weise die gesellschaftlichen Herausforde-
rungen wider, bei denen ein zukunftsorientiertes Handeln unse-
rer Fachverwaltung besonders gefragt ist: Klimaschutz, Anpas-
sung an die Folgen des Klimawandels, Transformation der Land-
wirtschaft, Waldumbau, Artenschutz, Ressourcenschonung.
Diese Kernthemen unseres Ressorts lassen sich nicht in „Schub-
laden“ packen. Sie erfordern eine umfassende integrative Be-
trachtung und ein in die Zukunft gerichtetes Verwaltungshan-
deln. Hier ist jede und jeder Einzelne unserer Kolleginnen und
Kollegen gefragt, einen Beitrag auf der Basis des aktuellen Er-
kenntnisstandes zu leisten. Dafür bedarf es jedoch einer kontinu-
ierlichen und diversifizierten beruflichen Fortbildung.
Ziel des Bildungszentrums ist es deshalb, den Teilnehmenden in
einem lernförderlichen Umfeld Bildungsangebote zur Verfügung zu stellen, um die inhaltlichen Anforderungen
ihrer Arbeitsaufgaben erfüllen zu können.
Das vorliegende Programm wurde in Zusammenarbeit mit den für die einzelnen Themen zuständigen Fachreferaten
sowie vielen interessierten Kolleginnen und Kollegen entwickelt. Dabei besitzt die Aktualität des Veranstaltungsan-
gebotes einen hohen Stellenwert. Dies trifft neben den Inhalten auch auf die Methoden und Veranstaltungsformen
zu, wie beispielsweise die Verbindung von analogen und digitalen Fortbildungsangeboten.
Im Jahr 2021 konnten aufgrund der Corona-Pandemie eine Reihe von Veranstaltungen nicht angeboten werden.
Diese werden, soweit möglich, im Jahr 2022 nachgeholt.
Ich lade Sie ein, sich ein für Sie und Ihre Arbeit passendes Fortbildungsprogramm zusammenzustellen und die An-
gebote des Bildungszentrums online und vor Ort in Reinhardtsgrimma zu nutzen. Die Mitarbeiterinnen und Mitar-
beiter des Bildungszentrums stehen Ihnen dabei gerne beratend zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfram Günther
Sächsischer Staatsminister
für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft

4
II. Inhalt
I.
GRUßWORT
..................................................................................................................................................... 3
II.
INHALT
............................................................................................................................................................ 4
III.
ERLÄUTERUNGEN
.................................................................................................................................... 7
1
QUERSCHNITT
............................................................................................................................................... 9
1.1
RECHTLICHE GRUNDLAGEN
............................................................................................................................ 9
1.2
FACHÜBERGREIFENDE THEMEN
.................................................................................................................... 12
1.3
METHODISCHE GRUNDLAGEN, SPRACHEN, KOMMUNIKATION
................................................................... 13
2
IMMISSIONS- UND STRAHLENSCHUTZ
.................................................................................................. 17
2.1
ANLAGENBEZOGENER IMMISSIONSSCHUTZ
.................................................................................................. 17
2.2
STÖRFALLVORSORGE
.................................................................................................................................... 18
2.3
LUFTREINHALTUNG, WIRKUNGSFRAGEN
..................................................................................................... 18
2.4
PHYSIKALISCHE UMWELTEINWIRKUNGEN (LÄRM, NICHTIONISIERENDE STRAHLUNG)
............................ 20
2.5
STRAHLENSCHUTZ
......................................................................................................................................... 20
3
NATURSCHUTZ/LANDSCHAFTSPLANUNG
............................................................................................ 23
3.1
NATURSCHUTZRECHT
.................................................................................................................................... 23
3.2
BIOTOPSCHUTZ
.............................................................................................................................................. 26
3.3
ARTENSCHUTZ
............................................................................................................................................... 28
3.4
HANDELSRELEVANTER ARTENSCHUTZ
......................................................................................................... 32
3.5
LANDSCHAFTSSCHUTZ
................................................................................................................................... 33
4
WASSER
......................................................................................................................................................... 34
4.1
RECHTLICHE GRUNDLAGEN
.......................................................................................................................... 34
4.2
WASSERBAU INKLUSIVE VERGABE
................................................................................................................ 35
4.3
HYDROLOGIE UND HYDRAULIK
.................................................................................................................... 37
4.4
TRINKWASSER UND ABWASSER
..................................................................................................................... 37
4.5
WASSERRAHMENRICHTLINIE UND GEWÄSSERSCHUTZ
................................................................................ 38
4.6
FÜHRUNGSKRÄFTEFORTBILDUNG LTV
........................................................................................................ 40
5
ALTLASTEN, BODENSCHUTZ, WERTSTOFFWIRTSCHAFT
................................................................ 42
5.1
ALTLASTEN
.................................................................................................................................................... 42
5.2
BODENSCHUTZ
............................................................................................................................................... 42
5.3
WERTSTOFFWIRTSCHAFT
.............................................................................................................................. 44
6
GEOLOGIE
.................................................................................................................................................... 46
6.1
RECHT
............................................................................................................................................................ 46
6.2
INGENIEURGEOLOGIE
.................................................................................................................................... 46
7
ENERGIE, KLIMA
........................................................................................................................................ 46
8
LANDWIRTSCHAFT
.................................................................................................................................... 47
8.1
RECHTLICHE GRUNDLAGEN UND HOHEITSVOLLZUG
.................................................................................. 47
8.2
AGRARFÖRDERUNG SOWIE DAZUGEHÖRIGE EDV-ANWENDUNGEN
........................................................... 49
8.3
FACHRECHT
................................................................................................................................................... 50
8.4
BILDUNG UND BERATUNG
.............................................................................................................................. 55
8.5
ANWENDERSPEZIFISCHE EDV-KURSE
.......................................................................................................... 57
8.6
SONSTIGE FACHTHEMEN
............................................................................................................................... 58
9
LÄNDLICHER RAUM
................................................................................................................................... 60
9.1
RICHTLINIE LEADER
...................................................................................................................................... 60
9.2
SONSTIGE FÖRDERRICHTLINIEN
................................................................................................................... 60
9.3
FLURBEREINIGUNGSVERFAHREN
.................................................................................................................. 60

5
10
FORST (WALD UND FORSTWIRTSCHAFT)
............................................................................................. 62
10.1
FORSTBETRIEB
............................................................................................................................................... 62
10.1.1
WALDARBEIT UND HOLZERNTE
.............................................................................................................. 62
10.1.2
WALDBAU
................................................................................................................................................ 63
10.1.3
VERWALTUNGSJAGD
............................................................................................................................... 63
10.1.4
WALDSCHUTZ
.......................................................................................................................................... 63
10.1.5
HOLZMARKT / HOLZVERMESSUNG
......................................................................................................... 64
10.1.6
GRUNDSTÜCKSMANAGEMENT / DIENSTLEISTUNGEN
............................................................................. 64
10.2
NATURSCHUTZ IM WALD
............................................................................................................................... 64
10.3
WALDPÄDAGOGIK UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT
...................................................................................... 65
10.3.1
WALDPÄDAGOGIK
................................................................................................................................... 65
10.3.2
FORSTLICHE ÖFFENTLICHKEITSARBEIT / PRESSE
................................................................................. 65
10.4
OBERE FORST- UND JAGDBEHÖRDE
.............................................................................................................. 65
10.5
VERWALTUNG UND ORGANISATION
.............................................................................................................. 65
10.5.1
BETRIEBSWIRTSCHAFT/ FINANZEN
......................................................................................................... 65
10.5.2
VERWALTUNG
.......................................................................................................................................... 65
10.6
FORSTSPEZIFISCHE IT-PROGRAMME
........................................................................................................... 65
10.7
KOMMUNIKATION
.......................................................................................................................................... 66
11
DATENVERARBEITUNG
............................................................................................................................. 67
11.1
OFFICE - SOFTWARE
...................................................................................................................................... 67
11.2
FOTOS, BILDER UND PUBLIKATIONEN
.......................................................................................................... 77
11.3
STATISTIK
....................................................................................................................................................... 82
11.4
ARCGIS - SOFTWARE (FA. ESRI)
................................................................................................................. 87
11.5
GIS OPENSOURCE – SOFTWARE
................................................................................................................... 95
11.6
FME UND CADENZA – SOFTWARE
................................................................................................................ 96
11.7
WEITERE ANWENDUNGSSOFTWARE
............................................................................................................. 97

6
Organisatorische Hinweise
I. Die im Fortbildungsprogramm 2022 ausgewiesenen Veranstaltungen können aus organisatorischen und fachli-
chen Gründen in Absprache mit dem SMEKUL vom Bildungszentrum (BZ) verändert oder ergänzt werden. Das
ist auch in Einzelfällen bei festgelegten Terminen möglich.
II. Das Fortbildungsprogramm wird auf der Internetseite des BZ Reinhardtsgrimma veröffentlicht und dort regelmä-
ßig aktualisiert
(http://www.lfulg.sachsen.de/bildungszentrum-7823.html).
III. Das Programm des Bildungszentrums ist in Fachbereiche gegliedert, die sich inhaltlich an der Organisation der
Obersten und Oberen Fachbehörden im Freistaat Sachsen orientieren.
IV. Zu den im Programm aufgeführten einzelnen Fachfortbildungen erhalten die Dienststellen in der Regel spätestens
sechs bis acht Wochen vor Beginn der Veranstaltungen Einladungen mit dem konkreten Seminarprogramm. Die
Angebote für die EDV-Seminare werden insgesamt an alle Dienststellen über die Fortbildungsbeauftragten als
konkrete Lehrgänge bekannt gemacht. Die Lehrgangsteilnehmer können sich anschließend beim BZ anmelden.
V. Die Anmeldung erfolgt in der Regel durch den Fortbildungsbeauftragten der jeweiligen Behörde per E-Mail an
BZ.LfULG@smekul.sachsen.de
(formlos oder per Rückmeldungsvordruck auf der Einladung) unter Angabe der
Lehrgangsnummer, des vollständigen Namens des Teilnehmers, der Dienststelle und bei Bedarf dem verbindli-
chen Übernachtungswunsch. Wenn nach Ablauf der Anmeldefrist, in der Regel zwei bis drei Wochen vor dem
Durchführungstermin, eine ausreichende Zahl an Anmeldungen vorliegen, erhalten die angemeldeten Seminar-
teilnehmer eine Anmeldebestätigung. Bei einzelnen Veranstaltungen kann aus inhaltlichen und methodischen
Gründen die Teilnehmerzahl begrenzt werden. Sollte eine Anmeldung aufgrund zu hoher Nachfrage oder Ausfall
der Veranstaltung mangels Teilnehmerzahl oder sonstiger Gründe nicht berücksichtigt werden können, informiert
das BZ die bereits angemeldeten Teilnehmer und setzt sie ggf. über einen neuen Termin in Kenntnis.
VI. Der genaue Veranstaltungsort wird in der Einladung benannt. Die Veranstaltungen finden überwiegend im
Schloss Reinhardtsgrimma statt.
VII. Das BZ kann den Teilnehmern Verpflegung und begrenzt Unterkunft (i.d.R. im Zweibettzimmer) zur Verfügung
stellen. Übernachtungen können nur bereitgestellt werden, wenn diese unter der Mailadresse des BZ verbindlich
gebucht werden. Die Zimmer im BZ werden nach dem Eingang der Buchungen verteilt. Verbindlich gebuchte
Zimmer können bis maximal 7 Tage vor den jeweiligen Seminaren storniert werden. Für spätere oder fehlende
Stornierungen werden die Kosten für die Übernachtung und Verpflegung in Rechnung gestellt.
Weitere, in der Umgebung liegende, externe Übernachtungsmöglichkeiten können beim BZ erfragt werden. MA
aus dem Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirt-
schaft (GB SMEKUL) erhalten von Amts wegen Unterkunft und Verpflegung kostenfrei. Für MA aus anderen
Ressorts des Freistaates Sachsen wird deren Dienststelle die Verpflegung in Rechnung gestellt. Alle anderen
Teilnehmer bezahlen Unterkunft und Verpflegung (bei Inanspruchnahme) bei der Anreise unbar (z.B. mit EC-
Karte).
VIII. Für MA aus dem GB SMEKUL werden keine Teilnahmeentgelte erhoben. Für MA der kommunalen Fachverwal-
tungen und Dritte ist die Teilnahme grundsätzlich entgeltpflichtig. Von einem Entgelt kann durch Einzelfallent-
scheidung des SMEKUL abgesehen werden. Auf die Entgeltpflicht wird sowohl im Programm als auch in der
konkreten Einladung hingewiesen. Seminarentgelte werden den entsendenden Dienststellen in Rechnung gestellt.
IX. Die Teilnahme an EDV–Seminaren ist grundsätzlich den MA aus dem GB SMEKUL vorbehalten. Bei einzelnen
Themen können MA der kommunalen Fachverwaltungen und Dritte kostenpflichtig teilnehmen. Die auf den Ein-
ladungen aufgeführten Teilnahmevoraussetzungen müssen erfüllt sein.

7
III. Erläuterungen
Die Seminarnummer setzt sich aus verschiedenen Buchstaben und Zahlen zusammen, die Aufschluss über Inhalt, Häu-
figkeit der Durchführung und Veranstaltungsjahr geben.
Beispiel:
Q 2.01_22
Befähigungslehrgang Baumkontrolleur
Q 2.01-1_22
=
Durchführung erstes Seminar
Q 2.01-2_22
=
Durchführung zweites Seminar usw.
Q
=
Fachbereich Querschnitt
2.
=
laufende Kapitelnummer im Fachbereich
01
=
laufende Seminarnummer
-1
=
laufende Durchführungsnummer
_22
=
Jahr
Inhaltsschlüssel:
AB
Altlasten, Bodenschutz, Wertstoffwirtschaft
DV
Datenverarbeitung
EK
Energie, Klima
F
Forst (Wald und Forstwirtschaft)
G
Geologie
IS
Immissions-, Klima und Strahlenschutz
L
Landwirtschaft
N
Naturschutz/Landschaftsplanung
Q
Querschnitt
W
Wasser
Verwendete Abkürzungen:
AuK
Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen
BfUL
Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft
BL
Bundesländer
BROHT
Biosphärenreservat Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft
DZ
Direktzahlung
FBG
Forstbetriebsgemeinschaft(en)
FBZ
Förder- und Fachbildungszentrum
FoB
Forstbezirk
FWM
Forstwirtschaftsmeister
GB
Geschäftsbereich
GSG
Großschutzgebiete
ISS
Informations- und Servicestelle
KLR
Kosten-Leistungs-Rechnung
LASuV
Landesamt für Straßenbau und Verkehr
LDS
Landesdirektion Sachsen
LfULG
Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
LISt
Gesellschaft für Verkehrswesen und ingenieurtechnische Dienstleistungen mbH
LRÄ
Landratsämter

8
LTV
Landestalsperrenverwaltung
LW
Landeswald
MA
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
OBA
Sächsisches Oberbergamt
ÖBL
Ökologischer/Biologischer Landbau
PSM
Pflanzenschutzmittel
RevL
Revierleiter
Rhg.
Reinhardtsgrimma
PKW
Privat- und Körperschaftswald
RPV
Regionale Planungsverbände
SB
Sachbearbeiter
SBS
Staatsbetrieb Sachsenforst
SFB
Staatsforstbetrieb
SIB
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
SID
Sächsische Informatik Dienste
SLS
Sächsische Landsiedlung GmbH
SMEKUL
Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft
TWN
Teichwirtschaft und Naturschutz
UFB
untere Forstbehörde
UJB
untere Jagdbehörde
ULB
untere Landwirtschaftsbehörde
UNB
untere Naturschutzbehörde
VLN
Verband für ländliche Neuordnung
WA
Waldarbeiter
ZA
Zahlungsansprüche
ZFM
Staatsbetrieb Zentrales Flächenmanagement Sachsen

9
1 Querschnitt
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
1.1
Rechtliche Grundlagen
Q 1.01_22
Neu:
03.-04.03.
Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP)
Rechtliche Grundlagen und praktische Anwendung
des UVP-Rechts
unter besonderer Berücksichti-
gung des neuen UVPG
Schwerpunkte:
-
Immissionsschutz und Raumordnung
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
des OBA, des
LASuV und der
RPV, andere BL
Eva-Maria
Neumann
n x 2
nach
Be-
darf
Q 1.02_22
Neu:
21.-22.03.
Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP)
Rechtliche Grundlagen und praktische Anwendung
des UVP-Rechts
unter besonderer Berücksichti-
gung des neuen UVPG
Schwerpunkte:
-
Wasserbau und Infrastruktur
-
NEU: Siedlungswasserwirtschaft
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
des OBA, des
LASuV und der
RPV, andere BL
Eva-Maria
Neumann
n x 2
nach
Be-
darf
Q 1.03_22
Workshop Erfahrungsaustausch UVP
Fachlicher Erfahrungsaustausch zu Praxisfällen
der Teilnehmer unter besonderer Berücksichti-
gung des neuen UVPG
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
des OBA, des
LASuV und der
RPV
Eva-Maria
Neumann
1 x 2
NEU
Q 1.04_22
Vorprüfung zur Umweltverträglichkeitsprüfung
(UVP)
Spezielle rechtliche Grundlagen und praktische An-
wendung zur
UVP-Vorprüfung
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
des OBA, des
LASuV und der
RPV
Eva-Maria
Neumann
1 x 2
Q 1.08-1_22
Q 1.08-2_22
04.-05.05.
14.-15.09.
Fachliche und rechtliche Anforderungen von
umweltrechtlichen Zulassungen und Genehmi-
gungen
-
Rechtliche Grundlagen der Bescheid-Erstel-
lung
-
Gestaltung von Nebenbestimmungen (Aufla-
gen, Bedingungen usw.) von umweltrechtli-
chen Zulassungen und Genehmigungen
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Eva-Maria
Neumann
2 x 2

10
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
Q 1.09-1_22
Q 1.09-2_22
Neu:
08.-09.02.
29.-30.06.
Umweltinformation in der Verwaltungspraxis
Tag 1:
-
Grundlagen des Umweltinformationsrechts
-
Aufbau und Strukturen des Umweltinformati-
onsgesetzes (UIG)
-
Grenzen des UIG-Anspruchs, Grenzen des
Rechtsanspruchs
-
aktuelle Rechtsprechung
Tag 2:
-
Akteneinsicht im Rahmen von umweltrechtli-
chen Verfahren mit Bezug auf das Allgemeine
Verwaltungsrecht und das SächsUIG
-
§12 SächsUIG - Handlungsaufforderung an
Städte und Gemeinden?
-
Einbeziehung in die Öffentlichkeitsarbeit,
Kommunikation und Medien
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
andere BL
Eva-Maria
Neumann
n x 2
Q 1.10_22
Vergaberecht - Vergabe öffentlicher Aufträge
und Prüfung vergaberechtlicher Vorgaben in
Förderverfahren sowie deren ausreichende Do-
kumentation
Grundlagen, Rechtliche Vorgaben, ökologische As-
pekte, praktische Hinweise
Aktuelle Entscheidungen der Vergabekammern und
-senate
Besonderheiten des Vergaberechts in Förderverfah-
ren, Regelungen EU, Bund und Sachsen, Fehler-
quellen etc.
Schwerpunkte 2021:
-
Vergabe in Förderverfahren (für Prüfer bzw. Be-
willigungsbehörden)
-
Spezielle Vergabeverfahren für Zentrale Verga-
bestellen
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und Euroregio-
nen
Eva-Maria
Neumann
n x 3
Q 1.11_22
Workshop Inhouse-Seminar LfULG
Grundlagen der Auftragsvergabe
-
Fragen und Sachverhalte der Teilnehmer
-
Haushaltsrecht
-
Grundzüge des Vergaberechts (Vergabearten,
Vergabeverfahren und -schwellenwerte)
-
Vorbereitung des Vergabeverfahrens
Methode zur Herleitung der Kostenschätzung
-
Anforderungen an rechtssichere Leistungsbe-
schreibungen
-
Prüfung der Eignung der Bieter
-
Zuschlagskriterien und deren Gewichtung
-
Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots
Der Schwerpunkt liegt auf dem Haushaltsrecht, na-
tionalen Vergabeverfahren nach der VOL/A sowie
auf der praktischen Anwendung des Vergaberechtes
(außer Bau).
MA im LfULG,
die eine Aus-
schreibung und
Vergabe für die
Vergabestelle
vorbereiten müs-
sen (d. h. Waren
oder Dienstleis-
tungen beschaf-
fen bzw. beauf-
tragen wollen)
Eva-Maria
Neumann
n x 2

11
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
Q 1.12_22
Grundlagen Beihilferecht
Insbesondere De-minimis-Beihilfen
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und Euroregio-
nen
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
Q 1.15-1_22
für Juristen
(eintägig)
Q 1.15-2_22
für Nicht-Juristen
(zweitägig)
Sicherung behördlicher Ansprüche im Insol-
venzfall
-
Grundlegendes
-
förderrechtliche Fragen
-
ordnungsrechtliche Fragen
-
vertragsrechtliche Fragen
-
arbeitsrechtliche Fragen
-
Verwaltungsverfahren im Insolvenzfall:
Zustellung, Kommunikation,
Einhaltung Fristen usw.
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
(Ju-
ris-
ten),
1 x 2
Q 1.16-1_22
Q 1.16-2_22
Neu:
25.01.
12.05.
Urheberrecht, Grundrechts- und Datenschutz in
umweltrechtlichen Verfahren
-
Grundlegendes
-
Urheberrecht von Plänen und Unterlagen in
umweltrechtlichen Verfahren
-
Datenschutz in Verfahren mit Öffentlichkeits-
beteiligung
-
Zutritt und Besichtigung von Grundstücken,
auch unter Einsatz technischer Mittel, in um-
weltrechtlichen Verfahren (auch unter dem
Gesichtspunkt des Grundrechtsschutzes);
einschl. Schadensersatz- und sonstige damit
verbundene mögliche Ansprüche und Rechte
der Duldungsverpflichteten
-
Weitere ordnungsrechtliche Fragen
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
des OBA, des
LASuV und der
RPV
Eva-Maria
Neumann
n x 1
nach
Be-
darf
NEU:
Q 1.17_22
Verfahren in der Bauleitplanung aus Sicht der
Träger öffentlicher Belange (TöB)
-
Baurecht und rechtliche Aspekte in der Bauleit-
planung
-
Abläufe in
o
B-Plänen
o
FNP
o
städtebaulichen Entwicklungskonzepten
o
Planfeststellungsverfahren
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Eva-Maria
Neumann
1 x 1

12
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
1.2
Fachübergreifende Themen
Q 2.01-1_22
Q 2.01-2_22
Q 2.01-3_22
Neu:
07.-09.03.
06.-08.04.
07.-09.09.
Befähigungslehrgang Baumkontrolleur
-
Mechanik am Baum, Bruchmechanik und Ver-
sagensmechanik
-
Symptome / Auffälligkeiten am Baum für
Sichtkontrollen / Regelkontrollen im Rahmen
der FLL-Baumkontrollrichtlinie
-
baumbiologische Grundlagen
-
naturschutzrechtliche Aspekte
-
Dokumentation / Baumkataster
-
Exkursion / praktische Übung
-
Prüfung zur Erlangung des Befähigungsnach-
weises
Hinweis: Für MA aus den kommunalen Fachver-
waltungen, des LASuV und LISt sowie den RPV
und kommunalen Zweckverbänden kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
des LASuV, der
LISt, der RPV
und der kommu-
nalen Zweckver-
bände
Eva-Maria
Neumann
n x 3
Q 2.04_22
02.11.
Regelkontrolle von Bäumen im Hinblick auf
Verkehrssicherheit –
Auffälligkeiten am Baum
und deren Bewertung
Aktuelle Auffrischung bzw. Aufbauseminar
zum
Befähigungslehrgang Baumkontrolleur
-
ausgesuchte Aspekte der Baumbiologie und
Mechanik
-
wichtige Auffälligkeiten am Baum und deren
Bewertung
-
naturschutzrechtliche Aspekte
-
Exkursion und praktische Übungen
Hinweis: Für MA aus kommunalen Fachverwaltun-
gen, ZfM/SIB, LASuV und LISt sowie Regionalen
Planungsverbänden (RPV) und kommunalen
Zweckverbänden kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
des ZfM/SIB, der
LASuV, der
LISt, der RPV
und der kommu-
nalen Zweckver-
bände
Eva-Maria
Neumann
n x 1
Q 2.02-1_22
Q 2.02-2_22
21.-22.09.
27.-28.09.
Vertiefung und Erweiterung der Kenntnisse zur
Baumkontrolle – Schwerpunkt Pilze
-
Grundlagen zu Entwicklung und Biologie holz-
zerstörender Pilze
-
Symptomerkennung und Übersicht zu holzzer-
störenden Pilzen
-
naturschutzrechtliche Aspekte
-
Diskussion von praktischen Problemen der
Teilnehmer
-
Übersicht Pilzerkrankungen an Blatt, Bast und
Rinde incl. Quarantäneschädlinge
-
Exkursion und praktische Beispiele zur Vertie-
fung des Erkennens von Schadsymptomen
Hinweis: Für MA aus kommunalen Fachverwaltun-
gen, ZfM/SIB, LASuV und LISt sowie Regionalen
Planungsverbänden (RPV) und kommunalen
Zweckverbänden kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
des ZfM/ SIB,
der LASuV, der
LISt, der RPV
und der kommu-
nalen Zweckver-
bände
Eva-Maria
Neumann
n x 2

13
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
Q 2.03_22
14.-15.06.
Einführung in Bedeutung, Anwendung und Um-
gang mit eingehenden Untersuchungen von Bäu-
men hinsichtlich ihrer Verkehrssicherheit
Hinweis: Für MA aus den kommunalen Fachver-
waltungen, des LASuV und LISt sowie den RPV
und den kommunalen Zweckverbänden kosten-
pflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
des LASuV, der
LISt, der RPV
und der kommu-
nalen Zweckver-
bände
Eva-Maria
Neumann
n x 2
Q 2.05_22
Moderne digitale Verwaltung
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
n x 1
Q 2.06_22
Korruptionsvorbeugung
Online-Selbstlernkurs (Zugang über Plattform
ILIAS)
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
n x 1
Q 2.07_22
Fraud- und Betrugsprävention
(ggf. Online-Selbstlernkurs)
-
Risiko- und Indikatoren orientierte Prüfan-
sätze
-
Installation prävent. Maßnahmen zur Optimie-
rung des IKS
-
Fraud-begünstigende Mängel im Förderwesen
-
Korruptions- / Fraudindikatoren
-
Umgang mit Verdachtsfällen
(mind.)
1* Inhouse-Seminar GB SMEKUL
1* inkl. TN-Zielgruppe Euroregionen
MA im GB des
SMEKUL sowie
der Euroregio-
nen
Eva-Maria
Neumann
n x 1
1.3
Methodische Grundlagen, Sprachen, Kom-
munikation
Q 3.01-n_22
ganzjährig
Fachenglisch für Umwelt-, Geologie-, Forst- und
Agrarexperten für die Kommunikation im be-
ruflichen Kontext
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann/
Silke Getzsch-
mann
je
2 x 2
Q 3.02-n_22
1. HJ
Fachenglisch - EU–Texte in den Bereichen För-
derung Land- und Forstwirtschaft, ländlicher
Raum sowie Strukturfonds verstehen und an-
wenden
MA im GB des
SMEKUL und
SMR/
LEADER, die
mit EU – Texten
arbeiten
Eva-Maria
Neumann
je 1,5
h

14
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
Q 3.03-1_22
Q 3.03-2_22
Q 3.03-3_22
01.-02.09.
02.-03.05.
(Be-
schwerde-
briefe)
05.-06.05.
(Be-
schwerde-
briefe -
Inhouse-
Seminar
SBS)
Schreibwerkstatt
Fachtexte allgemeinverständlich und wissenschaft-
lich fundiert (auch für Öffentlichkeit) erstellen:
-
adressatengerechte Schreiben und Bescheide
-
Pressemitteilungen verfassen, erstellen
-
Anwendbare Formulierungsbeispiele
-
Anwendbarkeit/ Etikette in modernen Medien
(Mail, fb, Twitter usw.)
-
Standardaufbau von Briefen
-
Erstellung von Antwortbriefen vom/an Minis-
ter, Bürger
-
(1) Termin Schreibwerkstatt
Allgemein:
Fachtexte erstellen
-
(2) Termin Schreibwerkstatt Spezial:
Beschwerdebriefe beantworten
-
bitte bei der Anmeldung das gewünschte
Thema angeben
(allgemein oder spezial)!
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
3 x 2
Q 3.04_22
2. Halbjahr
Öffentlichkeitsarbeit und Management
Bürgernahe Kommunikation und Information
Vorstellung vorhandener, für die Bürgerinformation
nutzbarer Medienangebote
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
Q 3.05_22
Kommunikation im Team
Interne Gruppendynamik und
-kommunikation
Teamtraining
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
n x 2
und
n x 1

15
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
Q 3.06_22
Kommunikation schwieriger Themen
Fachspezifische Anleitung zur Gesprächsführung
-
Beruhigend und sensibel kommunizieren zu
komplexen Themen,
z.B. bei:
-
Bürgerbeschwerden
-
aufgebrachten Landwirten
-
Telefontraining
-
Kommunikation landwirtschaftlicher Fachbe-
griffe im Außendienst
Termin 1:
Geschlossenes Seminar für MA der FBZ/ISS, die
die Beschwerden und Telefonanrufe entgegenneh-
men und/oder im Außendienst tätig sind
Termin 2:
Allgemeine Krisenkommunikation im GB SME-
KUL
Termin 3:
Interne Kommunikation & Einbeziehung von
MAinnen und MAn bei Veränderungsprozessen
(kbLV),
inkl. Erwartungsmanagement, Förderung der kon-
struktiven Lösungsfindung durch die Lösung von
vermeintlichen Konflikten
-
Moderation von Lösungsfindungen
-
Argumentation und Konfliktlösungen
-
Veränderungsprozesse und Projekte erfolgreich
gestalten
Zielgruppe: Mitglieder der Arbeitsgruppen klima-
bewusste Landesverwaltung
(Termin 4 ab 2023 für Zielgruppe kommunale
Fachebene)
MA im GB des
SMEKUL sowie
Mitglieder der
Arbeitsgruppen
klimabewusste
Landesverwal-
tung (alle Res-
sorts)
Eva-Maria
Neumann
n x 2
NEU
Q 3.15_22
Intensivtraining mit professioneller psychologi-
scher Begleitung für überwachende Bedienstete
im Außendienst
Strategien für Außendiensttermine mit zu erwarten-
dem Konfliktpotentialen
-
Vor-Ort-Kontrollen und Überwachungen in au-
ßergewöhnlichen Situationen (z.B. Havarien,
Anzeigen, Verstöße gg. Vorschriften …)
-
Reaktionsmöglichkeiten der Kontrolleure -
konzentriert handeln, deeskalieren, verbale Ag-
gressionen verarbeiten, weiteres Fehlverhalten
unterbinden
-
Konsequenzen für das kontrollierte Unterneh-
men erkennen und aufzeigen
-
Grundlagen, Übungen und Rollenspiele
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
speziell Prüfer,
Kontrolleure,
überwachendes
Personal, dass in
Konfliktsituatio-
nen kommen
kann
Eva-Maria
Neumann
n x 2

16
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
Q 3.16_22
04.-05.04.
23.-24.05.
13.-14.06.
15.-16.06.
Ersatz-
termine:
27.-28.06.
11.-12.07.
Bescheide in verständlicher Sprache, bürger-
freundliche Verwaltung
(Maßnahme aus Sofortprogramm
„Start 2020“)
Fördermittelbescheide allgemeinverständlich und
rechtssicher erstellen.
Die Seminare sollen in Form von Workshops statt-
finden. Daher werden die Veranstaltungen
in Prä-
senz
in Reinhardtsgrimma durchgeführt.
Die Teilnehmer werden im Vorfeld der Workshops
um Fragen und Informationen zu Rückforderungen
und Klagen gebeten.
Bearbeiterinnen,
Bearbeiter und
Richtlinienver-
antwortliche aus-
gewählter För-
derrichtlinien
(MA von SME-
KUL, LfULG
und SBS)
Eva-Maria
Neumann
n x 2

17
2 Immissions- und Strahlenschutz
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
2.1
Anlagenbezogener Immissionsschutz
IS 1.02_22
18.01.
Einführung in das Immissionsschutzrecht
-
Aufbau des BImSchG
-
Grundlagen
-
Der immissionsschutzrechtliche Genehmi-
gungsbescheid
-
Anzeigeverfahren
-
Nachträgliche Anordnung
Beginnende und
verwaltungsge-
schulte MA im
GB des SME-
KUL, der LDS
und kommunaler
Fachverwaltun-
gen
Thomas Kitt
n x 1
IS 1.03_22
13.10.
Erstellen von rechtssicheren Ausgangsbeschei-
den im Rechtsbereich des BImSchG unter Einbe-
ziehung aktueller Rechtsprechung
- Genehmigungen
- Anordnungen
- Nebenbestimmungen etc.
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen und an-
derer BL
Thomas Kitt
1 x 1
IS 1.04_22
42. BImSchV - Verordnung über Verdunstungs-
kühlanlagen und Nassabscheider
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und des SIB
und anderer BL
Thomas Kitt
n x 1
IS 1.05_22
Praktische Umsetzung der 1. BImSchV
Workshop und Erfahrungsaustausch der Unte-
ren Immissionsschutzbehörden
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und anderer BL
Thomas Kitt
1 x 1
IS 1.06_22
03.11.
Erstellen von rechtssicheren Widerspruchsbe-
scheiden im Rechtsbereich des BImSchG unter
Einbeziehung aktueller Rechtsprechung
- Genehmigungen
- Anordnungen
- Nebenbestimmungen etc.
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
1 x 1
IS 1.08_22
Ermittlung und Festlegung von Kaminhöhen
-
Abluftströme und deren Beladung
-
Festlegung der geeigneten Schornsteinhöhe bei
nicht genehmigungsbedürftigen Anlagen
-
Bedingungen zur Abweichung von der VDI
2280
-
Anwendung der VDI 3781 Bl. 4,
-
Erforderlichkeit und Verhältnismäßigkeit
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und anderer BL
Thomas Kitt
1 x 1

18
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
IS 1.09_22
06.09.
Die Immissionsschutzrechtliche Genehmigung
für Fortgeschrittene
- Aktuelle Rechtsprechung
- Aktuelle Fragen der TA Luft und der TA Lärm
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen und an-
derer BL
Thomas Kitt
n x 1
IS 1.11_22
25.04.
Immissionsschutzrechtliche Aspekte im Baurecht
BImSchG, BImSchV
Anzeige-, Genehmigungsfreiheit, Auflagen u. A.
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und
anderer BL
Thomas Kitt
1 x 1
2.2
Störfallvorsorge
IS 2.01_22
Nutzung Gemeinsamer Stoffdatenpool des Bundes
und der Länder - Workshop für Datenbank–Nutzer:
Grundlagen
Schwerpunkt für die Bereiche:
Immissionsschutz, Wertstoffe, Wasser und Chemikalien
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und SMI,
SMWA, SMS
einschl. LUA
Thomas Kitt
1 x 1
IS 2.02_22
Nutzung Gemeinsamer Stoffdatenpool des Bundes
und der Länder - Workshop für Datenbank–Nutzer:
Grundlagen
Schwerpunkt für die Bereiche:
-
Polizei, Brand- und Katastrophenschutz, Ret-
tungsdienste, Gesundheit, Veterinärwesen und
Verbraucherschutz
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und SMI,
SMWA, SMS
einschl. LUA
Thomas Kitt
1 x 1
IS 2.03_22
Nutzung Gemeinsamer Stoffdatenpool des Bundes
und der Länder - Workshop für Datenbank–Nutzer:
Vertiefung und Übung
Schwerpunkt für die Bereiche:
Immissionsschutz, Wertstoffe, Wasser und Chemikalien
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und SMI,
SMWA, SMS
einschl. LUA
Thomas Kitt
1 x 1
IS 2.04_22
Nutzung Gemeinsamer Stoffdatenpool des Bundes
und der Länder - Workshop für Datenbank–Nutzer:
Vertiefung und Übung
Schwerpunkt für die Bereiche:
-
Polizei, Brand- und Katastrophenschutz, Ret-
tungsdienste, Gesundheit, Veterinärwesen und
Verbraucherschutz
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und SMI,
SMWA, SMS
einschl. LUA
Thomas Kitt
1 x 1
2.3
Luftreinhaltung, Wirkungsfragen
IS 3.01_22
13.04.
Immissionsprognosen nach der TA Luft -
Berechnungen nach AUSTAL 2000
Grundlagenseminar für Neueinsteiger
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen und an-
derer BL
Thomas Kitt
n x 1

19
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
IS 3.02_22
20.09.
Ausbreitungsrechnung nach der TA Luft
Qualitätssicherung bei Immissionsprognosen,
Neuerungen
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen und an-
derer BL
Thomas Kitt
2 x 1
IS 3.03_22
11.01.
Umsetzung der VERORDNUNG (EU) 2016/1628
– Änderung der 28. BImSchV
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen und an-
derer BL
Thomas Kitt
2 x 1
IS 3.04_22
Prüfung des § 34 BNatSchG im Rahmen von im-
missionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfah-
ren
Praktische Erfahrungen
Hinweis: für TeilnehmerInnen von LASuV und
LISt kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen, des LA-
SuV und der
LISt
Thomas Kitt
1 x 1
IS 3.05_22
Geruchsimmissionen von Gaststätten
-
gesetzliche Grundlagen und technische Regeln
-
Baugenehmigungsverfahren im Hinblick auf
die Küchen- und die Gastraumabluftanlage
-
Möglichkeiten der Abgasreinigung und der
Geruchsminderung
-
Ermittlung und Beurteilung der Ge-
ruchsimmissionen im Stadtgebiet
-
Stand der Technik im Hinblick auf die Erfas-
sung, Reinigung und Ableitung der Küchenluft
-
Konfliktlösungen im Beschwerdefall
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und anderer BL
Thomas Kitt
1 x 1
IS 3.06_22
Die neue TA Luft – Auswirkungen auf Tierhal-
tungsanlagen
-
Bilanzierung der Stickstoff- und Phosphorgeh-
alte in den Ausscheidungen von Schweinen
und Geflügel
-
Bilanzierung Minderungsgrade an Geruchs-
stoffen und an Ammoniak bei unterschiedli-
chen Behälterabdeckungen
-
Explosionsschutz bei Güllelagern
-
Vorstellung von Minderungstechniken für
Ammoniakemissionen sowie Bilanzierung de-
ren Minderungsanteile (Stallbau)
-
Bioaerosole: Emissionsparameter und Aus-
breitungsrechnung
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen, der
Überwachungs-
behörden und
anderer BL
Thomas Kitt
1 x 1
IS 3.08_22
Die Neue TA – Luft
Änderungen und Konsequenzen für die Behör-
denpraxis
Einführung in die neue TA Luft
Änderungen und neue Inhalte
Konsequenzen für die Behördenpraxis
Erfahrungsaustausch
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen, der
Überwachungs-
behörden und
anderer BL
Thomas Kitt
n x 1

20
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
2.4
Physikalische Umwelteinwirkungen (Lärm,
nichtionisierende Strahlung)
IS 4.04_22
03./04.03.
Erstellung von Lärmprognosen mit IMMI Spezi-
elle fachliche Fragen Modul 4
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
nach
Be-
darf
IS 4.05_22
10./11.03.
Lärmmanagement bei Open-Air-Veranstaltungen
Modul 5
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
nach
Be-
darf
IS 4.06_22
02./03.06.
Lärmmanagement bei Open-Air-Veranstaltun-
gen Modul 6
Messtechnische Praxisübungen mit Liveband inkl.
Rollenspiel Veranstalter – Anwohner – Messendes
Ing.büro., UIB
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
IS 4.09_22
Windenergieanlagen – Aktuelle rechtliche und
fachliche Fragen
Hinweis: Für MA aus SIB/ZFM kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
und SIB/ZfM
Thomas Kitt
n x 1
IS 4.13_22
Messung und Beurteilung tieffrequenter Geräu-
sche
Hinweis: für Teilnehmer aus anderen BL kosten-
pflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen und an-
derer BL
Thomas Kitt
1 x 2
IS 4.14_22
Messung und Beurteilung von Lichtimmissionen
Hinweis: Für MA aus anderen BL kostenpflichtig
MA im GB des
SMUL, der LDS
und kommunaler
Fachverwaltun-
gen und anderer
BL
Thomas Kitt
1 x1
2.5
Strahlenschutz
IS 5.01_22
.
Aktuelle Fragen des Strahlenschutzes in der Me-
dizin: Schwerpunkt: Nuklearmedizin
Regelungen des Strahlenschutzgesetzes einschließ-
lich Übergangsvorschriften und aktuelle Fragen
zum Vollzug bei der Anwendung radioaktiver
Stoffe am Menschen
ehrenamtlich tä-
tige MA der
Fachkommission
Nuklearmedizin
der Ärztlichen
Stelle, Mitarb.im
GB des SME-
KUL, Strahlen-
schutzbevoll-
mächtigte und -
verantwortliche
in öff. medizin.
Einrichtungen,
behördlich be-
stimmte SV
gem. § 172
StrlSchG
Thomas Kitt
1 x 1

21
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
IS 5.02_22
Radonschutz in Gebäuden
-
Grundlagen, Epidemiologie, Messmethoden
-
bauliche und technische Lösungsansätze
-
Praxisbeispiele und Handlungsempfehlungen
-
Exkursion zu radongeschützten Gebäuden –
Vorstellung der technischen Lösungen – Wirk-
samkeitsbetrachtung
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
SAENA
Thomas Kitt
n x 1
IS 5.03_22
Krisenkommunikation für Behörden - MA in
radiologischen Lagen
MA im GB des
SMEKUL, des
LfULG, des
BfUL, Presse-
sprecher SME-
KUL/LfULG
Thomas Kitt
1 x 2
IS 5.04_22
IS 5.04-1_22
IS 5.04-2_22
IS 5.04-3_22
Kenntniskurs für Führungs- und Einsatzkräfte
in radiologischen Einsatzlagen,
Ausbildung und Unterweisung von Behörden -
MA nach § 113 StrlSchG (Risikokommunika-
tion)
Ausbildung von Multiplikatoren für Vermittlung
von Grundlagen im Strahlenschutz, Biologische
Wirkung von Strahlung, rechtliche Grundlagen (Er-
füllung der Ausbildungs- und Unterrichtspflicht
nach § 113 StrlSchG auf kommunaler Ebene
MA im GB des
SMEKUL, der
Oberen und Un-
teren Strahlen-
schutzbehörden,
der Umwelt- und
Ordnungsämter
Thomas Kitt
3 x 1
IS 5.05_22
Radiologische Einsatzlagen bei der Feuerwehr
(FW) - Informationsveranstaltung
Meldewege bei radiologischen Lagen; Umgang mit
radiologischem Material, Gefahrenpotential in
Sachsen, Funde und Sicherstellungen der letzten
Jahre
MA im GB des
SMEKUL,
Kreisbrandmeis-
ter, Einsatzleiter
Gefahrgutzüge
und Erkun-
dungszüge der
FW, Leiter Inte-
grierte Regional-
leitstellen der
FW
Thomas Kitt
1 x 1
IS 5.06_22
Workshop Hausmeister - Umsetzung von Radon-
schutz in öffentlichen Gebäuden
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, der kom-
munalen Fach-
verwaltungen
und des SIB,
Schulverwaltun-
gen
Thomas Kitt
2 x 1
IS 5.07_22
Strahlenschutzseminar für Behörden - MA
MA im GB des
Freistaates Sach-
sen
Thomas Kitt
1 x 2

22
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
IS 5.08_22
.
Aktuelle Fragen des Strahlenschutzes in der Me-
dizin – Schwerpunkt: Strahlentherapie
Regelungen des Strahlenschutzgesetzes einschließ-
lich Übergangsvorschriften und aktuelle Fragen
zum Vollzug bei der Anwendung ionisierender
Strahlung am Menschen (Betrieb von Anlagen zur
Erzeugung ionisierender Strahlung und Röntgenein-
richtungen)
ehrenamtlich tä-
tige MA der
Fachkommission
Nuklearmedizin
der Ärztlichen
Stelle, Mitarb.im
GB des SME-
KUL, Strahlen-
schutzbevoll-
mächtigte und -
verantwortliche
in öff. medizin.
Einrichtungen,
behördlich be-
stimmte SV
gem. § 172
StrlSchG
Thomas Kitt
1x1

23
3 Naturschutz/Landschaftsplanung
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
3.1
Naturschutzrecht
N 1.01_22
Naturschutzrecht – Grundlagen
(für Neueinsteiger)
-
Planfeststellungs- und
-genehmigungsverfahren
-
Scoping
-
Bauleitplanung
-
Artenschutzrechtliche Prüfungen
-
Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag
-
TöB-Beteiligung
-
Eingriffsregelung
-
Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen
-
Ökokonto
Hinweis: Für MA von LISt und LASuV kosten-
pflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
SIB
János Fülöp
1 x 3
N 1.03_22
2. Halb-
jahr
Naturschutzrecht – spezielle Themen
(für Fortgeschrittene)
-
flächenbezogener Naturschutz (LSG, NSG,
NATURA-2000-Geb.)
-
besonderer Artenschutz
-
Umweltschadensrecht (Biodiversitätsschäden,
§ 19 BNatSchG)
-
Entschädigungsfragen im Naturschutz
Hinweis: Für MA der RPV kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
OBA,
SIB,
RPV
János Fülöp
1 x 2
N 1.04_22
4. Quartal
Erlass und Änderung von Rechtsverordnungen
über Natur- und Landschaftsschutzgebiete – Se-
minar
(für Einsteiger)
-
Schutzregime NSG u. LSG im Vergleich
-
Unterschutzstellung als NSG oder LSG
-
einstweilige Sicherstellung
-
unterstützende Unterschutzstellung
-
Verhältnis zu den bestehenden Grundschutz-
verordnungen
-
Sonderthemen Landwirtschaft, Forstwirtschaft,
Fischerei, Jagd
-
Rechtschutz
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 2
N 1.05_22
2. Quartal
Naturschutz und Hochwasser-Rückhaltebecken
-
gemeinschaftsrechtlicher Hintergrund
-
besonderes naturschutzrechtliches und natur-
schutzfachliches Konfliktpotential
-
naturschutzrechtliches Prüfprogramm für ein
HRB konkret
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1

24
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
N 1.06_22
2. Halb-
jahr
Schnittstellen des Naturschutzrechtes mit dem
Bergrecht
-
Die Behandlung der naturschutzrechtlichen In-
strumente
-
in den Zulassungs- und Statusverfahren
-
und in den verschiedenen bergrechtlichen Zu-
lassungsplänen
-
sowie beim konkreten Abbau.
-
Besonderheiten der UVP beim Bergbau in der
ehemaligen DDR
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
OBA
János Fülöp
1 x 1
N 1.07_22
2. Quartal
Naturschutzrecht – Ordnungswidrigkeitenver-
fahren
-
Aufgaben/Pflichten/Befugnisse der Behörden
-
rechtlicher Rahmen
-
paralleles Führen von Verwaltungs- und O-
WiG-Verfahren
-
Beweissicherung, Befragung, Probenahme
-
Übungen
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
OBA
János Fülöp
1 x 1
N 1.08_22
3. Quartal
Naturschutzrechtliche Vorgaben in Verfahren
nach dem BauGB
-
in Bebauungsplänen
-
in Abrundungs- sowie Klarstellungs- und Er-
gänzungssatzungen
-
Lösungen für bestimmte Fallgruppen (z.B. Ar-
tenschutz, Eingriffe in Natur und Landschaft)
-
Fragen zum Vollzug, z. B. zur Kontrolle der
grünordnerischen Festsetzungen, die durch die
Kommunen als Satzungsträger umzusetzen sind
-
rechtliche Fragestellungen z. B. zum § 33
BauGB
-
Zuständigkeiten
-
Möglichkeiten und Grenzen in Bezug auf Ar-
tenschutzmaßnahmen, z. B. auf Privatgrundstü-
cken
-
Diskussionsrunde
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
N 1.09_22
2. Quartal
Natura-2000-Gebiete in der Vorhabenzulassung
– aktuelle Rechtsprechung – Workshop
-
Formen der Vorhabenzulassung
-
räumlicher Prüfumgang, Methodik, Prüftiefe
-
Einsatz von Schutz- und Vermeidungsmaßnah-
men
-
Erfordernis der Einbeziehung kumulierender
Pläne und Projekte
-
Prüfung der Abweichungsvoraussetzungen
nach § 34 Abs. 3-5 BNatSchG
Hinweis: Für MA der LISt sowie der Abwasser-
zweckverbände und der SAENA kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
RPV,
OBA,
SIB,
LASuV,
LISt
SAENA
János Fülöp
1 x 1

25
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
N 1.10_22
Härtefallentscheidungen richtig treffen
-
Anwendung der sächs. Härtefall-VO
-
Bewertung von Schäden auf landwirtschaftli-
chen Nutzflächen
-
Umgang mit unterschiedlichen Bewertungen
der Schäden zwischen Gutachter und uNB
durch die LDS
-
Widersprüche gegen Härtefallentscheidungen
der uNB einschließlich Fragen zu Entschädi-
gung und Verfahrensablauf
-
Vorstellung der HÜL-Listen der Hauptkasse
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
nach den Vorga-
ben der Härte-
fallVO zu betei-
ligende Fachstel-
len
János Fülöp
1 x 1
N 1.11_22
Widerspruchsverfahren mit naturschutzrechtli-
chem Hintergrund
-
Überblick über und Besonderheiten von Wi-
derspruchsverfahren nach Verwaltungsge-
richtsordnung
-
Zuständigkeiten und Kompetenzen
-
Zulässigkeit und Begründetheit des Wider-
spruchs
-
Aufbau und Inhalt des Widerspruchsbescheids
und von Abhilfebescheiden
-
Haupt- und Nebenentscheidungen der Wider-
spruchsbehörde
-
Vorlagebericht: Funktion, Aufbau und Inhalt
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
N 1.12_22
1. Quartal
Anwendung der Bundeskompensationsverord-
nung (BKompV) – Workshop
-
BKompV im Überblick
-
Eingriffe in Natur und Landschaft im Zustän-
digkeitsbereich der Bundesverwaltung
-
Bedeutung für die UNB und Zuständigkeiten
-
Erfahrungsaustausch
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
N 1.14_22
Ausweisung von Totalreservaten in Wald-NSG
-
Anforderungen an die Ausweisung
-
Umgang mit Auswirkungen auf angrenzende
Flächen (Verkehrssicherung, Schutz vor
Schädlingen, …)
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
N 1.16_22
Höhlenreiche Einzelbäume (§ 21 Abs. 1 Nr. 2
SächsNatSchG) – Schwerpunkt: Naturschutz-
recht
-
Anforderungen an das Merkmal Höhlen (Wann
ist eine Höhle eine Höhle?)
-
Verkehrssicherungspflicht – Zuständigkeit und
Umfang
-
Kostentragung für Gutachten
-
Anforderungen an die unteren Naturschutzbe-
hörden
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
N 1.19_22
Tagebaufolgelandschaften – Gewässernutzung
zwischen Tourismus und Naturschutz
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen (UWB,
UNB),
Schifffahrtsbe-
hörden
János Fülöp
1 x 1

26
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
3.2
Biotopschutz
N 2.01_22
Anwenderschulung IS SaND
-
InformationsSystem Sächsische Natura 2000
Datenbank
-
Daten zu Lebensraumtypen, Biotopverzeich-
nissen und Maßnahmen
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
RPV
János Fülöp
1 x 1
N 2.02_22
15.03.
Geschützte Biotope in Sachsen – Seminar für
fachliche Grundlagen
-
virtuelle Vorstellung der geschützten Biotope
nach BNatSchG und SächsNatSchG
-
Vorstellung der biotoptypischen Tiere und
Pflanzen
-
Übungen zur Ansprache geschützter Biotope
(Gruppenarbeit)
Hinweis: Für MA der LISt, LASuV und SIB kos-
tenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
SIB
János Fülöp
1 x 1
N 2.16_22
15.06.
Ganztags-
Exkursion
Geschützte Biotope in Sachsen – Workshop zum
praktischen Anwenden
-
geschützte Biotope nach BNatSchG und
SächsNatSchG
-
biotoptypische Tiere und Pflanzen
-
Hinweise zur Ansprache geschützter Biotope
-
Exkursion mit praktischen Übungen zur An-
sprache geschützter Biotope (Gruppenarbeit)
Hinweis: Für MA der LISt, LASuV und SIB kos-
tenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
SIB
János Fülöp
1 x 1
N 2.03_22
30.06.
Exkursion
FFH-Richtlinie und Wasserrahmenrichtlinie an
Fließgewässern
-
Ökologie der Fließgewässer
-
Kriterien der FFH-RL
-
Anforderungen der WRRL
-
Pflege und Entwicklung
-
Exkursion
Hinweis: Für LISt, DVL-Sachsen, SIB
und LaNU
kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
DVL-Sachsen,
SIB,
LaNU
János Fülöp
1 x 1
N 2.04_22
Sommer
Exkursion
Renaturierung kleiner Fließgewässer
Verbessern und Schaffen von Lebensräumen für
-
Makrozoobentos
-
Fische
-
Wasserpflanzen
-
Zusammenhang zwischen dem ing.-biol. Was-
serbau und der Gewässerökologie
-
Exkursion an einem Fließgewässer 2. Ordnung
Hinweis: Für MA des Bundesforsts und SIB kos-
tenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
Bundesforst,
SIB
János Fülöp
1 x 1

27
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
N 2.05_22
22.09.
Exkursion
Mittel-
sachsen
LRT und Habitate von Arten der FFH-Richtli-
nie – Stillgewässer
-
Ökologie der Stillgewässer
-
Geschichte und Bedeutung der Stillgewässer
im Exkursionsgebiet
-
Pflege und Entwicklung
-
Exkursion
Hinweis: Für LISt, SIB
und LaNU kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
SIB,
LaNU
János Fülöp
1 x 1
N 2.08_22
05.07.
Exkursion
Großditt-
mannsdorf
LRT und Habitate von Arten der FFH-Richtli-
nie – Waldmoore des Tieflandes
-
Moortypen nach Genese und Trophie
-
FFH-Lebensraumtypen, Pflanzen- und Tierar-
ten im Exkursionsgebiet
-
Revitalisierung, Pflege, Entwicklung
-
Exkursion
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
N 2.10_22
08.-09.06.
Exkursion
1. Tag:
Rhg.,
Scheller-
hau
2. Tag:
Dippels-
dorf
Geschützte Biotope und Lebensraumtypen –
Schwerpunkt: Wiesen
-
Systematik, Besonderheiten und vergleichende
Wertung
-
Biotop-Ansprache im Bergland und Flachland
-
Exkursionen mit praktischen Übungen zur Bio-
topabgrenzung
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 2
N 2.11_22
28.06.
Exkursion
Nossen
OT Lossen
Das sächsische Lössgefilde mit seinen unter-
schiedlichen Lebensräumen
-
Erfahrungen beim Biotop-, Artenschutz in der
Lommatzscher Pflege
-
Vorstellung des sächsischen Lössgefildes als
den flächengrößten sächsischen Naturraum
-
Entstehungsgeschichte und naturräumliche
Besonderheiten
-
Vorstellung typischer Biotope in Wort und
Bild
-
Schutz, Pflege und Entwicklung bei land-
wirtschaftlicher Nutzung
-
Exkursion in der Lommatzscher Pflege
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
N 2.12_22
08.09.
Exkursion
Königs-
brück
Wildnis und Kulturlandschaft
-
Definition Wildnis
-
Wildnis und Prozessschutz
-
naturschutzfachliche Problemstellungen
-
Exkursion im NSG „Königsbrücker Heide“
MA:
GB SMEKUL
(insb. SBS),
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
N 2.13_22
02.06.
Exkursion
Schutz und Pflege von Bergwiesen
-
Graslandtypen und deren naturschutzfachliche
Wertung
-
Managementplanung Geising-Bergwiesen bei
Altenberg
-
Exkursion unter den Aspekten Schutz, Pflege
und Entwicklung
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1

28
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
N 2.14_22
12.07.
Exkursion
Dresden
Erhalt von Biotopbäumen im Offenland und Be-
bauungsgebiet – aus entomologischer Sicht
-
Lebensraum besonders geschützter Totholzkä-
fer
-
Exkursion Großer Garten Dresden
Hinweis: Für MA von SIB und LASuV kosten-
pflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LASuV,
SIB
János Fülöp
1 x 1
N 2.15_22
Ende Apr.
+
04.05.
a) Ende
Apr.
½ Tag
rechtlicher
Schwer-
punkt
(online)
+
b) 04.05.
fachlicher
Schwer-
punkt
(Präsenz
aus Theo-
rie und
Exkursion)
Schutz und Pflege von Streuobstwiesen
-
gesetzlicher Schutzstatus
-
ökologischer Wert von Streuobstwiesen
-
Fördermöglichkeiten für die Erhaltung, Pflege
und Neuanlage von Streuobstwiesen
-
Pflege- und Sanierungsschnitt von Obstgehöl-
zen:
-
baumphysiologische Grundlagen
-
fachliche Bewertung von Schnitteingriffen
-
Ausschreibungskriterien in Anlehnung an
die ZTV-Baumpflege
-
Obstsorten für Landschaftsobstpflanzungen:
-
Ansprüche der Obstarten an den Standort
-
Sortenempfehlungen zur Planung von Pflan-
zungen
-
Exkursion
Hinweis: Für LISt und SIB kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
SIB
János Fülöp
1 x
1,5
3.3
Artenschutz
N 3.01_22
MultiBaseCS und Zentrale Artdatenbank
(ZenA) – Einstiegsseminar
-
Eingabe von Beobachtungsdaten
-
Datenauswertung
-
Datenexport
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
Umweltzentren
e. V.,
privatrechtlichen
Institutionen,
LPV e. V.,
NatSch-Dienst
nach § 43
SächsNatSchG,
ehrenamtliche
Kartierer
János Fülöp
n x 2

29
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
N 3.02_22
MultiBaseCS und Zentrale Artdatenbank
(ZenA) – Workshop
-
inhaltliche und organisatorische Neuerungen
und Ausblicke
-
Infoaustausch über ungenutzte Möglichkeiten
und ungelöste Probleme
-
Erarbeiten von Lösungsansätzen
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
Umweltzentren
e. V.,
privatrechtlichen
Institutionen,
LPV e. V.,
NatSch-Dienst
nach § 43
SächsNatSchG,
ehrenamtliche
Kartierer
János Fülöp
1 x 1
N 3.03_22
Artenschutz – bescheidtechnische Umsetzung
-
materiell-rechtliche Anforderungen
-
Zuständigkeiten, Zulassungsverfahren u. An-
ordnungsbefugnisse
-
rechtliche Entscheidungen und Bescheidtech-
nik
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
OBA
János Fülöp
1 x 2
N 3.04_22
31.05.
Exkursion
Großditt-
mannsdorf
Vogelschutz in Agrarlandschaften
-
Entwicklung des Ökosystems „Agrarland-
schaft“ seit 1990
-
Vorstellung der lfd. Artenschutzprojekte
„Neuntöter“, „Ortolan“, „Kiebitz“
-
Vorstellung der lfd. Biotopschutzprojekte „He-
ckenpflege “ und „Naturschutzgerechte Acker-
bewirtschaftung“
-
Kontrollen im Rahmen von Cross Compliance
-
Exkursion in das EU-Vogelschutz-Gebiet
„Moritzburger Kleinkuppenlandschaft“ in und
um Großdittmannsdorf
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
N 3.06_22
28.04.
Exkursion
Großditt-
mannsdorf
Schutz von Reptilien in Sachsen
Vormittag:
-
Vorstellung der in Sachsen vorkommenden Ar-
ten und ihrer Lebensstätten
-
Gefährdungssituation und Schutzstatus – Ursa-
chen und Konsequenzen
-
Schutz und Erhaltung von Lebensstätten im
Offenland und Wald
Nachmittag:
-
Exkursion in Reptilienlebensräume in der
Laußnitzer Heide
Hinweis: Für LISt, LASuV und SIB kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
SIB
János Fülöp
1 x 1

30
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
N 3.08_22
13.07.
Exkursion
Schutz von Tagfaltern in Sachsen
-
in Sachsen vorkommende Arten und Lebens-
räume
-
Schutzstatus und Konsequenzen
-
Gefährdungssituation und Ursachen
-
Schutz- und Erhaltungsmöglichkeiten
-
LfULG-Arbeitshilfen artenschutzrechtliche Be-
wertungen
-
Exkursion zum NSG Luchberg
Hinweis: Für LISt, LASuV und SIB kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
SIB
János Fülöp
1 x 1
N 3.20_22
01.06.
Exkursion
Schloss-
park Rhg.
Schutz von Wildbienen in Sachsen
-
Systematik und Bedeutung von Wildbienen
-
Arten, Vorkommen und Lebensweise
-
Gefährdung (Insektensterben!) und Schutz-
möglichkeiten
-
Grundlagen für die Bestimmung von Wildbie-
nen im Feld
-
Exkursion im Schlosspark Reinhardtsgrimma,
einschl. Bestimmungsübungen
Hinweis: Für LISt, LASuV, SIB kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
SIB
János Fülöp
1 x 1
N 3.22_22
25.01.
Exkursion
Dresden-
Klotzsche
Fledermausschutz
-
Beurteilung von Quartieren und Nahrungshabi-
tat
-
Verbesserungsmaßnahmen
-
Sensibilisierung für Artvorkommen
-
Exkursion in ein artenschutzgerecht saniertes
Plattenbaugebiet in Dresden-Klotzsche
Hinweis: Für LISt und LaSuV kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
SIB,
LISt,
LaSuV,
Kirchenverbände
János Fülöp
1 x 1
N 3.12_22
26.01.
Artenschutz bei Gebäudesanierungen und -ab-
rissen – Workshop
-
für Fledermäuse
Hinweis: Für LISt und LaSuV kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen (insb. der
Bauämter),
Denkmalschutz-
Behörden (UDB,
ODB),
SIB,
LISt
LaSuV
János Fülöp
1 x 1
N 3.13_22
Artenschutz bei Windenergieanlagen
-
Betroffenheit von Arten
-
Vermeidungs-, Minimierungs- und Kompensa-
tionsmaßnahmen
-
Stellungnahme durch UNB
Hinweis: Für MA der RPV kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
SIB,
RPV
János Fülöp
1 x 1

31
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
N 3.19_22
ProBat – Workshop
-
Schutz von Fledermäusen an Windenergieanla-
gen
-
Vorstellung der Fachsoftware
-
Grundlagen
-
Tool richtig anwenden
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
SIB
János Fülöp
1 x 1
N 3.14_22
2. oder 3.
Quartal
Exkursion
Bibermanagement
-
Vorstellung des Bibermanagements in Sach-
sen-Anhalt
-
Vorstellung von praktischen Beispielen, insbe-
sondere zu Dammregulierungen und Gehölz-
schutz
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
N 3.15_22
2. Quartal
Exkursion
im
Schloss-
park Rhg.
Insektengerechte Bewirtschaftung von Grünflä-
chen im Siedlungsbereich
-
Die Entwicklung von Insekten und ihren öko-
logischen Ansprüchen
-
Ableitung einer angepassten Flächenbewirt-
schaftung
-
Handlungsempfehlungen
-
Exkursion im Schlosspark Reinhardtsgrimma
Hinweis: Für MA aus LISt LASuV, SIB kosten-
pflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
LISt,
LASuV,
SIB
János Fülöp
1 x 1
N 3.17_22
4. Quartal
Invasive Pflanzen nach EU-VO 1143/2014
-
rechtl. Grundlagen
-
Sächs. Landeskonzept
-
Handlungsempfehlungen
Hinweis: Für SIB kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL
(insb. Pflanzen-
beschauer R 93
LfULG),
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
SIB
János Fülöp
1 x 1
N 3.18_22
12.10.
Gebietsheimische Pflanzen – Umsetzung
§ 40 BNatSchG
Block 1
-
Einführung in § 40 BNatSchG
-
Artenfilter & Gebietsabgrenzungen
-
Zertifikate – welche gibt es, was ist zu beach-
ten?
-
Ernten von Saatgut – was soll eingehalten wer-
den?
-
Erntebestände und Vermehrungshecken – fach-
liche Prüfung, Auskunft, Datenhaltung
-
Erhaltungsmischungsverordnung und was noch
zu beachten ist
Block 2
-
Gefährdungspotential durch Ausnahmen –
fachliche Hintergründe zu Abschätzung
-
alternative Methoden
-
Informationsquellen
-
Diskussion zu bisherigen Erfahrungen und
Problemen
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1

32
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
N 3.21_22
13.09.
Vogelschlag an Glas
-
Vermeidung von Vogelverlusten an Glasschei-
ben
-
Bewertung des Vogelschlagrisikos an Glas
-
Vorstellung des Leitfadens der Länderarbeits-
gemeinschaft der Vogelschutzwarten
-
Kommunikations- und Handlungspartner,
-
Betrachtung Neubauten, Handlungsoptionen
-
Entschärfungsmöglichkeiten bei bestehenden
Bauten
-
ggf. auch Exkursion zu positiv / negativ Bei-
spielen
Hinweis: Für MA anderer Ressorts und deren nach-
geordneter Behörden, Architektur-, Bau-und Pla-
nungsbüros kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
MA der für Na-
turschutz oder
Bau und Instand-
setzung verant-
wortlichen Orga-
nisationseinhei-
ten staatlicher o-
der kommunaler
Behörden bzw.
Verwaltungen
MA anderer Res-
sorts und deren
nachgeordneter
Behörden,
Architektur-,
Bau-und Pla-
nungsbüros
János Fülöp
1 x 1
3.4
Handelsrelevanter Artenschutz
N 4.01_22
Mrz./Apr.
Handelsrelevanter Artenschutz – Seminar
-
Einführung, aktueller Rechtsstand und wich-
tige Änderungen
-
Übungen zu ausgesuchten Schwerpunkten mit
der Möglichkeit zur Diskussion
-
illegale Naturentnahmen, Tötung sowie Handel
mit lebenden Arten und Präparaten
-
Möglichkeiten zur Nachweisführung von Ver-
wandtschaftsbeziehungen
Einsatzmöglichkeiten genetischer Verfahren
Hinweis: Für Vertreter anderer BL kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
SMI (LKA),
SMF (ZFA),
kommunale
Fachverwaltun-
gen (insb. der
Vollzugsbehör-
den d. LK/KS),
anderen BL
János Fülöp
1 x 2
N 4.02_22
Sept./Okt.
Handelsrelevanter Artenschutz – Workshop
-
Vorstellung der Arbeit der Zollbehörden
-
Exkursion
MA:
Vollzugsbehör-
den der LK/KS,
des SMEKUL
und der LDS, die
mit entsprechen-
den Aufgaben
betraut sind
János Fülöp
1 x 1

33
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
3.5
Landschaftsschutz
3.6
Landschaftsplanung
N 6.01_22
Klimawandel und Biodiversität in der kommu-
nalen Entwicklung
-
Aufgaben und Nutzen der Landschaftsplanung
-
Die Landschaftsplanung im System der räumli-
chen Planung
-
Der rechtliche Rahmen der kommunalen Land-
schaftsplanung
-
Inhalte der kommunalen Landschaftsplanung
-
Aufstellung und Öffentlichkeitsbeteiligung
-
Umsetzung und Realisierung (vorzugsweise
anhand von Erfahrungsberichten von Kommu-
nen oder Planungsbüros)
Hinweis: Für RPV kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
RPV
János Fülöp
1 x 1
Ökokonto
N 7.01_22
Führung eines Ökokontos
-
rechtliche Grundlagen und Voraussetzungen
-
Welche Maßnahmen und Flächen sind geeig-
net, welche nicht?
-
Bilanzierung von Ökokontomaßnahmen
-
Anrechnung und Verkauf von Ökopunkten
-
Welche Handhabung hat die UNB bei Nichter-
füllung des Maßnahmenziels
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
SIB
János Fülöp
1 x 1

34
4 Wasser
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
4.1
Rechtliche Grundlagen
W 1.01_22
W 1.01-1_22
W 1.01-2_22
Grundlagen des Wasserrechts unter besonderer
Beachtung der wasserrechtlichen Erlaubnis
-
geschichtliche Entwicklung
-
gesetzliche Grundlagen
-
Abgrenzung Wasserrecht / sonstige Rechtsge-
biete
-
Gewässerunterhaltung / Gewässerunterhal-
tungspflichtige
-
Rechtsgrundlagen zum Wasserbuch
-
öffentliche Wasserversorgung und Abwasser-
beseitigung
-
Anlagengenehmigung
-
Was man sich unbedingt merken sollte!
Hinweis: Für MA privater Ingenieurbüros kosten-
pflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
OBA, LASuV,
RPV, privater In-
genieurbüros,
SIB/ZFM
Thomas Kitt
n x 1
W 1.02.22
W 1.02-1.22
W 1.02-2.22
Fachinformationssystem wasserrechtlicher
Vollzug (FIS WrV) Kategorie 1
Wasserrechtliche Entscheidung / Wasserbuch so-
wie Vollzug / Überwachung (Anfänger)
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
n x 1
W 1.03_22
W 1.03-2_22
Fachinformationssystem wasserrechtlicher
Vollzug (FIS WrV) Kategorie 2
Wasserrechtliche Entscheidung / Wasserbuch so-
wie Vollzug / Überwachung (Fortgeschrittene)
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
n x 1
W 1.04_22
W 1.04-1_22
Fachinformationssystem wasserrechtlicher
Vollzug (FIS WrV) Kategorie 3
Abwassereinleiterüberwachung
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
1 x 1
W 1.05_22
W 1.05-1_22
Fachinformationssystem wasserrechtlicher
Vollzug (FIS WrV) Kategorie 4
Fachadministration
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
1 x 1
W 1.08_22
W 1.08-1_22
Fachinformationssystem wasserrechtlicher
Vollzug (FIS WrV) Kategorie 5
Erstellung und Auswertung von Reports
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
1 x 2
W 1.09_22
W 1.09-1_22
Fachinformationssystem wasserrechtlicher
Vollzug (FIS WrV) Kategorie 6
Vertiefung Expertensuche und Nutzung Auswer-
tungen (Workshop)
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
1 x 1

35
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
W 1.07_22
Wasserrechtliche Aspekte im Baurecht –
An-
zeige, Genehmigungsfreiheit, Auflagen
MA im GB des
SMEKUL und
kommunaler
Fachverwaltun-
gen
Thomas Kitt
1 x 1
W 1.11_22
Bergrecht: Grundlagen und umweltrechtliche
Bezüge
(Wasser, Natur, Umweltverträglich-
keit)
Abgrenzung / Zusammenarbeit von Wasser- und
Bergbehörden bei Vorhaben, die sowohl eine
wasser- als auch eine bergrechtliche Zulassung
bedürfen
MA im GB des
SMEKUL und
kommunaler
Fachverwaltun-
gen
Thomas Kitt
1 x 1
4.2
Wasserbau inklusive Vergabe
W 2.01_22
Vorhaben des Wasserbaus (HW-Schutzmaßnah-
men, Gewässerunterhaltung, Gewässerausbau u.
a.) Nachtragsmanagement
Schwerpunkt: Gestörter Bauablauf
-
Risikovermeidung bei der Erstellung der Ver-
dingungsunterlage
-
Steuerung und Minimierung von Risiken
-
Rechtsgrundlagen der Nachträge
-
Nachtragskalkulation
-
Vergabeverzögerung
-
der klassische gestörte Bauablauf
-
Beschleunigung
MA der LTV
Thomas Kitt
1 x 1
W 2.02_22
Vorhaben des Wasserbaus (HW-Schutzmaßnah-
men, Gewässerunterhaltung, Gewässerausbau u.
a.)
Anwendung der HOAI
MA der LTV
Thomas Kitt
1 x 1
W 2.03_22
Vorhaben des Wasserbaus (HW-Schutzmaßnah-
men, Gewässerunterhaltung, Gewässerausbau u.
a.)
Anwendung der neuen VOB/A
MA der LTV
Thomas Kitt
1 x 1
W 2.04_22
Vorhaben des Wasserbaus (HW-Schutzmaßnah-
men, Gewässerunterhaltung, Gewässerausbau u.
a.)
-
Anwendung der VOB/B
-
Vergütung und Nachträge nach VOB/B
MA der LTV
Thomas Kitt
1 x 1
W 2.05_22
Vorhaben des Wasserbaus (HW-Schutzmaßnah-
men, Gewässerunterhaltung, Gewässerausbau u.
a.)
Die Vergabe von Architekten- und Ingenieurleis-
tungen
MA der LTV
Thomas Kitt
1 x 1

36
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
W 2.17_22
Ingenieurbiologische Bauweisen im Wasserbau
(im Gewässerausbau, der Gewässerunterhal-
tung, für Hochwasserschutz)
-
an Bundeswasserstraßen, Gewässern I. und
II. Ordnung
-
Planung, Ausführung, Fertigstellung- und
Entwicklungspflege
MA der LTV, im
GB SMEKUL,
der LDS, uWB,
kommunaler
Fachverwaltun-
gen, Betriebe
und Bauhöfe, In-
genieurbüros
Thomas Kitt
n x 1
W 2.06_22
Fischschutzgerechter Wasserbau - Durchgängig-
keit bei Wasserkraftanlagen und Fisch-
durchwanderbarkeit von Fließgewässern
Ökologische Durchgängigkeit von Fließgewäs-
sern - Bedeutung für die Organismen und Le-
bensgemeinschaften
Funktionskontrolle von Fischaufstiegsanlagen
Probleme bei der Herstellung der Fischdurch-
gängigkeit in Fließgewässern
Ansprüche der Fische an ihre Wanderwege -
praktische Umsetzung und Beispiele
Gewässerunterhaltung aus der Sicht des Fisch-
artenschutzes
Vorstellung des Bewertungsverfahren FIBS
(fischbasiertes Bewertungssystem) im Rahmen
der Umsetzung der WRRL
MA im GB
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen und Inge-
nieurbüros
Thomas Kitt
n x 2
W 2.07_22
10.01.
Aktuelle Entscheidungen der Vergabekammern
und –senate
MA im GB
SMEKUL, ins-
besondere der
LTV
Thomas Kitt
1 x 1
W 2.08_22
Baugrundrisiko „Nachtragspotential erkennen
und vermeiden“
MA der LTV
und des SIB
Thomas Kitt
1 x 1
W 2.10_22
Erarbeitung, Erstellung und Finanzierung von
Gewässerentwicklungsplänen
Erfahrungen aus den VoSa- Plänen
Umsetzung des Maßnahmenprogramms in
Sachsen
Ermittlung der erforderlichen Maßnahmen für
die Belastungsschwerpunkte: Hydromorpholo-
gie sowie stoffliche Belastungen
Hinweis
Für Teilnehmer von Architektur- und
Ingenieurbüros kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und Ingenieurbü-
ros
Thomas Kitt
1 x 1
W 2.13_22
W 2.13-1_22
W 2.13-2_22
Hochwasserangepasstes Bauen
Hinweis:
Für Teilnehmer der LISt sowie Architek-
tur- und Ingenieurbüros kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen, der RPV,
des LASuV, der
SIB und der
LISt, Baugeneh-
migungsbehör-
den und Archi-
tektur- und Inge-
nieurbüros
Thomas Kitt
2 x 1

37
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
W 2.14_22
Baurecht, Bauproduktenrecht für Wasserwirt-
schaftler
Bautechnische Prüfung
praktische Fragen in der Antragsprüfung und
der Überwachung
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwal- tungen
Thomas Kitt
1 x 2
W 2.15_22
Auswahl, Bemessung, Konstruktion geeigneter
Regenrückhaltemaßnahmen
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwal-tungen
Thomas Kitt
1 x 1
W 2.16_22
Umweltauswirkungen bei der Verwendung von
Geotextilien und Geokunststoffen im Wasserbau
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwal-tungen
Thomas Kitt
1 x 1
4.3
Hydrologie und Hydraulik
W 3.01_22
Fachinformationen - Hydrologische Kennwerte
im Wasserhaushaltsportal Sachsen
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
und des LASuV
Thomas Kitt
n x 1
W 3.02_22
W 3.02-1_22
W 3.02-2_22
GWN-Viewer-Werkzeug zur Visualisierung und
Interpretation von Wasserhaushaltsgrößen in
Sachsen
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
die sich im
Rahmen ihrer
Dienstaufgaben
zu Frage-
stellungen zur
Grundwasser-
neubildung
befassen und der
Vollzugs-
behörden sowie
deren Auftrag-
nehmer
Thomas Kitt
n x 1
4.4
Trinkwasser und Abwasser
W 4.02_22
W 4.02-1_22
W 4.02-2_22
Überprüfung/Bemessung von Kläranlagen
an
Hand der Betriebsdaten aus den Jahresberichten –
Praxisbeispiele
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
n x 1
W 4.04_22
Praktische Umsetzung der Wasserversorgungs-
konzeption 2030
Hinweis: für TeilnehmerInnen der Wasserversorger
kostenfrei
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
Wasserversorger
Thomas Kitt
4 x 1

38
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
W 4.05_22
01.-02.03.
Workshop Wasserschutzgebiete
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
1 x 2
W 4.06_22
W 4.06-1_22
W 4.06-2_22
05.10.
12.10.
Datenbank WAVE – Werkzeug zur Planung
und Abrechnung der öffentlichen Wasserversor-
gung im Freistaat Sachsen
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
ver- waltungen
Thomas Kitt
4 x 1
W 4.08_22
Bewirtschaftung von Grundwasserdargeboten
Leitfäden bei der Bewertung von wasserrechtlichen
Anträgen mit Bezug zu Oberflächen- und Grund-
wasserentnahmen unter Einbeziehung klimatischer
Prognosen aus dem Modell „Kliwes“
MA im GB des
SME-KUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
ver- waltungen
Thomas Kitt
1 x 1
W 4.09_22
23./24.03.
Die behördliche Probenahme
Grundwasser/Oberflächenwasser/Abwasser
Rechtliche Grundlagen
Fachliche Grundlagen
Qualitätssicherung in der Probenahme
Befugnisse, Rechte und Pflichten
Durchführung einer Probenahme
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt N x 1
W 4.10_22
Grundwassermonitoring, neue Aufgaben, neue
Lösungen, bewährte Konzepte
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
Vorhabensträger
Thomas Kitt N x 1
4.5
Wasserrahmenrichtlinie und Gewässer-
schutz
Modulare Semi-
narreihe
Schonende Pflege und Gewässerentwicklung im
Rahmen integrierter Gewässerentwicklungs-
konzepte
vorrangig MA
kommunaler Be-
triebe und Bau-
höfe (die durch-
gehende Teil-
nahme an allen
Modulen ist an-
zustreben)
W 5.01_22
Modul 1: Einführendes Planungsseminar
-
Grundlagen zur Planung, Vorbereitung
und Durchführung von GU/GE
Massnahmen
-
Grundverständnis hydraulischer und
morphodynamischer Prozesse
-
Integrierte Betrachtung WRRL und
HWRM-RL, Natura 2000
-
Mögichkeiten der Förderung
vorrangig MA
kommunaler Be-
triebe und Bau-
höfe
Thomas Kitt
n x 2
W 5.08_22
Modul 2: Praxisseminar zu schonenden Routine-
maßnahmen der Gewässerunterhaltung
Theorie und Praxis der 5 wichtigsten Maßnahmen
vorrangig MA
kommunaler Be-
triebe und Bau-
höfe
Thomas Kitt
n x 1

39
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
W 5.09_22
Modul 3: Praxisseminar zu Entwicklungsmaß-
nahmen der Gewässerunterhaltung
Theorie und Praxis der 5 wichtigsten Maßnahmen
vorrangig MA
kommunaler Be-
triebe und Bau-
höfe
Thomas Kitt
n x 1
W 5.10_22
Modul 4: Zusatzseminar: Arbeitsschutz und
Verkehrssicherung bei Maßnahmen der Gewäs-
serunterhaltung
vorrangig MA
kommunaler Be-
triebe und Bau-
höfe
Thomas Kitt
n x 1
W 5.02_22
Gewässerrandstreifen
-
Zuständigkeiten
-
rechtliche Anforderungen, Grundlagen
-
Durchführung der Kontrollen
-
Auswirkung, Anlage, Gestaltung von Gewäs-
serrandstreifen
-
Agrarförderung
en
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen und der
LISt
Thomas Kitt
1 x 1
W 5.15_22
Auenentwicklungsprojekte - Initiierung und
Durchführung an Gewässern I. und II.
Ordnung
-
Fachliche Grundlagen, Sächsisches Auenpro-
gramm
-
Initialphase, Voruntersuchungen
-
Projektmanagement
-
Kommunikation und Beteiligung, methodische
Grundlage und Werkzeuge
-
Fördermittel
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen, Ver-
bände und Ver-
eine
Thomas Kitt
1 x 1
W 5.06_22
Gefahrenabwehrmaßnahmen bei Unfällen mit
wassergefährdenden Stoffen -
Workshop zur
Gesamtpalette der Gefahrenabwehrmaßnahmen
-
Geologie und Stoffverhalten von Flüssigkeiten
im Untergrund
-
Bewertungsgrundlagen zur Gefahrenabschät-
zung für Boden und Gewässer, Informations-
quellen
-
Zusammenarbeit der Beteiligten bei Sofort- und
Sanierungsmaßnahmen,
-
Sofortmaßnahmen Theorie und Praxis
-
Beispielfälle
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
n x 2
W 5.07_22
Überschwemmungsgefährdete Gebiete nach §75
Sächs. Wassergesetz
Leitfäden, Methoden und Hinweise zur Ausweisung
von überschwemmungsgefährdeten Gebieten
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
n x 1
W 5.11_22
Bundesrechtliche Anforderungen an Anlagen
zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen
Der Vollzug der AwSV aus Sicht der Sachver-
ständigenorganisationen
AwSV/Teil Industrie/Gewerbe
AwSV/Teil Landwirtschaft
Hinweis: Für Teilnehmer aus RPV und anderen BL
kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS, kommuna-
ler Fachverwal-
tungen, des LA-
SuV, des OBA,
der RPV und an-
derer BL
Thomas Kitt
1 x 1

40
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
W 5.03_22
Maßnahmen bei wild abfließendem Wasser
-
fachliche Grundlagen
-
Überlagerung der Lastfälle Hochwasser-
abfluss
-
wild abfließendes Wasser
-
Berücksichtigung im HWRM und weitere
Umsetzungsmöglichkeiten
-
Mustergliederung HWRM-PL mit Teil
StarkNS, LAWA-Strategie für effektives
Starkregenrisikomanagement
-
Vorstellung Toolbox Rainman
Hinweis: Für Teilnehmer aus den RPV und aus an-
deren Bundesländern kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
LASuV + OBA
kostenfrei RPV,
anderer Bundes-
länder
Thomas Kitt
1 x 2
W 5.12_22
Tagebaufolgelandschaften – Gewässernutzung
zwischen Tourismus und Naturschutz
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen,
(UWB, UNB),
Schifffahrtsbe-
hörden
Thomas Kitt
1 x 1
Neu W 5.13_22
Beurteilung Gewässergüte im Zusammenhang
mit wasserrechtlichen Erlaubnissen und Ver-
schlechterungsverbot
(Frachtberechnung, Beurtei-
lung von Einleitungen, Parametern, OGgwV,
AbwV, usw.)
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Thomas Kitt
1 x 1
4.6
Führungskräftefortbildung LTV
W 6.01_22
W 6.01-1_22
W 6.01-2_22
W 6.01-3_22
W 6.01-4_22
abgesagt
Fortbildung für Vorarbeiter
-
Grundlagen / Bau / Betrieb
-
Arbeitsrecht (2 Tage)
-
Arbeitssicherheit / Verkehrssicherungspflicht
(2 Tage)
-
MAführung (2 Tage)
MA der LTV
Thomas Kitt
2 x 1
1 x 3
1 x 1
W 6.02-3-4_22
W 6.02-3-5_22
W 6.02-3-6_22
W 6.02-3-7_22
W 6.02-3-8_22
W 6.02-3-9_22
W 6.02-3-
10_22
abgesagt
Führungskräftefortbildung in der LTV gD
Zyklus 2018/2019
-
Modul 4 Moderation von Lösungsfindungen
und Teambesprechungen
-
Modul 5 Die Führungskraft als Wissensver-
mittler und Trainer
-
Modul 6 Zeit- und Selbstmanagement
-
Modul 7 Argumentation, Verhandlungsführung
und Konfliktlösungen
-
Modul 8 Veränderungsprozesse und Projekte
erfolgreich gestalten
Führungskräftefortbildung in der LTV gD
Zyklus 2019/2020
-
Modul 1: Führungspersönlichkeit und Füh-
rungsaufgaben
-
Modul 2: Führungsinstrumente und effektive
Führungskommunikation
-
Modul 3: Teamarbeit und MA-Entwicklung
MA der LTV
Thomas Kitt
5 x 2
3 x 2

41
Seminar-num-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
W 6.02-2_22
abgesagt
Führungskräftefortbildung in der LTV gD
2016/2017 Praxistransfer
Workshop zum Praxistransfer der Führungskräfte-
fortbildung
MA der LTV
Thomas Kitt
2 x 1

42
5 Altlasten, Bodenschutz, Wertstoffwirtschaft
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
5.1
Altlasten
AB 1.06_22
1. Halb-
jahr
Altlasten – Sanierungsuntersuchung
-
Handbuch Teil 8
-
Excel-Tools
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
OBA
János Fülöp
n x 1
AB 1.07_22
1. Halb-
jahr
Altlasten – Überwachung
-
das neue Handbuch zur Altlastenbehandlung,
Teil
Überwachung
-
Prinzipien, Dauer und Spezifika
-
Arbeitshilfen
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
OBA
János Fülöp
n x 1
AB 1.08_22
Schadstoffabbau bei Altlasten
-
Einordnung im bodenschutzrechtlichen
Vollzug der Altlastenbearbeitung
-
Prozesse vom Ausgangsstoff zu Metaboli-
ten für Vertreter der PAK-, BTEX-,
LHKW- und MKW-Gruppe
-
Fallbeispiele für Abbau-Raten, Abbau-Ar-
ten (aerob, anaerob, nach pH-Werten usw.)
-
Toxizitätseinschätzung zu Abbauprodukten
und deren Verhalten in der Umwelt
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen (uBB)
János Fülöp
1 x 1
5.2
Bodenschutz
AB 2.01_22
4. Quartal
Bodenschutzrecht
-
aktuelle Rechtsprechung
-
ausgewählte Themen des Bodenschutzrechts und
der Altlasten, z. B.
o
Begrenzung der Zustandshaftung nach
BBodSchG
o
Expositionsbewertungen nach BBodSchV
-
Anforderung weitere Rechtsgebiete
-
Klärung der bodenschutzrechtlichen Verantwort-
lichkeit bei Grundwasserschäden durch Altlas-
ten, die auf mehreren Grundstücken unterschied-
licher Eigentümer liegen
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
OBA
János Fülöp
1 x 1
AB 2.02_22
2. Halb-
jahr
Bodenschutzrecht und Abfallrecht im Rahmen
der Bergaufsicht
-
rechtliche Grundlagen
-
Vollzugspraxis aus Sicht des OBA
-
Vollzugspraxis aus Sicht der LDS
-
Anforderung weitere Rechtsgebiete
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
OBA
János Fülöp
1 x 1

43
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
AB 2.09_22
Bodenschutzrecht – Ordnungswidrigkeitenver-
fahren
-
Ordnungswidrigkeiten-, Bußgeld-, Zwangs-
geldverfahren
-
Zuständigkeiten
-
rechtliche Möglichkeiten
-
Verfahrensablauf und Verjährung
-
Abgrenzung von Vorsatz und Fahrlässigkeit
-
Bemessung von Bußgeldhöhen
-
Beweisführung
-
paralleles Führen von Verwaltungs- und Buß-
geldverfahren
-
Fallbeispiele
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 2
AB 2.03_22
29.03.
Bodenschutz – Grundlagen
-
Umgang mit Karten
-
Bodenansprache
-
Bodenfunktionenbewertung
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
AB 2.04_22
Bodenkundliche Baubegleitung
-
Ziel, Inhalte
-
Vollzugsseitiger Umgang/Anwendung in der
Praxis
-
rechtlicher Bezug
-
Umfang der Forderungen und Grenzen
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
SIB,
LASuV,
OBA
János Fülöp
1 x 1
AB 2.06_22
Verbringung von Materialien in und auf Böden
-
Abgrenzung bzw. Verzahnung der Regelungen
von Wasser-, Abfall-, Bodenschutz-, Natur-
schutz- und Baurecht
-
behördliche Zuständigkeiten
-
Anforderung weitere Rechtsgebiete
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
AB 2.10_22
Eingriffsregelungen zum Schutzgut Boden
-
Planfeststellungs- und -genehmigungsverfah-
ren
-
Scoping
-
Bauleitplanung
-
TöB-Beteiligung
-
Eingriffsregelung
-
Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen
-
Ökokonto
-
Anforderung weitere Rechtsgebiete
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
AB 2.11_22
Die behördliche Probenahme – Boden
-
Gesetze und Regelwerke
-
Grundlagen und Planung der Probe-nahme
-
Probenahme kontaminierter Böden
-
Bodenluftprobenahme
-
praktische Übungen
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1

44
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
5.3
Wertstoffwirtschaft
AB 3.01_22
2. Quartal
Kreislaufwirtschaftsrecht – Grundlagen
-
Struktur und Systematik des Abfallrechts
-
Überblick über das EU-/Bundes-/Landes-
recht/kommunales Satzungsrecht; Verhältnis
EU-/Bundes-/Landesrecht/kommunales Sat-
zungsrecht
-
Abgrenzungsfragen (Polizeirecht…), Auf-
fangnormen
-
abfallrechtlicher Bescheid (allgemeine und spe-
zielle abfallbehördliche Ermächtigungsgrundla-
gen, richtiger Adressat, Ermessen, Sofortvoll-
zug)
-
Durchsetzung abfallbehördlicher Anordnungen
(Verwaltungsvollstreckung) – Abgrenzung zur
Selbstdurchführung nach § 16 Abs. 3 Sächs-
KrWBodSchG (unmittelbare Ausführung einer
Maßnahme nach § 6 SächsPolG)
-
Ende der Abfalleigenschaft
-
Fallbeispiele
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 2
AB 3.13_22
2. Halb-
jahr
Kreislaufwirtschaftsrecht aktuell
-
Novellierung KrWG
-
Einwegkunststoffverbotsverordnung
-
Einwegkunststoffkennzeichnungsverord-
nung
-
Novelle ElektroG
-
Novelle VerpackG
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
AB 3.02_22
2. Halb-
jahr
Kreislaufwirtschaftsrecht – Ordnungswidrigkei-
tenverfahren
Aufgaben/Pflichten/Befugnisse der Behörden
-
rechtlicher Rahmen
-
paralleles Führen von Verwaltungs- und OWiG-
Verfahren
-
Beweissicherung, Befragung, Probe-nahme
-
Übungen
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
OBA
János Fülöp
1 x 2
AB 3.12_22
Apr.
Abfallüberwachungssystem ASYS 7 für Einstei-
ger
-
Aufbau des ASYS 7
-
Überwachungsplanung
-
Mitteilungen verschicken
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 2
AB 3.03-1_22
AB 3.03-2_22
Apr.
Abfallüberwachungssystem ASYS 7 –
Workshop
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
2 x 1

45
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
AB 3.04_22
2. Halb-
jahr
Einstufung von Abfällen nach Abfallverzeichnis-
VO (AVV)
-
sachgerechter Umgang mit gefährlichen Abfäl-
len
-
EU-Chemikalienrecht
-
ATA-Hinweise zur Abfalleinstufung nach
AVV
-
aktuelle Rechtsprechung
Hinweis: Für MA der Polizeibehörde, Zollbehörde,
BAG kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
Polizeibehörde,
Zollbehörde,
BAG
János Fülöp
1 x 1
AB 3.08_22
Kreislaufwirtschaft – bescheidtechnische Umset-
zung
-
materiell-rechtliche Anforderungen
-
Zuständigkeiten, Zulassungsverfahren und An-
ordnungsbefugnisse
-
rechtliche Entscheidungen und Bescheidtech-
nik
-
Anordnungen nach § 62 KrWG und Bezug
zum SächsKrWBodSchG
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
OBA
János Fülöp
1 x 2
AB 3.14_22
Die behördliche Probenahme – Haufwerke und
Abfälle
-
feste und stichfeste Materialien aus Haufwer-
ken gem. DIN 19698-1
-
feste Abfälle nach LAGA PN 98
-
Normenübersicht für Probenahmen von Boden,
Bauschutt und festen Abfällen
-
Planung, Probenvorbereitung, Durchführung,
Dokumentation und Nachbereitung von Probe-
nahmen
-
Problematik der Repräsentativität der Proben-
ahme
-
praktische Übungen
-
Qualitätssicherung
MA:
GB SMEKUL,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1

46
6 Geologie
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
6.1
Recht
G 1.01_22
Geologiedatengesetz
-
Struktur des Gesetzes
-
Aufgaben und Befugnisse der Staatl. Geolog.
Dienste
-
Datenkategorien
-
Anzeige- und Übermittlung von Daten
-
Öffentliche Bereitstellung von Daten und Zur-
verfügungstellung von Daten zur Erfüllung öf-
fentlicher Aufgaben
Einmalige In-
house-Schulung
für MA des
LfULG-A10
János Fülöp 1x0,5
6.2
Ingenieurgeologie
G 2.01_22
Geotechnische Normung – eingeführte Bestim-
mungen gemäß VwV TB und aktuelle Entwick-
lungen
-
DIN 1997 (Eurocode 7)
-
DIN 1054
-
DIN ATV 18121 und 18300 ff.
-
Hinweis: OBA, SIB, LaSuV kostenpflichtig
MA:
GB SMEKUL
LfULG R103,
LTV,
LDS,
kommunale
Fachverwaltun-
gen,
OBA,
SIB,
LaSuV
János Fülöp
1x1
7 Energie, Klima
Die Seminare im Bereich Energie / Klima werden in Kürze veröffentlicht.

47
8 Landwirtschaft
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
8.1
Rechtliche Grundlagen und Hoheitsvollzug
L 1.01_22
Förder- und gesellschaftsrechtliche
Aspekte der verschiedenen Rechts- und Eigen-
tumsformen als
Fördermittelantragsteller und -empfänger
-
Grundlagen Gesellschaftsrecht
-
Pfändung und Vollstreckung, einstweilige Ver-
fügung, Sicherheitsübereignung, gerichtliche
Sicherungsverwahrung, Betriebsübereignung,
Erbrecht, Vertreterbestellung (Erbengemein-
schaft/ Grundbuch)
MA im GB des
SMEKUL und
kommunaler
Fachverwaltun-
gen
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 1.03_22
Neu:
05.10.
Aktuelle Aspekte zum Grundstücks- und Land-
pachtverkehrsrecht und neueste Rechtspre-
chung
Aktuelle Rechtsprechung zum Grundstücksver-
kehrsgesetz, Landpachtverkehrsgesetz sowie zum
Vorkaufsrecht nach Reichssiedlungsgesetz
MA im GB des
SMEKUL und
kommunaler
Fachverwaltun-
gen sowie MA
von SIB/ZfM
und SLS, die mit
Grundstück- und
Landpachtver-
kehr sowie Vor-
kaufsrechten
nach Reichssied-
lungsgesetz be-
fasst sind
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 1.04_22
16.-17.03.
Cross-Compliance; das Kontroll- und Verwal-
tungssystem aus sächsischer, nationaler und eu-
ropäischer Perspektive, Praxisrelevante Aspekte
zur aktuellen Rechtsprechung, VOK, Bescheide
Cross-Compliance
-
Statistik in Deutschland
-
Blick in die Nachbarländer
-
Verbindungen zum Fachrecht
-
Sachstand neue GAP 2020
Rechtssichere Bewilligungs- und Widerspruchsbe-
scheide
-
Aufbau und Begründungen
-
Ermessensausübung anhand praktischer Bei-
spiele
-
Ausblick auf mögliche Klageverfahren
MA im GB des
SMEKUL, LDS,
LUA und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Eva-Maria
Neumann
1 x 2
L 1.06_22
Nach
2023
verscho-
ben.
Korrekte Begründung von Bescheiden im auto-
matisierten Verfahren der Flächenförderung der
FBZ/ISS
MA im GB des
SMEKUL,
insbesondere
MA der SG 1
und SG 2 der
FBZ/ISS
Eva-Maria
Neumann
1 x 1

48
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
L 1.07_22
27.01.
Neu:
11.04.22
In Präsenz
Qualitätsmanagementsystems (QMS) zur Um-
setzung der amtlichen Kontrollen nach Verord-
nung (EU) Nr. 2017/625 im Geschäftsbereich des
SMEKUL
Bereiche:
-
Pflanzengesundheit,
-
Inverkehrbringen und Anwendung von Pflan-
zenschutzmitteln,
-
Ökologischer Landbau,
-
geschützte Produktbezeichnungen für Qualitäts-
regelungen von Agrarerzeugnissen und Lebens-
mitteln
-
sowie gentechnisch veränderte Lebens- und
Futtermittel
Grundlagen der Verordnung über amtliche Kontrol-
len (Verordnung [EU] Nr. 2017/625)
Schulung in ISO 9001
Schulung im Aufbau einer QM-Dokumentation und
von Prozessen
neue MA im GB
des SMEKUL
und untere Forst-
behörden
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 1.08_22
Neu:
12.04.22
In Präsenz
Qualitätsmanagementsystems (QMS) zur Um-
setzung der amtlichen Kontrollen nach Verord-
nung (EU) Nr. 2017/625 im Geschäftsbereich des
SMEKUL
Bereiche:
-
Pflanzengesundheit,
-
Inverkehrbringen und Anwendung von Pflan-
zenschutzmitteln,
-
Ökologischer Landbau,
-
geschützte Produktbezeichnungen für Qualitäts-
regelungen von Agrarerzeugnissen und Lebens-
mitteln
-
sowie gentechnisch veränderte Lebens- und
Futtermittel
Auditorenschulung
Erfahrungsaustausch
Auditoren
QM-Zirkellei-
ter/in
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 1.09_22
Datenschutz und Datenhoheit bei smart farming
und Farm Management Information Systems
(FMIS)
-
Wie müssen Verträge mit FMIS-Anbietern aus-
sehen, dass die Datensouveränität und der Da-
tenschutz gewährleistet bleiben?
-
Welche Rechtsgrundlagen sind hier ausschlag-
gebend (DSGVO etc.)?
-
Datensouveränität in der Landwirtschaft – wie
sicher sind die Daten?
-
betriebliches Datenmanagement
MA im GB des
SMEKUL, LDS
und kommunaler
Fachverwaltun-
gen
Eva-Maria
Neumann
1 x 2
L 1.10_22
Rechtssichere Gebührenerhebung nach dem
SächsVwKG
-
Sächsisches Verwaltungskostengesetz (Sächs-
VwKG)
-
Welche weiteren Rechtsgrundlagen sind anzu-
wenden (DSGVO, VwVfG etc.)
-
Erfahrungsaustausch
MA im GB des
SMEKUL sowie
mit der Gebüh-
renerhebung
vom SMEKUL
beliehene MA
(z.B. private
Öko-Kontroll-
stellen)
Eva-Maria
Neumann
1 x 1

49
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
NEU
L 1.11_22
Umsetzung WRRL
-
Gebietsbezogenes Management zur Reduzie-
rung der Sedimenteinträge in die Gewässer am
Beispiel belasteter P-OWK
-
Exkursion
MA im GB des
SMEKUL, LDS
und kommunaler
Fachverwaltun-
gen
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
8.2
Agrarförderung sowie dazugehörige EDV-
Anwendungen
L 2.01_22
05.04.
Grundkurs Agrarförderung Fläche
Aufbau und Funktion des InVeKoS (Flächenrefe-
renz, Antragstellung, Verwaltungskontrolle und
Vorortkontrolle; Bewilligung)
Grundsätzliche Ausrichtung und Bedingungen der
Förderung in der 1. Säule (EGFL, Direktzahlungen)
und der 2. Säule (ELER, Agrarumwelt) der GAP
MA im GB des
SMEKUL,
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
insbesondere
neue MA der SG
1 und SG 2 der
FBZ/ISS
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 2.03_22
Versch.
Termine
Febr.
online
sowie
PC-Kabi-
nette in
Rhg. und
Liwa
Direkt- und Ausgleichszahlungen
Einweisung in Anwendung
DIANAweb 2022
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 2.04_22
Neu:
Selbstlern-
kurs mit
Präsenta-
tion
Direkt- und Ausgleichszahlungen
-
LaFIS-3.0 Grundlehrgang
jeweils 1,0 Tag
-
LaFIS-LFK Grundlehrgang
jeweils 2,0 Tage
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
nach
Be-
darf
L 2.05-1_22
L 2.05-2_22
L 2.05-3_22
Neu:
26.-27.04.
31.05.-
01.06.
02.06.
WebEx
Direkt- und Ausgleichszahlungen
GPS-Lehrgänge
-
Grundkurse
2 Tage
-
Aufbaukurse
1 Tag
Grundkurs 1 (L 2.05-1_22):
in Nossen
Grundkurs 2 (L 2.05-2_22):
in Nossen
Aufbaukurs 1 (L 2.05-3_22):
online
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
nach
Be-
darf
L 2.06_22
Was erwartet uns in der neuen Förderperiode
ab 2023?
Der GAP-Strategieplan für Deutschland – Struktur,
Inhalte, Bedeutung für Sachsen
MA im GB des
SMEKUL sowie
SMR und Land-
kreise im Be-
reich
LEADER;
SIB/ZfM
Eva-Maria
Neumann
n x 1

50
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
8.3
Fachrecht
L 3.01_22
Sicherung Fachziele, Fachrecht sowie
gute fachliche Praxis in der Pflanzlichen Erzeu-
gung
(1) Düngung
-
Düngung (u. a. DüV, SächsDüngerechtsVO
und StoffstrombilanzVO)
-
VO (EU) 2019/1009 v. 05.06.2019 mit Vor-
schriften für die Bereitstellung von EU-Dünge-
produkten auf dem Markt
-
VO über das Inverkehrbringen von Düngemit-
teln, Bodenhilfsstoffen, Kultursubstraten und
Pflanzenhilfsmitteln (Düngemittelverordnung
– DüMV)
(Ergänzungen)
(2) Pflanzenschutz
-
Pflanzenschutz (aktuelle rechtliche und fachli-
che Umsetzungsfragen) – u.a. auch Berück-
sichtigung Bienenschutz
-
Toxizität und Umweltverhalten / Abbauvor-
gänge von PSM
-
Konzeption NAP (Nationaler Aktionsplan) so-
wie aktuelle Entwicklung Pflanzenschutzrecht
MA im GB des
SMEKUL und
kommunaler
Fachverwaltun-
gen
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 3.02-1_22
L 3.02-2_22
L 3.02-3_22
Neu:
Seminare
Diagnostik
von Scha-
derregern:
10.03.
11.03.
13.07.
14.07.
15.07.
Aktuelle Fragen und praktische Übungen zur
Pflanzenernährung sowie Diagnose von Pflan-
zenkrankheiten und -schädlingen
1) Erkennen von Ernährungsstörungen bei Pflan-
zen mittels VISUPLANT
2) Diagnoseverfahren Pflanzenkrankheiten erler-
nen und üben
3) Auffrischung Diagnostik von Schaderregern -
Bestimmung tierischer Schaderreger im Acker-
bau
März-Termine unter Vorbehalt, da die Termine
in Präsenz stattfinden;
maximal 14 Teilnehmer pro Termin (jeweils
eintägig)
MA im GB des
SMEKUL, LIST
GmbH (kosten-
pflichtig)
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 3.03-1_22
L 3.03-2_22
L 3.03-3_22
03.03.
Online
13.09.
Pillnitz
29.09.
online
Sachkunde im Pflanzenschutz – Fortbildung zur
Beibehaltung der Sachkunde
Themeneinbindung „Aktuelles in der Gefahrstoff-
klassifizierung“ sowie weitere Themen auf Nach-
frage der Teilnehmer (FBZ/ISS, PA)
MA im GB des
SMEKUL, ins-
besondere MA
der SG 1 und SG
2 der FBZ/ISS
sowie berufene
Prüfungs-aus-
schuss-mitglie-
der
des LfULG
Eva-Maria
Neumann
n x 1

51
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
L 3.04_22
Grünlandentstehung aus förderrechtlicher und
naturschutzrechtlicher Sicht
-
Grünland- und Ackerrandstreifen
-
Gewässerrandstreifen
(Umbruchgenehmigungen, Flurbereinigungsverfah-
ren, …)
MA im GB des
SMEKUL, ins-
besondere MA
SG 2 der
FBZ/ISS
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 3.05_22
Ergebnisorientierte Honorierung von
artenreichem Grünland (GL), wildkräuterrei-
chem Acker und Blühflächen
Fachexkursionen (ggf. getrennt für AL und GL)
MA im GB des
SMEKUL, ins-
besondere MA
der SG 1 und SG
2 der FBZ/ISS
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 3.06_22
Vorstellung und Auswertung der Begleitfor-
schung des LfULG zu Agrarumweltmaßnahmen
MA im GB des
SMEKUL sowie
SIB/ZfM
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 3.07-1_22
L 3.07-n_22
Sicherung Fachziele, Fachrecht sowie gute fach-
liche Praxis in der Tierischen Erzeugung
-
Tierhaltung und Tierwohl
-
Umsetzung Tierwohlmaßnahmen in der Hal-
tung von Rindern und Schweinen einschl. öko-
nomischer Betrachtung
(Ergänzung)
-
Nutztierstrategie – Tierwohl: systematische
Betrachtung zu Initiativen von Politik, Wissen-
schaft und Wirtschaft
(Ergänzung)
-
Haltungs- und Fütterungsmängel
-
Vereinbarkeit und Wechselwirkung bestehen-
der ökonomischer und technologischer As-
pekte mit dem Tierwohl
-
Herdenschutz
MA im GB des
SMEKUL, ins-
besondere MA
der SG 1 und SG
2 der FBZ/ISS
bzw. Lehrer und
Ansprechpartner
TE der FBZ und
FS sowie FSZ
Freiberg-Zug
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 3.08_22
Agrarmeteorologische Beratung mittels
„ISABELL“
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 3.09_22
Die Klimaentwicklung und betriebliche Anpas-
sungsstrategien der Landwirtschaft in Anknüp-
fung an die Wetterkapriolen mit Trockenheit
und Dürreschäden
Inhalte z.B.:
Fruchtfolgegestaltung unter aktuellen agrar- und
umweltpolitischen sowie ökonomischen Erforder-
nissen an sächsischen Standorten entwickeln und
ökonomisch bewerten (Wirtschaftlichkeit im Ver-
gleich zu vorherigem Standard …)
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 3.10_22
Insektenschutz in der praktischen Landwirt-
schaft
-
Fruchtfolgegestaltung,
-
sachgerechter Pflanzenschutz,
-
Landschaftsgestaltung,
-
Fördermöglichkeiten nach der Richtlinie ISA
-
rechtliche Regelungen,
-
öffentliche Wahrnehmung
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
1 x 1

52
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
L 3.11_22
Alternativen zur Glyphosatanwendung und de-
ren Bewertung
Ersatz von Glyphosat,
öffentliche Diskussion und Wahrnehmung zum
Thema Glyphosat,
Meinungsbildung und Meinungsmache aus
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 3.12_22
Rechtliche und fachliche Grundlagen Ökoland-
bau in Sachsen
(U.A.) EU-Öko-Verordnung 2018/848 und Durch-
führungsbestimmungen
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 3.13_22
Regionale Wertschöpfung im Lebensmittelsektor
(einschließlich Vermarktung von Ökoprodukten)
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 3.14_22
Grundlagen Onlinemarketing im Lebensmittel-
bereich
-
Vorstellung Konzept „Marktschwärmer“
-
Vermarktungswege im Ökolandbau
-
Möglichkeiten und technische Erfordernisse im
Onlinemarketing
MA im GB des
SMEKUL, Leh-
rer von LfULG,
Fachschulen und
Berufsschulen
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 3.15_22
Einführung in die teilflächenspezifische Bewirt-
schaftung landwirtschaftlicher Flächen
-
Möglichkeiten und Grenzen
-
Datenbereitstellung
-
Korrektursignale
-
N-Sensoren, Drohnen, Satelliten
– Einsatz in der Praxis
-
Erstellung von Applikationskarten und Umset-
zung in der Praxis
-
Nachweise zur Einhaltung des ermittelten Dün-
gebedarfs
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
1 x 1

53
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
L 3.16_22
Digitalisierung – Datenhaltung und
-management in landwirtschaftlichen Unterneh-
men
- Pflanzenbau
Digitalisierung PP -allgemeine Grundlagen
Grundlagen und Möglichkeiten der Digitalisie-
rung
GPS-gestützte Methoden, Dateneingabe und
Auswertung
Schnittstelle zum BESyD (Datenex- und-im-
port)
Das digitale Agrarbüro als Grundlage digitaler
Prozesse in der Landwirtschaft
Digitales Warenmanagement in der Landwirt-
schaft
Digitales Flottenmanagement
Aktuelle Fördermöglichkeiten von Landwirt-
schaftsbetrieben
Erfahrungsaustausch
Vorstellung von Schlagkarteien, z.B.:
-
NEXT Farming
-
AGROCOM NET
-
GIS-Schlagkartei (GIS GmbH)
-
365 FarmNet
-
HSC Agro-Timer
-
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 3.17_22
Digitalisierung – Datenhaltung und
-management in landwirtschaftlichen Unterneh-
men
- Tierhaltung
Digitalisierung TP -allgemeine Grundlagen
Grundlagen und Möglichkeiten der Digitalisie-
rung, Dateneingabe und Auswertung, Schnitt-
stellen
Das digitale Agrarbüro als Grundlage digitaler
Prozesse in der Landwirtschaft
Aktuelle Fördermöglichkeiten von Landwirt-
schaftsbetrieben
Erfahrungsaustausch
Verschiedene Programme und DV-Anwendun-
gen, z.B.:
-
DSP-Agrosoft
-
Futter- und Herdenprogramme
-
mobile Datenerfassung
-
Kuh- Ortung
-
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
n x 1

54
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
NEU:
L 3.18_22
Novellierung der Pflanzenschutzanwendungs-
verordnung bezüglich Insektenschutzrichtlinie
-
Änderungen in der PflschAnwV und im
BNatSchG ("Insektenschutzgesetz")
-
Handlungsempfehlungen für den Vollzug
-
Sicherung der betriebswirtschaftlichen Ernte-
ziele und
-
kooperativen Lösungen bei der Erhaltung und
Wiederherstellung von Lebensräumen für In-
sekten
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS sowie kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 3.20_22
(Alt:
L 2.07_22)
24.-26.01.
Neu:
14.-16.03.
unter
Vorbe-
halt
,
da das Se-
minar in
Präsenz
stattfinden
soll.
Grundlagen und Theorie der Fernerkundung
-
Prinzip elektromagnetischer Strahlung,
-
Geschichte der FE,
-
Plattformen und Sensoren,
-
Passive und aktive FE-Sensorik,
-
LIDAR-Sensorik,
-
Anwendungsbeispiele,
-
visuelle Bildinterpretation,
-
multispektrale und hyperspektrale Fernerkun-
dung
-
Eigenschaften von Fernerkundungsdaten (Spei-
cherbedarf, Auflösungstypen, Rasterdatenfor-
mat, Grauwerte),
-
Vor- und Nachteile, Bedeutung von in-situ-Da-
ten, Copernicus-Programm der EU,
-
Datenquellen: Plattformen zum Download von
Satellitenbildern,
-
automatisierte Prozessierung
MA im GB des
SMEKUL und
kommunaler
Fachverwaltun-
gen (Umwelt- u.
Lw-Behörden
mit Fachbezug
zum Umweltmo-
nitoring)
Eva-Maria
Neumann
1 x 2
L 3.21_22
(Alt:
L 2.08_22)
Satellitenbildauswertung
Praxis und Auswertung von
Sentinel-Daten
praktische Übungen zur Auswertung von Ferner-
kundungsdaten in folgenden Schritten (Nutzerkreis
sollte Grundkenntnisse im Bereich FE haben)
-
Zielstellungsformulierung
-
Datendownload
-
Vorprozessierung
-
Stapelverarbeitung
-
Informationsextraktion
-
GIS-Einbindung der Ergebnisse
-
Vektorisierung (hierzu z.B. kostenfreie Soft-
ware ESA SNAP als Schulungsprogramm nutz-
bar)
Durchführung der Auswertung einmal für Radarda-
ten und einmal für optische multispektrale Daten:
z.B. Gewässerflächenerkennung (Radar) und Land-
nutzungsklassifizierung (optisch)
MA im GB des
SMEKUL und
kommunaler
Fachverwaltun-
gen (Umwelt- u.
Lw-Behörden
mit Fachbezug
zum Umweltmo-
nitoring)
Eva-Maria
Neumann
1 x 2

55
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
8.4
Bildung und Beratung
L 4.01_22
April/Mai
Sieben-
eichen
Tage der Grünen Berufe
MA im GB des
SMEKUL mit
Ausbildungs-
mandat, speziell
Lehrerinnen und
Lehrer in den
Fachschul im GB
des SMUL, so-
wie des FSZ
Freiberg-Zug
Eva-Maria
Neumann
1 x 2
L 4.02_22
Umsetzung und die fachliche Untersetzung der
Lehrpläne (Grüne Berufe)
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell Lehrerinnen
und Lehrer in
den Fachschulen
im GB des SME-
KUL sowie des
FSZ Freiberg-
Zug
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 4.04_22
Transfer- und Qualitätssicherung wissenschaftli-
cher Ergebnisse für den Unterricht an den Fach-
schulen
Fachliche und produktionstechnische
Fortbildung (ggf. mit Exkursion)
Landwirtschaft 4.0
App und Web im Fachschulunterricht
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell Lehrerinnen
und Lehrer in
Fachschulen, so-
wie des FSZ
Freiberg-Zug
Eva-Maria
Neumann
2 x 1
L 4.06_22
Vermittlung von Fachwissen im Rahmen der be-
ruflichen Weiterbildung Landwirtschaft
Methoden Vortragsgestaltung Fachveranstaltungen
Workshops, Fachinformationsveranstaltungen
MA im GB des
SMEKUL,
für Quereinstei-
ger
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 4.07_22
November
46. KW
Fortbildung für Ausbilder der ÜbA und
privater Bildungsträger des Freistaates Sachsen
Weiterbildung der ÜBS-Ausbilder (Köllitsch, Pill-
nitz) incl. Exkursion in Praxisbetrieb
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell in der Ausbil-
dung Tätige der
ÜbA (Landwirt-
schaft – inkl.
Pferde, Fische,
Produktions-gar-
tenbau und
Forst)
Eva-Maria
Neumann
1 x 2
L 4.08_22
Abstimmung, Einweisung Prüfungsausschüsse
Land-, Hauswirtschafts- und
Gartenbaumeister
MA im GB des
SMEKUL und
kommunaler
Fachverwaltun-
gen, entspre-
chend Festle-
gung der Fachre-
ferate
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 4.09_22
12. - 13.10.
Umsetzung Berufsbildungsgesetz
Qualitätsentwicklung und -sicherung in der Aus-,
Fort- und Weiterbildung „Grüne Berufe“
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Eva-Maria
Neumann
1 x 2

56
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
L 4.10_22
Aktuelles zum Berufsbildungs- und
Arbeitsrecht
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell Lehrerinnen
und Lehrer in
den Fachschulen,
sowie des FSZ
Freiberg-Zug
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 4.11_22
Medienkompetenz – Nutzung verschiedener Me-
dien im Fachschulunterricht
Möglichkeiten, Methoden, technische
Voraussetzungen
Lehr- und Lernmethoden
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell Lehrerinnen
und Lehrer in
den Fachschulen,
sowie des FSZ
Freiberg-Zug
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 4.12_22
Erfahrungsaustausch mit Fachschulen anderer
Bundesländer
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell Lehrerinnen
und Lehrer in
den Fachschulen,
sowie des FSZ
Freiberg-Zug
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 4.13_22
Umgang mit rechts-/ linkspopulistischem Gedan-
kengut an weiterführenden beruflichen Schulen
(speziell: Fach-/ Meisterschulen)
Umgang mit populistischem Gedankengut,
Neutralitätsgebot der Lehrer
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell Lehrerinnen
und Lehrer in
den Fachschulen,
sowie des FSZ
Freiberg-Zug
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 4.14_22
Auffrischung Pädagogik
-
Methodik zum Umgang mit unkooperativen
Schülern
-
Reaktion auf Störungen, z.B. Ablenkungen
durch Smartphone
-
Motivationstechniken, Reaktion auf fehlende
Mitarbeit
Seminarreihe (gesamt 5 Tage, aufeinander aufbau-
end)
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell Lehrerinnen
und Lehrer in
den Fachschulen,
sowie des FSZ
Freiberg-Zug
Eva-Maria
Neumann
1 x 5
L 4.15-1_22
Beratungsmethodik
-
Gestaltung von Beratungsprozessen;
-
Methodik der Beratungsprozesse; Einzel-, Grup-
penberatung
-
Kommunikation und Beziehungsgestaltung in
der Beratung
-
Rhetorik, Präsentation, Moderation, Gesprächs-
führung
-
Veranstaltungen planen und durchführen
-
Zeit- und Selbstmanagement u.a.
Seminarreihe (gesamt 5 Tage, aufeinander aufbau-
end)
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell in der Bera-
tung und mit ent-
sprechenden Tä-
tigkeiten, spezi-
ell neu einge-
stellte Beraterin-
nen und Berater
Eva-Maria
Neumann
1 x 5
L 4.15-2_22
Fortsetzung
mit Modul 2
Fortführung Beratungsmethodik von 2021
Modul 2 (Fortführung/Vertiefung):
-
- Beziehungsgestaltung,
-
- gewaltfreie Kommunikation
-
- Veränderungsprozesse begleiten
-
- Umgang mit kritischen Situationen
-
- Fallbesprechung
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell in der Bera-
tung und mit ent-
sprechenden Tä-
tigkeiten, MA
der FBZ
Eva-Maria
Neumann
1 x 5

57
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
L 4.16_22
Prüferschulungen – BBiMoG, Prüfungsrecht
Regional verteilt, sachsenweit
MA im GB des
SMEKUL, sowie
nach BBiG be-
stellte Prüfer (im
Ehrenamt)
Eva-Maria
Neumann
6 x 1
NEU:
L 4.18_22
Mentoren-Schulung für die Referendar-/ Inspek-
torenausbildung in Sachsen
Schulung der Hospitationsleiter
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell LfULG Men-
toren für Ausbil-
dung von Refe-
rendaren/ Inspek-
toren
Eva-Maria
Neumann
1 x 2
NEU:
L 4.19_22
Schulung für Lehrer an den allgemeinbildenden
Schulen und Gymnasien zum Thema Landwirt-
schaft
Ziel:
Das Thema Landwirtschaft soll stärker und aktuel-
ler in den Unterrichtsstoff der allgemeinbildenden
Schulen und Gymnasien integriert werden.
Konzept „Schülernahe Landwirtschaft“ (von
LfULG und LaSuB)
Lehrkräfte sollen hierzu informiert werden.
MA im GB des
SMEKUL sowie
Lehrerinnen und
Lehrer an den
allgemeinbilden-
den Schulen und
Gymnasien
Eva-Maria
Neumann
1 x 2
NEU:
L 4.20_22
Neu:
27.-29.09.
LVG
Köllitsch
Praxis und Forschung im LVG/ LfULG Köl-
litsch
Fortbildung für Lehrer im Bereich Tierische Erzeu-
gung
-
Praktische Tätigkeiten der TP kennenlernen und
ausprobieren
-
Informationen zu Kursen der ÜbA
-
Vorstellung von aktuellen Forschungen und
Projekten der Tierhaltung im LVG/LfULG
-
Gesprächsrunden, Lehrproben, Diskussion und
Erfahrungsaustausch
MA im GB des
SMEKUL, spezi-
ell Lehrerinnen
und Lehrer in
den Fachschulen
im Bereich Tieri-
sche Erzeugung,
sowie des FSZ
Freiberg-Zug
Eva-Maria
Neumann
1 x 3
8.5
Anwenderspezifische EDV-Kurse
L 5.01-1_22
L 5.01-2_22
05.04.
11.10.
Schulung Anwendersoftware
LAGERKA „Lagerkapazität Wirtschaftsdün-
ger“
Grundlagen, Einweisung und Informationsaus-
tausch zur Nutzung
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Eva-Maria
Neumann
2 x 1

58
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
L 5.03_22
L 5.03-1_22
L 5.03-2_22
L 5.03-3_22
L 5.03-4_22
L 5.03-5_22
06.07.
Einsteiger
12.07.
Online
06.12.
Einsteiger
07.12.
08.12.
Düngebedarfsermittlung mit
BESyD
Grundlagen und aktuelle Entwicklungen
Datenverfügbarkeit,-zugriff, -programme usw.
Fortführung und Vertiefung:
aufbauend auf Kurs des Vorjahres, insbesondere bei
Programmfortschreibungen
Termine L 5.03-1+2 im Juli:
1) BESyD für Neueinsteiger -
Grundlagenschulung
2) Einführungsveranstaltung
für webBESyD (online)
Termine L 5.03-3+4+5 im Dezember:
Neue Up-Date-Version BESyD
sowie Neuerungen im webBESyD
davon einmal Neueinsteiger
und zweimal Fortgeschrittene
MA im GB des
SMEKUL,
insbesondere
MA der SG 1
und SG 2 der
FBZ/ISS
Eva-Maria
Neumann
n x 1
8.6
Sonstige Fachthemen
L 6.01_22
15.09.
Gesamtbetriebliche Qualitätssicherung Sachsen
(GQS-SN); Cross-Compliance-System entspre-
chend EU-VO 1306/Artikel 12 bis 14
Hinweis: Für MA von Betreuungsunternehmen und
Beauftragte kostenpflichtig
MA im GB des
SMEKUL, sowie
von Betreuungs-
unternehmen und
Beauftragten
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 6.02_22
Herbst
Ernährungsnotfallvorsorge (ENV)
Aktualisierte Anforderungen an
ENV-Experten
MA im GB des
SMEKUL, der
LDS und kom-
munaler Fach-
verwaltungen
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 6.03-1_22
(IT-Verantwortli-
che)
L 6.03-2_22
(Nicht-IT`s)
Grundschutz BSI
Zielgruppe IT-Verantwortliche
Zielgruppe Nicht-IT-Verantwortliche
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
n x 1
L 6.04_22
07.09.
Buchführungsanalyse im Rahmen der Unterneh-
mensbeurteilung
Grundlage BMEL-Jahresabschluss,
Auswertungsmethoden des LfULG,
Methoden zur Bilanzanalyse ausprobiert
MA im GB des
SMEKUL
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 6.05_22
Herbst
(Septem-
ber)
Fachexkursion Landwirtschaft
Aktuelle Themen der Landwirtschaft mit fachrecht-
lichem Bezug zu Querschnittsthemen, WRRL,
Landwirtschaft 4.0, Nachhaltige Grünlandnutzung,
Tierwohl u. -gesundheit, Umweltvernetzungsthe-
men
Thema:
„Digitalisierung (in der Landwirtschaft) –
aktuelle und zukünftige Entwicklungen begreifen“
MA im GB des
SMEKUL sowie
SIB/ZfM
Eva-Maria
Neumann
1 x 2

59
Seminar
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
L 6.06_22
Sozialversicherungen der Landwirte und Land-
wirtschaftsunternehmen
-
Überblick zu den Grundlagen des Agrarsozial-
rechts: landwirtschaftliche Kranken-, Renten-,
Pflege- und Unfallversicherung, Beitrags-
pflichten
-
Berührungspunkte zum Förderrecht: Stamm-
daten, Hofübergabe usw. (allgemein und im
Hinblick auf Betriebsanmeldungen für Be-
triebsneugründungen/-übertragungen)
MA im GB des
SMEKUL, ins-
besondere MA
der SG 1 und
SG 2 der
FBZ/ISS
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
L 6.07_22
Einkommens- und Vermögenssicherung in der
Landwirtschaft, Sozioökonomie
Erkennen von wirtschaftlichen Schieflagen in Un-
ternehmen, Bilanz- und GuV-Analysen
-
Erkennen von Insolvenzanzeichen
-
Aspekte der Liquiditätsplanung, Beurteilung
der Liquidität
-
Vertiefung Kennzahlen
-
Hofübergaben, Anteilsübergabe bei juristi-
schen Personen
-
Vor-/Nachteile juristischer Personen bzw. Per-
sonengesellschaften
-
Unterstützung im Pflegefall; Aktuelles zur Be-
triebs- und Haushaltshilfe
MA im GB des
SMEKUL in den
Bereichen Sozio-
ökonomie/ Ein-
kommens- und
Vermögenssiche-
rung sowie Lehr-
kräfte, die diese
Thematik im
Fachschulunter-
richt vermitteln
Eva-Maria
Neumann
1 x 1

60
9 Ländlicher Raum
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
9.1
Richtlinie Leader
LR 1.01_22
II. Q. 2022
Erfahrungsaustausch LEADER Teil 1
Vergabeprüfung im Förderverfahren LEADER
MA im GB des
SMEKUL sowie
SMR und Land-
kreise im Be-
reich
LEADER
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
LR 1.02_22
III. Q.
2022
Erfahrungsaustausch LEADER Teil 2
Beihilfe im Förderverfahren LEADER
MA im GB des
SMEKUL sowie
SMR und Land-
kreise im Be-
reich
LEADER
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
LR 1.03_22
IV. Q.
2022
Erfahrungsaustausch LEADER Teil 3
Stand zur Vorbereitung neue FP
MA im GB des
SMEKUL sowie
SMR und Land-
kreise im Be-
reich
LEADER
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
9.2
Sonstige Förderrichtlinien
9.3
Flurbereinigungsverfahren
LR 3.01_22
05.12.22
Rechtsseminar Flurbereinigung
Austausch zu neuer Rechtsprechung in Flurbereini-
gungsverfahren
MA in den GB
des SMEKUL
und SMR sowie
Juristen / MA
von kommunalen
Fachverwaltun-
gen, die juristi-
sche Fragen im
Zuge von Flurbe-
reinigungsver-
fahren bearbeiten
Eva-Maria
Neumann
1 x 1
LR 3.02_22
I. Q. 2022
(verscho-
ben aus
2021)
Fachseminar Flurbereinigung
Grundschulung Teil 1
Einleitung
Anordnung von Flurbereinigungsverfahren
Hinweis:
Für Mitarbeiter des VLN kostenpflichtig.
MA in den GB
des SMEKUL
und SMR sowie
MA des VLN
Sachsen
Eva-Maria
Neumann
n x 1
LR 3.03_22
II. Q. 2022
Fachseminar Flurbereinigung
Grundschulung Teil 2
Aufstellung des Wege- und Gewässerplans
Finanzierung in der Flurbereinigung
Hinweis:
Für Mitarbeiter des VLN kostenpflichtig.
MA in den GB
des SMEKUL
und SMR sowie
MA des VLN
Sachsen
Eva-Maria
Neumann
n x 1

61
LR 3.04_22
IV. Q.
2022
Fachseminar Flurbereinigung
Grundschulung Teil 3
Herstellung der gemeinschaftlichen Anlagen der
Teilnehmergemeinschaft
Vergabe von Maßnahmen
Hinweis:
Für Mitarbeiter des VLN kostenpflichtig.
MA in den GB
des SMEKUL
und SMR sowie
MA des VLN
Sachsen
Eva-Maria
Neumann
n x 1
LR 3.05_22
Technikseminar Flurbereinigung
Thema und Zeitpunkt stehen noch nicht fest
Hinweis:
Für Mitarbeiter des VLN kostenpflichtig.
MA in den GB
des SMEKUL
und SMR sowie
MA des VLN
Sachsen
Eva-Maria
Neumann
n x 1

62
10 Forst (Wald und Forstwirtschaft)
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
10.1
Forstbetrieb
10.1.1
Waldarbeit und Holzernte
F 1.01_22
Sept.
Arbeitsschutz im Forstrevier
-
Gefährdungsbeurteilung
-
Sensibilisierung zum Aufgabengebiet
-
Arbeitsauftrag
-
Praxisvorführung
MA SBS –
RevL, FoB-As-
sistenten, FWM
Christina
Tscheuschner,
SBS
2 x 1
F 1.02_22
06.09.
Verkehrssicherung an Arbeitsstätten am öffent-
lichen Verkehrsraum
Hinweis: Für MA von Kirchen, Kommunal- und
Straßenbaubehörden und Beauftragte kostenpflich-
tig
MA SBS – WA,
RevL und Kir-
chenförster,
Kommunalwald-
förster, Straßen-
baubehörden
János Fülöp
1 x 1
F 1.03-1_22
Mai
Wegebau – Workshop
-
Erfahrungsaustausch
-
Diskussion aktueller Probleme
MA SBS – SB
Wegebau
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 1
F 1.03-2_22
Sept./Okt.
Wegebau/Wegepflege im Privat- und Kommu-
nalwald
MA SBS –
Stabsstelle und
RevL PKW,
kommunaler
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
F 1.04_22
Holzerntetechnologie-Richtlinie 2.0
-
Praktische Umsetzung
-
Vorbereitung, Durchführung von Holzernteein-
sätzen mit Spezialtechnik
MA SBS –
RevL, FoB-Ass.
FWM
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 2
F 1.05_22
Holzernte im Revier –
Qualitätsanforderungen und Organisation
MA SBS –
RevL, FoB-Ass.,
FWM u. eWA
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 2
F 1.08_22
Durchführung von Verkehrssicherungskontrol-
len an Waldbäumen in der Praxis
Hinweis: Für MA kommunaler Fachverwaltungen
kostenpflichtig
MA SBS und
kommunaler
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
F 1.30_22
Juni/Juli
Umsetzung von PEFC-Standards im laufenden
Forstbetrieb
-
Programme for the Endorsement of Forest Cer-
tification Schemes
(PEFC, Zertifizierungssystem für nachhaltige
Waldbewirtschaftung)
PEFC-Beauf-
tragte MA SBS
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 1
F 1.35_22
Verkehrssicherungspflicht Waldbäume –
Schwerpunkt: holzzersetzende Pilze
MA SBS
János Fülöp
1 x 1

63
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
F 1.37_22
Umgang mit Großtankanlagen
-
Gefahrgutrecht und Umweltrecht
-
Planungssicherung bei Gefahrguttransport
-
Kennzeichnung
-
Überprüfung
MA SBS
Christina
Tscheuschner,
SBS
2 x 1
10.1.2
Waldbau
F 1.32_22
Waldbau-Lehrgang
Die Schwerpunkte/Baumarten werden noch festge-
legt.
1.
MA SBS,
2.
kommunaler
Fachverwaltun-
gen
3.
János Fülöp
offen
10.1.3
Verwaltungsjagd
10.1.4
Waldschutz
F 1.36_22
Sachkunde im Pflanzenschutz – Fortbildung zur
Beibehaltung der Sachkunde (Forst)
MA SBS, insbe-
sondere Waldar-
beiter (als Prä-
senztermine)
János Fülöp
n x 1

64
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
10.1.5
Holzmarkt / Holzvermessung
F 1.23_22
Workshop WFP
-
Aufbau des Programms
-
Tabellen, Modelle und Auswertungsmöglich-
keiten
-
HAB-Verwaltung
-
Übergaben (Wald, Werksmaß, ELDAT)
-
Rechnungen
-
Probleme und Fragen (Austausch)
MA SBS – SB
Holo, L HoBü,
MA Holzrechner
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 1
10.1.6
Grundstücksmanagement / Dienstleis-
tungen
F 1.24_22
Taxationstraining für Zuarbeiten bei Waldbe-
wertungsfragen
MA SBS
Christina
Tscheusch-
ner,
SBS
1 x 1
F 1.25_22
Liegenschaftsarbeit – aktuelle Schwerpunktthe-
men
MA SBS
Christina
Tscheusch-
ner,
SBS
1 x 1
10.2
Naturschutz im Wald
F 2.05_22
Forstbotanik
-
Standortweiser
-
Kennenlernen typischer Pflanzengesellschaften
-
Geobotanik: Warum wächst diese Pflanze genau
hier?
-
Erweiterung der Artenkenntnis für die Waldpä-
dagogik
-
Nutzen und Verwendung besonderer Boden-
pflanzen
Hinweis: Für MA kommunaler Fachverwaltungen
kostenpflichtig
MA SBS, RevL,
SB WÖNS, kom-
munaler Fach-
verwaltungen –
Revierförster,
UNB, UFB
János Fülöp
1 x 1
F 2.09_22
11.07.
Exkursion
Totholz im Wald
-
Bedeutung von stehendem und liegendem Tot-
holz einschließlich der waldtypischen Entomo-
fauna (z. B. Hirschkäfer, Eremit)
Hinweis: Für MA kommunaler Fachverwaltungen
kostenpflichtig
MA SBS, RevL,
SB WÖNS, kom-
munaler Fach-
verwaltungen –
Revierförster,
UNB, UFB
János Fülöp
1 x 1
F 2.11_22
März
Spechte im Wald
-
Biologie und Lebensraumansprüche
-
ökologische Bedeutung
-
Monitoring
Hinweis: Für MA kommunaler Fachverwaltungen
kostenpflichtig
MA SBS, RevL,
SB WÖNS, kom-
munaler Fach-
verwaltungen –
Revierförster,
UNB, UFB
János Fülöp
1 x 1

65
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
10.3
Waldpädagogik und Öffentlichkeitsarbeit
10.3.1
Waldpädagogik
F 3.08_22
Waldbau in der Waldpädagogik für Erwachsene
-
Weg von der klassischen Führung hin zum
selbst Erarbeiten von Wissen unter Anleitung
des Försters
MA SBS, SB Öff
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 1
10.3.2
Forstliche Öffentlichkeitsarbeit / Presse
F 3.07_22
Social-Media-Beiträge
-
Themensetting
-
Rechtsgrundlagen
-
Netiketten
MA SBS
János Fülöp 1 x 1
10.4
Obere Forst- und Jagdbehörde
F 4.02_22
22.06.
Forstrecht aktuell – Workshop
MA kommunaler
Fachverwaltun-
gen (UFB)
János Fülöp
1 x 1
F 4.09_22
Aug./Sept.
Forstförderung aktuell
MA SBS
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 1
F 4.08_22
3. Quartal
Jagdrecht aktuell – Workshop
-
Ergebnisse des WSM
-
Jagdstrategie
-
BA Jagd
-
Umsetzung der ZV Waldbau/Jagd
-
Arbeit in Hegegemeinschaften
4.
MA SBS und
kommunaler
Fachverwaltun-
gen
János Fülöp
1 x 1
10.5
Verwaltung und Organisation
10.5.1
Betriebswirtschaft/ Finanzen
F 5.01_22
Aktuelles aus KLR und FIBU
MA SBS – Zent-
ralbüroleiter und
Vertreter
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 1
10.5.2
Verwaltung
F 5.04_22
Vergaberecht – Erfahrungsaustausch
für Bedarfsträger (z.B. Mehrjahresverträge, Rah-
menverträge, Vergaberecht im Katastrophenfall)
MA SBS –
Vergabestelle/
Bedarfsträger
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 1
10.6
Forstspezifische IT-Programme
F 6.01_22
RasterdatenManagement FGIS_raster
-
Wie kann ich historische und aktuelle Luftbild-
und Kartendaten von meinem Arbeitsplatz aus
finden und nutzen?
MA SBS
János Fülöp
1 x 1

66
Seminarnum-
mer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige Ziel-
gruppen
Seminarver-
antwortlicher
Tage
F 6.02_22
1. Halbjahr
FGIS_online – Nutzung des Forstlichen
WebGIS
MA SBS
GB SMEKUL
insbes. LTV. und
kommunale
Fachverwaltun-
gen (UFB)
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 1
F 6.03_22
2. Quartal
Workshop mit den IT-Beauftragten der Forst-
bezirke
MA SBS – IT-
Beauftragte der
FoB/GSG
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 1
F 6.06_22
Maßnahmenpool Auftragsabwicklung und Jah-
resplanung – Prozesskette Holzernte
-
zur IT-seitigen Unterstützung der Holzernte
Landeswaldrevier von der Planung bis zur Ab-
rechnung
-
Möglichkeiten/Perspektiven/
Anforderungen aus der Praxis
MA SBS – AL
Staatswald/ ZB/
RevL
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 1
10.7
Kommunikation
F 7.01_22
(ehemals als
F 4.01_22)
16.-17.05.
Methodische Kompetenzen als forstlicher Bera-
ter
-
aktuelle Herausforderungen bei der Beratung
privater Waldbesitzer
MA SBS –
PKWald-RevL,
Referenten, SB
Förderung
János Fülöp
1 x 2
F 7.02_22
Kommunikations-Schulungen für verschiedene
Zielgruppen für MA des SBS
MA SBS
Christina
Tscheuschner,
SBS
4 x 1
F 7.03_22
Zertifikat Waldpädagogik –
Module A-D, Praktikum, Prüfung
Beschäftigte, die
im Bereich
Waldpädagogik,
Umweltbildung
eingesetzt sind;
Leiter*in WSH,
MA WSH, Ran-
ger, Betreuer der
wp. Tagesein-
richtung
Christina
Tscheuschner,
SBS
17
Mo-
dul-
tage
zzgl.
Wahl
mo-
dul
und
Prak-
tikum
F 7.04_22
Forstliche Alltagskommunikation
MA SBS, die
häufig in die ex-
terne Kommuni-
kation eingebun-
den sind, insb.
RevL, WA, MA
Naturwacht
Christina
Tscheuschner,
SBS
1 x 2

67
11 Datenverarbeitung
Seminar-
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortli-
cher
Tage
11.1
Office - Software
DV 1.05-1_22
DV 1.05-2_22
06.04.
10.10.
Informationsrecherche im Internet
aus dem Inhalt:
-
Recherchewerkzeug Browser (firefox, chrome,
edge)
-
Standard-Browser edge im Vergleich zu ande-
ren Browsern
-
Recherchestrategien / -techniken
-
Recherchequellen (u. a. thematische Informati-
onsangebote)
-
Recherchewerkzeuge (Suchmaschinen)
-
Verarbeitung der Informationen
-
ausgewählte Einstellungen der InternetBrow-
ser
-
SMEKUL im Internet (Web, Intranet)
-
(Portale im) Landesweb
MA im GB des
SMEKUL
Frank Seifert 2 x 1
wei-
tere
nach
Be-
darf
DV 1.06-1_22
14.-15.06.
bei online:
halbtags
14.-17.06.
Erstellung von html-Formularen mit Formula-
reditor [e]forms&more
Ziel: Einsatz von html-Formularen im Behördenbe-
reich des Freistaates Sachsen
aus dem Inhalt:
-
Grundlagen zu statischen und dynamischen e-
Formularen
-
Formulareditor [e]forms&more von Fa.
Waimea für statische eFormulare
-
Layout von eFormularen
-
intelligente Formularfunktionen wie Berech-
nungen, Plausibilitätsprüfungen oder Hilfe-
funktionen
-
Berücksichtigung von Erfordernissen des
SMEKUL-Formularservers
-
Vorteile und Bedienung des zentralen Formu-
larservice im Land Sachsen
MA im GB des
SMEKUL
Frank Seifert 1 x 2
wei-
tere
nach
Be-
darf

68
Seminar-
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortli-
cher
Tage
DV 1.08-1_22
07.-08.04.
Microsoft Word – Vertiefung
Voraussetzung: Grundlegende Arbeit im Word,
wie z.B. Textbearbeitung und -formatierung
Ziel: Teilnehmer sollen vertiefende Kenntnisse bei
der Strukturierung von Texten und Gestaltung von
Dokumenten erlangen.
aus dem Inhalt:
-
Einsatz von Automatisierungsmöglichkeiten,
wie z.B.
Autokorrektur
Autotext
Rechtschreibprüfung
Silbentrennung
einfache Makros aufzeichnen
-
Formatierungsarten kombinieren (z. B. Auf-
zählung, Nummerierung)
-
Arbeit mit Gliederungen / Listen
-
Arbeit mit Formatvorlagen
-
Kopf- und Fußzeilen
-
Tabellenbearbeitung und -gestaltung, Berech-
nungen in Word
-
Seriendruck-Assistent
MA im GB des
SMEKUL
Frank Seifert 1x2,
wei-
tere
nach
Be-
darf

69
Seminar-
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortli-
cher
Tage
DV 1.09-1_22
12.-13.10.
Microsoft Word - Größere Dokumente / Team-
arbeit
Voraussetzung: Vertiefte Word-Kenntnisse (siehe
Lehrgang Word-Vertiefung), insbesondere Um-
gang mit Word-Vorlagen, Kopf- und Fußzeilen,
Abschnitts- und Zeilenwechsel, Arbeit mit Tabel-
len in Word, Gliederungen / Listen
Ziel: Optimierung der Arbeit mit Großen Doku-
menten, großen Inhalt bzw. großer Dateigröße. Es
soll großer Inhalt strukturiert sowie große Grafiken
und Tabellen eingebunden werden können.
aus dem Inhalt:
-
Vorstellen von Strukturierungsmöglichkeiten
größerer Dokumente
-
Erstellung von Verzeichnissen (z. B. Inhalts-,
Abbildungsverzeichnis, Index)
-
besondere Techniken anwenden, z.B.
Querverweise und Textmarken
Fuß- und Endnoten
Wörter zählen, Zeilennummerieren
Formeln
Sortieren /Tipps/Layout von Tabellen / Lis-
ten
Gliederungsansicht verwenden
Einfügen von Leerseiten
Arbeit / Probleme mit großen Grafikobjek-
ten
-
Übungen mit Beispielen des Dozenten bzw.
der Teilnehmer
-
Arbeit im Team an einem Dokument
Zentral- / Filialdokumente
Dokumente zusammenführen und verglei-
chen
Überarbeitungsmodus anwenden
Übung im Teilnehmerkreis
-
Erläuterung/Hinweis auf Möglichkeiten von
Sharepoint
MA im GB des
SMEKUL
Frank Seifert 1 x 2
wei-
tere
nach
Be-
darf
DV 1.10_22
28.-29.03.
Microsoft Word - Workshop: Serienbriefe
Voraussetzung: Einfache Serienbrieferstellung mit
dem SB-Assistenten; Prinzip des Seriendrucks ist
bekannt.
aus dem Inhalt:
-
Verwenden und Anpassen der SB-Symbol-
leiste
-
Verwenden von Datenquellen unterschiedli-
cher Office-Programme und evtl. Problembe-
hebung
-
Anwenden von Adressblock / Grußzeile
-
Anwenden von Bedingungsfeldern (auch ver-
schachtelte Bedingungen)
-
Anwenden weiterer Felder (Ask, Ref., Fill In
u.a.)
-
Seriendruck von Etiketten / Briefumschlägen /
E-Mails
MA im GB des
SMEKUL
Frank Seifert 1 x 2
wei-
tere
nach
Be-
darf

70
Seminar-
nummer
Datum
Thema (Kurzfassung)
vorrangige
Zielgruppen
Seminarver-
antwortli-
cher
Tage
DV 1.11-1_22
DV 1.11-2_22
14,-15.03.
29.-30.09.
Gestaltung barrierefreier Texte mit Microsoft
Word
Ziel: Einsatz barrierefreier Publikationen im Be-
hördenbereich
aus dem Inhalt:
-
Begriffe, Barrierefreiheit
-
Worddokument an Hand einer LfULG-Vor-
lage erstellen u. formatieren
-
Worddokument barrierefrei machen, z.B.
durch Eintragen von Alternativtexten etc.
-
Konvertieren Worddokument in barrierefreies
PDF-Dokument
-
vollständige Prüfung der Barrierefreiheit des
PDF-Dokumentes mit Programm PAC
-
Deutung der Prüfergebnisse u. Vornehmen der
notwendigen Korrekturen
-
Übungen zu diesen Verfahrensschritten
MA im GB des
SMEKUL
Frank Seifert 2 x 2
wei-
tere
nach
Be-
darf
DV 1.32_22
Wird bei
Bedarf
terminiert
Foxit PhantomPDF - Erstellen u. Bearbeiten
von PDF-Dokumenten
aus dem Inhalt:
-
Überblick über PDF-Erstellung
-
Erstellen von PDF-Dateien aus verschiedens-
ten Quellen (u.a. aus Office-dateien, aus Brow-
sern heraus
-
Erstellen von PDF-Dateien aus mehreren Da-
teie