image
image
Hydrologisches Handbuch
Materialien zur Wasserwirtschaft

Inhalt
1
Vorbemerkung .......................................................................................................................................................... 3
2
Verzeichnis der einzelnen Teilbände ...................................................................................................................... 4
3
Übersichtskarten, Teil 0 ........................................................................................................................................... 5

1 Vorbemerkung
Das Hydrologische Handbuch ist eine Grundlagendokumentation gewässerkundlicher Daten und Informationen
zu oberirdischen Fließgewässern. Es besteht aus mehreren selbständigen, ergänzungsfähigen Teilen, enthält
ausgewählte Beobachtungs- und Messergebnisse sowie wichtige Aussagen zum hydrologischen Messnetz
Oberflächenwasser (Menge) und den Oberirdischen Einzugsgebieten. Das Hydrologische Handbuch ermöglicht
z. B. die lagemäßige Einordnung der Pegelstandorte, gibt Auskunft über deren Ausstattungsgrad und
Datenverfügbarkeit und enthält flussgebietsbezogene Angaben über charakteristische, statistisch abgeleitete
Wasserstands- und Durchflusswerte.
Bereits veröffentlichte Teilbände werden regelmäßig aktualisiert und das Handbuch wird gegebenenfalls mit
weiteren Teilbänden ergänzt.
Die
veröffentlichten
gewässerkundlichen
Daten
entsprechen
dem
jeweiligen
Kenntnisstand
bei
Redaktionsschluss. In Einzelfällen bedürfen sie später der Korrektur. Deshalb sollten diese Angaben zu
Projektierungszwecken nicht ohne Rücksprache mit dem Betreiber des Pegels genutzt werden.

2 Verzeichnis der einzelnen Teilbände
Thema
Stand
Teil
Übersichtskarten
August 2014
0
Pegelverzeichnis
August 2014
1
Gebietskennzahlen
August 2017
2
Gewässerkundliche Hauptwerte
November 2012
3
Haupttabelle der mittleren Durchflusswerte
November 2012
4
Haupttabelle der oberen Durchflussextremwerte
November 2012
5
Haupttabelle der unteren Durchflussextremwerte
November 2012
6

3 Übersichtskarten, Teil 0
Die Standorte der Pegel des im Freistaat Sachsen betriebenen gewässerkundlichen Messnetzes (Messnetz
Oberflächenwasser – Menge) sind in mehreren Übersichtskarten dargestellt:
Übersichtskarte des Freistaates Sachsen (Abbildung 1)
Übersichtskarte für das Einzugsgebiet der Nebenflüsse der oberen Elbe (Abbildung 2)
Übersichtskarte für das Einzugsgebiet der Schwarzen Elster und ihrer Nebenflüsse (Abbildung 3)
Übersichtskarte für das Einzugsgebiet der Mulden und ihrer Nebenflüsse (Abbildung 4)
Übersichtskarte für das Einzugsgebiet der Weißen Elster und ihrer Nebenflüsse (Abbildung 5)
Übersichtskarte für die Einzugsgebiete der Spree und der Lausitzer Neiße mit ihren Nebenflüssen
(Abbildung 6)
Mit der Übersichtskarte des Freistaates Sachsen ist ein Gesamtüberblick über die Standortverteilung der Pegel
und deren Zugehörigkeit zu den Einzugsgebieten möglich. Die detaillierten einzugsgebietsbezogenen Karten
enthalten außer dem Standort auch den Namen und die Messstellenkennziffer des Pegels.
Alle Karten sind im Format DIN A 3 erstellt.

!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
Z
w
i
c
k
a
u
r
e
M
u
l
d
e
M
u
l
d
e
F
r
e
i
b
e
r
g
er
M
u
l
d
e
F
r
e
i
b
e
r
g
e
r
M
u
l
d
e
G
i
m
m
l
i
t
z
W
il
d
e
W
e
ßi
e
r
it
z
F
l
ö
h
a
S
h
c
w
a
zr
e
P
o
c
k
au
S
a
i
d
e
n
b
a
c
h
G
r
.
L
ö
ß
ni
tz
D
ö
ll
n
i
t
z
J
a
h
n
a
K
et
ze
rb
.
P
a
r
t
h
e
W
ei
ße
E
l
s
t
e
r
W
y
h
r
a
Pl
e
i
ß
e
P
l
ei
ß
e
E
u
l
a
S
c
h
n
a
u
d
e
r
W
e
i
ß
e
E
l
s
t
e
r
Sa
u
b
a
c
h
S
chw
ar
z
e
r
B
a
hc
D
m
o
m
i
t
z
s
c
h
e
r
G
re
nz
b.
S c
w
h
a
r
zer
Gr.
Z
wi
c
k
.
M
ul
d
e
W
il
t
z
s
c
h
G
r
.
B
o
c
k
au
Z
w
i
c
k
a
uer
M
uld
e
Ko
b
e
r
b
.
L
u
n
g
w
it
z
b
a
c
h
G
ö
l
t
z
s
hc
T
r
ie
b
G
e
i
g
e
n
b
a
c
h
W
ie
ß
El
r
e
ste
R
a
u
n
e
r
B
a
ch
Z
w
o
t
a
G
örni
t
z
b
a
ch
T
ri
e
b
e
l
F
e
i
l
e
b
a
c
h
C
r
i
n
i
t
z
e
r
W
s
a
s
e
r
W
i
e
r
a
S
c
h
w
a
r
z
w
as
s
e
r
G
r
o
ß
e
M
i
tt
w
e
i
d
a
B
o
t
bri
z
s
c
h
Z
s
c
h
o
p
a
u
Z
s
c
h
o
p
a
u
P
ö
h
l
b
a
c
h
W
ili
s
c
h
P
r
e
ß
n
it
z
S
e
h
m
a
W
ü
rs
c
h
ni
t
z
Z
w
ö
ni
t
z
C
h
e
m
it
n
z
L
a
u
t
e
r
b
a
c
h
G
r
o
ß
e
S
t
r
i
e
g
i
s
Kl
e
i
n
e
S
t
rie
g
i
s
T
r
i
e
b
is
c
h
W
il
d
e
S
a
u
R
e
t
o
W
ei
ß
e
r
i
t
z
W
e
er
itz
L
o
c
k
w
i
t
z
b
a
c
h
M
ü
g
l
it
z
S
e
id
e
w
i
t
z
B
a
h
r
e
M
o
r
dgr
u
n
d
b
.
B
a
h
r
a
G
o
t
t
l
e
u
ba
K
i
r
n
i
t
z
s
c
h
S
e
b
n
it
z
P
o
le
n
z
W
e
s
e
n
it
z
G
r
o
ß
e
d
er
H
o
p
f
e
n
b
a
h
c
D
o
b
r
a
b
a
c
h
K
e
t
t
e
n
b
a
c
h
G
r
e
R
ö
d
e
r
E
l
s
te
r
w
e
r
d
Fl
.
o
ß
k
a
n
a
l
G
r
.
R
edö
r
lK
.
R
ö
er
d
R
ö
d
e
r
w
il
bd
et
t
P
u
ls
n
i
t
z
L
a
n
g
e
s
W
.
S
c
h
w
.
E
l
s
t
e
r
K
l
o
s
te
r
w
a
s
s
e
r
W
u
d
r
a
S
c
h
w
a
r
z
e
El
s
t
e
r
H
y
o
e
r
w
e
r
d
a
er
S
c
h
w
a
r
z
w
a
s
s
e
r
N
e
u
g
r
a
b
e
n
W
e
i
ß
e
r
S
c
h
ö
p
s
S
c
h
w
a
r
z
e
r
S
c
h
ö
p
s
W. S chöps
S
c
h
w
.
S
c
h
ö
p
s
E
l
b
e
E
l
b
e
bl
E
e
E
l
b
e
E
l
b
e
Ha
s
e
lb
a
c
h
K
l
e
i
n
e
S
pr
e
e
S
p
r
e
e
Spree
K
o
t
i
tz
e
r
W
.
b
a
u
e
r
W
a
s
s
e
r
S
p
re
e
S
p
r
e
e
P
li
e
ß
nit
z
L
a
u
s
i
tz
e
r
N
e
i
ß
e
L
a
u
s
i
tz
e
r
N
e
i
ß
e
L
a
n
d
w
a
s
s
e
r
La
u
s
u
r
M
a
n
d
a
u
S
c
h
w
zba
r
ac
h
Lo
s
s
a
W
ei
n
s
k
e
L
e
i
n
e
M
ul
d
e
L
o
b
e
r
-
L
e
i
n
e
-
K
a
n
al
L
o
b
e
r
D
a
h
l
e
SP Borna
SP Koschen
SP Witznitz
SP Dreiweibern
SP Großer Teich
SP Radeburg II
SP Lohsa I
SP Lobstädt
SP Sohland
Speicherbecken Schadebach
SP Staucha
SP Beuthenteich
SP Radeburg I
SP Altenberg
TS Quitzdorf
TS Pöhl
TS Bautzen
TS Eibenstock
TS Zeulenroda
TS Dröda
TS Schömbach
TS Pirk
TS Weida
TS Saidenbach
TS Kriebstein
TS Lehnmühle
TS Malter
TS Klingenberg
TS Windischleuba
TS Lichtenberg
TS Döllnitzsee/Horstsee
TS Muldenberg
TS Rauschenbach
TS Gottleuba
TS Sosa
TS Nauleis
TS Carlsfeld
TS Werda
TS Wallroda
TS Koberbach
TS Cranzahl
TS Göttwitzsee
TS Neunzehnhain II
TS Stollberg
TS Trossin
TS Falkenstein
TS Kössern
TS Königsfeld
TS Wolfersgrün
TS Schönbach
TS Kauscha
TS Neunzehnhain I
TS Möseln
TS Einsiedel
TS Amselbach
TS Nerchau
SP Schwarzbach
Bearbeitung: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Abteilung 4, Wasser, Boden, Wertstoffe
Referat 45, Landeshochwasserzentrum, Gewässerkunde
Datengrundlage: Fachdaten LfULG
Bearbeitungsstand: 07/2014
Geobasisdaten: © 2014, Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
Freistaat Sachsen
Übersichtskarte
Messnetz Oberflächenwasser - Menge
1:600.000
0
4
8
16
24
32
Kilometer
Messnetz
!
(
Basispegel
!
(
Kontroll- und Steuerpegel
!
(
Bundeswasserstraßenpegel
!
(
Sonderpegel
!
(
Hochwassermeldepegel
Gewässer Aeo > 10 km²
Elbe
1. Ordnung
2. Ordnung
Standgewässer
Landesgrenze Freistaat Sachsen
Einzugsgebiete
Elbe
Eger (Ohre)
Biela (Bílina)
Polzen (Ploucnice)
Schwarze Elster
Zwickauer Mulde
Freiberger Mulde
Vereinigte Mulde
Saale
Weiße Elster
Spree
Lausitzer Neiße
Abbildung 1
Übersichtskarte des Freistaates Sachsen
Teil 0: Übersichtskarten | 6

!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
!
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
Dom
m
i
t
z
s
c
h
er
G
r
e
n
z
b
ach
W
e
i
n
s
ke
R
o
t
e
F
u
r
t
Ell
e
r
gr.
K
o
ß
d
o
r
f
e
r
L
and
gr
a
b
en
S
c
h
w
arze
r
G
r
ab
e
n
H
e
i
d
e
b
a
ch
c
S
h
w
a
rzer
B
a
ch
D
a
h
l
e
Lu
p
pa
Döllnitz
ELBE
Jahna
K
e
p
p
r
it
z
b
a
ch
D
ö
l
l
n
i
tz
Ket
z
e
r
b
ach
Ja
h
n
a
Tr
i
e
b
i
s
c
h
We
s
e
n
itz
E
L
B
E
K
e
t
z
e
r
b
a
ch
Wil
d
e
S
au
P
rie
ß
n
i
tz
W
e
s
e
n
itz
Tr
i
e
b
i
s
c
h
V
er
e
in
ig
t
e
W
e
e
r
i
t
z
W
e
s
e
n
itz
P
o
l
e
n
z
L
o
c
k
w
t
i
zb
ach
S
b
e
n
i
t
z
E
L
B
E
Ro
t
e
ß
ei
W
eritz
W
i
l
d
e
W
ei
ß
e
r
itz
Go
t
t
l
e
u
b
a
Kr
i
n
i
t
z
s
ch
Lachsbach
S
e
i
d
e
w
itz
M
l
ü
g
itz
B
Biela
a
h
r
a
üM
lg
tzi
W
il
d
e
W
e
i
ritz
W
e
i
ß
e
M
ü
g
lit
z
ELBE
ELBE
TS Lehnmühle
TS Klingenberg
TS Malter
TS Döllnitzsee / Horstsee
TS Gottleuba
TS Göttwitzsee
SP Altenberg
TS Trossin
TS Kauscha
SP Staucha
SP Großer Teich
Dohna
550940
Riesa
501110
Meißen
501080
Schöna
501010
Torgau
501261
Dresden
501060
Neundorf
550620
Kreischa
551000
Niederau
551950
Munzig 1
551811
Merzdorf
552210
Mühlberg
501160
Ostrau 1
552101
Klotzsche
551100
Geising 1
550961
Lehnmühle
551311
Wilsdruff 1
551601
Bärenfels
551510
Garsebach
551820
Sebnitz 2
550302
Elbersdorf
550810
Ammelsdorf
551310
Reichstädt
551521
Buschmühle
550090
Bielatal 1
550490
Neustadt 1
550390
Mühlbach 1
550931
Rehefeld 2
551302
Ziegenhain
552000
Lichtenhain
550100
Markersbach
550710
Gottleuba 2
550650
Gottleuba 1
550630
Potschappel
551570
Beerwalde 1
551321
Liebstadt 2
550762
Piskowitz 2
552012
Nebitzschen
552190
Lauenstein 3
550912
Paltzschen 3
552143
Seerhausen 3
552121
Seerhausen 1
552110
Bischofswerda
550800
Cunnersdorf 1
550560
Lauenstein UP
550902
Lauenstein ZP
550901
Rothschönberg
551890
Herzogswalde 1
551801
Klingenberg UP 1
551332
Dippoldiswalde 1
551420
Kirnitzschtal
550110
Porschdorf 1
550190
Pirna
501040
Gorbitz 2
551590
Gorbitz 1
551580
Schmiedeberg 1
551411
Malter UP
551440
Dippoldiswalde 3
551431
Gottleuba 3
550640
Freital 1
551561
Hainsberg 6
551190
Hainsberg 5
551465
Hainsberg 3
551350
Altenberg Wehr 3
551357
Altenberg Wehr 2
551507
Altenberg ZP 3
Altenberg UP 551374
551376
Altenberg ZP 2
551372
Altenberg ZP 1
551373
Altenberg Wehr 1
551375
Kauscha UP
551025
Plauen
551206
Bearbeitung: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Abteilung 4, Wasser, Boden, Wertstoffe
Referat 45, Landeshochwasserzentrum, Gewässerkunde
Datengrundlage: Fachdaten LfULG
Bearbeitungsstand: 07/2014
Geobasisdaten: © 2014, Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
Einzugsgebiet der Nebenflüsse der Oberen Elbe
Messnetz Oberflächenwasser - Menge
1:400.000
0
2,5
5
10
15
20
Kilometer
Gewässer Aeo > 10 km²
Elbe
1. Ordnung
2. Ordnung
Standgewässer
Nebenflüsse der Oberen Elbe
Messnetz
!
(
Basispegel
!
(
Kontroll- und Steuerpegel
!
(
Bundeswasserstraßenpegel
!
(
Sonderpegel
!
(
Hochwassermeldepegel
Abbildung 2
Einzugsgebiet der Nebenflüsse der Oberen Elbe
Teil 0: Übersichtskarten | 7

!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
TS Nauleis
TS Wallroda
SP Koschen
SP Radeburg II
SP Radeburg I
Wallroda UP
554564
Kamenz 1
553001
Schönau
554120
Trado 2
553012
Trado 3
553013
Neuwiese
553020
Radeberg
554510
Reichenau 1
554411
Panschwitz
554100
Radeburg 3
554570
Zabeltitz 3
554630
Zabeltitz 2
554561
Pietzschwitz
554260
Kleinraschütz
554550
Großdittmannsdorf
554520
Zescha
554220
Prischwitz
554210
Zabeltitz 1
554560
Bearbeitung: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Abteilung 4, Wasser, Boden, Wertstoffe
Referat 45, Landeshochwasserzentrum, Gewässerkunde
Datengrundlage: Fachdaten LfULG
Bearbeitungsstand: 07/2014
Geobasisdaten: © 2014, Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
Einzugsgebiet der Schwarzen Elster und ihrer Nebenflüsse
Messnetz Oberflächenwasser - Menge
1:300.000
0
2
4
8
12
16
Kilometer
Gewässer Aeo > 10 km²
1. Ordnung
2. Ordnung
Standgewässer
EZG Schwarze Elster
Messnetz
!
(
Basispegel
!
(
Kontroll- und Steuerpegel
!
(
Hochwassermeldepegel
Abbildung 3
Einzugsgebiet der Schwarzen Elster und ihrer Nebeflüsse
Teil 0: Übersichtskarten | 8

!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
!
(
!
(
!
(
!
!
(
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
D
e
u
bl
i
t
z
b
a
c
h
Sc
h
l
e
ifb.
Sc
h
w
a
rz
b
ach
Leine
Lober
üM
h
l
g
r
a
b
en
Lossa
Mulde
S
e
e
b
ach
S
a
u
bach
O
t
t
e
n
df
.
S
au
b
ach
h
l
b
ac
h
Mulde
Fr
e
i
b
e
gr
er
M
u
l
de
Zs
c
h
o
p
a
u
Z
w
i
c
k
a
u
e
r
M
u
ld
e
Gro
ß
e
S
t
r
iegis
C
h
em
n
itz
Kl
e
i
ne
S
t
r
i
eg
i
s
Zwi
c
k
a
u
e
M
r
ulde
S
t
r
i
e
g
is
Gim
m
B
litz
o
bri
t
z
s
c
h
Gr
.
L
ö
ß
n
itz
C
h
e
m
n
itz
Mulde
Freib
e
r
g
e
r
Mulde
Fl
ö
ha
l
se
n
b
a
ch
u
L
n
g
w
b
itz
a
ch
W
ü
r
s
chnitz
Sa
i
d
e
n
bach
Z
w
ö
n
i
tz
F
r
e
i
b
e
r
g
e
r
M
ul
d
e
W
i
lis
c
h
Z
wic
k
a
u
e
r
Mulde
Fl
ö
ha
S
c
h
w
a
r
z
e
P
o
ckau
Sc
h
w
e
i
n
itz
d
e
l
b
a
ch
Z
w
ö
n
itz
Zs
c
h
o
p
au
N
a
t
z
s
c
hung
C
r
i
nit
z
e
r
W
a
s
s
er
Schw
a
r
z
w
a
s
s
e
r
P
r
e
ß
nitz
P
ö
h
lb
a
c
h
Se
h
ma
Z
s
c
h
o
p
a
u
r
G
.
M
i
tt
w
eid
a
h
l
w
a
s
s
er
Zwi
c
k
a
u
e
r
M
u
l
de
Kli
n
g
e
r
bach
Rot
e
M
u
lde
Mulde
Lob
e
r
-L
e
i
n
e
-
K
a
nal
Zs
ch
o
p
au
TS Kössern
TS Schönbach
TS Möseln
TS Eibenstock
TS Saidenbach
TS Kriebstein
TS Nerchau
TS Lichtenberg
TS Muldenberg
TS Sosa
TS Carlsfeld
TS Cranzahl
TS Neunzehnhain II
TS Stollberg
TS Königsfeld
TS Neunzehnhain I
TS Einsiedel
TS Oberrabenstein
TS Euba
TS Amselbach
TS Klingerbach
TS Rauschenbach
Speicherbecken Schadebach
SP Schwarzbach
SP Beuthenteich
Aue 1
563790
Wiesa
Aue 3
567700
562031
Sosa 2
563550
Nemt 1
560301
Flöha 1
568185
Leisnig
566085
Ölmühle
568610
Zöblitz
568400
Colditz
562135
Mulda 1
565990
Harthau
564620
Cranzahl
567650
Böhrigen
567310
Nossen 1
566040
Neichen 1
560201
Sosa UP 1
563561
Golzern 1
560021
Thallwitz
561000
Wildenau 1
563950
Mahlitzsch
566055
Jöhstadt 4
567890
Hetzdorf 1
568175
Göritzhain
564410
Chemnitz 1
564400
Cranzahl H
567651
Hopfgarten
567420
Tannenberg
567400
Oberschöna
567300
Wolfsgrund
567000
Wolkenburg
562090
St. Egidien
564290
Neuhausen 1
568105
Borstendorf
568160
Kunnersdorf
567435
Bad Düben 1
560051
Cranzahl UP
567660
Jahnsdorf 1
564611
Rautenkranz
562010
Rittersgrün
564000
Wolfersgrün
564160
Olbernhau 3
568133
Neuwernsdorf
568250
Forchheim ZP
568670
Stollberg UP
564665
Stollberg ZP
564660
Eibenstock 2
563460
Sachsengrund
563290
Berthelsdorf
566010
Schönheide 3
562012
Lichtenberg 3
567130
Muldenberg UP
561990
Markersbach 1
563880
Niederzwönitz
564500
Kriebstein UP
567470
Wechselburg 1
562115
Niederschlema
562040
Carlsfeld UP 1
563411
Niedermülsen 1
564201
Carlsfeld ZP 1
563401
Lichtenwalde 1
567451
Niederlungwitz
564300
Muldenberg ZP 2
563101
Zwickau-Pölbitz
562070
Neidhardtsthal 2
563495
Neidhardtsthal 1
562014
Niederstriegis 1
567320
Neunzehnhain I ZP
568720
Deutschgeorgenthal 1
568080
Johanngeorgenstadt 4
563745
Krummenhennersdorf 1
567221
Johanngeorgenstadt 2
563800
Altchemnitz 2
564531
Burkersdorf 3
567113
Burkhardtsdorf 2
564505
Streckewalde
567850
Schmalzgrube 2
567840
Lichtenberg 2
567120
Deutschgeorgenthal 2
568200
Rauschenbach 3
568102
Rauschenbach 2
568300
Rothenthal
568350
Pockau 1
568140
Muldenberg ZP 3
563001
Muldenberg ZP 1
563201
Schwarzenberg
563780
Markersbach 2
563890
Annaberg 1
567590
Neunzehnhain II ZP 2
568740
Neunzehnhain II UP
568710
Neunzehnhain II
ZP 1
568700
Forchheim UP
568675
Saidenbach ZP 2
568630
Saidenbach ZP 5
568690
Saidenbach ZP 4
568685
Saidenbach ZP 1
568600
Saidenbach ZP 3
568680
Berthelsdorf 2
566005
Neunzehnhain I UP 1
568731
Wilkau
564120
Bearbeitung: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Abteilung 4, Wasser, Boden, Wertstoffe
Referat 45, Landeshochwasserzentrum, Gewässerkunde
Datengrundlage: Fachdaten LfULG
Bearbeitungsstand: 07/2014
Geobasisdaten: © 2014, Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
Einzugsgebiet der Mulden und ihrer Nebenflüsse
Messnetz Oberflächenwasser - Menge
1:400.000
0
2,5
5
10
15
20
Kilometer
Gewässer Aeo > 10 km²
1. Ordnung
2. Ordnung
Standgewässer
Einzugsgebiet
Vereinigte Mulde
Zwickauer Mulde
Freiberger Mulde
Messnetz
!
(
Basispegel
!
(
Kontroll- und Steuerpegel
!
(
Hochwassermeldepegel
Abbildung 4
Einzugsgebiet der Mulden und Ihrer Nebenflüsse
Teil 0: Übersichtskarten | 9

!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
!
(
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
W
e
i
ß
e
E
l
s
t
er
N
e
u
e
L
u
p
pe
P
a
tr
he
W
e
i
ß
e
E
l
s
t
e
r
N
e
u
e
G
ö
sel
ö
G
s
e
l
ba
c
h
Sch
w
e
n
nigke
S
c
h
n
au
der
E
u
l
a
Wy
h
r
a
W
ie
r
a
Pl
e
i
ße
P
l
e
iße
l
t
sz
ch
W
e
i
da
Ro
s
e
n
b
a
ch
W
e
i
ß
e
E
l
st
e
r
W
e
i
e
ß
G
ö
ltzs
ch
G
e
ig
e
n
b
a
c
h
F
e
i
l
e
b
a
ch
We
i
ß
e
E
lster
Sch
w
a
r
z
b
ach
L
u
p
e
p
P
a
r
t
h
e
P
a
r
t
h
e
Pleiße
Sc
h
n
a
u
e
dr
W
e
i
ß
e
E
l
s
t
e
r
Tri
e
b
P
l
e
i
ß
e
W
y
h
r
a
TS Pöhl
TS Dröda
TS Pirk
TS Werda
TS Schömbach
TS Koberbach
TS Falkenstein
SP Borna
SP Witznitz
SP Lobstädt
Remsa
577520
Mylau
577220
Dröda
577050
Beucha
577965
Naunhof
578080
Glasten
578050
Borna 1
577911
Pöhl UP
577110
Magwitz
576420
Pomßen 2
578071
Pomßen 1
578070
Werda UP
577080
Oelsnitz
576410
Böhlen 1
577571
Neuensalz
577120
Straßberg
576421
Großbardau
578170
Altmörbitz
577891
Hasenmühle
577100
Elsterberg
576440
Etzoldshain
577960
Großstolpen
577470
Schönlind 2
577010
Kleindalzig
576631
Rodewisch 1
577211
Koberbach UP
577705
Ramoldsreuth
577040
Bad Elster 1
576391
Neukirchen 1
577501
Streitwald 1
577901
Kesselshain 1
577921
Großsteinberg
578180
Albrechtshain 1
578091
Regis-Serbitz
577540
Leipzig-Thekla
578110
Falkenstein UP
577200
Untertriebelbach
577028
Langenleuba-Niederhain
577880
Langenleuba-Niederhain
577870
Haubitz UP
577935
Langenreinsdorf
577700
Adorf 1
576401
Bobenneukirchen
577030
Werda ZP
577070
Gospersgrün
577101
Rodlera
577103
Bearbeitung: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Abteilung 4, Wasser, Boden, Wertstoffe
Referat 45, Landeshochwasserzentrum, Gewässerkunde
Datengrundlage: Fachdaten LfULG
Bearbeitungsstand: 07/2014
Geobasisdaten: © 2014, Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
Einzugsgebiet der Weißen Elster und ihrer Nebenflüsse
Messnetz Oberflächenwasser - Menge
1:400.000
0
2
4
8
12
16
Kilometer
Messnetz
!
(
Basispegel
!
(
Kotroll- und Steuerpegel
!
(
Sonderpegel
!
(
Hochwassermeldepegel
Gewässer Aeo > 10 km²
1. Ordnung
2. Ordnung
Standgewässer
EZG Weiße Elster
Abbildung 5
Einzugsgebiet der Weißen Elster und ihrer Nebeflüsse
Teil 0: Übersichtskarten | 10

!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
!
(
M
ü
h
l
gr.
L
e
g
n
t
i
z
ka
Sagar
F
lo
ß
g
r
a
b
e
n
Struga
L
a
u
s
it
ze
r
N
e
e
S
p
r
e
e
S
c
h
w
a
r
zer
Sc
h
ö
p
s
R
a
k
l
i
t
za
Weißer Schöps
Kl
e
i
n
e
S
p
r
e
e
Neug raben
Kl.
S
ree
p
W
e
ig
e
r
s
d
f
.
F
ließ
R
o
s
e
nb
a
ch
K
o
t
i
tz
er
W
asser
L
ö
b
a
u
e
r
W
a
s
se
r
W
e
i
ß
e
r
S
c
p
s
S
c
h
w
a
r
ze
r
S
c
h
ö
p
s
Al
br
e
c
h
t
s
b
a
c
h
K
o
ti
t
z
e
r
W
as
s
er
Spree
L
ö
b
a
u
e
r
W
a
s
se
r
Pli
ße
n
i
t
z
L
a
u
s
i
t
z
e
r
Neiße
Spree
Lan
d
w
a
sser
M
a
n
d
au
Man
da
u
Lau
s
u
r
TS Quitzdorf
TS Bautzen
SP Dreiweibern
SP Lohsa I
SP Sohland
Hagenwerder 3
660130
Sprey
582080
Burg 2
583352
Drehsa
583190
Kotitz
583170
Lieske
582060
Schöps
583235
Lomske
583342
Hartau 1
660001
Sproitz
583271
Boxberg
583200
Hohberg
583020
Görlitz
660160
Särichen
583290
Wuischke
583140
Zittau 3
662030
Zittau 5
662021
Litschen
583345
Hähnichen
583292
Spreewitz
582820
Ebersbach
582000
Tauchritz
663090
Rosenthal 1
660121
Königshain
583282
Holtendorf
583280
Jänkendorf 1
583251
Lohsa I ZP
583312
Burgneudorf
583350
Niedergurig
583330
Rietschen 2
583301
Podrosche 3
660193
Reichwalde 2
583221
Quitzdorf UP
583265
Rennersdorf 6
663131
Spreewiese OP
582052
Schirgiswalde
582010
Rennersdorf 3
663000
Niederoderwitz
662096
Großschweidnitz
583090
Seifhennersdorf
662001
Bautzen-Weite Bleiche
582030
Spreewiese Verteilerwehr
583329
Lohsa I UP
583315
Weißkollm
583346
Großschönau 2
662011
Zittau 1
660100
Bautzen UP 1
582032
Gröditz 2
583122
Rietschen 1
583300
Rietschen 3
583297
Kringelsdorf
583294
Bearbeitung: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Abteilung 4, Wasser, Boden, Wertstoffe
Referat 45, Landeshochwasserzentrum, Gewässerkunde
Datengrundlage: Fachdaten LfULG
Bearbeitungsstand: 07/2014
Geobasisdaten: © 2014, Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen
Einzugsgebiete der Spree und der Lausitzer Neiße mit ihren Nebeflüssen
Messnetz Oberflächenwasser - Menge
1:300.000
0 1,5 3
6
9
12
Kilometer
Gewässer Aeo > 10 km²
1. Ordnung
2. Ordnung
Standgewässer
Einzugsgebiet
Spree
Lausitzer Neiße
Messnetz
!
(
Basispegel
!
(
Kontroll- und Steuerpegel
!
(
Sonderpegel
!
(
Hochwassermeldepegel
Abbildung 6
Einzugsgebiete der Spree und der Lausitzer Neiße mit ihren Nebenflüssen
Teil 0: Übersichtskarten | 11

Herausgeber:
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Pillnitzer Platz 3, 01326 Dresden
Telefon: + 49 351 2612-0
Telefax: + 49 351 2612-1099
E-Mail: lfulg@smul.sachsen.de
www.smul.sachsen.de/lfulg
Redaktion:
Abteilung Wasser, Boden, Wertstoffe/Landeshochwasserzentrum,
Gewässerkunde
Ansprechpartner: Marion Nagy
Telefon: + 49 351 8928-4503
Telefax: + 49 351 8928-4099
E-Mail:
marion.nagy@smul.sachsen.de
Redaktionsschluss:
24.07.2017
Hinweis:
Die Broschüre steht nicht als Printmedium zur Verfügung, kann aber als PDF-
Datei unter https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/13700 heruntergeladen
werden.
Verteilerhinweis
Diese Informationsschrift wird von der Sächsischen Staatsregierung im Rahmen
ihrer verfassungsmäßigen Verpflichtung zur Information der Öffentlichkeit
herausgegeben.
Sie darf weder von Parteien noch von deren Kandidaten oder Helfern im
Zeitraum von sechs Monaten vor einer Wahl zum Zwecke der Wahlwerbung
verwendet werden. Dies gilt für alle Wahlen.
Missbräuchlich ist insbesondere die Verteilung auf Wahlveranstaltungen, an
Infor-mationsständen der Parteien sowie das Einlegen, Aufdrucken oder
Aufkleben parteipolitischer Informationen oder Werbemittel. Untersagt ist auch
die Weitergabe an Dritte zur Verwendung bei der Wahlwerbung. Auch ohne
zeitlichen Bezug zu einer bevorstehenden Wahl darf die vorliegende Druckschrift
nicht so verwendet werden, dass dies als Parteinahme des Herausgebers zu-
gunsten einzelner politischer Gruppen verstanden werden könnte.
Diese Beschränkungen gelten unabhängig vom Vertriebsweg, also unabhängig
davon, auf welchem Wege und in welcher Anzahl diese Informationsschrift dem
Empfänger zugegangen ist. Erlaubt ist jedoch den Parteien, diese
Informationsschrift zur Unterrichtung ihrer Mitglieder zu verwenden.