image
Architektur
der Moderne
in SAchSen
Ausstellung des Landesamtes für denkmalpflege
15. november 2018 – 1. März 2019
Ständehaus dresden, Schloßplatz 1, erdgeschoss
geöffnet Mo – do 10 -17.30 uhr,
Fr 10 -16 uhr
Begleitvorträge zur Ausstellung
Mittwoch, 23. Januar 2019, 17.00 Uhr
Zwei kirchenbauten der Moderne in Leipzig –
St. Bonifatius in connewitz
und die Versöhnungskirche Gohlis
Dr. Hartmut Ritschel
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Mittwoch, 6. Februar 2019, 17.00 Uhr
das konrad-Wachsmann-haus in niesky –
ein holzbau der Moderne
Claudia Klinkenbusch, Kunsthistorikerin Dresden
Claudia Wieltsch, Museum Konrad-Wachsmann-Haus Niesky
Mittwoch, 20. Februar 2019, 17.00 Uhr
haus Schminke in Löbau – idealbild und Wirklichkeit
Dr. Ulrich Rosner
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Wegen begrenzter Platzkapazitäten bitten wir
um verbindliche Anmeldung unter 0351 48430 421
sowie unter presse@lfd.smi.sachsen.de
Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen finden Sie unter
www.denkmalpflege.sachsen.de.
Bitte beachten Sie die Sicherheitskontrollen
im Ständehaus.
Abbildung titel:
Chemnitz, Uhrenturm der ehemaligen Maschinenfabrik Schubert & Salzer,
Fotografie von Wolfgang Junius, LfD Sachsen 2018
Ausstellung des Landesamtes für denkmalpflege
15. november 2018 – 1. März 2019
Ständehaus dresden, Schloßplatz 1, erdgeschoss
geöffnet Mo – do 10 -17.30 uhr,
Fr 10 -16 uhr

image
Einladung
Sehr herzlich lade ich Sie zur Ausstellungseröffnung
am Mittwoch, dem 14. november 2018, 17.30 uhr
in das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen ein:
Architektur der Moderne in SAchSen
2019 jährt sich die Gründung des Bauhauses zum 100. Male.
Das Landesamt für Denkmalpflege möchte dieses Jubiläum mit
seiner Jahresausstellung 2018/19 würdigen. Wenngleich Sachsen
nur über wenige unmittelbare Bezüge zum Bauhaus verfügt,
haben sich im Lande zahlreiche Zeugnisse der Architekturmoderne
erhalten und bereichern die sächsische Denkmallandschaft.
Bei der Auswahl der in Fotografie und Text vorgestellten Objekte
wurden sowohl Vorläufer als auch die verschiedenen parallelen
Stilrichtungen berücksichtigt, die die Architekturgeschichte des
ersten Drittels des 20. Jahrhunderts prägten. Gleichermaßen soll
die Vielfalt der Bauaufgaben dokumentiert werden. Es überrascht
nicht, dass der Moderne verpflichtete Bauten vor allem in den
drei sächsischen Großstädten zu finden sind. Ihre Verbreitung
beschränkt sich aber nicht nur auf diese. Bei der Übersicht geht es
darum, neben den bekannten und oft publizierten Beispielen auch
weniger bekannte vorzustellen und damit ins öffentliche Bewusst-
sein zu rücken. Überdies wird abermals das Spannungsfeld denk-
malpflegerischer Bemühungen aufgezeigt, das von gelungenen
Instandsetzungen und Umnutzungen bis hin zu Bauten reicht,
deren Rettung immer dringender wird.
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
Programm
Begrüßung
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
Grußwort
Prof. Dr. Roland Wöller
Sächsischer Staatsminister des Innern
einführung in die Ausstellung
Dr. Hartmut Ritschel
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen
Musikalische umrahmung
Es erklingt Salon- und Caféhausmusik
der 1920er Jahre.
Violine: Florian Mayer
Piano: Holger Miersch