image
Fachbezogene Hinweise zur
Umsetzung der Lernbereiche im
Schuljahr 2020/21
Oberschule
2021

2
Inhaltsverzeichnis
Seite
Biologie
3
Chemie
4
Deutsch
5
Deutsch als Zweitsprache
8
Englisch
9
Ethik
11
Evangelische Religion
12
Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung
12
Geographie
13
Geschichte
14
Informatik
15
Katholische Religion
16
Kunst
17
Mathematik
18
Musik
20
Physik
20
Sorbisch
21
Sport
24
Technik/Computer
24
Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales
24
Zweite Fremdsprache
25

 
3
Fachbezogene Hinweise zur Umsetzung der Lernbereiche im
Schuljahr 2020/21 für die Oberschule
Um das erfolgreiche Weiterlernen der Schülerinnen und Schüler im kommenden Schuljahr
zu sichern, erfordern die derzeitigen pandemiebedingten Rahmenbedingungen ein besonde-
res Vorgehen. Es gilt, Prioritäten bei der Umsetzung von Lernzielen und -inhalten in den
Lehrplänen zu setzen. Um sichere Anknüpfungspunkte für das folgende Schuljahr zu schaf-
fen, werden als Orientierung für die verbleibende Zeit die im Schuljahr 2020/21 verbindlich
zu behandelnden Lernbereiche sowie Lernziele und -inhalte in den einzelnen Fächern und
Klassenstufen vorgeschlagen (ausgenommen Abschlussklassen). So wird gesichert, dass im
Schuljahr 2021/22 von einem Mindeststand bei der Behandlung der Lernbereiche ausgegan-
gen werden kann. Die Behandlung von Lernbereichen sowie Lernzielen und -inhalten über
die vorgegebenen hinaus ist wünschenswert. Der Kompetenzerwerb der Schülerinnen und
Schüler wird unter Berücksichtigung der überfachlichen Ziele durch die speziellen fachlichen
Ziele aller Klassen- und Jahrgangsstufen gesichert. Die abgestimmten Vorschläge für die
Lernbereiche, die im Schuljahr 2020/21 verbindlich umgesetzt werden müssen, werden in
der nachfolgenden Übersicht für die einzelnen Fächer dargestellt.
In einem nächsten Schritt werden den Schulen Vorschläge unterbreitet, wie die Lernberei-
che, die in diesem Jahr nicht mehr Thema im Unterricht sein konnten, im Schuljahr 2021/22
in reduzierter Form behandelt werden können. Die Abstimmungen hierzu erfolgen mit Vertre-
terinnen und Vertretern der Fachberater sowie geeigneten Lehrkräften.
Biologie
Klassenstufe 5
Lernbereich 1: Merkmale des Lebens
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Fische – Wirbeltiere in ihrem Lebensraum
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Lurche und Kriechtiere – Wirbeltiere in ihren Lebensräumen
– alle Lern-
ziele
Lernbereich 4: Vögel – Wirbeltiere in ihren Lebensräumen
– alle Lernziele
Lernbereich 5: Säugetiere – Wirbeltiere in ihren Lebensräumen
– nur Lernziel
Übertragen der Kenntnisse über den Zusammenhang zwischen Lebewesen und ihren Le-
bensräumen auf Säugetiere
Klassenstufe 6
Lernbereich 1: Samenpflanzen
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Pflanzenfamilien
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Sporenpflanzen und Pilze
– alle Lernziele
Lernbereich 4: Mikroskopie, Zellen und einzellige Lebewesen
– bis einschließlich Lern-
ziel
Kennen der Zelle als Lebenseinheit – nur Teilziel Zellbestandteile pflanzlicher und tierischer
Zellen

 
4
Klassenstufe 7
Lernbereich 1: Bau und Funktionen des menschlichen Körpers
– bis einschließlich
Lernziel
Übertragen der Kenntnisse über Bau und Funktion auf das Atmungssystem
Klassenstufe 8
Lernbereich 1: Bau und Funktion des menschlichen Körpers
– bis einschließlich Lernziel
Kennen von Organen und Organsystemen der Informationsaufnahme und -verarbeitung
– nur Teilziel Sinneszellen, Sinnesorgane, Sinne
Klassenstufe 9
Lernbereich 1: Grundlagen der Ökologie
[ohne praktische Tätigkeit]
Chemie
Klassenstufe 8 – Hauptschulbildungsgang
Lernbereich 1: Stoffe, die und umgeben
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Untersuchen von Stoffen
Kennen experimenteller Tätigkeiten zum Untersuchen von Stoffeigenschaften – Prüfen und
Zuordnen unbekannter Stoffproben (anstatt Beherrschen)
Kennen von Verfahren zur Trennung von Stoffgemischen (anstatt Beherrschen)
Kennen von Methoden zur Sicherung experimenteller Arbeitsergebnisse
Lernbereich 3: Stoffe wandeln sich um
– bis einschließlich Lernziel
Übertragen der Kenntnisse über chemische Reaktionen auf die Oxidation von Metallen und
Nichtmetallen
Klassenstufe 8 – Realschulbildungsgang
Lernbereich 1: Stoffe, die uns umgeben
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Untersuchen von Stoffen
Kennen experimenteller Tätigkeiten zum Untersuchen von Stoffeigenschaften – Prüfen und
Zuordnen unbekannter Stoffproben (anstatt Beherrschen)
Kennen von Verfahren zur Trennung von Stoffgemischen (anstatt Beherrschen)
Kennen von Methoden zur Sicherung experimenteller Arbeitsergebnisse
Lernbereich 3: Stoffe wandeln sich um
– bis einschließlich Lernziel
Übertragen der Kenntnisse über chemische Reaktionen auf die Oxidation von Metallen und
Nichtmetallen
Klassenstufe 9
Lernbereich 1: Chemische Verbindungen im Alltag
– alle Lernziele

 
5
Lernbereich 2: Chemische Verbindungen als Rohstoffe und Energieträger
– alle Lern-
ziele
Lernbereich 3: Experimentelles Unterscheiden von Stoffen
– anstatt Lernziel
Beherrschen experimenteller Tätigkeiten nur Einblick gewinnen in experimentelle Tätigkeiten
in Verbindung mit der Behandlung geeigneter Lerninhalte unter Lernbereich 1
Deutsch
Der Fokus liegt auf Zielen und Inhalten, auf deren Grundlage wesentliche fachbezogene
Kompetenzen im Fach Deutsch entwickelt werden. Insbesondere wird der Blick auf Ziele und
Inhalte im Kontext der schriftlichen Abschlussprüfung gerichtet.
Dabei soll auch weiterhin eine isolierte Betrachtung einzelner sprachlicher Erscheinungsfor-
men vermieden werden. Handlungsleitend bleibt der didaktische Grundsatz des funktionalen
Ansatzes in einem integrativen Deutschunterricht.
Diese vorübergehende Fokussierung geht in der Umsetzung mit
einer partiellen Loslösung
von den verbindlich festgelegten Themen
für die Lernbereiche 3 bis 5 (bzw. 6) einher. Die
Lehrkraft wählt die inhaltliche Verknüpfung der benannten Lernziele der Lernbereiche 1 bis 5
(bzw.
6
) mit einem Lerngegenstand in eigener Verantwortung aus. Insbesondere die Lernzie-
le der Lernbereiche 1 und 2 werden weiterhin mit den anderen genannten Lernzielen der
weiteren Lernbereiche verknüpft und integrativ umgesetzt. Es sollen dabei sowohl epische
und lyrische Texte als auch Sachtexte zum Einsatz kommen.
Empfohlen werden folgende Schwerpunktsetzungen (sofern noch nicht behandelt) auf der
Grundlage der allgemeinen fachlichen und überfachlichen Ziele des Deutschunterrichts so-
wie der speziellen fachlichen Ziele der jeweiligen Klassenstufen.
Abweichend von den speziellen fachlichen Zielen der Klassenstufen 5 bis 8 HSB bzw. bis 9
RSB wird empfohlen, nur einen Text auswendig zu lernen.
Klassenstufe 5
Lernbereich 1: Gewusst wie
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Schritt für Schritt: Wort – Satz – Text
– alle Lernziele
Lernbereich 3
: [ohne Themenvorgabe]
Kennen der Merkmale von Sagen
Anwenden von Gebrauchsformen [insbesondere digitale Gebrauchsformen im Kontext der
von der Schule genutzten Lernplattform]
Lernbereich 4: Entdeckungen: Natur und Geschichte
– alle Lernziele
Lernbereich 5: Die Welt der Bücher
Sich positionieren zu wesentlichen Inhalten eines Kinderbuches
[Teilziel Lesetagebuch schreiben kann entfallen – außer Lerninhalt Personensteckbriefe]
Lernbereich 6:
[ohne Themenvorgabe]
Kennen sprachlicher Mittel des Erzählens

6
Klassenstufe 6
Lernbereich 1: Gewusst wie
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Schritt für Schritt: Wort – Satz – Text
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Über mich und andere: Kinder hier und anderswo
– alle Lernziele
Lernbereich 4:
[ohne Themenvorgabe]
Beherrschen sprachlicher Mittel des Beschreibens
Lernbereich 5: Die Welt der Bücher
Sich positionieren zu wesentlichen Inhalten und zur Gestaltung eines Kinderbuches
[Teilziel Lesetagebuch schreiben kann entfallen]
Lernbereich 6:
[ohne Themenvorgabe]
Anwenden von Wissen über den Spannungsaufbau in epischen und lyrischen Texten
Klassenstufe 7 – Hauptschulbildungsgang
Lernbereich 1: Gewusst wie
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Schritt für Schritt: Wort – Satz – Text
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Über mich und andere: Clique und Außenseiter
Sich positionieren zur Gestaltung von Charakteren und Handlungsweisen von Figuren
-
mündliches Argumentieren
[weitere Unterpunkte zum Lernziel können entfallen]
Lernbereich 4: Entdeckungen: Das Fremde
Kennen von Möglichkeiten der Darstellung des Lernbereichsthemas in Sachtexten
Beherrschen von sprachlichen Mitteln
des Berichtens
Kennen von Strategien des erörternden Erschließens
Lernbereich 5: Die Welt der Bücher: Denken und Handeln
Beurteilen der Gestaltung von literarischen Figuren in einem ausgewählten Jugendbuch
[der Unterpunkt „Lesetagebuch schreiben“ kann entfallen]
Lernbereich 6: Fantasie und Wirklichkeit: Balladen
Kennen von Balladen als Genre der Lyrik
Klassenstufe 8 – Hauptschulbildungsgang
Lernbereich 1: Gewusst wie
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Schritt für Schritt: Wort – Satz – Text
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Über mich und andere: Recht und Unrecht
Sich positionieren zur Gestaltung des Themas in Kurzgeschichten und Sachtexten

7
-
Inhalt zusammenfassen
-
Diskussion über Handlungsweisen und -motive
Übertragen von Wissen zu Strategien des erörternden Erschließens auf das Thema
Lernbereich 4: Entdeckungen: Printmedien
Kennen von Möglichkeiten der Gestaltung von journalistischen Textsorten
Anwenden von sprachlichen und gestalterischen Mitteln zum Erstellen eigener journalisti-
scher Texte
Lernbereich 5:
[ohne Themen/Genrevorgabe]
Beherrschen von Möglichkeiten des gestaltenden Erschließens
Klassenstufe 7 – Realschulbildungsgang
Lernbereich 1: Gewusst wie
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Schritt für Schritt: Wort – Satz – Text
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Über mich und andere: Clique und Außenseiter
– alle Lernziele
[Teilziel Darstellendes Spiel kann entfallen]
Lernbereich 4: Entdeckungen: Das Fremde
Kennen von Möglichkeiten der Darstellung
eines
Themas in Sachtexten
Beherrschen
des Berichtens
Lernbereich 6: Fantasie und Wirklichkeit: Balladen
Kennen von Balladen als Genre der Lyrik
Klassenstufe 8 – Realschulbildungsgang
Lernbereich 1: Gewusst wie
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Schritt für Schritt: Wort – Satz – Text
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Über mich und andere: Recht und Unrecht
– alle Lernziele
[Teilziel Darstellendes Spiel kann entfallen]
Lernbereich 4: Entdeckungen: Printmedien
Kennen von Funktion und Merkmalen journalistischer Textsorten
Anwenden von sprachlichen und gestalterischen Mitteln zum Schreiben eigener journalisti-
scher Texte
Klassenstufe 9
Lernbereich 1: Gewusst wie
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Schritt für Schritt: Wort – Satz – Text
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Über mich und andere: Bestehen und Scheitern
– alle Lernziele

 
8
Lernbereich 5:
[ohne Themenvorgabe]
Beherrschen des gestaltenden Erschließens
Lernbereich 6: Fantasie und Wirklichkeit: Literatur in ihrer Zeit
Übertragen des überfachlichen Epochenverständnisses auf eine andere Epoche der deut-
schen Literatur
Pflichtlektüre:
Mirjam Pressler: „Nathan und seine Kinder“ ist im Schuljahr 2020/21 verbindliche Lektüre in
Klassenstufe 9.
Es wird die Verknüpfung mit Lernbereich 3 und den genannten Lernzielen aus Lernbereich 5
und Lernbereich 6 empfohlen.
Deutsch als Zweitsprache
Die Lehrpläne Deutsch als Zweitsprache an allgemeinbildenden Schulen und Deutsch als
Zweitsprache mit Grundlagen der Ausbildungsreife und Berufsorientierung an berufsbilden-
den Schulen folgen im Aufbau der sächsischen Konzeption zur Integration von Migranten,
die Bestandteil der Lehrpläne ist.
Diese Lehrpläne sind nach dem Grad der Beherrschung des Deutschen in drei Etappen ge-
gliedert. Jede Etappe umfasst vier
Lernbereiche.
Die einzelnen Lernbereiche sind als Ein-
heit zu betrachten und innerhalb einer Etappe frei kombinierbar.
Welche Inhalte aus den vier Lernbereichen im aktuellen Schuljahr mindestens umzusetzen
sind, hängt zum einen von der jeweiligen Lernausgangslage der Schülerinnen und Schüler
und zum anderen vom individuellen Integrationsprozess ab. Dabei ist die Umsetzung der
allgemeinen Zielstellung der ersten bzw. der zweiten Etappe anzustreben.
Zur Bestimmung der Lernausgangslagen ist das Beobachtungsinstrument Niveaubeschrei-
bungen Deutsch als Zweitsprache zu nutzen. Dies ist auch teilweise mit individuell für die
Schülerin bzw. den Schüler ausgewählten Beobachtungsbereichen möglich.
Bei teilintegrierten Schülerinnen und Schülern (zweite Etappe) ist für die Entscheidungsfin-
dung zu den zu unterrichtenden Inhalten eine enge Abstimmung mit den Lehrkräften der
jeweiligen Unterrichtsfächer erforderlich.
Wenn es die Lernausgangslage erfordert, müssen der Wahlbereich bzw. das Modul „Alpha-
betisierung/Zweitschrifterwerb“ in diesem Schuljahr umgesetzt werden, wenn auch nicht in
jedem Falle abschließend.
Welche Inhalte aus den Modulen „Grundlagen der Ausbildungsreife“ und „Berufsorientierung“
im Lehrplan der berufsbildenden Schulen mindestens umzusetzen sind, hängt von der jewei-
ligen Lernausgangslage der Schülerinnen und Schüler und von der Perspektive für deren
weiteren Lebens- und Bildungsweg ab.
In der dritten Etappe wird das Unterrichtsfach Deutsch als Zweitsprache additiv zum Unter-
richt der Regelklasse erteilt. Für die Entscheidungsfindung zu den zu unterrichtendenden
Inhalten ist eine enge Abstimmung mit den Lehrkräften der anderen Unterrichtsfächer erfor-
derlich.

 
9
Englisch
Entwicklung der
Skills:
Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben gemäß Gemeinsamer Europäi-
scher Referenzrahmen für Sprachen. Nur diese werden geprüft, nicht aber bestimmte Fakten
oder Themen.
Themen des LP
werden jedes Jahr spiralcurricular aufgegriffen. So können Ausfälle im
nächsten Jahr ausgeglichen werden.
Die Lernbereiche:
Media and Arts
,
World of English
und
Past, Present, Future
gehen
immanent in andere Bereiche ein.
Die Entwicklung
kultureller Kompetenzen
und der
Medienkompetenz
erfolgt im Rahmen
der Lehrplanthemen kontinuierlich je nach Unterrichtssituation und -inhalten.
Arbeit am Wortschatz umfasst Bedeutung, Aussprache und Schreibung sowie die Fähigkeit
zum Nachschlagen.
Klassenstufen
5
/6
Arbeit an Skills A1 besonders Lesen und Schreiben
Wortschatz/Kenntnisse zu eigener Person, Familie, Schule, Tagesablauf, Hobbys, Jahreszei-
ten
Lernbereich: Me and others
– alle Lernziele
Lernbereich: My world
– alle Lernziele
Lernbereich: Life on earth
– alle Lernziele
Lernbereich: Education and work
– alle Lernziele
Lernbereich: Healthy life
– alle Lernziele
Lernbereich: Me as a consumer
– alle Lernziele
Lernbereich: Hobbies and leisure
– alle Lernziele
integrativ: Fragen, Aussagesätze, Gegenwart, Zukunft
Klassenstufen 5/
6
Arbeit an Skills A1+ besonders Lesen und Schreiben
Wortschatz/Kenntnisse zu Wohnen, Schule, Bildung, Umfeld, Gesundheit, Konsumverhalten
Lernbereich: Me and others
– alle Lernziele
Lernbereich: My world
– alle Lernziele
Lernbereich: Life on earth
– alle Lernziele
Lernbereich: Education and work
– alle Lernziele
Lernbereich: Healthy life
– alle Lernziele
Lernbereich: Me as a consumer
– alle Lernziele
Lernbereich: Hobbies and leisure
– alle Lernziele
integrativ: Vergangenheit, Vergleiche/Mengenangaben
verschiedene Redeabsichten

10
Klassenstufen
7
/8
Arbeit an Skills A2, besonders Hören und Sprechen
Wortschatz/Kenntnisse zu Großbritannien, Bildungssystem, Arbeitswelt, Umwelt, Konsum,
Dienstleistungen
Lernbereich: Me and others
– alle Lernziele
Lernbereich: My world
– alle Lernziele
Lernbereich: Life on earth
– alle Lernziele
Lernbereich: Education and work
– alle Lernziele
Lernbereich: Healthy life
– alle Lernziele
Lernbereich: Me as a consumer
– alle Lernziele
Lernbereich: Hobbies and leisure
– alle Lernziele
integrativ: Relativsätze, zeitliche Bezüge, Adverbien, some/any, modale Aussagen
Klassenstufen 7/
8
Arbeit an Skills A2+, besonders Hören und Sprechen
Wortschatz/Kenntnisse zu USA, (Medien-)Konsum, eigene Fähigkeiten, Interessen, Ge-
sundheit, Sport
Lernbereich: Me and others
– alle Lernziele
Lernbereich: My world
– alle Lernziele
Lernbereich: Life on earth
– alle Lernziele
Lernbereich: Education and work
– alle Lernziele
Lernbereich: Healthy life
– alle Lernziele
Lernbereich: Me as a consumer
– alle Lernziele
Lernbereich: Hobbies and leisure
– alle Lernziele
integrativ: Bedingungssätze, Gefühle und Meinungen begründen
Klassenstufe 9
Arbeit an Skills B1, besonders Hören und Sprechen
Wortschatz zu englischsprachigen Ländern, Job, Bewerbung, Individuum in der Gesellschaft,
Vergleiche/Statistiken
Lernbereich: Me and others
– alle Lernziele
Lernbereich: My world
– alle Lernziele
Lernbereich: Life on earth
– alle Lernziele
Lernbereich: Education and work
– alle Lernziele
Lernbereich: Healthy life
– alle Lernziele
Lernbereich: Me as a consumer
– alle Lernziele
Lernbereich: Hobbies and leisure
– alle Lernziele
integrativ: Passiv, Vergleiche, Ursachen und Wirkungen, Wertungen, Begründungen,
modale
Hilfsverben/Ersatzformen

 
11
Ethik
Klassenstufe 5
Lernbereich 1: Vom Nachdenken über die Welt
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Mythen und religiöse Geschichten
(5 anstatt 10 Ustd.)
Einblick gewinnen in verschiedene Mythen am Beispiel des Ursprungs der Welt
Lernbereich 3: Der Mensch und sein soziales Verhalten
(15 anstatt 18 Ustd.) – alle Lern-
ziele
Klassenstufe 6
Lernbereich 1: Wahrnehmung und Wahrheit
(10 anstatt 14 Ustd.) – alle Lernziele
Lernbereich 2: Judentum
– alle Lernziele
Klassenstufe 7
Lernbereich 1: Konflikte – Ursachen und Bewältigung
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Christentum
(10 anstatt 18 Ustd.)
Kennen der Ursprünge des Christentums
Kennen zentraler Glaubensinhalte und ethischer Forderungen des Christentums
Kennen der Kirche als Gebäude, als Gemeinschaft gläubiger Christen und als Institution
Klassenstufe 8
Lernbereich 1: Ich werde erwachsen
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Islam
(14 anstatt 18 Ustd.)
Einblick gewinnen in die Verbreitung des Islam und in islamische Einflüsse auf unsere Kultur
Übertragen von Kenntnissen über Judentum und Christentum auf den Islam
Klassenstufe 9
Lernbereich 1: Das menschliche Leben – ein Weg
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Hinduismus und Buddhismus
(10 anstatt 18 Ustd.)
Einblick gewinnen in die vom Hinduismus geprägte Lebensweise
Einblick gewinnen in die Biographie Siddharta Gautamas
Kennen ausgewählter Elemente der buddhistischen Lehre und Ethik

 
12
Evangelische Religion
Im Fokus steht die Kompetenzentwicklung, nicht die Absicherung einzelner Wissensbestän-
de. Grundsätzlich sollten Anknüpfungsmöglichkeiten zu Themen der nicht benannten Lern-
bereiche gesucht werden, insbesondere unter Berücksichtigung der aktuellen Herausforde-
rungen für die Gesellschaft durch die Folgen der Corona-Pandemie.
In Hinblick auf die sehr heterogenen Rahmenbedingungen für den Evangelischen Religions-
unterricht an der Oberschule sei zu dem ergänzend auf den im Lehrplan formulierten Grund-
satz verwiesen:
„Kann der Unterricht nur reduziert stattfinden, trifft der Lehrer unter
Berücksichtigung der fachlichen Ziele eigenverantwortlich eine Auswahl in den Lern-
bereichen.“
Klassenstufe 5
Lernbereich 1: Die Botschaft der Bibel
– alle Lernziele
Klassenstufe 6
Lernbereich 1: Die Botschaft der Bibel
– alle Lernziele
Klassenstufe 7
Lernbereich 1: Die Botschaft der Bibel
– alle Lernziele
Klassenstufe 8
Lernbereich 1: Die Botschaft der Bibel
– alle Lernziele
Klassenstufe 9
Lernbereich 1: Die Botschaft der Bibel
– alle Lernziele
Gemeinschaftskunde/Rechtserziehung
Klassenstufe 7
Lernbereich 1: Leben in der Gesellschaft
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Begegnung mit Recht
Beurteilen der Rechte und Pflichten von Kindern und Jugendlichen
Klassenstufe 8
Lernbereich 1: Politische Prozesse in der Kommune
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Rechtsordnung in der Bundesrepublik Deutschland
– alle Lernziele
Klassenstufe 9
Lernbereich 1: Entscheidungsprozesse und politische Ordnung
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Leben in einem Rechtsstaat
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Zusammenleben in einer Welt
Einblick gewinnen in die Chancen und Herausforderungen internationaler Organisationen

 
13
Geographie
Klassenstufe 5
Lernbereich 1: Unsere Erde
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Orientierung in Deutschland
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Nord- und Ostseeküste
– alle Lernziele
Lernbereich 4: Tiefland
– alle Lernziele
Lernbereich 6: Mittelgebirgsland
Einblick gewinnen in die Vielfalt des Naturraumes
-
Landschaften
-
Gewässernetz
Klassenstufe 6
Lernbereich 1: Europa im Überblick
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Klima und Vegetation
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Im Norden Europas
– alle Lernziele
Lernbereich 4: Europa zwischen Atlantik und Ural
Kennen der Staaten, Hauptstädte und Landschaften
Kennen europäischer Metropolen als zentrale Wirtschaftsstandorte
Lernbereich 5: Im Alpenraum
– alle Lernziele
Lernbereich 6: Im Süden Europas
Kennen der Erscheinungen von Vulkanismus und Erdbeben sowie deren Auswirkungen auf
das Leben der Menschen
Klassenstufe 7
Lernbereich 1: Afrika im Überblick
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Klima und Vegetation Afrikas
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Beispiele der Raumnutzung Afrikas
Übertragen der Kenntnisse zu Naturbedingungen auf landwirtschaftliche Nutzungsformen
-
nomadische Viehwirtschaft
-
Oasenwirtschaft
Lernbereich 4: Australien und Ozeanien, Polargebiete
Kennen der Lage, Größe und Gliederung Australiens und Ozeaniens

 
14
Gestalten einer Präsentation zu charakteristischen Merkmalen Australiens
-
Bevölkerung
-
Naturraum
-
Wirtschaftsraum
Kennen der Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Polargebiete
Lernbereich 5: Das Weltmeer
Kennen der Funktionen und der Nutzung des Weltmeeres
-
als Klimaregulator
-
als Verkehrsweg
-
als Nahrungsquelle und Rohstofflieferant
Beurteilen der Nutzung der Meere durch den Menschen an einem ausgewählten Beispiel
Klassenstufe 8
Lernbereich 1: Gradnetz und Zeitzonen der Erde
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Der Doppelkontinent Amerika im Überblick
– alle Lernziele
Klassenstufe 9
Lernbereich 3: Beispiel der Raumnutzung Asiens
Kennen der Kulturpflanze Reis als Hauptnahrungsmittel Asiens
Beurteilen von Zielen und Folgen menschlicher Eingriffe in den Naturhaushalt
Geschichte
Klassenstufe 5
Lernbereich 1: Alltägliche Begegnungen mit Geschichte
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Längsschnitt auf den Spuren der frühen Menschen
– alle Lernziele
Klassenstufe 6
Lernbereich 1: Rom auf dem Weg zur Weltmacht
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Die römische Zivilisation und ihre prägenden Wirkungen für Europa
alle Lernziele
Lernbereich 3: Fallbeispiel: Die Stadt im europäischen Mittelalter
– alle Lernziele
Klassenstufe 7
Lernbereich 1: Entdeckungen und Eroberungen der Welt für Europa
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Das Europa der Reformationszeit
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Revolution und Reform im Europa der Neuzeit
– alle Lernziele

 
15
Lernbereich 4: Deutsche Staaten im Europa des 19. Jahrhunderts
Einblick gewinnen in die politische und territoriale Neuordnung Europas und Deutschlands im
19. Jh.
Klassenstufe 8
Lernbereich 1: Krieg und Kriegserfahrung der Völker Europas
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Wege aus dem Krieg – Europa im Umbruch
– alle Lernziele
Lernbereich 4: Herrschaft und Alltag im Nationalsozialismus
– alle Lernziele
Lernbereich 5: Völkermord und Kriegsverbrechen
Kennen der Einmaligkeit der Shoa/des Holocaust
Klassenstufe 9
Lernbereich 1: Die Mauer – ein Symbol für die Teilung Deutschlands, Europas und der
Welt
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Längsschnitt: Europa im Aufbruch
– alle Lernziele
Lernbereich 4: Fallbeispiel: Historische Wurzeln eines aktuellen Konflikts
Kennen von Lösungsversuchen zu einem aktuellen Konflikt
Informatik
Klassenstufe 7
Lernbereich 1: Computer verstehen: Daten und Strukturen
(6 Ustd.)
Kennen des prinzipiellen Aufbaus eines Computers (einschließlich EVA-Prinzip)
Beherrschen des Arbeitens mit Dateien in Verzeichnisstrukturen (Zusammenfassung der
Lernziele Gestalten von Verzeichnisstrukturen und Beherrschen des Speicherns in einer
Verzeichnisstruktur)
Lernbereich 2: Computer nutzen und anwenden: Objekte – Attribute – Methoden
(9 anstatt 12 Ustd.)
Kennen grundlegender Datenstrukturen in der Textverarbeitung (anknüpfend an TC) und
Präsentation (anstatt einer ausgewählten Anwendung) mit dem Schwerpunkt auf dem Modell
Objekt – Attribut – Attributwert und einer Darstellungsform
Klassenstufe 8
Lernbereich 1: Informationen repräsentieren: Klassen und Objekte
(5 anstatt 8 Ustd.)
Lernbereich 2: Informationen verarbeiten
(10 anstatt 17 Ustd.): Modell – Algorithmus –
Lösung
Kennen grundlegender Programmstrukturen
Beherrschen der Umsetzung des Modells an einfachen Beispielen

 
16
Einblick gewinnen in den Problemlöseprozess (anstatt Kennen)
Übertragen der Kenntnisse zum Problemlöseprozess auf das selbstständige Lösen einfacher
Probleme
Klassenstufe 9
Lernbereich 1: Daten modellieren: Datenbanksysteme
(10 anstatt 15 Ustd.)
Kennen der Strukturierung von Daten
-
Unterscheiden von Datenbankmanagementsystem und gemeinsamer Datenbasis
-
Planen einer Datenbasis, Erstellen einer einfachen Datenbasis
Beherrschen des Umgangs mit Datensammlungen zur Informationsbeschaffung
-
Nutzen verschiedener Medien als Informationsquelle an einem praktischen Beispiel
Lernbereich 2: Daten darstellen: Informatikprojekte
(5 anstatt 10 Ustd.)
Kennen der Phasen der Projektarbeit
Anwenden der Kenntnisse zur Projektarbeit auf eine einfache Projektaufgabe
Katholische Religion
Im Fokus steht die Kompetenzentwicklung, nicht die Absicherung einzelner Wissensbestän-
de. Grundsätzlich sollten Anknüpfungsmöglichkeiten zu Themen der nicht benannten Lern-
bereiche gesucht werden, insbesondere unter Berücksichtigung der aktuellen Herausforde-
rungen für die Gesellschaft durch die Folgen der Corona-Pandemie.
In Hinblick auf die sehr heterogenen Rahmenbedingungen für den Katholischen Religionsun-
terricht an der Oberschule sei zu dem ergänzend auf den im Lehrplan formulierten Grund-
satz verwiesen:
„Kann der Unterricht nur reduziert stattfinden, trifft der Lehrer unter
Berücksichtigung der fachlichen Ziele eigenverantwortlich eine Auswahl in den Lern-
bereichen.“
Klassenstufe 5
Lernbereich 2: Die Botschaft der Bibel
Kennen der Entstehung und des Aufbaus der Bibel
Lernbereich 3: Menschen suchen Gott
Kennen ausgewählter Aspekte der Religion des Judentums
Klassenstufe 6
Lernbereich 2: Die Botschaft der Bibel
Übertragen der Kenntnisse über Gleichnisse und neutestamentliche Wundererzählungen auf
das eigene Leben
Lernbereich 4: Christen und Kirche in Geschichte und Gegenwart
Kennen der Geschichte der frühen Kirche

 
17
Klassenstufe 7
Lernbereich 2: Die Botschaft der Bibel
Kennen des Prophetentums und ausgewählter Propheten
Lernbereich 3: Menschen suchen Gott
Kennen ausgewählter Grundzüge der abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum,
Islam
Klassenstufe 8
Lernbereich 2: Die Botschaft der Bibel
– alle Lernziele
Klassenstufe 9
Lernbereich 2: Die Botschaft der Bibel
Sich positionieren zur Situation der Frauen zur Zeit der Entstehung des Buches Rut und zu
Entscheidungen Ruts
Lernbereich 3: Menschen suchen Gott
Einblick gewinnen in die Problematik der Theodizee und in ausgewählte Aussagen des Bu-
ches Hiob
Kunst
Der praktische Umgang mit Kunst ist im Rahmen der häuslichen Lernzeit nur eingeschränkt
möglich.
Die Ziele und Inhalte des Lehrplans Kunst sind offen gestaltet und bieten den Lehrkräften ein
großes Maß an Flexibilität. Verbindliche Schwerpunkte für das verbleibende Schuljahr wer-
den daher nicht vorgegeben.
Empfohlen wird eine individuelle Auswahl geeigneter Ziele und Inhalte aus den Lernberei-
chen durch die Lehrkräfte auf der Grundlage der allgemeinen fachlichen und überfachlichen
Ziele des Kunstunterrichts sowie insbesondere der speziellen fachlichen Ziele der jeweiligen
Klassenstufen.
Unter grundsätzlicher Beachtung der Einheit von künstlerischer Produktion, Reflexion und
Rezeption soll eine künstlerisch-praktische Tätigkeit in den verbleibenden Wochen des
Schuljahres im Mittelpunkt stehen. Die individuellen Erfahrungen, Bedeutungen und
künstlerischen Gestaltungslösungen spielen bei einer teilweise zu Hause stattfindenden
Auseinandersetzung mit künstlerischen Aufgabenstellungen eine besondere Rolle.
Dabei können neue Wege der Kombination von Instruktion und individueller Lösungssuche,
zwischen rezeptiven und produktiven Arbeitsformen und die Verknüpfung von praktischem
Lernen mit kunsthistorischen und kunsttheoretischen Erarbeitungen kreativ didaktisch er-
probt und angewendet werden.
Methoden und Verfahren, die in Hinblick auf die aktuell gültigen Hygienevorschriften proble-
matisch sind, insbesondere im Lernbereich 3, müssen adaptiert oder ausgelassen werden.

 
18
Mathematik
Klassenstufe 5
Lernbereich 1: Natürliche Zahlen
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Gemeine Brüche, Dezimalzahlen und Größen
– ohne Lernziel
Einblick gewinnen in die Prozentschreibweise für die Anteile 0,01; 0,1; 0,2; 0,25; 0,5;
0,75 und 1
Lernbereich 3: Geometrische Grundformen
– ohne Lernziel
Herstellen eines Körpermodells
Klassenstufe 6
Lernbereich 1: Gebrochene Zahlen
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Zuordnungen in der Umwelt
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Geometrie in der Ebene
– ohne Lernziel
Übertragen der Flächeninhaltsberechnung durch Zerlegen bzw. durch Ergänzen einer Figur
in berechenbare Flächen auf Parallelogramme, Drachenvierecke, Trapeze
Lernbereich 4: Geometrische Körper
– ohne Lernziel
Kennen von Verfahren des Darstellens gerader Prismen
Klassenstufe 7 – Hauptschulbildungsgang
Lernbereich 1: Zusammengesetzte Flächen und Körper
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Anteile und Prozente
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Rationale Zahlen
– ohne Lernziel
Einblick gewinnen in die Problemlösestrategie Gleichung aufstellen
Lernbereich 4: Vielecke und Prismen
Übertragen geometrischer Begriffe auf das Beschreiben von Realprojekten
Beherrschen des Konstruierens von Dreiecken, Parallelogrammen
Beherrschen der Flächeninhalts- und Umfangsberechnung von Dreiecken und Vierecken mit
Hilfe von Formeln
Anwenden der Kenntnisse über Prismen – alle Teilziele
Klassenstufe 8 – Hauptschulbildungsgang
Lernbereich 1: Wirtschaftliches Rechnen
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Formeln und Gleichungen
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Vom Vieleck zum Kreis
– alle Lernziele

19
Lernbereich 4: Kreiszylinder und Hohlzylinder
– nur Lernziele
Übertragen des Zeichnens von Netzen und verschiedenen Ansichten auf Kreiszylinder
Übertragen der Begriffe Grund-, Mantel- und Oberfläche vom Prisma auf den Kreiszylinder
Kennen des Berechnens von Grund-, Mantel-und Oberflächeninhalten sowie des Volumens
für Kreiszylinder (anstatt Anwenden)
Lernbereich 5: Mathematik im Alltag
– nur Lernziel
Übertragen des Rechnens mit rationalen Zahlen, der Prozente- und Zinsrechnung sowie der
Berechnung von Flächeninhalten und Volumen
nur Teilziele Berechnen von Wohnkosten, Vergleichen von Angeboten
Klassenstufe 7 – Realschulbildungsgang
Lernbereich 1: Prozent- und Zinsrechnung
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Elemente der Stochastik
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Rationale Zahlen und Gleichungen
Kennen des kalkülmäßigen Lösens von Verhältnisgleichungen und von Gleichungen der
Form
a . x + b = c . x + d
auf das Umstellen von Formeln und das Lösen von Sachaufgaben
(anstatt Anwenden)
Lernbereich 4: Vielecke und Prismen
– nur Lernziel
Beherrschen der Konstruktion sowie der Flächeninhalts- und Umfangsberechnung von Paral-
lelogramm, Trapez
Beherrschen der Flächeninhalts- und Umfangsberechnung von Vielecken
Anwenden der Kenntnisse über Prismen auf die Darstellung und Berechnung – ohne Teilzie-
le
Klassenstufe 8 – Realschulbildungsgang
Lernbereich 1: Lineare Gleichungen
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Lineare Funktionen und Gleichungssysteme
– alle Lernziele
Lernbereich 3: Kreis und Kreiszylinder
– alle Lernziele
Lernbereich 5: Zufällige Ereignisse
– alle Lernziele
Lernbereich 6: Mathematik im Alltag
– ohne Lernziel
Berechnen von Baukosten
Klassenstufe 9 – Realschulbildungsgang
Lernbereich 1: Rechtwinklige Dreiecke
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Pyramiden, Kreiskegel, Kugel
– alle Lernziele

 
20
Lernbereich 3: Quadratische Funktionen und quadratische Gleichungen
– nur Lernziele
Übertragen der Kenntnisse über Funktionen auf quadratische Funktionen
Beherrschen der zeichnerischen und rechnerischen Bestimmung des Scheitelpunktes
Anwenden des Lösens quadratischer Gleichungen auf das Berechnen von Nullstellen
Musik
Zentrale Inhalte für das Fach Musik wie das Singen, Musizieren und Tanzen konnten in der
häuslichen Lernzeit nur sehr eingeschränkt realisiert werden. Auch im Präsenzunterricht war
die Umsetzung fachpraktischer Inhalte aus Hygienegründen eingeschränkt und wird es ab-
sehbar auch in der verbleibenden Zeit des Schuljahres 2020/21 bleiben.
Die Ziele und Inhalte des Lehrplans Musik sind offen gestaltet und bieten den Lehrkräften ein
großes Maß an Flexibilität. Verbindliche Schwerpunkte für das verbleibende Schuljahr wer-
den daher nicht vorgegeben.
Empfohlen wird eine individuelle Auswahl geeigneter Ziele und Inhalte der Lernbereiche
durch die Lehrkräfte auf der Grundlage der allgemeinen fachlichen und überfachlichen Ziele
des Musikunterrichts, der didaktischen Grundsätze sowie insbesondere der speziellen fachli-
chen Ziele der jeweiligen Klassenstufen. Beide Lernbereiche sollen dabei berücksichtigt
werden, wobei unter Beachtung der Hygienevorschriften der Fokus auf dem praktischen Mu-
sizieren und dem Tanzen liegen soll.
Durch die gemeinschaftsbildende Kraft des Musizierens können besonders soziale Kompe-
tenzen entwickelt werden, die im Rahmen des häuslichen Lernens und der Einschränkungen
der Pandemiezeit nur bedingt gefördert werden konnten.
Physik
Klassenstufe 6
Lernbereich 1: Licht und seine Eigenschaften
– ohne Teilziele Sammellinsen mit SE und
Fotoapparat, Projektoren
Lernbereich 2: Bewegungen von Körpern, Dichte von Stoffen
– ohne Unterpunkt Mas-
seberechnung von Körpern
Lernbereich 3: Temperatur und der Zustand von Körpern
– ohne Teilziel Aggregatzu-
standsänderungen und ohne Lernziel Anwenden der Kenntnisse auf Volumenänderung bei
Temperaturänderung
Klassenstufe 7 – Hauptschulbildungsgang
Lernbereich 1: Kraft und ihre Wirkungen
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Energie, Umwelt, Mensch
– ohne Teilziele fossile und regenerative Ener-
gieträger, Arten und Prinzip von Kraftwerken, bewusster und rationeller Umgang mit Energie
Lernbereich 3: Elektrische Leitungsvorgänge
– ohne Lernziel Beurteilen von Elektroener-
giekosten)
Klassenstufe 8 – Hauptschulbildungsgang
Lernbereich 1: Leitungsvorgänge in Metallen
– alle Lernziele

 
21
Lernbereich 2: Druck und seine Wirkungen
– ohne Lernziel
Kennen des Auftriebs
Lernbereich 3: Wärme und Wärmekraftmaschinen
– ohne Teilziele Wärmeübertragung
mit SE, Wärmedämmung und ohne Lernziele Kennen von Wärmekraftmaschinen, Gestalten
eines Projektes
Klassenstufe 7 – Realschulbildungsgang
Lernbereich 1: Kraft und ihre Wirkungen
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Energie, Umwelt, Mensch
– ohne Teilziele fossile und regenerative Ener-
gieträger, Arten und Prinzipien von Kraftwerken, Energieerhaltungssatz und ohne Lernziel
Gestalten eines Projektes
Lernbereich 3: Elektrische Leitungsvorgänge
– ohne Teilziel Zusammenhang zwischen
Energie, Leistung und Zeit
Klassenstufe 8 – Realschulbildungsgang
Lernbereich 1: Leitungsvorgänge in Metallen
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Druck und seine Wirkungen
– ohne Unterpunkt Hydraulische Anlagen und
ohne Teilziel Gesetz des Archimedes mit SE
Lernbereich 3: Wärme und Wärmekraftmaschinen
– ohne Teilziel Wärmeübertragung mit
SE und ohne Lernziele Anwenden der Kenntnisse auf Wärmekraftmaschinen und Gestalten
eines Projektes
Klassenstufe 9 – Realschulbildungsgang
Lernbereich 1: Leitungsvorgänge in Halbleitern
– ohne Unterpunkt SE Solarzelle
Lernbereich 2: Kernumwandlungen – Nutzen und Gefahren
– ohne Teilziel künstliche
Kernumwandlungen
Lernbereich 3: Kosmos, Erde und Mensch
– alle Lernziele
Lernbereich 4: Bewegungen und ihre Ursachen
– ohne Teilziele freier Fall, SE gleichmä-
ßig beschleunigte Bewegung und ohne Lernziel Kennen mechanischer Schwingungen
Sorbisch
Klassenstufe 5
Lernbereich 1: Die Welt der Literatur “Es war einmal ...”
(14 anstatt 15 Ustd.)
Beurteilen von sorbischen Volksmärchen
Anwenden sprachlicher Mittel des mündlichen Erzählens
Lernbereich 3: Die Welt erleben: Abenteuer
(7 anstatt 21 Ustd.)
Beherrschen des mündlichen Erzählens von Erlebnissen und Geschichten
Beherrschen des schriftlichen Erählens von Erlebnissen und Geschichten

22
Lernbereich 4: Die Welt erkunden und entdecken: Genauer lesen – besser verstehen –
mehr wissen
(15 anstatt 20 Ustd.)
Kennen von Strategien der Texterschließung
Kennen von sprachlichen Mitteln des mündlichen und schriftlichen Beschreibens von Ge-
genständen und Lebewesen
Lernbereich 5: Sprachbaustein – Satz
Kennen der Satzglieder Subjekt, Prädikat, Objekt Adverbialbestimmung
Lernbereich 6: Sprachbaustein – Wort
Kennen von Wortarten Verb, Substantiv
Klassenstufe 6
Lernbereich 1: Die Welt der Literatur: Von Wassermännern, Irrlichtern und anderen
Gestalten
(7 anstatt 9 Ustd.)
Beurteilen von Sagen
Einblick gewinnen in Legenden
Lernbereich 2: Die Welt, in der wir leben: Miteinander reden
(4 anstatt 8 Ustd.)
Übertragen von Wissen zum schriftlichen Berichten
Lernbereich 3: Die Welt erleben: Traum und Wirklichkeit
Beherrschen der Strategien der Texterschließung
Übertragen von Wissen zu Kurzvorträgen
Anwenden des schriftlichen Erzählens
Übertragen von Wissen zur Zeichensetzung in der direkten Rede
Beherrschen von Strategien zu Erschließung epischer Texte
Beherrschen von Wortbedeutungen
Kennen der Formen der Übersetzung des Wortes “man”
Kennen von Techniken zur Fehlervermeidung und -berichtigung
Lernbereich 4: Die Welt erkunden und entdecken: Ein ganzes Jahr
(9 Ustd.)
Übertragung von Wissen zu lyrischen Texten
Beherrschen der Satzglieder
Kennen der Regeln zur Zeichensetzung
Einblick gewinnen in die Wortarten Adverb und Interjektion
Kennen der Substantivierung
Lernbereich 5 und 6
integrativ (19 anstatt 24 Ustd.)
Lernbereich 6
Einblick gewinnen in Adverbialbestimmung

23
Klassenstufe 7
Lernbereich 1: Die Welt der Literatur: Aus dem literarischen Erbe
(12 anstatt 15 Ustd.)
Beherrschen von Strategien der Texterschließung
-
Bewerten von Informationen
Einblick gewinnen in Quellenangabe und Zitat
Anwenden von Wissen zu Fabeln
Lernbereich 3: Die Welt erleben: Unterwegs sein
(14 anstatt 19 Ustd.)
Kennen der Textanalyse von epischen Texten
Übertragung von Wissen zu epischen Texten
Lernbereich 5
integrativ (15 anstatt 17 Ustd.)
Klassenstufe 8
Lernbereich 1: Die Welt der Literatur: Die Epoche der nationalen Wiedergeburt
(10 anstatt 15 Ustd.)
Kennen der Epochen der nationalen Wiedergeburt
Lernbereich 2: Die Welt in der wir leben: Aus eigener Sicht
(6 anstatt 10 Ustd.)
Übertragen des Wissens zum erörternden Erschließen
Lernbereich 3: Die Welt erleben: Generationen erzählen
(12 anstatt 20 Ustd.)
Beherrschen von Wissen zu epischen Texten (untersuchendes Erschließen)
Kennen weiterer epischer Texte (gestaltendes Erschließen)
Kennen der Merkmale der Ballade
Übertragen des Wissens zum erörternden Erschließen
Kennen weiterer epischer Texte
Lernbereich 5
integrativ (3 anstatt 15 Ustd.)
Klassenstufe 9
Lernbereich 1: Die Welt der Literatur: Aus der 1. Hälfte des 20. Jh.
– alle Lernziele
Lernbereich 2: Die Welt, in der wir leben: Wissen, was man will
(15 anstatt 18 Ustd.)
Lernbereich 3: Die Welt erleben: Träume und Ideale
(15 anstatt 18 Ustd.)
Kennen epischer Texte
Übertragen von Wissen zu Auszügen aus dramatischen Texten
Lernbereich 5
integrativ (2 Ustd.)

 
24
Sport
Klassenstufen 5 bis 9 – Realschulbildungsgang
Das Fach Sport ist durch die Corona-Pandemie in besonderer Weise betroffen. Neben einer
zu beobachtenden Konzentration auf die Kernfächer sind auch Bewegungserfahrungen, die
im Sportunterricht originär gemacht werden in der häuslichen Lernzeit nur sehr einge-
schränkt möglich.
Die Ziele und Inhalte des Lehrplans Sport sind insgesamt sehr offen gestaltet und bieten den
Lehrkräften grundsätzlich ein großes Maß an Flexibilität. Im Unterschied zu anderen Fächern
erscheint somit eine zentrale Vorgabe von verbindlichen Schwerpunkten für das verbleiben-
de Schuljahr nicht sinnvoll.
Empfohlen wird daher eine individuelle Auswahl geeigneter Ziele und Inhalte aus den Lern-
bereichen durch die Lehrkräfte auf der Grundlage der allgemeinen fachlichen und überfachli-
chen Ziele des Sportunterrichts sowie der speziellen fachlichen Ziele der jeweiligen Klassen-
stufen und den jeweils aktuell gültigen rechtlichen Vorgaben und Regelungen. Dabei ist eine
Orientierung an regionalen Besonderheiten und den körperlichen Voraussetzungen der
Schülerinnen und Schüler zu berücksichtigen.
Technik/Computer
Klassenstufe 5
Lernbereich 1: Fertigen technischer Objekte
(18 anstatt 38 Ustd.)
Übertragen der Kenntnisse zu technologischen Prozessen auf eine Fertigungsaufgabe
Kennen des Zusammenhangs von Werkstoff-Werkzeug-Fertigungsverfahren (anstatt Über-
tragen)
Lernbereich 2: Informationsbeschaffung mit digitalen Medien
(12 Ustd.) – alle Lernziele
Klassenstufe 6
Lernbereich 1: Konstruieren technischer Objekte
(9 anstatt 19 Ustd.)
Anwenden der Kenntnisse auf eine Konstruktionsaufgabe zur Übertragung von Bewegungen
(anstatt Gestalten)
Lernbereich 2: Informationsaustausch mit digitalen Medien
– alle Lernziele
Wirtschaft-Technik-Haushalt/Soziales
Klassenstufe 7
Lernbereich 1: Bedürfnisse und knappe Mittel
(4 anstatt 6 Ustd.)
Kennen grundlegender Bedürfnisse als Basis menschlichen Denkens und Handelns
Einblick gewinnen anstatt Beurteilen in Zusammenhänge zwischen Bedürfnissen, Bedarf und
Gütern

 
25
Lernbereich 2: Fertigung materieller Güter
(21 anstatt 26 Ustd.)
Kennen der Einteilung von Gütern
Übertragen der Kenntnisse auf die Auswahl eines zu fertigenden Werkstückes
Anwenden der Kenntnisse auf die Fertigung eines Werkstückes (statt Gestalten des Ferti-
gungsprozesses)
Beurteilen der Arbeitsergebnisse unter Bezugnahme auf Bedarfsanalyse, Gebrauchseigen-
schaften und Qualität
Lernbereich 3: Umgang mit Gütern und Geld
(5 anstatt 18 Ustd.)
Einblick gewinnen in die Merkmale von Textilien (anstatt Kennen)
Einblick gewinnen in den verantwortungsvollen Umgang mit Textilien (anstatt Sich positionie-
ren)
Einblick gewinnen in die Rolle des Geldes als Mittel zur Realisierung der Kaufentscheidung
Klassenstufe 8
Lernbereich 2: Produktion von Gütern im Unternehmen
(20 anstatt 28 Ustd.)
Anwenden technisch-konstruktiver Handlungsweisen in Anlehnung an betriebliche Prozesse
Einblick gewinnen in betriebliche Fertigungsprozesse
Kennen von Zielen und Möglichkeiten betrieblicher Rationalisierung durch Mechanisierung
und Automatisierung (Anknüpfen an Vorleistungen in TC)
Lernbereich 3: Konsumtion und Produktion im privaten Haushalt
(20 anstatt 28 Ustd.) –
Umsetzung unter Beachtung der schulischen Hygienekonzepte
Anwenden von ernährungsphysiologischen Kenntnissen bei der Lebensmittelauswahl
Gestalten von vielseitigen und ausgewogenen Mahlzeiten
Lernbereich 4: Produzenten und Konsumenten am Markt
(5 anstatt 9 Ustd.)
Einblick gewinnen in den Markt aus Sicht von Produzenten und Konsumenten
Zweite Fremdsprache
Entwicklung der
sprachlichen Kompetenzen:
Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben gemäß
Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen. Nur diese werden geprüft, nicht
aber bestimmte Fakten oder Themen.
Themen des Lehrplans
werden jedes Jahr spiralcurricular aufgegriffen. So können Ausfälle
im nächsten Jahr ausgeglichen werden.
Der Lernbereich
Feste und Feiertage
wird nach Zeit und aktuellem Anlass unterrichtet.
Die Entwicklung
kultureller Kompetenzen, der Fähigkeit zur Anwendung von Strategien
des Fremdsprachenerwerbs
und der
Medienkompetenz
erfolgt im Rahmen der Lehrplan-
themen kontinuierlich je nach Unterrichtssituation und -inhalten.
Arbeit am Wortschatz umfasst Bedeutung, Aussprache und Schreibung sowie die Fähigkeit
zum Nachschlagen.

26
Klassenstufen
6
/7
Sprachbeherrschung Niveau A1 besonders Lesen und Schreiben
Wortschatz/Kenntnisse zu eigener Person, Familie, Schule, Tagesablauf, Hobbys, Jahreszei-
ten
integrativ: Einfache Satzmuster zu Fragen, Aussagesätzen, in Gegenwart, Zukunft
Klassenstufen 6/
7
Sprachbeherrschung Niveau A1+ besonders Lesen und Schreiben
Wortschatz/Kenntnisse zu Wohnen, Schule, Bildung, Umfeld, Gesundheit, Sport, Konsum-
verhalten
integrativ: Vergangenheit, Vergleiche/Mengenangaben
verschiedene Redeabsichten
Klassenstufen
8
/9
Sprachbeherrschung Niveau A2, besonders Hören und Sprechen
Wortschatz/Kenntnisse zum Zielsprachenland, Arbeitswelt, (Medien-)Konsum, eigene Fähig-
keiten, Interessen, Gesundheit, Dienstleistungen, Reisen
integrativ: Relativsätze, zeitliche Bezüge, Adverbien, modale Aussagen
Klassenstufen 8/
9
Sprachbeherrschung Niveau A2, besonders Hören und Sprechen
Wortschatz/Kenntnisse zum Zielsprachenland, Schulsystem, Arbeit, Individuum in der Ge-
sellschaft
Gefühle und Meinungen, Begründungen