image
image
image
Landesamt für Umwelt und Geologie
Landwirtschaft in Sachsen hat Zukunft
Rahmenbedingungen im Bereich
Luftreinhaltung
Regierungsdirektor Peter Gamer

image
image
image
image
image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 2
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
¾
Rechtliche Regelungen
¾
Rechtliche Regelungen
¾
Bestand Tierhaltungsanlagen
¾
Bestand Tierhaltungsanlagen
¾
Emissionen aus Tierhaltungsanlagen
¾
Emissionen aus Tierhaltungsanlagen
¾
Änderung Rahmenbedingungen
¾
Änderung Rahmenbedingungen
Übersicht
¾
Bewertung
/
Schlussfolgerungen
¾
Bewertung
/
Schlussfolgerungen
¾
Fazit
¾
Fazit

image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 3
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Rechtliche Regelungen auf EU-Ebene
¾
IVU-Richtlinie
(Richtlinie 96/61/EG über die
I
ntegrierte
V
ermeidung und Verminderung der
U
mweltverschmutzung
¾
NEC-Richtlinie
(Richtlinie 2001/81/EG über nationale
Emissionshöchstgrenzen für bestimmte Luftschadstoffe
¾
UVP-Richtlinie
(Richtlinie 97/11/EG über die Umweltver-
träglichkeitsprüfung bei bestimmten öffentlichen und
privaten Projekten
¾
Luftqualitätsrahmenrichtlinie
(Richtlinie 96/62/EG über
die Beurteilung und Kontrolle der Luftqualität einschließlich
Tochterrichtlinien

image
image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 4
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Umsetzung in Deutschland
(1) Bundes-Immissionsschutzgesetz
§ 4: Die Errichtung und der Betrieb von Anlagen, die auf Grund ihrer
Beschaffenheit und ihres Betriebs in besonderem Maße geeignet sind,
schädliche Umwelteinwirkungen hervorzurufen oder in anderer Weise die
Allgemeinheit oder die Nachbarschaft zu gefährden, erheblich zu
benachteiligen oder erheblich zu belästigen, sowie von ortsfesten
Abfallentsorgungsanlagen zur Lagerung oder Behandlung von Abfällen
bedürfen der Genehmigung.
(ansonsten Genehmigung nach Baurecht)
§ 4: Die Errichtung und der Betrieb von Anlagen, die auf Grund ihrer
Beschaffenheit und ihres Betriebs
in besonderem Maße geeignet sind
,
schädliche Umwelteinwirkungen hervorzurufen oder in anderer Weise die
Allgemeinheit oder die Nachbarschaft zu gefährden, erheblich zu
benachteiligen oder erheblich zu belästigen, sowie von ortsfesten
Abfallentsorgungsanlagen zur Lagerung oder Behandlung von Abfällen
bedürfen der Genehmigung
.
(ansonsten Genehmigung nach Baurecht)

image
image
image
image
image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 5
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
)
Vorsorge gegen schädliche Umwelteinwirkungen und sonstige Gefahren,
erhebliche Nachteile und erhebliche Belästigungen getroffen wird, insbe-
sondere durch die dem Stand der Technik entsprechenden Maßnahmen
(Vorsorgegrundsatz);
)
Vorsorge gegen schädliche Umwelteinwirkungen und sonstige Gefahren,
erhebliche Nachteile und erhebliche Belästigungen getroffen wird, insbe-
sondere durch die dem
Stand der Technik
entsprechenden Maßnahmen
(Vorsorgegrundsatz)
;
)
Schädliche Umwelteinwirkungen und sonstige Gefahren, erhebliche
Nachteile und erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit und die
Nachbarschaft nicht hervorgerufen werden können (Schutzgrundsatz);
)
Schädliche Umwelteinwirkungen und sonstige Gefahren, erhebliche
Nachteile und erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit und die
Nachbarschaft nicht hervorgerufen werden können
(Schutzgrundsatz)
;
Umsetzung in Deutschland
(1) Bundes-Immissionsschutzgesetz
)….
)….
ª
Technische Anleitung zur
Reinhaltung der Luft – TA Luft
ª
Technische Anleitung zur
Reinhaltung der Luft – TA Luft
§ 5: Genehmigungsbedürftige Anlagen sind so zu errichten und zu
betreiben, dass zur Gewährleistung eines hohen Schutzniveaus für die
Umwelt insgesamt
§ 5: Genehmigungsbedürftige Anlagen sind so zu errichten und zu
betreiben, dass zur Gewährleistung
eines hohen Schutzniveaus für die
Umwelt insgesamt

image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 6
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Umsetzung in Deutschland
Nr.
Spalte 1
Spalte 2
7. Nahrungs-, Genuß- und Futtermittel, landwirtschaftliche Erzeugnisse
7.1 Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
getrennten Aufzucht von Rindern oder
getrennten Aufzucht von Rindern oder
zur Schweinen mit
Schweinen mit
a) 20.000 Hennenplätzen
a) 15.000 bis < 20.000 Hennenplätzen
..
..
..
e) 350 Rinderplätzen
e) 250 bis < 350 Rinderplätzen
..
..
h) 750 Sauenplätzen einschließlich
h) 560 bis < 750 Sauenplätzen einschl.
Ferkelaufzuchtplätzen
Ferkelaufzuchtplätzen
Nr.
Spalte 1
Spalte 2
7. Nahrungs-, Genuß- und Futtermittel, landwirtschaftliche Erzeugnisse
7.1
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
getrennten Aufzucht von Rindern oder
getrennten Aufzucht von Rindern oder
zur Schweinen mit
Schweinen mit
a) 20.000 Hennenplätzen
a) 15.000 bis < 20.000 Hennenplätzen
..
..
..
e) 350 Rinderplätzen
e) 250 bis < 350 Rinderplätzen
..
..
h) 750 Sauenplätzen einschließlich
h) 560 bis < 750 Sauenplätzen einschl.
Ferkelaufzuchtplätzen
Ferkelaufzuchtplätzen
(1) 4. BImSchV – Auszug aus Anhang

image
image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 7
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Umsetzung in Deutschland
(1) 33. BImSchV
Schadstoff
Emissionshöchstmengen
[kt/Jahr]
NH
3
550
ab 31.12.2010
Schadstoff
Emissionshöchstmengen
[kt/Jahr]
NH
3
550
ab 31.12.2010
(1) 22. BImSchV
Schadstoff
Immissionsgrenzwerte
[μg/m
3
]
PM
10
50
(24h, 35 Mal/Jahr)
40 (Jahresmittel)
Schadstoff
Immissionsgrenzwerte
[μg/m
3
]
PM
10
50
(24h, 35 Mal/Jahr)
40 (Jahresmittel)

image
image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 8
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Mindestabstände (Geruch)
Mastschweine
0,16
Legehennen, älter als ½ Jahr
0,004
Zuchtschweine
0,3
Ferkel
0,02
Tierart
GV
Geflügel
Schweine
Umsetzung in Deutschland
(1) Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft – TA Luft

image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 9
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
100
120
140
160
180
200
220
240
260
280
300
320
340
360
380
400
420
440
460
480
500
100
300
500
700
900
1100
1300
1500
1700
1900
2100
2300
2500
2700
2900
Großvieheinheiten
Mindestabstand in m
Abstandskurve
Umsetzung in Deutschland
(1) Immissionsschutzrechtliche Regelung für Rinderanlagen
in Sachsen (2004)
Aufzuchtkälber bis 6 Monate
0,19
Mastrinder 1-2 Jahre
0,7
Mastrinder 7. Monat – 1 Jahr
0,5
Kühe und Rinder über 2 Jahre
1,2
Mastkälber
0,3
weibliche Jungrinder 1-2 Jahre
0,6
weibliche Jungrinder 7. Monat – 1 Jahr
0,4
Tierart
GV

image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 10
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Umsetzung in Deutschland
(1) Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft – TA Luft
Mindestabstände (Ammoniak)

image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 11
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
ª
Größtmögliche Sauberkeit und Trockenheit im Stall
ª
Optimales Stallklima, bei Zwangsbelüftung DIN 18910
ª
Festmistverfahren: Ausreichende Einstreumenge (trocken,
sauber), wasserundurchlässiger Lagerplatz, Jauchebehälter
ª
Flüssigmistverfahren: Anfallender Kot und Harn ist kontinuierlich
bzw. in kurzen Zeitabständen in Güllelager zu überführen
ª
Lagerbehälter für Flüssigmist (außerhalb Stall) -> geschlossen
oder Emissionsminderung (Geruch, Ammoniak) von > 80 %
ª
Kotbandtrocknung oder Kotbandbelüftung bei Käfighaltung
Umsetzung in Deutschland
(1) Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft – TA Luft
Stand der Technik bei Bau und Betrieb (Auszug)
Stand der Technik hinsichtlich Keimemissionen
Ö
Dynamisierungsklausel
Stichtag
Altanlagensanierung:
31.10.2007
!

image
image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 12
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Umsetzung in Deutschland
(1) Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL)
GIRL – Geruchs-Immissions-RichtLinie
¾Immissionswerte:
0,1 (Wohn-/Mischgebiet)
0,15 ( Gewerbe-/Industrie- und
Dorfgebiete
)
0,2/0,3 (Rinderanlagen in Sachsen, Einzelfall)
¾
Irrelevanzkriterium: 0,02
¾
Hedonik
(Gewichtungsfaktoren)
¾
Einheit für Geruchsemissionskonzentration: GE/m
3
¾
GE: Menge Geruchsträger, die verteilt in 1 m
3
Neutralluft bei 50 %
der Probanden gerade eine Geruchsempfindung auslöst
GIRL –
G
eruchs-
I
mmissions-
R
icht
L
inie
¾Immissionswerte:
0,1 (Wohn-/Mischgebiet)
0,15 ( Gewerbe-/Industrie- und
Dorfgebiete
)
0,2/0,3 (Rinderanlagen in Sachsen, Einzelfall)
¾
Irrelevanzkriterium: 0,02
¾
Hedonik
(Gewichtungsfaktoren)
¾
Einheit für Geruchsemissionskonzentration: GE/m
3
¾
GE: Menge Geruchsträger, die verteilt in 1 m
3
Neutralluft bei 50 %
der Probanden gerade eine Geruchsempfindung auslöst

image
image
image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 13
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Umsetzung in Deutschland
(2) Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung - UVPG
Bei Vorhaben, die aufgrund ihrer Art, Größe oder ihres Standortes
erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt haben können, ist eine
Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchzuführen.
Bei Vorhaben, die aufgrund ihrer Art, Größe oder ihres Standortes
erhebliche Auswirkungen
auf die Umwelt haben können, ist eine
Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchzuführen.
Gegenstand der Prüfung ist die Ermittlung, Beschreibung und
Bewertung der Auswirkungen einer Anlage auf Menschen, Tiere und
Pflanzen, Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft, Kultur- und
sonstige Sachgüter sowie Wechselwirkungen zwischen den
genannten Schutzgütern.
Gegenstand der Prüfung ist die Ermittlung, Beschreibung und
Bewertung der Auswirkungen einer Anlage auf Menschen, Tiere und
Pflanzen, Boden, Wasser, Luft, Klima und Landschaft, Kultur- und
sonstige Sachgüter sowie Wechselwirkungen zwischen den
genannten Schutzgütern.
ª
Anlage 1
z.B. Errichtung und Betrieb einer Anlage
zur Intensivtierhaltung oder –aufzucht
von Rindern mit ≥ 350 Rindern
ª
Anlage 1
z.B. Errichtung und Betrieb einer Anlage
zur Intensivtierhaltung oder –aufzucht
von Rindern mit ≥ 350 Rindern

image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 14
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Bestand Tierhaltungsanlagen

image
image
image
image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 15
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Schweine
Spalte 1: 85 Anlagen
Spalte 2: 24 Anlagen
Bestand Tierhaltungsanlagen

image
image
image
image
image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 16
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Geflügel
Spalte 1: 52 Anlagen
Spalte 2: 14 Anlagen
Bestand Tierhaltungsanlagen

image
image
image
image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 17
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Rinder
Spalte 1: 440 Anlagen
Spalte 2: 110 Anlagen
Bestand Tierhaltungsanlagen

image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 18
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Emissionen aus Tierhaltungsanlagen
Lachgas
215
132
61
NMVOC
1253
125
10
PM
10
193
21
11
Methan
2268
1079
48
Ammoniak
619
590
95
Anteil Landwirtschaft
[kt/Jahr]
[%]
Freisetzung
[kt/Jahr]
Emission
Quelle: UBA
Daten für Deutschland, 2005
0
100
200
300
400
500
600
700
800
1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005
Ammoniakemissionen Deutschland kt/a
Landw irtschaft
Sonstige Quellen

image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 19
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
NH
3
-Emission in [kt/a]
0
5
10
15
20
25
30
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004
Landwirtschaft Stall
Landwirtschaft Ausbringung
sonstige Landwirtschaft
Verkehr
Haushalte
Sonstiges
[kt/a]
Emissionen aus Tierhaltungsanlagen

image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 20
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
N
2
O-Emission in [kt CO
2
-Äquiv./a]
0
500
1.000
1.500
2.000
2.500
1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004
[kt CO
2
-Äquiv./a]
Industrie
Großfeuerungsanlagen
Hausbrand, Kleinverbraucher
Verkehr
Landwirtschaft
Sonstiges
Emissionen aus Tierhaltungsanlagen

image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 21
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
CH
4
-Emission in [kt CO
2
-Äquiv./a]
0
2.000
4.000
6.000
8.000
10.000
1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004
[kt CO
2
-Äquiv./a]
Industrie
Großfeuerungsanlagen
Hausbrand, Kleinverbraucher
Verkehr
Landwirtschaft
Deponien, Altablagerungen
Sonstiges
Emissionen aus Tierhaltungsanlagen

image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 22
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Geplante Änderungen der
Rahmenbedingungen
(1) Änderungen im Katalog genehmigungsbedürftiger Anlagen
Nr.
Spalte 1
Spalte 2
7. Nahrungs-, Genuß- und Futtermittel, landwirtschaftliche Erzeugnisse
7.1 Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
getrennten Aufzucht von Rindern oder
getrennten Aufzucht von Rindern oder
zur Schweinen mit
Schweinen mit
a) 240.000 Hennenplätzen
a) 15.000 bis < 240.000 Hennenplätzen
..
..
d) 240.000 Truthühnermastplätzen
d) 15.000 bis < 240.000 Truthühnermastpl
e) 350 Rinderplätzen
e) 250 bis < 350 Rinderplätzen
f) 1000 Kälberplätze
f) 300 bis < 1000 Kälberplätze
Nr.
Spalte 1
Spalte 2
7. Nahrungs-, Genuß- und Futtermittel, landwirtschaftliche Erzeugnisse
7.1
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
getrennten Aufzucht von Rindern oder
getrennten Aufzucht von Rindern oder
zur Schweinen mit
Schweinen mit
a) 240.000 Hennenplätzen
a) 15.000 bis < 240.000 Hennenplätzen
..
..
d) 240.000 Truthühnermastplätzen
d) 15.000 bis < 240.000 Truthühnermastpl.
e) 350 Rinderplätzen
e) 250 bis < 350 Rinderplätzen
f) 1000 Kälberplätze
f) 300 bis < 1000 Kälberplätze

image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 23
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Geplante Änderungen der
Rahmenbedingungen
(1) Änderungen im Katalog genehmigungsbedürftiger Anlagen
Nr.
Spalte 1
Spalte 2
7. Nahrungs-, Genuß- und Futtermittel, landwirtschaftliche Erzeugnisse
7.1 Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
getrennten Aufzucht von Rindern oder
getrennten Aufzucht von Rindern oder
zur Schweinen mit
Schweinen mit
a) 240.000 Hennenplätzen
a) 15.000 bis < 240.000 Hennenplätzen
..
..
d) 240.000 Truthühnermastplätzen
d) 15.000 bis < 240.000 Truthühnermastpl
e) 350 Rinderplätzen
e) 250 bis < 350
600 Rinderplätzen
f) 1000 Kälberplätze
f) 300 bis < 1000
500 Kälberplätze
Nr.
Spalte 1
Spalte 2
7. Nahrungs-, Genuß- und Futtermittel, landwirtschaftliche Erzeugnisse
7.1
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
Anlagen zum Halten oder zur Aufzucht
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
von Geflügel oder Pelztieren oder zur
getrennten Aufzucht von Rindern oder
getrennten Aufzucht von Rindern oder
zur Schweinen mit
Schweinen mit
a) 2
4
0.000 Hennenplätzen
a) 15.000 bis < 2
4
0.000 Hennenplätzen
..
..
d) 2
4
0.000 Truthühnermastplätzen
d) 15.000 bis < 2
4
0.000 Truthühnermastpl.
e) 350 Rinderplätzen
e) 250 bis < 350
600
Rinderplätzen
f) 1000 Kälberplätze
f) 300 bis < 1000
500
Kälberplätze

image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 24
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Geplante Änderungen der
Rahmenbedingungen
(1) Änderungen im Katalog genehmigungsbedürftiger Anlagen
ª
Auswirkungen in Sachsen am Beispiel Rinderanlagen
ƒ
335 Anlagen würden aus immissionsschutzrechtlicher
Genehmigungspflicht herausfallen, davon 235 Anlagen der Spalte 1
ƒ
205 Anlagen der Spalte 1 werden künftig der Spalte 2 zugeordnet
ƒ
Rinderbestand Sachsen, Stand 2006: 48.445
Ö
davon Emissionsanteil aus immissionsschutzrechtlich
genehmigungsbedürftigen Anlagen 78%
Ö
Anteil würde auf 52 % sinken
ƒ
335 Anlagen würden aus immissionsschutzrechtlicher
Genehmigungspflicht herausfallen, davon 235 Anlagen der Spalte 1
ƒ
205 Anlagen der Spalte 1 werden künftig der Spalte 2 zugeordnet
ƒ
Rinderbestand Sachsen, Stand 2006: 48.445
Ö
davon Emissionsanteil aus immissionsschutzrechtlich
genehmigungsbedürftigen Anlagen 78%
Ö
Anteil würde auf 52 % sinken

image
image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 25
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Geplante Änderungen der Rahmenbedingungen
(2)
NEC-Richtlinie
Die EU-Kommission hat bis 2007 eine Verschärfung der Richtlinie auf Grundlage
der am 21.09.2005 vorgelegten „Thematischen Strategie zur Luftreinhaltung“
beschlossen. Die geplanten Maßnahmen würden in Deutschland ab
2020
u.a. zu
einer Emissionsobergrenze von
453 kt/a
für NH
3
führen (bis 2010: 550 kt/a), was nur
durch weitergehende Anstrengungen bei der Emissionsminderung insbesondere in
der Rinderhaltung erreichbar wäre.
(2)
NEC-Richtlinie
Die EU-Kommission hat bis 2007 eine Verschärfung der Richtlinie auf Grundlage
der am 21.09.2005 vorgelegten „Thematischen Strategie zur Luftreinhaltung“
beschlossen. Die geplanten Maßnahmen würden in Deutschland ab
2020
u.a. zu
einer Emissionsobergrenze von
453 kt/a
für NH
3
führen (bis 2010: 550 kt/a), was nur
durch weitergehende Anstrengungen bei der Emissionsminderung insbesondere in
der Rinderhaltung erreichbar wäre.
(3)
IVU-Richtlinie
Im Rahmen der geplanten Revision der Richtlinie ist u.a. in der Diskussion:
- Senkung der Schwellwerte (Platzzahlen) für Anlagen zur Haltung von Schweinen
(derzeit 2.000 für Mastschweine und 750 für Säue) und Geflügel (derzeit 40.000)
- Ausweitung des Geltungsbereichs auf Anlagen zur Rinderhaltung, um
insbesondere die NH
3
-Emissionen aus diesem Bereich zu senken
- Inkrafttreten wird nicht vor 2012 erwartet
- Überarbeitung des BVT-Merkblatts zur Intensivtierhaltung (nicht vor Ende 2007)
(3)
IVU-Richtlinie
Im Rahmen der geplanten Revision der Richtlinie ist u.a. in der Diskussion:
- Senkung der Schwellwerte (Platzzahlen) für Anlagen zur Haltung von Schweinen
(derzeit 2.000 für Mastschweine und 750 für Säue) und Geflügel (derzeit 40.000)
- Ausweitung des Geltungsbereichs auf Anlagen zur Rinderhaltung, um
insbesondere die NH
3
-Emissionen aus diesem Bereich zu senken
- Inkrafttreten wird nicht vor 2012 erwartet
- Überarbeitung des BVT-Merkblatts zur Intensivtierhaltung (nicht vor Ende 2007)

image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 26
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Geplante Änderungen der Rahmenbedingungen
(2)
Luftqualitätsrahmenrichtlinie
In der Diskussion ist, neben der Grenzwerte für PM
10
zusätzlich einen Grenzwert für
PM
2,5
von 25 μg/m
3
(Jahresmittelwert) einzuführen. Unabhängig vom Ausgang der
Diskussion dürfte eine Verschärfung der Anforderungen zum Schutz vor Feinstaub-
emissionen sicher sein, was auch für Tierhaltungsanlagen relevant wäre. Einmal
direkt im Genehmigungsverfahren, z.B. bei Standorten mit hoher Vorbelastung und
indirekt über die Notwendigkeit, die Sekundärpartikelbildung durch Reduzierung von
NH
3
-Emissionen zu mindern.
(2)
Luftqualitätsrahmenrichtlinie
In der Diskussion ist, neben der Grenzwerte für PM
10
zusätzlich einen Grenzwert für
PM
2,5
von 25 μg/m
3
(Jahresmittelwert) einzuführen. Unabhängig vom Ausgang der
Diskussion dürfte eine Verschärfung der Anforderungen zum Schutz vor Feinstaub-
emissionen sicher sein, was auch für Tierhaltungsanlagen relevant wäre. Einmal
direkt im Genehmigungsverfahren, z.B. bei Standorten mit hoher Vorbelastung und
indirekt über die Notwendigkeit, die Sekundärpartikelbildung durch Reduzierung von
NH
3
-Emissionen zu mindern.

image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 27
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Bewertung/
Schlussfolgerung
ª
Die absehbare Novelle der 4. BImSchV wird dazu führen, dass für
viele Tierhaltungsanlagen künftig niedrigere materielle Anforderungen
zur Emissionsminderung gelten.
ª
Die Einhaltung der nach NEC-RL für Deutschland geltenden Emissions-
höchstmenge für Ammoniak ist nur durch einen deutlichen Beitrag der
Landwirtschaft erreichbar. Entsprechende Maßnahmen sind in dem vom
Bund erarbeiten nationalen „Programm zur Verminderung der
Schadstoffemissionen dargestellt.
ª
Die überwiegende Anzahl der bestehenden Tierhaltungsanlagen
erfüllen im Hinblick auf den Stichtag 31.10.2007 den Stand der
Technik gemäß TA Luft bzw. des BVT-Merkblatts „Intensivtierhaltung“.
Probleme gibt es zumeist im Geruchsbereich und Stallklima.
ª
Ausschöpfung rechtlich möglicher Handlungsspielräume insbesondere
im Hinblick auf die Sanierungspflicht für Altanlagen (Rinderpapier)

image
image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 28
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Bewertung/
Schlussfolgerungen
ª
Die Installation von geeigneten Abluftreinigungsanlagen – derzeit bei
Tierhaltungsanlagen noch nicht Stand der Technik - wird sowohl
im Hinblick auf die künftige Einhaltung der Emissionshöchstgrenzen
als auch der Sicherung bzw. Entwicklung vorhandener Standorte eine
zunehmende Rolle spielen.
Hier wird jedoch noch ein erheblicher Entwicklungsbedarf gesehen,
um insbesondere auch die Anforderungen an eine tiergerechte
Haltung zu erfüllen.
ª
Höhere immissionsschutzrechtliche Anforderungen werden dazu führen,
dass die Genehmigung neuer bzw. die wesentliche Erweiterung
vorhandener Tierhaltungsanlagen schwieriger wird. Dies betrifft
insbesondere die Festlegung höherer Emissionsminderungsstandards,
die zusätzliche Bewertung der Stickstoffdeposition auf Ökosysteme sowie
eine weitere Verschärfung der Immissionswerte für Feinstaub.

image
image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 29
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Fazit
Handlungsbereiche
für Sachsen
Relevanz für
die Praxis
Themenbereich
Anforderungen von der
Umwelt
Gesellschaft
Gentechnisch veränderte
Organismen (GVO)
Naturschutz
Tierschutz
Bodenschutz
Lebensmittelsicherheit
Klimawandel
Gewässer- und
Hochwasserschutz
Futtermittelsicherheit
Luftreinhaltung
Nachhaltigkeit
Reduzierung
Emissionen
Gesundheit
Transparenz/
Information
Schutz der Natur
(Wald, Biotope..)
Umsetzung gesetzlicher
Regelungen (EU/D)
Abluftreinigung
Ökolog. Landwirtschaft
Betriebliches Management

image
image
Landwirtschaft, Umwelt und Gesellschaft – Blick 2020
„Rahmenbedingungen im Bereich Luftreinhaltung“
05.09.2007
Landesamt für Umwelt und Geologie
Folie 30
Referat Anlagenbezogener Immissionsschutz, Lärm
Ich bedanke mich für Ihre
Aufmerksamkeit.
Noch Fragen?