image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
„Vielfalt auf dem Acker“
mögliche Erträge
Jana Grunewald, Dr. Kerstin Jäkel
Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Legende:
TM = Trockenmasseertrag; oTS = organische Trockensubstanz; mj = mehrjährig
S. bicolor
= Futterhirse,
S.b.x
s. =
Sorghum bicolor x sudanense
(Sudangrashybride)
Die CH
4
-Ausbeuten [l/kg oTS] wurden in Batch-Versuchen vom ATB-Potsdam ermittelt.
Die Daten wurden im Verbundprojekt EVA (gefördert vom BMEL über die Fachagentur
Nachwachsende Rohstoffe) und bei Anbauversuchen mit mehrjährigen Kulturen gewonnen.
(Mittelwerte der Jahre 2005-2013, n = verschieden, Standorte: Trossin [Sand] & Dornburg [Löß)].
Biogasrübe (Körper)
Sand
Löß
TM Ø 154 dt/ha Ø 200 dt/ha
CH
4
: Ø 358 l/kg oTS
Mais
Sand
Löß
TM Ø 153 dt/ha Ø 173 dt/ha
CH
4
: Ø 338 l/kg oTS
Sorghumhirsen
Sand
Löß
S. bicolor
TM
Ø 150 dt/ha
Ø 200 dt/ha
S. b. x s.
TM
Ø 126 dt/ha
Ø 150 dt/ha
CH
4
: Ø 298 l/kg oTS
Ganzpflanzengetreide
Sand
Löß
SoGPS
TM
Ø 55 dt/ha
Ø 102 dt/ha
WiGPS
TM
Ø 60-80 dt/ha
Ø 134 dt/ha
CH
4
: 308-330 l/kg oTS
Wickroggen
Sand
Löß
TM Ø 125 dt/ha Ø 150 dt/ha
CH
4:
Ø 290 l/kg oTS
Zweikulturnutzungssysteme
Sand
Löß
Grünroggen + Mais
42 + 108
= 150 dt/ha
60 + 160
= 220 dt/ha
Grünroggen +
S.b.x s.
42 + 100
= 142 dt/ha
60 + 150
= 210 dt/ha
Landsberger Gemenge +
S.b.x s.
62 + 68
= 130 dt/ha