image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
Seite 1 von 2
Ihr/-e Ansprechpartner/-in
Birgit Richter
Durchwahl
Telefon +49 341 255-5520
birgit.richter@
sta.smi.sachsen.de*
Ihr Zeichen
Ihre Nachricht vom
Aktenzeichen
(bitte bei Antwort angeben)
31 - 0222.30/7
Leipzig,
17. April 2013
Hausanschrift
Staatsarchiv Leipzig
Schongauerstraße 1
04328 Leipzig
Telefon +49 341 255-5500
Telefax +49 341 255-5555
poststelle-l@
sta.smi.sachsen.de*
www.archiv.sachsen.de
Öffnungszeiten
Mo., Di.
8:00 - 16:00 Uhr
Mi., Do.
8:00 - 18:00 Uhr
Fr.
8:00 - 13:00 Uhr
Verkehrsverbindungen
mit Straßenbahn Linien 3 und 7
bis Endstation Sommerfeld
*Kein Zugang für elektronisch
signierte sowie für verschlüsselte
elektronische Dokumente.
Medieninformation
3 / 2013
Staatsarchiv Leipzig
Pressetermin: Notfallübung des Notfallverbunds Leipziger Archi-
ve und Bibliotheken
Am 23. April 2013 findet die 1. Übung des Notfallverbunds Leipziger Archive
und Bibliotheken statt, Ort ist das Sächsische Staatsarchiv, Staatsarchiv
Leipzig, Schongauerstraße 1, 04328 Leipzig.
Ein Pressetermin ist während der Übung für 11.00 Uhr vorgesehen, Treff-
punkt Erdgeschoss. Es besteht die Möglichkeit zu Foto- und Filmaufnahmen
sowie zu Interviews, wobei die Abläufe nicht beeinträchtigt werden dürfen.
Für Auskünfte stehen vor Ort zur Verfügung:
Frau Dr. Almuth Märker (Universitätsbibliothek Leipzig), Vorsitzende
des Notfallverbunds
Herr Dr. Volker Jäger (Staatsarchiv Leipzig, Abteilungsleiter).
Um Voranmeldung per E-Mail (
birgit.richter@sta.smi.sachsen.de
) wird gebe-
ten.
Szenario
Durch einen Wasserschaden (bspw. nach einem Löscheinsatz der Feuer-
wehr) sind verschiedenartige Bestände (Bücher, lose und verpackte Archi-
valien) in einem Magazin betroffen. Die Unterlagen sind zu bergen, zu do-
kumentieren, für die Weiterbehandlung zu verpacken und auf Paletten
transportfertig zu stapeln. Die Arbeiten werden durch Mitarbeiter von 13 be-
teiligten Einrichtungen, angeleitet durch Fachkräfte des Staatsarchivs,
durchgeführt. Mit der Übung sollen praktische Erfahrungen über die notwen-
digen personellen, zeitlichen und technischen Anforderungen bei der Evaku-
ierung von Beständen gesammelt werden. Der Übungsverlauf wird zur Aus-
wertung protokolliert und gefilmt.
Notfallverbund
Der Notfallverbund Leipziger Archive und Bibliotheken wurde am 21. Mai
2012 gegründet, Vorsitzende ist Frau Dr. Almuth Märker (Universitätsbiblio-
thek Leipzig). Zweck des Zusammenschlusses ist die gegenseitige Unter-
stützung beim Schutz von Kulturgut im Notfall – bei Brand, Wasser, Unwet-
tern, technischen Defekten und anderen unvorhersehbaren Ereignissen.
Dem Verbund gehören derzeit 21 Leipziger Einrichtungen an, darunter die
größeren Leipziger Archive, die Deutsche Nationalbibliothek, die Stadt- und

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
Medieninformation
3 / 2013
Staatsarchiv Leipzig
Seite 2 von 2
die Universitätsbibliothek. In den meisten Einrichtungen stehen inzwischen im Kata-
strophenfall sog. Notfallboxen zur Verfügung, deren Beschaffung die Landesstelle für
Bestandserhaltung in Sachsen koordiniert hat.
www.archiv.sachsen.de