image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Umsetzung der VDI 6022
im Krankenhaus
Anja Engmann
FG 1.5 – Wasserhygiene,
Hygiene der Gesundheitseinrichtungen

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
VDI 6022 Blatt 1
Hygiene-Anforderungen
an Raumlufttechnische Anlagen
und Geräte
seit 1998 / aktuell: April 2006

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
VDI 6022 Blatt 2
Hygiene-Anforderungen
an Raumlufttechnische Anlagen
und Geräte
Messverfahren und Untersuchungen bei
Hygienekontrollen und Hygieneinspektionen
aktuell: Juli 2007

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 4
• Inhalte der VDI 6022 wurden in den Entwurf der DIN 1946
„Belüftung von Krankenhäusern und vergleichbaren
Einrichtungen des Gesundheitswesens“
übernommen

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 5
Betrieb und Instandhaltung
• Verantwortlich
Betreiber der Anlage
• für den hygienegerechten Betrieb und Instandhaltung
• gemäß ArbStättV und Betriebssicherheitsverordnung

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 6
Beachte
• VDI 6022
• Herstellerangaben
• VDI 3801 Organisation des Betreibens
• VDMA* 24 186 Durchführung der Wartung
• VDI 6023 Hinweise zur Instandhaltungsplanung
* Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 7
ALLE RLT-Anlagen, die Räume versorgen, in denen sich
bestimmungsgemäß Personen
mehr als 30 Tage pro Jahr
oder
regelmäßig länger als 2 h pro Tag
aufhalten
ALLE RLT-Anlagen und deren zentrale und dezentrale
Komponenten, die die
Zuluftqualität beeinflussen
Geltungsbereich

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 8
RLT-Anlage mit Außen- und Fortluftbetrieb
RLT-Gerät
Raum
AU
ZU
AB
UM
FO

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 9
Bestandsanlagen
• Bestandschutz für RLT-Anlagen, die vor dem Erscheinen der
den jeweiligen Sachverhalt regelnden Ausgabe der VDI 6022
errichtet wurden
• häufigere Hygienekontrollen und Hygieneinspektionen
• Einleitung von Sanierungsmaßnahmen
(Stufenplan)
• Forderungen durch die Berufsgenossenschaften sind zu
beachten

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 10
Zuluftqualität
• wird bestimmt aus Vergleichsluft, den abzuführenden Lasten
und dem gewählten Luftwechsel
• soll gesundheitlich unbedenklich und geruchsneutral sein
• Aktivkohlefilter bei Geruchsbelästigung
möglich

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 11
Vergleichsluft
• entspricht entweder der gesundheitlich zuträglichen
Außenluft
oder der gesundheitlich zuträglichen
Raumluft im
Aufenthaltsbereich
oder einer Luftqualität entsprechend den
Mischverhältnissen
• Einhaltung gesundheitsrelevanter Richtwerte und technischer
Kontrollwerte (Feinstaub, AGW- früher MAK-Werte)

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 12
Grundsatz
• Mindestanforderung bei fehlenden Richt- und Kontrollwerten
Keine Verschlechterung der Luftqualität
in keinem Bereich der
RLT-Anlage und den dadurch versorgten Räumen!

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 13
Hygienische Anforderungen an
Planung
Fertigung
Ausführung
Betrieb
Instandhaltung
von RLT-Anlagen und deren Komponenten (alt/neu)
Inhalt VDI 6022

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 14
regelmäßige Hygieneinspektionen der
RLT-Anlagen
mit Befeuchtung
ohne Befeuchtung
alle 2 Jahre
alle 3 Jahre
Turnus

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 15
Prüfung auf das Vorliegen und die Umsetzung
eines
anforderungsgerechten Instandhaltungskonzeptes
Schwerpunkte:
hygienische Wartung und Reinigung
Hygieneuntersuchungen
Hygieneinspektionen
Kontrolltätigkeit der Gesundheitsämter

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 16
Geforderte Filterklassen und -stufen
• zwei Filterstufen empfohlen
• höhere Filterklassen um Eintrag von belebten und unbelebten
Luftverunreinigungen zu minimieren
• Berücksichtigung der Außenluftqualität

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 17
Filterklassen (angelehnt an EN 13 779)
F 5 + Gasfilter
F 5 + F 7
+F 9
AUL 5 (sehr hohe
Konzentrationen)
AUL 4 (Staub und Gase) F 5 + F 8
F 7
AUL 3 (Gase)
F 8
F 7
AUL 2 (Staub)
F 5 + F 7
F 7
AUL 1 (saubere Luft)
F 8
F 7
Außenluftqualität
Empfehlung
Mindestforderung

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 18
Revisionsöffnungen
• Anordnung und Anzahl in Abhängigkeit
– Anforderungen an das Lüftungssystem
– gewählte Luftfiltrierung und deren Anordnung
– anzuwendende Reinigungsmethode
• Schon im Planungsprozess
– Reinigungsmethode
– Anordnung, Art, Größe
– Lage und Anzahl der Revisionsöffnungen
– oder alternativ vorgesehene demontierbare
Leitungsstücke/Komponenten auswählen und
dokumentieren

image
LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 19
Luftdurchlässe
• zugänglich
• leicht zureinigen
• leicht auszutauschen
• es dürfen keine Fasern und gesundheitsgefährdenden
Stoffe in die Raumluft gelangen
Quelle: LUA Dresden

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 20
Transport und Lagerung
• Komponenten vor Schmutzeintrag, Beschädigung,
Feuchteeinwirkung schützen

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 21
Hygienekontrolle
• regelmäßigen Zeitabständen
• qualifiziertes Fachpersonal mind. gemäß VDI 6022 Blatt 1
Kategorie B
• häufige Sichtprüfung
• ggf. orientierende Mikrobiologische Prüfung
• Dokumentation der Ergebnisse

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 22
Hygieneinspektionen
• in größeren Zeitabständen
• Hygiene-Erstinspektion
• Wiederholungs-Hygieneinspektion
• qualifiziertes Fachpersonal mind. gemäß VDI 6022 Blatt 1
Kategorie A
• Empfehlung:
Hygienefachkraft zur Unterstützung

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 23
Hygieneinspektionen
• erweiterte
Sichtprüfung
• Mikrobiologische
Untersuchung
Umlaufwasser von Luftbefeuchteranlagen
– Gesamtkoloniezahl
– Legionellenkonzentrationen
– Pseudomonadenkonzentrationen
– Anzucht auf Selektivnährmedien nur im Labor, welches nach §44 IfSG
zugelassen
Agarkontaktkulturen
– mind. Luftfilter, Luftbefeuchter, Wärmeübertrager, Boden Zuluftkanal
ggf. zusätzlich KBE-Bestimmungen der Zuluft
– im Verhältnis zur Vergleichsluft
Dokumentation
der Ergebnisse

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 24
Hygiene-Erstinspektionen
• kann Bestandteil der Gefährdungsanalyse sein
• neben Inhalten der Wiederholungsinspektion
• Festlegung
und Markierung der
Probenahmeorte
für Hygienekontrollen und Hygieneinspektionen
• Prüfung der Umsetzung
der VDI 6022
hinsichtlich Planung, Fertigung und Ausführung

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 25
Kritische Befunde Bsp.
• wiederholte Überschreitung der Richtwerte
im
Befeuchterwasser
Gesamtkoloniezahl:
1000 KBE/ml
Legionellenkonzentration:
100/100 ml

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 26
Kritische Befunde Bsp.
• wiederholte Schimmelpilzkontamination
des
Befeuchterwassers
• Auftreten
höherer KBE
hinter RLT-Aggregaten als davor
• sichtbarere
Schimmelpilzbefall oder anderen mikrobiellen
Belägen auf luftberührenden Flächen der RLT-Anlage

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
VDI 6022 Blatt 2
Hygiene-Anforderungen
an Raumlufttechnische Anlagen
und Geräte
Messverfahren und Untersuchungen bei
Hygienekontrollen und Hygieneinspektionen
aktuell: Juli 2007

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 28
Mikrobielle Verfahren und Richtwerte
(Auszug)
Pilze und Hefen
< 100 KBE/ ml
Malzextrakt-Agar 25°C, 7 Tage
Pseudomonas sp.
< 100 KBE/100 ml
King B Agar, 36°C, 48 h
Legionella sp.
< 100 KBE/100 ml
nach ISO 11731, ISO 11731-2
Gesamtkoloniezahl (Bakterien)
< 1000 KBE/ml
nach ISO 6222
Parameter
Befeuchterwasser

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 29
Erfahrungswerte (OF-Messungen)
- unzureichender Befund
- Ursache suchen, beseitigen
-
dringend
gründliche Reinigung o. auswechseln d. Elemente
-
Sofortiges Handeln erforderlich.
> 100
- grenzwertiger Befund
- Ursache suchen, beseitigen
- gründliche Reinigung oder auswechseln d. Elemente
- Aufnahme in Wartungsplan
25 bis 100
- Hyg.-mikriobiol. Zustand der untersuchten OF ist als gut
oder sehr gut zu bewerten.
- Kein Handeln erforderlich.
< 25
Ergebniss
Bewertung und Maßnahmen
KBE/25 cm²

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 30
Messungen der Luft
• Forderung
im Falle eines konkreten Verdachtes einen Vergleich der
Zuluft mit der definierten Vergleichsluft
• zugelassenes mikrobiologisches Labor mit
ausreichender
Erfahrung
in der Mess- und Raumlufttechnik
• Beurteilung der
Veränderung der Koloniezahl und des
Keimspektrums
durch die RLT-Anlage

image
image
image
image
image
image
image
LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 31
Schimmelpilzkonzentrationen der Luft
2 x Malzextrakt-Agar
(bei 22°C, 37°C bebrüten)
1x DG18-Agar
(Spezial-Agar, 22°C)
5. Tag
Bestimmung der Gesamtkeimzahl
teilweise sehr langsames Wachstum der einzelnen Arten
fertiger Befund ab 14. -21. Tag
Quelle: LUA Dresden

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 32
Vergleichsluft - Zuluft
Quelle: LUA Dresden

LUA
Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen
Seite 33
Besenreiner Zustand der Lüftungskanäle
• Definition in VDI 6022 Blatt 1
• Bestimmung des Verschmutzungsgrades
• mittels Messungen der Staubflächendichte
• Wer?
Schulung nach VDI 6022 Blatt 1 Kategorie A
Einweisung in das jeweilige Verfahren