Ansprechpartner für Antikorruption in der Landestalsperrenverwaltung des
Freistaates Sachsen (LTV)
„Jeder Bürger ist vor dem Gesetz gleich“. Dieser Grundsatz ist ein tragendes Ele-
ment allen Verwaltungshandelns und verpflichtet die öffentliche Verwaltung, keinen
Bürger zu bevorzugen. Alle Beschäftigten in der Verwaltung des Freistaates Sachsen
haben sich zur Einhaltung dieses Grundsatzes verpflichtet. Jede Bürgerin und jeder
Bürger muss hierauf vertrauen können.
In Einzelfällen wird jedoch versucht, mit unlauteren Mitteln auf Verwaltungsentschei-
dungen Einfluss zu nehmen, um eine bevorzugte Behandlung oder ein bestimmtes
Verwaltungshandeln zu erreichen.
Dieses Beeinflussen von Verwaltungshandeln, z. B. durch das Anbieten oder das
Fordern von Vorteilen, wird als „Korruption“ bezeichnet. Hierunter fallen die Straftat-
bestände der Vorteilsnahme bzw. der Bestechlichkeit (§§ 331, 332 Strafgesetzbuch)
sowie der Vorteilsgewährung bzw. der Bestechung (§§ 333, 334 Strafgesetzbuch).
Es wird durch die Verwaltung viel unternommen, Korruption zu verhindern. Trotz aller
Sensibilisierungsmaßnahmen und vorgesehenen Kontrollen kann jedoch ein mögli-
ches Fehlverhalten von beschäftigten der öffentlichen Verwaltung nie mit letzter Si-
cherheit ausgeschlossen werden.
Soweit Sie als Bürgerin oder Bürger bzw. als Beschäftigte oder Beschäftigter der LTV
einen auf Tatsachen gründenden Verdacht auf eine Korruptionsstraftat in der LTV
haben, können Sie sich mit ihrem Hinweis vertrauensvoll an mich wenden.
Ihren Hinweis behandle ich selbstverständlich vertraulich. Eine Weitergabe erfolgt
nur an die Geschäftsführung der LTV sowie nachfolgend an die Strafverfolgungsbe-
hörden, sofern sich der mitgeteilte Verdacht erhärtet hat.
Bei dem Ansprechpartner für Antikorruption handelt es sich um ein zusätzliches und,
wie wir hoffen, unkompliziertes Angebot zur Korruptionsverdachtsmeldung. Nach wir
vor können Sie sich ebenfalls an den Geschäftsführer direkt wenden, wenn Ihnen
dies sinnvoller erscheint.
Hinweis:
Mit allgemeinen Anmerkungen oder Anregungen zur Arbeit des SMUL und der
LTV wenden Sie sich bitte an das hierfür eingerichtete Bürgertelefon. Die Kon-
taktdaten hierfür sind
im SMUL:
Telefon:
(0351)
564-6814
Telefax: (0351) 564-2059
E-Mail:
info@smul.sachsen.de
und in der LTV:
Telefon: (03501) 796-371
Telefax: (03501) 796-116
E-Mail:
presse@ltv.sachsen.de