image
| 1
Informationsblatt
Aufenthaltstitel für
Selbstständige
Sachsen bietet Ihnen gute Voraussetzungen, um Ihre Geschäftsidee um-
zusetzen und sich in Sachsen selbstständig zu machen oder eine freibe-
rufliche Tätigkeit auszuüben. Wenn Sie nicht aus einem EU-Mitgliedsstaat,
Norwegen, Island, Liechtenstein oder der Schweiz kommen, benötigen
Sie hierfür grundsätzlich einen Aufenthaltstitel, der Sie dazu berechtigt.
Was ist eine selbstständige/freiberufliche Tätigkeit?
Selbstständige Tätigkeit ist jede selbstständige, erlaubte, auf Gewinner-
zielung und auf eine gewisse Dauer angelegte Tätigkeit, sofern es sich
nicht um ein Arbeitsverhältnis handelt. Zu den typischen selbstständigen
Tätigkeiten zählt zum Beispiel der Betrieb
eines Groß- und Einzelhandels,
eines Im- und Export-Geschäfts,
einer Gastronomie,
einer Handelsvertretung etc.
Auch Freiberuflern wie Künstlern (Maler, Musiker, Schriftsteller), Jour-
nalisten, Ingenieuren, Architekten, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern,
Dolmetschern etc. kann ein Aufenthaltstitel zur Ausübung ihrer Tätigkeit
erteilt werden. Die freiberufliche Tätigkeit muss aber auch tatsächlich
selbstständig ausgeübt werden.
Zudem gelten als Selbstständige:
bei einer Kommanditgesellschaft (KG) – jeder Komplementär der KG,
bei einer offenen Handelsgesellschaft (oHG) – jeder einzelne Gesell-
schafter,
bei einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (BGB-Gesellschaft) –
jeder einzelne Gesellschafter.
Eine rein kapitalmäßige Beteiligung an Unternehmen ist grundsätzlich
keine Erwerbstätigkeit. Dies gilt für den „stillen Gesellschafter“ genauso
wie für den Kommanditisten einer KG. In der Regel gilt dies auch für den
Gesellschafter einer GmbH.
Information Sheet
Residence Permit for
Self-Employed Persons
Saxony offers you excellent conditions for realising your business idea
and becoming self-employed or to work as a freelancer. If you do not
come from an EU member state, Norway, Iceland, Liechtenstein or Swit-
zerland, you need a residence permit which entitles to be self-employed
or freelance in Germany.
What is a self-employed/freelance activity?
A self-employed activity is any self-employed, profitmaking and permit-
ted longterm activity whereby you are not an employee. Typical self-
employed activities include, for example, the operation
of a wholesaler and retailer,
an importing and exporting business,
a catering trade company,
a sales agency etc.
Freelancers such as artists (painters, musicians or writers), journalists,
engineers, architects, auditors, tax advisors, interpreters etc. can be issu-
ed a residence permit for their occupation. However, the freelance acti-
vity must be also exercised independently.
Self-Employed Persons are also:
in a limited partnership (KG) – every general partner of the KG,
in a general partnership (oHG) – every individual partner,
in a non-trading partnership (BGB company) –
every individual partner.
An equity investment is neither an occupation nor a self-employment.
This applies to “silent partners“ just as much as for the limited partners
of a KG. It normally also applies to the partners of a limited liability com-
pany.

| 2
Zusätzliche Informationen für Existenzgründer:
http://amt24.sachsen.de/ZFinder/lebenslagen.do;jsessionid=A17AAB
D97E25F9583F2E82A9B48E46BC.worker_zf2?action=showdetail&m
odul=LL&id=438937!0
http://www.smwa.sachsen.de/de/Mittelstand__Existenzgruen-
der/16478.html
http://www.wfs.sachsen.de/de/Wirtschaftsfoerderung_Sachsen_
GmbH_-_Startseite/138656.html
http://www.existenzgruender.de/selbstaendigkeit/index.php
Welcher Aufenthaltstitel wird erteilt?
Die Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Ausübung einer selbstständigen
Tätigkeit ist ein befristeter Aufenthaltstitel. Sie wird längstens für drei
Jahre erteilt und kann verlängert werden.
Selbstständigen kann nach drei Jahren eine unbefristete Niederlassungs-
erlaubnis erteilt werden, wenn die Tätigkeit erfolgreich verwirklicht wurde
und der Unterhalt dauerhaft gesichert ist. Freiberuflern kann nach fünf
Jahren eine unbefristete Niederlassungserlaubnis erteilt werden.
Was wird vorausgesetzt?
Die Erteilung eines Aufenthaltstitels zum Zweck der Ausübung einer
selbstständigen/freiberuflichen Tätigkeit setzt voraus, dass der Lebens-
unterhalt des Ausländers in Deutschland gesichert ist und der Aufenthalt
nicht aus einem sonstigen Grund Interessen der Bundesrepublik Deutsch-
land beeinträchtigt oder gefährdet.
Für die selbstständige Tätigkeit ist Voraussetzung, dass:
ein wirtschaftliches Interesse oder ein regionales Bedürfnis an dieser
Tätigkeit besteht und
diese Tätigkeit positive Auswirkungen auf die Wirtschaft erwarten lässt
und
die Finanzierung der Umsetzung durch Eigenkapital oder eine Kredit-
zusage gesichert ist.
Die Beurteilung richtet sich insbesondere nach der Tragfähigkeit der zu
Grunde liegenden Geschäftsidee, den unternehmerischen Erfahrungen
des Ausländers, der Höhe des Kapitaleinsatzes, den Auswirkungen auf
die Beschäftigungs- und Ausbildungssituation und dem Beitrag für In-
novation und Forschung.
Bei dem „regionalen Bedürfnis“ werden versorgungs- oder sonstige kom-
munalpolitische Gründe in die Entscheidung einbezogen.
Forschern, Wissenschaftlern oder Absolventen deutscher Hochschulen
kann eine Aufenthaltserlaubnis zur Ausübung einer selbstständigen Tä-
tigkeit abweichend von den o. g. Voraussetzungen erteilt werden.
Als Freiberufler müssen Sie die Finanzierung Ihres Vorhabens nachweisen
und Sie benötigen die eventuell erforderliche Erlaubnis für die Ausübung
des freien Berufes oder zumindest die Zusage der Erteilung.
Wer ist zuständig?
Für Ausländer, die noch im Ausland sind, ist die deutsche Auslandsver-
tretung im Ausland zuständig. Diese leitet über das Auswärtige Amt den
Antrag an die für den beabsichtigten Aufenthaltsort zuständige Auslän-
derbehörde mit der Bitte um Zustimmung zu. Ungeachtet des Prüfungs-
ergebnisses durch die jeweilige Ausländerbehörde trifft die deutsche
Auslandsvertretung die alleinige Entscheidung über die Erteilung des
Einreisevisums zur Erwerbstätigkeit.
Additional information for Self-Employed Persons:
http://amt24.sachsen.de/ZFinder/lebenslagen.do;jsessionid=A17AAB
D97E25F9583F2E82A9B48E46BC.worker_zf2?action=showdetail&m
odul=LL&id=438937!0
http://www.smwa.sachsen.de/de/Mittelstand__Existenzgruen-
der/16478.html
http://www.wfs.sachsen.de/de/Wirtschaftsfoerderung_Sachsen_
GmbH_-_Startseite/138656.html
http://www.existenzgruender.de/selbstaendigkeit/index.php
Which residence permit is granted?
The residence permit for a Self-Employed Person/Freelancer is a tem-
porary right of residence. It is issued for a maximum of three years and
can be renewed.
Self-Employed Persons can be granted a permanent residence permit
after three years if the activity has been conducted successfully and the
means of subsistence is ensured. Freelancers can be granted a permanent
residence permit after five years.
What are the conditions?
Granting a residence permit for a Self-Employed Person/Freelancer re-
quires that the means of subsistence are ensured in Germany and that
the stay does not infringe or endanger the interests of the Federal Repu-
blic of Germany for any other reason.
Self-employed/freelance activity requires that:
there is a economic interest or a need in the region for this activity
and
positive effects on the economy are expected from this activity and
financing of implementation is secured by equity capital or a loan
commitment.
The assessment also takes into account the soundness of the business
idea, the entrepreneurial experience of the foreigner, the amount of ini-
tial investment, the effects on the employment and training situation
and the contribution to innovation and research.
Supply policy or other local political reasons are relevant for the decision
on the „need in the region“.
Researchers, scientists and graduates of German universities or colleges
can be granted a residence permit entitling them to self-employment
under facilitated conditions.
As a Freelancer you must prove the financing of your plan and you will
require the possible necessary permit for the practising of a freelance
occupation or at least a promise that it will be granted.
Who is responsible?
The German diplomatic representative (embassy, consulate) abroad is
responsible for foreigners who are still abroad. The German diplomatic
representative abroad passes the application with a request for approval,
via the Foreign Office, to the municipal or district immigration office
responsible for the intended place of residence. Regardless of the result
of checks by the respective municipal or district immigration office, the
German diplomatic representative makes the sole decision on granting
an entry visa for the occupation.

| 3
Liste der deutschen Auslandsvertretungen:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/03-Websei-
tenAV/Uebersicht_node.html
Die Ausländerbehörde am Wohnort ist für Ausländer zuständig, die sich
bereits in Deutschland aufhalten und einen Aufenthaltstitel besitzen, so-
wie für die Ausländer, die visumsfrei einreisen dürfen.
Ob Sie visumsfrei einreisen dürfen, erfahren Sie in der
Staatenliste zur
Visumspflicht
:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/EinreiseUndAufenthalt/Staatenlis-
teVisumpflicht_node.html
Zuständige Ausländerbehörden:
Wenn Sie in Chemnitz, Dresden oder Leipzig wohnen, ist das die Stadt-
verwaltung, ansonsten das Landratsamt.
Wer ist zu beteiligen?
Zur Prüfung der Voraussetzungen werden die für den Ort der geplanten
Tätigkeit fachkundigen Körperschaften (Industrie- und Handelskammer
bzw. Handwerkskammer), die zuständigen Gewerbebehörden, die öffent-
lichrechtlichen Berufsvertretungen sowie für die Berufszulassung zustän-
digen Behörden beteiligt.
Welche Unterlagen sind erforderlich?
Die Auflistung umfasst die i. d. R. erforderlichen Unterlagen. Sie ist jedoch
nicht abschließend. Im Einzelfall kann die Vorlage weiterer Nachweise
nötig sein.
ausgefülltes Antragsformular,
gültiger Pass [Original und eine Kopie],
aktuelles biometrisches Lichtbild (Muster und Informationen erhalten Sie bei
der Bundesdruckerei unter
www.bundesdruckerei.de)
,
ggf. gültiges Visum zur Einreise zum Zweck der Erwerbstätigkeit,
Darstellung der Geschäftsidee und Nachweis der Finanzierung (Busi-
nessplan)
[Original und eine Kopie],
Stellungnahmen der regionalen Gewerbebehörden, der öffentlich-
rechtlichen Berufsvertretungen, der Industrie- und Handelskammer
oder Handwerkskammer sowie im Bedarfsfall auch der für die Be-
rufszulassung zuständigen Behörden (Diese werden in der Regel durch die
zuständige Ausländerbehörde eingeholt.),
ggf. Bescheinigung der Gewerbeanmeldung oder Eintrag in das Han-
delsregister oder in die Handwerksrolle
[Original und eine Kopie],
bei Verlängerung der Aufenthalterlaubnis oder Beantragung der
Niederlassungserlaubnis bisherige Steuerbescheide und ggf. Gewin-
nermittlung des letzten Geschäftsjahres mit Bestätigung des Steu-
erberaters, sofern noch kein Einkommenssteuerbescheid vorliegt,
betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA) oder ggf. aktuelle Be-
stätigung des Steuerberaters über die Gewinnentwicklung im laufen-
den Geschäftsjahr und schriftliche Darstellung zur Entwicklung der
Geschäftstätigkeit mit Ausblick auf die nächsten drei Geschäftsjahre
sowie ggf. aktueller Auszug aus dem Gewerberegister, dem Handels-
register oder aktuelle Handwerkskarte [Original und eine Kopie],
bei Forschern oder Wissenschaftlern bisheriger Arbeitsvertrag [Original
und Kopie],
bei Absolventen einer deutschen Hochschule Nachweis des Hoch-
schulabschlusses
[Original und Kopie],
Krankenversicherungsnachweis [Original und eine Kopie],
Nachweise der angemessenen Altersversorgung bei Personen ab 45
Jahren [Original und eine Kopie],
Mietvertrag [Original und eine Kopie],
List of German Diplomatic Representatives:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/03-Websei-
tenAV/Uebersicht_node.html
The municipal or district immigration office at the place of residence is
responsible for foreigners who are already residing in Germany and pos-
sess a residence permit as well as for foreigners who are allowed to enter
the country without a visa.
Whether you may or may not enter Germany without a visa, you can
check the
list of visa requirements
:
http://www.auswaertiges-amt.de/EN/EinreiseUndAufenthalt/Staatenli-
steVisumpflicht_node.html
Responsible Municipal or District Immigration Offices:
If you live in Chemnitz, Dresden or Leipzig, this is the city council, other-
wise the district office.
Who needs to be involved?
The professional organisations responsible for the location of the plan-
ned activity (Chamber of Industry and Commerce and/or Chamber of
Crafts), the responsible trade authorities, the public law trade associa-
tions and the authorities responsible for professional licensing are invol-
ved in the decision.
Which documents are required?
The list includes the documents that are usually required. It is not a final
list. In some individual cases, it may be necessary to submit further do-
cuments.
completed application form,
valid passport [original and a copy],
current biometric passport photograph (You can find samples and informa-
tion at the Federal Printing Office at
www.bundesdruckerei.de)
,
if nec., valid entry visa for occupation,
business plan [original and a copy],
statements by the regional commercial authorities, the public law
trade associations, the Chamber of Industry and Commerce or Cham-
ber of Crafts and if nec., also by the authorities responsible for occu-
pational licensing
(This will be requested by the responsible municipal or
district immigration office in charge.),
if nec., proof of business registration or listing in the commercial re-
gister or in the register of qualified craftsmen
[original and a copy],
in the case of renewal a residence permit or application for a perma-
nent residence permit, previous tax statements and if nec., current
confirmation of the accountant of the determination of income for
the last business year if the tax statement is not yet available, busi-
ness assessments or if nec., current confirmation of the accountant
of profit development in the current business year and a written re-
port of the business progression including the prospect for the next
three business years and current extract from the trade register or
commercial register or current craftsman´s card
[original and a copy],
researchers or scientists: previous employment contract [original and
a copy],
graduates of a German university or college: proof of university or
college degree
[original and a copy],
proof of health insurance [original and a copy],
proof of the appropriate retirement provision if applicant is older than
45 years
[original and a copy],
tenancy agreement [original and a copy],

| 4
aktuelle Meldebescheinigung (Sobald Sie eine Wohnung in Sachsen beziehen,
müssen Sie sich innerhalb von 14 Tagen nach Wohnungsbezug bei der örtlichen
Gemeinde anmelden.).
Zur Verfahrensbeschleunigung sollten bereits mit der Antragstellung Un-
terlagen zur ausführlichen Darstellung der Geschäftsidee, Referenzen oder
Darlegung der unternehmerischen Erfahrungen, Unterlagen zur geplan-
ten Höhe des Kapitaleinsatzes, zur Anzahl der Arbeits- und ggf. Ausbil-
dungsplätze, zum zeitlichen Rahmen und zum Beitrag für Innovation und
Forschung vorgelegt werden.
Gebühren:
Für die Erteilung oder Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis zur Aus-
übung einer selbstständigen oder freiberuflichen Tätigkeit oder die Ertei-
lung einer Niederlassungserlaubnis werden Gebühren erhoben. Die ge-
nauen Gebührenhöhen können Sie bei der zuständigen Ausländerbehörde
erfragen.
Rechtliche Grundlagen:
Die Erteilung oder Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis zum Zweck
der Ausübung einer selbstständigen/freiberuflichen Tätigkeit richtet sich
nach §§ 21 i. V. m. 2, 5, 7, 8 und 12 des Aufenthaltsgesetzes.
Die Erteilung einer Niederlassungserlaubnis richtet sich nach §§ 21 Absatz
4 Satz 2 i. V. m. 2, 5 und 12 des Aufenthaltsgesetzes.
Die Gebühren werden nach §§ 44 und 45 Aufenthaltsverordnung erhoben.
Ansprechpartner:
Zuständig ist die Ausländerbehörde Ihres Wohnortes. Welche dies ist,
finden Sie unter:
http://amt24.sachsen.de/ZFinder/behoerden.do
Dieses Informationsblatt ist auf den „Normalfall“ zugeschnitten.
Bitte haben Sie Verständnis, dass im Einzelfall Abweichungen
möglich sind.
current German registration certificate (As soon as you move into an apart-
ment in Saxony, you must register with the municipal administration within 14
days after moving into the apartment.).
In order to speed up the procedure, documents for the detailed presen-
tation of the business concept, references or descriptions of entrepre-
neurial experience, documents on the planned extent of the initial in-
vestment, on the number of employment and, if nec., training places, the
time frame and for the contribution to innovation and research should
already be submitted with the application.
Fees:
Fees are charged for granting or renewal a residence permit for a Self-
Employed Person/Freelancer or the granting of a permanent residence
permit. You can find out the exact amount of the fees from the respon-
sible municipal or district immigration office.
Legal Basis:
Granting or renewal a residence permit for a Self-Employed Person/Free-
lancer is subject to §§ 21 combined with 2, 5, 7, 8 and 12 of the Resi-
dence Act.
Granting a permanent residence permit is subject to §§ 21 para. 4 clause
2 combined with 2, 5 and 12 of the Residence Act.
Fees are charged in accordance with §§ 44 and 45 of the Ordinance
Governing Residence.
Contact:
Responsible is the municipal or district immigration office of your place
of residence. You can find out which this is at:
http://amt24.sachsen.de/ZFinder/behoerden.do
This information sheet describes a „normal case“.
Please be aware that differences are possible in
individual cases.
Erstellt im Sächsischen Staatsministerium des Innern.