image
image
EAD 3: Sachstand und
Anpassungsbedarf für EAD (DDB)
Dr. Nils Brübach
Referatsleiter 23
Sächsisches Staatsarchiv

image
image
EAD 3
Entwicklung & Pflege: Technical Subcommittee for
Encoded Archival Description of the Society of American
Archivists,
Verabschiedet und veröffentlicht im August 2015 nach
fünfjähriger Arbeit,
Deutsche Mitglieder des TS (bis Herbst 2015): Angelika
Menne-Haritz und Kerstin Arnold (beide Bundesarchiv),
zukünftig: Silke Jagodzinski (Bundesarchiv),
Soll EAD 2002 als Standard ablösen.

Von EAD 2002 zu EAD 3
Transformation verläuft ähnlich wie beim
Übergang von EAD 1 zu EAD 2002:
Es gibt nicht weiter unterstützte Elemente, die
jedoch trotzdem bis zur nächsten Revision des
Standards verfügbar und nutzbar sind. (Bsp.:
<physdesc>, <unitdate> in der alten Syntax).
Elemente, die komplett beseitigt wurden, bleiben
nutzbar, gelten aber nicht mehr als Teil des
Standards (Bsp.: <frontmatter>, <descgrp>).

EAD 3: Grundprinzipien bei der
Überarbeitung
Verbesserte Semantik,
Verbesserte Verknüpfung, Datenaustausch
und Datenübernahme mit bzw. aus anderen
Standards,
Verbesserung der Funktionalität von EAD zur
Repräsentation von Erschließungsdaten in
Portalen, insbesondere international und
multilingual,
Nutzerinteressen.

EAD 3: Was hat sich verändert?
Grundsätzlich: Mehr Strukturierung, weniger
Text.
Ersatz von <eadheader> durch <control>,
<filedesc> bleibt jedoch als Subelement
erhalten.
Subelemente von <did> wurden stark
überarbeitet und besser strukturiert, um den
Datenaustausch zu verbessern.

EAD 3: Was hat sich verändert?
<unitdatestrutured> und <physdescstructured> zusätzlich und
als Ersatz von <unitdate> und <physdesc>
Ersatz von <dagrp> durch <daoset>
Bessere Systematisierung der Subelemente von
<controlaccess>
Eine Vielzahl von Verbesserungen in der Semantik, z.B.
können zukünftig Tags nicht mehr eigenständiges Element und
Attribut eines anderen Elements sein, z.B. bei <note>
xLink bleibt erhalten, aber ohne den in EAD 2002 zugefügten
xlink-namespace
<odd> bleibt.

image
EAD 3: Wie sieht es aus ?
Ergebnis einer ersten Validierung des EAD(DDB)-Findbuch-
Beispiels gegen die EAD3.xsd.

image
Primärstruktur von EAD 3:

image
Das neue <control-Element>:

image
Das Subelement <attributes>, das zuvor in <eadheader>
zugeordnete Attribute umfasst:

image
<archdesc> - nur geringfügige Veränderungen.

image
Im <dsc>-Element kann <c> künftig mit oder ohne
Nummerierung verwendet werden.

image
Das <did>-Subelement – das meiste ist altbekannt –
neu ist <daoset> statt <daogrp>.

image
<daoset> als Wrapper-Element ermöglicht eine einfache
Reihung von zu einer Verzeichnungseinheit gehörenden
Digitalisaten – diese Variante benötigt KEINE METS-Container!

EAD 3 und EAD (DDB)
1. EAD(DDB) ist ein Profil, d.h. eine
anwendungsbezogene Nutzung des Standards.
2. Es besteht Anpassungsbedarf, insbesondere im
Bereich des Ersatzes von <eadheader> durch
<control> - was, wann & wie genau wird durch die
EAD(DDB)-AG derzeit geprüft.
3. Ziel der EAD(DDB)-AG ist es, das EAD(DDB)-Profil
stabil zu halten.
4. Transparenz, Kommunikation, vorausschauende
Ergebnisvermittlung – dies auch im Interesse der
Datenlieferanten.

EAD 3 und EAD(DDB)
Zur Erinnerung (s.o.): Es gibt nicht weiter
unterstützte Elemente, die jedoch trotzdem
bis zur nächsten Revision des Standards
verfügbar und nutzbar sind. Elemente, die
komplett beseitigt wurden, bleiben nutzbar,
gelten aber nicht mehr als Teil des Standards.
EAD (DDB) bleibt daher bis auf weiteres das
Profil für das Archivportal-D.

EAD 3 und EAD(DDB) – was ist zu
bedenken?
Alle EAD-Nutzer haben das Problem der
Transformation zu lösen.
EAD 3 nützt uns – es ist klarer strukturiert,
„datenbankaffiner“.
EAD(DDB) ist Datenlieferungsformat – was ändert
sich „in“ der DDB bei Veränderungen.
Das Archivportal-D ist Aggregator zu den
europäischen Portalen – Umstellungen können auch
von dort getrieben (aber auch ggf. zunächst darauf
beschränkt) werden.

image
image
EAD 3 und EAD(DDB) – Ressourcen
und Informationen
Zu EAD 3 gibt es die Tag-Library
hier
,
Die Projektseite der SAA zu EAD 3, mit den Jahresberichten und den
Status-Reports gibt es
hier
,
Es existiert (z.Zt. noch als Beta) ein EAD2002-zu-EAD3-
Migrationsstylesheet
hier
;
Die Website zum EAD(DDB)-Profil finden Sie an
bekannter
Stelle
- dort
stehen alle Information, sowie Hilfsmittel, Muster und Werkzeuge zur
Verfügung – und auch die Ergebnisse der Änderungen bez. EAD 3.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit – Fragen ? Hinweise ? Gerne !