image
Begleitvorträge zur Ausstellung
6. Dezember 2011, 17.00 Uhr
Die Wasserspiele im Nymphenbad des Zwingers.
Werkbericht der Restaurierung 2008
Zwingerbaumeister Karl Schöppner
19. Januar 2012, 17.00 Uhr
Gartenskulpturen des sächsischen Barocks – Mobilität,
Ikonographie, Farbfassung und andere Aspekte der
denkmalpflegerischen Praxis
Dr. Hartmut Ritschel
15. Februar 2012, 17.00 Uhr
Zur Konservierung und farblichen Aufhellung
des Figurenschmucks am Dresdner Zwinger
Dr. Arndt Kiesewetter
Finissage 1. März 2012
17.00 Uhr
Führung durch die Ausstellung
Anita Niederlag
17.30 Uhr
Historische Filme zur Restaurierung des Zwingers zwischen
1924 und 1942 und zum Wiederaufbau nach 1945.
Aus dem Archiv von HIRSCH FILM,
vorgeführt von Kameramann Ernst Hirsch
LANDESAMT FÜR
DENKMALPFLEGE
Der Dresdner Zwinger
Einblicke in Restaurierung und Wiederaufbau
Matthäus Daniel Pöppelmann zum 350. Geburtstag
Ausstellung des Landesamtes für Denkmalpflege
4. November 2011– 9. März 2012
Ständehaus Dresden, Schloßplatz 1, Erdgeschoss
geöffnet Mo - Fr 10 -18 Uhr
Abbildung Vorderseite: Matthäus Daniel Pöppelmann
Das Zwinger-Kupferstichwerk, 1729. Titelblatt (Ausschnitt)

image
Einladung
Programm
Sehr herzlich lade ich zur Ausstellungseröffnung
am 3. November 2011, 17.30 Uhr
in das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen ein:
Der Dresdner Zwinger
Einblicke in Restaurierung und Wiederaufbau
Matthäus Daniel Pöppelmann zum 350. Geburtstag
Am 3. Mai 2012 jährt sich der Geburtstag des Oberlandbaumeis-
ters Matthäus Daniel Pöppelmann zum 350. Male. Dieses Jubiläum
nimmt das Landesamt zum Anlass, repräsentative Architektur-
zeichnungen aus unserer wissenschaftlichen Plansammlung zu
einem der bekanntesten Werke dieses herausragenden Baumeisters
– den ab 1709 errichteten Dresdner Zwinger – vorzustellen. Der Name
Pöppelmann ist mit weiteren großartigen Schöpfungen barocker
Baukunst verbunden. An die Schlossanlagen Pillnitz, Moritzburg,
das Taschenbergpalais in Dresden und auch die großartigen,
leider nie ausgeführten Planungen für ein neues Residenzschloss,
sei hier besonders erinnert.
Die Ausstellung gibt zugleich mit umfangreichem fotografischem
Bildmaterial interessante Einblicke in die denkmalpflegerisch
intensiv begleiteten Bemühungen zur Erhaltung dieses einzigar-
tigen Bauwerks. Durch »Zeitfraß« oder Kriegseinwirkung bedingte
Zerstörungen sind ebenso belegt wie die umfassenden, bis heute
mit Herzblut andauernden Restaurierungsarbeiten und Erneue-
rungen – für dieses wunderbare Wahrzeichen der Stadt Dresden.
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
Begrüßung
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack
Sächsische Landeskonservatorin
Grußwort
Markus Ulbig
Sächsischer Staatsminister des Innern
Einführung in die Ausstellung
Dr. Michael Kirsten
Leiter der Abteilung Gebietsdenkmalpflege
im Landesamt für Denkmalpflege
Musikalische Umrahmung
Ausgewählte Musikstücke aus der Zeit
Matthäus Daniel Pöppelmanns