Filterbedingungen:
- Gebietsnummer in 4754-301
- Aktualisierung 2015
Gebiet
TK 25 (Messtischblätter):
NUTS-Einheit 2. Ebene:
Naturräume:
Bewertung, Schutz:
Gebietsnummer:
4754-301
Gebietstyp:
B
Landesinterne Nr.:
028E
Biogeographische Region:
K
Bundesland:
Sachsen
Name:
Hohe Dubrau
geographische Länge
(Dezimalgrad):
14,7019
geographische Breite (Dezimalgrad):
51,2597
Fläche:
367,00 ha
Vorgeschlagen als GGB:
Februar 1999
Als GGB bestätigt:
Dezember 2004
Ausweisung als BEG:
April 2011
Meldung als BSG:
Datum der nationalen Unterschutzstellung als Vogelschutzgebiet:
Einzelstaatliche Rechtgrundlage
für die Ausweisung als BSG:
Einzelstaatliche Rechtgrundlage
für die Ausweisung als BEG:
VO der LD Dresden zum Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung 'Hohe Dubrau' vom 14.01.2011
(SächsABl.SDr. Jg. 2011 Bl.-Nr. 2 S. 558), inhaltlich fortgeltend nach VO der LD Sachsen vom 26.11.2012
Weitere Erläuterungen zur
Ausweisung des Gebiets:
Bearbeiter:
Bruns
Erfassungsdatum:
März 2002
Aktualisierung:
Mai 2012
meldende Institution:
Abt. Naturschutz, Landschaftspflege (Freiberg)
MTB
4754
Niesky
Inspire ID:
Karte als pdf vorhanden?
nein
DED2
Dresden
890
Oberlausitzer Teichgebiet
naturräumliche Haupteinheit:
D13
Oberlausitzer Heideland
Kurzcharakteristik:
Quarzitischer Höhenzug mit Hainsimsen-Buchenwäldern und Hainbuchen-Eichenwäldern, ausgeprägte Erlen-
Eschenwälder mit naturnahem Bach, einzelne Felsen und Blockhalden, Kleingewässer, kleinflächig Übergangs- und
Schwingrasenmoor
vollständige Gebietsdaten, Aktualisierung 2015, auf Bundeslandebene (Sachsen)
Seite 1 von 5
file:///C:/temp/VGD/FFH/028E_VGD.htm
06.01.2016

Biotopkomplexe (Habitatklassen):
Schutzstatus und Beziehung zu anderen Schutzgebieten und CORINE:
Legende
Bemerkungen zur Ausweisung des Gebiets:
Gefährdung (nicht für SDB relevant):
Einflüsse und Nutzungen:
Teilgebiete/Land:
Begründung:
Naturnah ausgeprägte Hainsimsen-Buchenwälder und Winkelseggen-Erlen-Eschenwälder, Vorkommen von
Nährstoffarmut benötigenden Pflanzenarten (Sonnentau), wertvoller Lebensraum für seltene Brutvögel (Zwergschnäpper,
Seeadler)
Kulturhistorische
Bedeutung:
geowissensch.
Bedeutung:
Bemerkung:
D
Binnengewässer
0 %
E
Fels- und Rohbodenkomplexe
0 %
F1
Ackerkomplex
2 %
H
Grünlandkomplexe mittlerer Standorte
2 %
L
Laubwaldkomplexe (bis 30 % Nadelbaumanteil)
34 %
N04
Forstl. Nadelholz-kulturen (standortsfremde oder exotische Gehölze) 'Kunstforsten'
29 %
O
anthropogen stark überformte Biotopkomplexe
2 %
R
Mischwaldkomplex (30-70% Nadelholzanteil, ohne natürl. Bergmischwälder)
26 %
V
Gebüsch-/Vorwaldkomplexe
5 %
Gebietsnummer
Nummer
FLandesint.-Nr.
Typ
Status
Art
Name
Fläche-Ha
Fläche-%
Status
Art
b: bestehend
*: teilweise Überschneidung
e: einstweilig sichergestellt
+: eingeschlossen (Das gemeldete Natura 2000-Gebiet umschließt das Schutzgebiet)
g: geplant
-: umfassend (das Schutzgebiet ist größer als das gemeldete Natura 2000-Gebiet)
s: Schattenlisten, z.B. Verbandslisten
/: angrenzend
=: deckungsgleich
Touristische Nutzung
Code
Auswirkung
Rang
Verschmutzung
Ort
A01
negativ
hoch (starker Einfluß)
innerhalb
A10
negativ
hoch (starker Einfluß)
ausserhalb
vollständige Gebietsdaten, Aktualisierung 2015, auf Bundeslandebene (Sachsen)
Seite 2 von 5
file:///C:/temp/VGD/FFH/028E_VGD.htm
06.01.2016

Management:
Institute
Status:
J: Bewirtschaftungsplan liegt vor
Pflegepläne
Erhaltungsmassnahmen:
Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie
Artenlisten nach Anh. II FFH-RL und Anh. I VSch-RL sowie die wichtigsten Zugvogelarten
B
negativ
mittel (durchschnittlicher Einfluß)
innerhalb
B02.04
negativ
mittel (durchschnittlicher Einfluß)
innerhalb
D01.01
negativ
mittel (durchschnittlicher Einfluß)
innerhalb
G01.02
negativ
gering (geringer Einfluß)
innerhalb
G01.02
negativ
mittel (durchschnittlicher Einfluß)
innerhalb
G05
negativ
mittel (durchschnittlicher Einfluß)
innerhalb
K01.01
negativ
mittel (durchschnittlicher Einfluß)
innerhalb
K02
negativ
mittel (durchschnittlicher Einfluß)
innerhalb
UNB Görlitz,
UNB Görlitz
Maßnahme / Plan
Link
Managementplan für das SAC 028E 'Hohe Dubrau' (bearbeitet durch
Landschaftsarchitekturbüro Schütze und Partner), 2005
http://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/natur/18744.htm
Code
Name
Fläche
(ha)
PF
NP
Daten-
Qual.
Rep.
rel.-
Grö.
N
rel.-
Grö.
L
rel.-
Grö.
D
Erh.-
Zust.
Ges.-
W. N
Ges.-
W. L
Ges.-
W. D
Jahr
3150
Natürliche eutrophe Seen mit
einer Vegetation des
Magnopotamions oder
Hydrocharitions
0,30
G
C
1
1
B
C
C
2004
7140
Übergangs- und
Schwingrasenmoore
0,03
G
C
1
1
B
C
C
2004
8220
Silikatfelsen mit
Felsspaltenvegetation
0,66
G
C
1
1
B
C
C
2004
8230
Silikatfelsen mit
Pioniervegetation des Sedo-
Scleranthion oder des Sedo
albi-Veronicion dillenii
0,01
G
C
1
1
B
C
C
2004
9110
Hainsimsen-Buchenwald
(Luzulo-Fagetum)
124,21
G
B
1
1
B
A
B
2004
91E0
Auenwälder mit Alnus
glutinosa und Fraxinus
excelsior (Alno-Padion,
Alnion incanae, Salicion albae)
0,83
G
C
1
1
B
B
C
2004
Taxon
Name
S
NP
Status
Dat.-
Pop.-
rel.-
Grö.
rel.-
Grö.
rel.-
Grö.
Biog.-
Erh.-
Ges.-
Ges.-
Ges.-
Anh.
Jahr
vollständige Gebietsdaten, Aktualisierung 2015, auf Bundeslandebene (Sachsen)
Seite 3 von 5
file:///C:/temp/VGD/FFH/028E_VGD.htm
06.01.2016

weitere Arten
Legende
Literatur:
Dokumentation/Biotopkartierung:
Dokumentationslink:
Eigentumsverhältnisse:
Qual.
Größe
N
L
D
Bed.
Zust.
W. N
W. L
W. D
AMP
Triturus
cristatus
r
M
11 - 50
1
1
h
B
B
C
II
2004
Taxon
Code
Name
S
NP
Anh. IV
Anh. V
Status
Pop.-Größe
Grund
Jahr
Grund
Status
e: Endemiten
a: nur adulte Stadien
g: gefährdet (nach Nationalen Roten Listen)
b: Wochenstuben / Übersommerung (Fledermäuse)
i: Indikatorarten für besondere Standortsverhältnisse (z.B.
Totholzreichtum u.a.)
e: gelegentlich einwandernd, unbeständig
k: Internationale Konventionen (z.B. Berner & Bonner Konvention ...) g: Nahrungsgast
l: lebensraumtypische Arten
j: nur juvenile Stadien (z.B. Larven, Puppen, Eier)
n: aggressive Neophyten (nicht für FFH-Meldung)
m: Zahl der wandernden/rastenden Tiere (Zugvögel...) staging
o: sonstige Gründe
n: Brutnachweis (Anzahl der Brutpaare)
s: selten (ohne Gefährdung)
r: resident
t: gebiets- oder naturraumtypische Arten von besonderer Bedeutung
s: Spuren-, Fährten- u. sonst. indirekte Nachweise
z: Zielarten für das Management und die Unterschutzstellung
t: Totfunde, (z.B. Gehäuse von Schnecken, Jagdl. Angaben,
Herbarbelege...)
Populationsgröße
u: unbekannt
c: häufig, große Population (common)
w: Überwinterungsgast
p: vorhanden (ohne Einschätzung, present)
r: selten, mittlere bis kleine Population (rare)
v: sehr selten, sehr kleine Population, Einzelindividuen (very rare)
Nr.
Autor
Jahr
Titel
Zeitschrift
Nr.
Seiten
Verlag
SN63371158689225
Freistaat Sachsen
2005
Managementplan für das SCI 028E 'Hohe
Dubrau' (bearbeitet durch
Landschaftsarchitekturbüro Schütze und Partner)
SN63472872599206
Landesamt für Umwelt,
Landwirtschaft und
Geologie (Hrsg.)
2011
Zentrale Artdatenbank (Multibase CS)
vollständige Gebietsdaten, Aktualisierung 2015, auf Bundeslandebene (Sachsen)
Seite 4 von 5
file:///C:/temp/VGD/FFH/028E_VGD.htm
06.01.2016

Bund
0 %
Land
0 %
Kommunen
0 %
Sonstige
0 %
gemeinsames Eigentum/Miteigentum
0 %
Privat
0 %
Unbekannt
0 %
vollständige Gebietsdaten, Aktualisierung 2015, auf Bundeslandebene (Sachsen)
Seite 5 von 5
file:///C:/temp/VGD/FFH/028E_VGD.htm
06.01.2016